Iran
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Auseinandersetzungen der Neuzeit
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Histofreak
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2003
Beiträge: 92
Wohnort: Mannheim

BeitragBeitrags-Nr.: 123605 | Verfasst am: 05.06.2007 - 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

Spähtrupp hat Folgendes geschrieben:
In diesem Zusammenhang vielleicht ganz interessant:
Seit Montag hat das amerikanische Militär zwei US-Flugzeugträger im Golf von Oman stationiert! Haarsträubend
Das bedeutet, dass im Falle eines Falles Kampfflugzeuge sowohl von der "USS Dwight D. Eisenhower" als auch von der "USS John C. Stennis" zu gezielten Luftschlägen in den Iran starten können.
Präsident Bush bekräftigte in einem Gespräch mit Israels Ministerpräsident Olmert, dass die USA ihre ganze militärische Stärke einsetzen würden, um ihrem Verbündeten Israel zu helfen.
Gut möglich, dass Bush auf diese Weise den angekündigten Alleingang Israels in Bezug auf den iranischen Atom-Reaktor vereiteln will.
Obwohl die Kampfjets von den Flugzeugträgern gegenwärtig primär Ziele in Afghanistan bombardieren, wäre ein "Sonder-Auftrag" nun jederzeit durchführbar.


Nur sollte es Bush wirklich wagen den Iran anzugreifen dann kann er schon einmal ein paar zehntausend Leichensäcke ordern. Denn auch wenn die Amerikaner technisch Überlegen sind, so hat der Iran einfach mehr Masse die Er dann wahrscheinlich auch Gnadenlos einsetzen würde. Zunge rausstrecken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut Von Moltke
gesperrter Account


Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 187

BeitragBeitrags-Nr.: 123606 | Verfasst am: 05.06.2007 - 14:54    Titel: Antworten mit Zitat

I don't really care if Iran has nuclear weapons, as even if it does, it will not dare touch anyone, or it will be incinerated. They will try to use it as a bargaining chip, but know very well that they are nothing compared to us (the USA, not you Germans) and our ally Israel. One will just as well ignore that monkey idiot of a Preisdent in Iran.

Ich nicht interessiere wirklich, mich wenn der Iran Kernwaffen hat, wie, selbst wenn es, es wage nicht Note niemande, oder sie wird eingeäschert. Sie versuchen, es als Verhandlungsvorteil zu verwenden, aber wissen sehr gut, daß sie nichts sind, die mit uns verglichen werden (die USA, nicht Sie Deutsche) und unser Verbündetes Israel. Man ignoriert ebensogut diesen Affeidioten von einem Preisdent im Iran.

K
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
christitus
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 20.09.2006
Beiträge: 881
Wohnort: Weserbergland

BeitragBeitrags-Nr.: 123628 | Verfasst am: 05.06.2007 - 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

Und ich hatte immer gedacht, Bush wäre der Vollidiot Lachen

Das ist das Werk Eures Präsidenten: http://img.stern.de/_content/57/51/575179/casualty250_250.jpg

Und wieso befindet sich eigentlich ein gewisser Herr Helmut Von Moltke nicht an der Front im Irak oder Afghanistan? Ist doch für ein gute Sache und dein evtl. eintreffender Tod, würde doch nicht für umsonst sein Böse, Angry
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stefan w
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 123660 | Verfasst am: 06.06.2007 - 08:53    Titel: Antworten mit Zitat

Helmut Von Moltke hat Folgendes geschrieben:
I don't really care if Iran has nuclear weapons, as even if it does, it will not dare touch anyone, or it will be incinerated. They will try to use it as a bargaining chip, but know very well that they are nothing compared to us (the USA, not you Germans) and our ally Israel. One will just as well ignore that monkey idiot of a Preisdent in Iran.

Ich nicht interessiere wirklich, mich wenn der Iran Kernwaffen hat, wie, selbst wenn es, es wage nicht Note niemande, oder sie wird eingeäschert. Sie versuchen, es als Verhandlungsvorteil zu verwenden, aber wissen sehr gut, daß sie nichts sind, die mit uns verglichen werden (die USA, nicht Sie Deutsche) und unser Verbündetes Israel. Man ignoriert ebensogut diesen Affeidioten von einem Preisdent im Iran.

K

Pakistan, ein Verbündeter und islamistischer Staat schwerster Ausprägung (sie haben übrigens die Taliban geschaffen mit US-Unterstützung), hat Atomwaffen. Diese wurden MIT Unterstützung der USA geschaffen.

Auch der Iran hätte bereits Atomwaffen, wenn nicht das von-der-USA eingesetzte repressive Schahregime gestürzt worden wäre.

Es geht also nicht um Atomwaffen ansich. Es darf nur kein Staat Atomwaffen bekommen der die US-Ziele nicht unterstützt.
Nach oben
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7757
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 123662 | Verfasst am: 06.06.2007 - 09:06    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Es geht also nicht um Atomwaffen ansich. Es darf nur kein Staat Atomwaffen bekommen der die US-Ziele nicht unterstützt.


