Seminar "Allgemeine deutsche Kriegsvorbereitungen 1933-
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Sonstiges Nichttechnische
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Christian
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 17.10.2004
Beiträge: 124

BeitragBeitrags-Nr.: 136003 | Verfasst am: 02.01.2008 - 20:14    Titel: Seminar "Allgemeine deutsche Kriegsvorbereitungen 1933- Antworten mit Zitat

Hallo Leute!

Tja, irgendwie steh ich gerade echt auf dem Schlauch.
Ich nehme an einem Seminar zum Thema "Deutsche Kriegswirtschaft im Vergleich WK1-WK2"
Mein zu bearbeitendes Rahmenthema lautet "Die allgemeinen deutschen Kriegsvorbereitungen 1933-39".
Nun habe ich hier eine Zahl an Literatur zum Thema NS-Wirtschaft für den betroffenen Zeitraum, aber komme einfach nicht auf ein entsprechendes Thema.
Es gibt alles mögliche zur Rüstungsfinanzierung, Arbeitsbeschaffung, Volksernährung, Wirtschaftswachstum, usw. aber nicht was mich jetzt wirklich reizen würde.
Zu dumm, dass ich so freien Spielraum bei der Themenwahl habe. Ich würde es gern militärhistorisch angehen, wogegen mein Prof. auch nicht abgeneigt ist.
Aber ich komme einfach nicht auf ein passendes Thema. Haarsträubend
Deswegen nun eine Frage, die mir zu stellen ja recht unangenehm ist:

Hat jemand einen interessanten Themenvorschlag, hinsichtlich des Rahmenthemas "Kriegsvorbereitungen '33-'39"?

Hat sich vielleicht schon jemand mit der Thematik Vierjahresplan und Aufrüstung näher befaßt? Keine Ahnung

Besten Gruß und Dank,
Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christian
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 17.10.2004
Beiträge: 124

BeitragBeitrags-Nr.: 136007 | Verfasst am: 02.01.2008 - 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

Oha, sehe gerade sas ich im falschen Forum gelandet bin.
Wenn es bitte ein Mod in das Forum "Sonstiges Nichttechniches bis '45" verschieben könnte?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
grassi
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 13.12.2004
Beiträge: 478

BeitragBeitrags-Nr.: 136011 | Verfasst am: 02.01.2008 - 21:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

hier gibt es was zum Schmökern:
http://forum.panzer-archiv.de/viewtopic.php?t=1405&sid=4b78cccff72ff06e147d00663585e3ac

Außerdem wären
Deist, Wilhelm/Messerschmidt, Manfred/Volkmann, Ernst/Wette, Wolfram, Ursachen und Voraussetzungen der deutschen Kriegspolitik, Stuttgart 1979 (Das Deutsche Reich und der Zweite Weltkrieg)
als Einstieg interessant.

Ich persönlich hab mal was über die Mefo-Wechsel gemacht.
Auch recht interessant, aber nicht militärisch.
1. Wie wäre es, wenn Du Dich tatsächlich auf den Vier-Jahres-Plan stürtzt?
2. Oder gleich auf die Reichswerke Hermann Göring?
3. Oder auf das Heeres-Waffen-Amt?
4. Vielleicht auch exemplarisch auf den verwegenen Z-Plan der Marine?
5. Oder die Programme (Dezember-Programm 1933, August-Programm 1936)?

Viel Erfolg!

grassi

P.S.: Das wird ganz sicher gleich verschoben... Zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christian
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 17.10.2004
Beiträge: 124

BeitragBeitrags-Nr.: 136153 | Verfasst am: 05.01.2008 - 13:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo grassi!

