Sprüche und Weisheiten zur Kavallerie
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » Sonstiges Nichttechnische
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dauerwelle
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 19.02.2008
Beiträge: 466

BeitragBeitrags-Nr.: 171003 | Verfasst am: 08.05.2009 - 20:55    Titel: Antworten mit Zitat

Auch wenn ich Gefahr laufe, hier zum Alleineinsteller zu werden, ist es mir heute ein Bedürfnis:

http://i43.tinypic.com/y1j61.jpg

aus: „Pferde und Soldaten“ von Schönerstedt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dauerwelle
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 19.02.2008
Beiträge: 466

BeitragBeitrags-Nr.: 171222 | Verfasst am: 14.05.2009 - 06:06    Titel: Antworten mit Zitat

An seinem heutigen 310. Geburtstag:

Der alte Zieten

Der Große Friedrich wollte gerne sehn,
Was seine Generale wüßten;
Da ließ er an alle Briefe ergehn,
Daß sie gleich ihm schreiben müßten,
Was jeder von ihnen zu tun gedenkt,
Wenn der Feind ihn so oder so bedrängt.

Der Vater Zieten, der alte Husar,
Besah verwundert den Zettel.
„Der König hält mich zum Narren wohl gar“,
So flucht er, „was soll mir der Bettel?
Husar, das bin ich, Potz Element!
Kein Schreiber oder verpfuschter Student!“

Da macht‘ er auf einen Bogen Papier
Einen großen Klex in der Mitten,
Rechts, oben, links, unten, dann Linien vier,
die all‘ in dem Klexe sich schnitten,
Und jede endet auch in ‚nem Klex.
So schickt er den Bogen dem alten Rex.

Der schüttelt den Kopf gedankenvoll,
Fragte bei der Revue dann den Alten:
„Schock Schwerenot, Zieten, ist er toll?
Was soll von dem Wisch ich da halten?“
Den Bart streicht sich Zieten: „Das ist bald erklärt,
Wenn Eure Majestät mir Gehör gewährt.

Der große Klex in der Mitte bin ich,
Der Feind einer dort von den vieren,
Der kann nun von vorn oder hinten auf mich,
Von rechts oder links auch marschieren;
Dann rück‘ ich auf einem der Striche vor,
Und hau‘ ihm, wo ich ihn treffe, aufs Ohr.“

Da hat der König laut aufgelacht,
Und bei sich selber gemeint:
„Der Zieten ist klüger, wie ich es gedacht,
Sein Geschmier sagt mehr als es scheinet.
Das ist mir der beste Reitersmann,
Der den Feind schlägt, wo er auch rücket an.“

Fr. v. Sallet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » Sonstiges Nichttechnische Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.