Maskierfolien
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Sonstiges » Modellbau
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Oliver
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.10.2003
Beiträge: 3935

BeitragBeitrags-Nr.: 14972 | Verfasst am: 24.06.2004 - 09:07    Titel: Maskierfolien Antworten mit Zitat

Moin Leute.Ihr kennt doch sicherlich die Spritzschablonen womit man Zahlen oder Taktische Zeichen auf sein Miodell sprühen kann.So dann gibt es aber noch sogenannte Maskierfolien womit man z.B. Laufrollen einfach,schnell und sauber lakieren kann oder womit man auch Zahlen oder Tatiktische Zeichen auf ein Modell malen kann.Hat jemand Erfahrung mit den Maskierfolien?Kann man die mehrmals verwenden oder nur einmal und dann aus die Maus?Danke schon mal im Vorraus


Mfg Oliver
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Usperator
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 01.05.2004
Beiträge: 199
Wohnort: Fürth/Bayern

BeitragBeitrags-Nr.: 15005 | Verfasst am: 24.06.2004 - 16:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hi.
Die normale Maskierfolie verwende ich nur ein einziges Mal. Bei meiner läßt die Klebekraft zu sehr nach.
Leider habe ich keine Erfahrung mit der Maskierfolie für Laufrollen und Ziffern aber ich tippe mal auf einweg verwendung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Oliver
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.10.2003
Beiträge: 3935

BeitragBeitrags-Nr.: 15055 | Verfasst am: 24.06.2004 - 23:47    Titel: Antworten mit Zitat

Usperator hat Folgendes geschrieben:
Hi.
Die normale Maskierfolie verwende ich nur ein einziges Mal. Bei meiner läßt die Klebekraft zu sehr nach.
Leider habe ich keine Erfahrung mit der Maskierfolie für Laufrollen und Ziffern aber ich tippe mal auf einweg verwendung.


Erstmal Danke für deine Antwort.Eigentlich kann man doch die Maskierfolie doch auch mit Tesa ankleben wenn die Klebekraft der Maskierfolie nachlässt oder funtioniert das nicht ?!?Muss man mal ausprobieren.


Mfg Oliver
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Usperator
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 01.05.2004
Beiträge: 199
Wohnort: Fürth/Bayern

BeitragBeitrags-Nr.: 15060 | Verfasst am: 25.06.2004 - 07:49    Titel: Antworten mit Zitat

Mit der Verwendung von Tesafilm wäre ich sehr vorsichtig. Es könnte passieren das wenn du den Tesa wieder abziehst etwas vom Kleber auf dem Modell kleben bleibt und diese Flecken sehen schrecklich aus und man bekommt sie nicht mehr weg ohne die Lack zu beschädigen. Haarsträubend
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Oliver
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.10.2003
Beiträge: 3935

BeitragBeitrags-Nr.: 15240 | Verfasst am: 27.06.2004 - 20:24    Titel: Antworten mit Zitat

Usperator hat Folgendes geschrieben:
Mit der Verwendung von Tesafilm wäre ich sehr vorsichtig. Es könnte passieren das wenn du den Tesa wieder abziehst etwas vom Kleber auf dem Modell kleben bleibt und diese Flecken sehen schrecklich aus und man bekommt sie nicht mehr weg ohne die Lack zu beschädigen. Haarsträubend


Moin.Ich hab erst vor kurzem gelesen das wenn man das Tesafilm mehrmals auf die Hand klebt die Klebkraft nachlässt es aber immer noch ausreicht um Maskierfolien zu befestigen ohne Schaden anzurichten.Einen Versuch ist es mal wert.Ich probier es mal aus.


Mfg Oliver
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sven
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 09.03.2003
Beiträge: 2065
Wohnort: Nienburg/Weser

BeitragBeitrags-Nr.: 15256 | Verfasst am: 28.06.2004 - 10:34    Titel: Antworten mit Zitat

Probier es doch erstmal an einer unscheinbaren Stelle aus, wie den Boden. Wenn´s da klappt, dann auch überall anders.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Oliver
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.10.2003
Beiträge: 3935

BeitragBeitrags-Nr.: 15262 | Verfasst am: 28.06.2004 - 12:04    Titel: Antworten mit Zitat

Lord of the Board hat Folgendes geschrieben:
Probier es doch erstmal an einer unscheinbaren Stelle aus, wie den Boden. Wenn&s da klappt, dann auch überall anders.


Wenn meine Schablonen da sind werde ich es mal ausprobieren und anschießend Bericht erstatten.

Mfg Oliver
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oliver
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.10.2003
Beiträge: 3935

BeitragBeitrags-Nr.: 15263 | Verfasst am: 28.06.2004 - 12:07    Titel: Antworten mit Zitat

Kennt jemand einen Modell Händler der viele Produkte von Stencilit vertreibt?Ich brauche von Stencilit die eine Schablone,hab aber bisher noch keinen Händler gefunden der diese Schablone hat.


Mfg Oliver
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oliver
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.10.2003
Beiträge: 3935

BeitragBeitrags-Nr.: 15665 | Verfasst am: 02.07.2004 - 10:30    Titel: Antworten mit Zitat

LEO 1 A4 hat Folgendes geschrieben:
Zum Herstellen von Schablonen, wie zur sonstigen Abdeckung kann nur eines empfehlen: Parafilm von Testors. Da ich, wie ja bekannt sein dürfte, Modellbau auch beruflich betreibe, ist es für mich wichtig, schnell, unkompliziert und präzise zu arbeiten. Parafilm ist die ultimative Antwort auf alle Maskier-Fragen! Maskiere die Stelle, auf der der Schriftzug stehen soll, schneide mit einem superscharfen Bastelmesser die Beschriftung oder das Zeichen oder was auch immer aus der Maskierfolie am Modell aus (Kratzer am Modell wird es nicht geben, garantiert!), Sprühen, Trocknen lassen, Folie abziehen, Fertig! Parafilm eignet sich schlicht für alles und ist obendrein sehr ergiebig. Einziger Nachteil: Man muß mit Parafilm eine Zeit lang z.B. an einem Schrottmodell üben. Aber wenn man genügend Übung hat, wird man alle anderen Maskierverfahren schnell vergessen.

Gepanzerte Grüße

FRANK

LEO 1 = Die Nummer 1 !!! Rollene Augen


Moin.Wo bekommt man diesen oder dieses Parafilm?Hab ich noch nie von gehört. Rot werden .Einen Versuch wäre es wert.


Mfg Oliver
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oliver
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.10.2003
Beiträge: 3935

BeitragBeitrags-Nr.: 15670 | Verfasst am: 02.07.2004 - 10:42    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hoffe ja das heute endlich mal meine Spritzschablone von Stencilit ankommt.Hab endlich einen Händler gefunden der sie auch hatte.Hat jemand Erfahrung im Umgang mit Spritzschablonen?Die sind ja aus Metall,aber ein paar Panzertürme haben ja nicht so schöne gerade Flächen wie der Panther z.b..Was muss ich denn machen wenn ich mit der Schablone eine Nummer auf einen Tiger Turm spritzen will?Kann ich dann die Schablone ruhig ein bisschen biegen oder nicht? Keine Ahnung


Mfg Oliver
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Sonstiges » Modellbau Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.