Vielen Dank für Deine Antwort!
Ich denke es wird wirklich das Thema "Vierjahresplan" werden.
Erscheint mir am interessantesten, als dritte Instanz zwischen militärischen und zivilen Kriegswirtschaftsinteressen.
Allerdings, wie ich kürzlich schon Jan-Hendrik schrieb, ist es erstaunlich, wie schnell man auf dem Schlauch steht, wenn einem bestimmte VWl-Grundkenntnisse fehlen und man sich mit Kriegs oder Rüstungswirtschaft beschäftigt Zunge rausstrecken Grins

Beste Grüße,
Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23785
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 136154 | Verfasst am: 05.01.2008 - 13:38    Titel: Antworten mit Zitat

Dann würde ich mir zum Einarbeiten schnellstens mal Adam Toozes Ökonomie der Zerstörung organisieren Grins

Cu

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ossiraver
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 21.02.2006
Beiträge: 108

BeitragBeitrags-Nr.: 136607 | Verfasst am: 12.01.2008 - 14:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo !

Würde mich den Antworten meiner Vorgänger anschließen.
Ich persönlich fände auch dieses Thema/"Kapitel" interessant:
Carl Dirks, Karl-Heinz Janßen
"Der Krieg der Generäle"

Im Frühjahr 1994 reiste Carl Dirks zum Bundesarchiv nach Koblenz. Was er dort entdeckte - und nach abenteuerlicher detektivischer Suche in Washington fand -, war nichts weniger als der Beweis, dass es die "saubere Wehrmacht" nie gegeben hat.
Sein Fund, ein geheimes Reichswehrdokument, definiert das Verhältnis von Wehrmacht und Naziregime vollkommen neu. Der Marsch in den Zweiten Weltkrieg begann nicht mit der Machtergreifung Hitlers, sondern zehn Jahre zuvor. Bereits in den Jahren 1923-1925 entwickelte die Reichswehr konspirativ einen Nachrüstungsplan, der ein Heer von 2,8 Millionen Mann, kommandiert von 252 Generälen, vorsah. Das Verblüffende: 1939 zieht die Wehrmacht mit eben dieser Mannschaftsstärke und 252 Generälen in den Krieg.
Detailliert analysieren die Autoren die geheimen Rüstungsprogramme...

Ich habe aber selber das Buch nie gelesen. Das oben geschriebene ist nur ein Kommentar.

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23785
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 136612 | Verfasst am: 12.01.2008 - 16:29    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, so sentionell kann das ja wohl kaum gewesen sein....ist an mir vorbei gegangen...und das schon zu Seeckts Zeiten Planungen liefen wie man die Reichswehr im Eventualfall wieder zu einer schlagkräftigen Armee aufbauen kann ist schon so alt, dasses einen grauen Bart hat.

Ergo: hört sich arg nach Sensationsmachen an, so wie der Kram vom Aly und seinem Volksstaat Zwinkern

Meine Meinung

Jan-Hendrik

Nachtrag: 1939 "nur" 252 Generale halte ich für sehr unwahrscheinlich Grins Idee
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
grassi
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 13.12.2004
Beiträge: 478

BeitragBeitrags-Nr.: 138260 | Verfasst am: 04.02.2008 - 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

@ Christian


Du stehst natürlich jetzt hier in der Schuld.
Nach den Semesterferien erwarten wir eine kurzes Abstract Deiner wissenschaftlichen Taten.
Samt der neuesten Forschungsliteratur.
Zwinkern

grassi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Panzerlexikon
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 15.11.2003
Beiträge: 982

BeitragBeitrags-Nr.: 141014 | Verfasst am: 29.02.2008 - 00:48    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Hat jemand einen interessanten Themenvorschlag, hinsichtlich des Rahmenthemas "Kriegsvorbereitungen '33-'39"?

Wenn dich besonders der militärhistorische Aspekt interessiert, dann kann ich dir den Aufbau der kriegswichtigen deutschen Panzerwaffe empfehlen, d.h. Gliederung, Führung, Ausbildung, Ausrüstung, entsprechender Aufbau einer Panzer bauenden Rüstungsindustrie, die Geschäfte diesbezüglich von Krupp, Porsche und Co. etc. Da gibt es sehr viel Literatur dazu. Besonders empehlenswert ist das Buch von General Heinz Guderian. Das müsstest du eigentlich in der Uni Bibliothek finden.

MfG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Sonstiges Nichttechnische Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.