Österreich-Ungarn im ersten Weltkrieg
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Reiter
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 31.05.2007
Beiträge: 2306

BeitragBeitrags-Nr.: 141861 | Verfasst am: 08.03.2008 - 09:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Jan-Hendrik,

ich meinte damit, daß man dort diesen Begriff gar nicht mehr in den Mund nimmt, außer man möchte jene Gebiete mit der deutschen Vergangenheit in Verbindung setzen...

Um die unterschiedlichen Meinungen einzuholen, find ich natürlich in Ordnung; aber ich glaube weniger das etwas, wie Du sagtest, "konstruktives" dabei rauskommt, weil hier einfach jeder seine "eigenen" Interessen und Ansichten vertritt.

Ich hingegen wollte nur die tschechische Seite und ihre Gründe aufzeigen, und damit warum behauptet wird, sie hätten im ersten Weltkrieg im österreich-ungarischen Heer schlecht und unzuverlässig gekämpft.

Horrido!

Nicole
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 146868 | Verfasst am: 05.05.2008 - 12:04    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich hingegen wollte nur die tschechische Seite und ihre Gründe aufzeigen, und damit warum behauptet wird, sie hätten im ersten Weltkrieg im österreich-ungarischen Heer schlecht und unzuverlässig gekämpft. Weiter nichts...


Und das ist auch gut so Zwinkern

Sowie es ausschaut, waren die über den San zurückströmenden Tschechen wohl bei der 10.Infanterie Truppendivision, und die sorgenvollen Eindrücke von Mackensen und Seeckt bezüglich Truppen der k.u.k.Monarchie fußte wohl auch nicht unerheblich auf deren Führung, während die Militärspitze gerne forderte und forderte, ständig Falkenhayn um neue Truppen aus der Westfront ersuchte mußte der Stab der 11.Armee, den unsere beiden Protagonisten führten, veruschen, als Heeresgruppe all diese Völkerschaften unter einen Hut zu bekommen, zumal es in der Donaumonarchie gang und gäbe war, die Truppen weit ab ihrer Heimat auf Garnison zu verfrachten. Das führte nun oft zu nicht grade sonderlich motivierten Soldaten, grade in Verbindung mit dem hochherrschaftlichen, aber doch eher mediokren Offzierskorps. Übrigens lobt von Seeckt im selben Atemzug wiederum die ungarische Division im VI.österr. Korps (leider weiß ich noch nicht, welche das wäre). Alle Angaben beziehen sich auf den Mai 1915 während der großen Offensive der Truppen, die unter von Mackensen zusammengefaßt waren.

Quelle:

General der Artillerie Dr.h.c.Friedrich v.Rabenau, (Hrsgb.) Seeckt -Aus meinem Leben 1866-1917 Seiten 114- 148

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 146993 | Verfasst am: 06.05.2008 - 18:10    Titel: Antworten mit Zitat

Noch ein Ausschnitt aus einem Brief von v. Seeckt an den Landesdirektor v. Winterfeldt vom 19.07.1915:

Zitat:
[...]Wir müssen andererseits mit der zunehmenden Schwäche unserer Bundesgenossen rechnen. Ich gehöre nicht zu denen, die einen guten Teil des Zusammenarbeitens in dem fortwährenden Schlappmachen der Österreicher sehen. Sie sind zum Teil sehr gut, aber eben zum Teil, wie ja alles in diesem Land in Teile zerfällt und nur in Teilen zu beurteilen ist.[...]


Quelle:

a.a.O. Seite 174/175

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.