Jetzt sage nicht, dass dir dieses erst jetzt aufgefallen ist?? Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23664
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 123663 | Verfasst am: 06.06.2007 - 09:12    Titel: Antworten mit Zitat

Zu mal Pakistan eindeutig das instabilste Land in der dortigen Gegend ist, einerseits Militärdiktatur von Bushs Gnaden, andererseits durchsetzt mit den verschiedensten radikalen Islamistengruppen. Ein nettes Pulverfaß, dessen Explosion für die ganze Region sehr fatal sein würde und wahrscheinlich Hunderttausende von Toten bedeuten würde. Leider Gottes wird dieser Aspekt in unseren Medien so gut wie gar nicht beachtet Rollene Augen

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
stefan w
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 123665 | Verfasst am: 06.06.2007 - 10:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hoover hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Es geht also nicht um Atomwaffen ansich. Es darf nur kein Staat Atomwaffen bekommen der die US-Ziele nicht unterstützt.


Jetzt sage nicht, dass dir dieses erst jetzt aufgefallen ist?? Winken

aber schon

Grins
Nach oben
Katukov
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 27.09.2004
Beiträge: 383

BeitragBeitrags-Nr.: 123675 | Verfasst am: 06.06.2007 - 14:35    Titel: Antworten mit Zitat

Histofreak hat Folgendes geschrieben:

Nur sollte es Bush wirklich wagen den Iran anzugreifen dann kann er schon einmal ein paar zehntausend Leichensäcke ordern. Denn auch wenn die Amerikaner technisch Überlegen sind, so hat der Iran einfach mehr Masse die Er dann wahrscheinlich auch Gnadenlos einsetzen würde. Zunge rausstrecken


Die Amis werden die Iraner hinwegfegen, nur im Guerilla-Kampf hat man eine Chance gegen die Amis.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23664
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 123676 | Verfasst am: 06.06.2007 - 14:38    Titel: Antworten mit Zitat

Die Amis haben momentan gar nicht die notwendigen Ressourcen frei für eine solch großangelegte Aktion, dafür ist die "Kolation der Billigen" zu sehr zusammengeschrumpft Zwinkern

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23664
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 147289 | Verfasst am: 10.05.2008 - 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Nur britische US-Propaganda
"Times" enttarnte Kriegslügen
Günther Deschner

Ende März 2007 hatte der iranische Küstenschutz 15 britische Marinesoldaten festgenommen. Teheran warf ihnen vor, in iranische Gewässer eingedrungen zu sein. London erklärte, seine Soldaten hätten sich "ohne jeden Zweifel" in irakischen Gewässern befunden. Es gab große Aufregung, und nach zwei Wochen kamen die Briten wohlbehalten frei.

Vor allem US-Scharfmacher hatten damals die Gelegenheit genutzt, den Iranern zu zeigen, "wie sich der Globus dreht". Neocons wie Michael Ledeen hatten den Briten "Feigheit vor dem Feind" vorgeworfen. Statt "einzuknicken", wäre es angezeigt, als Akt legitimer Selbstverteidigung symbolische Ziele des "politisch-militärischen Komplexes" des Iran zu bombardieren. Der US-Republikaner Newt Gingrich hatte London sogar geraten, Einrichtungen der iranischen Ölindustrie zu zerstören. In Anbetracht der Zweifel, die schon damals von britischen Seerechtsexperten geäußert worden waren (JF 16/07), war es ebenso lächerlich wie brandgefährlich, wie der Seezwischenfall aufgebauscht wurde.

Wie berechtigt die Zweifel waren, wurde jetzt von der Londoner Times bestätigt. Am 17. April zitierte das Blatt aus einem Geheimbericht des britischen Verteidigungsministeriums vom 13. April, der zu dem Schluß kommt: "Die Briten wurden gefangengenommen, weil die US-geführte Koalition in einem Seegebiet, das schon seit einem Vertrag von 1639 zwischen dem Osmanischen und dem Persischen Reich umstritten ist, einseitig eine Seegrenze für Irans Territorialgewässer festgelegt hat, ohne der iranischen Seite mitzuteilen, wo." Jene Grenze, die Verteidigungsminister Des Browne darstellte, war demnach nichts anderes als eine von der US-Marine erfundene Linie. Sie gaben ihr die Bezeichnung "Iraq/Iran Territorial Water Boundary". Dem Iran wurde "seine" Grenze zum Irak nicht einmal mitgeteilt.

Nie wird soviel gelogen wie vor und im Krieg. Iraks "Massenvernichtungswaffen" sind noch präsent. Präsident Lyndon B. Johnson begründete 1964 mit dem "Zwischenfall im Golf von Tonkin" die US-Intervention in Vietnam. Mancher Beobachter fragt nun besorgt, ob die "Zwischenfälle" und Lügen in der Golfregion den Falken im US-geführten Lager nicht auch dazu dienen sollen, die Gefährlichkeit der Iraner erneut ins Bewußtsein zu rücken.


Quelle

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Auseinandersetzungen der Neuzeit Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9
Seite 9 von 9

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.