Befehls/Auftragstaktik- Was man darunter versteht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Sonstiges Nichttechnische
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
maxmoritz
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 28.05.2004
Beiträge: 22

BeitragBeitrags-Nr.: 29755 | Verfasst am: 10.09.2004 - 15:07    Titel: Befehls/Auftragstaktik- Was man darunter versteht Antworten mit Zitat

Rollene Augen kann mal einer erklären,was man unter Befehls/Auftragstaktik versteht und wie sie sich unterscheiden voneinander

danke schon mal im vorraus Peace
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23742
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 29756 | Verfasst am: 10.09.2004 - 15:13    Titel: Antworten mit Zitat

http://panzer-archiv.marcof.de/forum/viewtopic.php?t=1074


ausdrucken , lesen , verstehen und dann noch mal fragen ...

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
maxmoritz
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 28.05.2004
Beiträge: 22

BeitragBeitrags-Nr.: 29769 | Verfasst am: 10.09.2004 - 15:57    Titel: Antworten mit Zitat

Jan-Hendrik hat Folgendes geschrieben:
http://panzer-archiv.marcof.de/forum/viewtopic.php?t=1074


ausdrucken , lesen , verstehen und dann noch mal fragen ...

Jan-Hendrik



Verrückt habs gelesen,nicht ausgedruckt und nichts verstanden,was bitteschön hat denn meine Frage damit zutun Keine Ahnung eine einfache Erklärung mit eigenen Worten würde reichen Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23742
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 29772 | Verfasst am: 10.09.2004 - 16:15    Titel: Antworten mit Zitat

Alle Kapitel und Unterkapitel ?

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
maxmoritz
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 28.05.2004
Beiträge: 22

BeitragBeitrags-Nr.: 29773 | Verfasst am: 10.09.2004 - 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Krank jaaaaaaaaaaaaaaaaa,und nun????????????????????????
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23742
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 29777 | Verfasst am: 10.09.2004 - 16:30    Titel: Antworten mit Zitat

OK , dann wolln wer mal nicht so sein ! Hier eine Kurzzusammenfassung :

Befehlstaktik

Du erhältst einen detailierten Befehl , der Dir genau vorschreibt , wie Du das vorgegebene Missionsziel zu erreichen hast . Eigene Entscheidungen oder eigenen Iniative sind eindeutig unerwünscht .


Auftragstaktik

Du erhältst von Deinem Vorgesetztem lediglich das Auftragsziel zugewiesen , und den Zeitpunkt , zu wann es erreicht sein soll . Wie Du das Ziel erreichst bleibt Deine Sache , allso liegt die Initiative bei Dir .


Jedenfalls auf die schnelle & ganz grob ...


Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23742
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 146142 | Verfasst am: 23.04.2008 - 12:47    Titel: Antworten mit Zitat

Noch was zur Begrifflichkeit Auftragstktik:

Zitat:
Der Begriff "Auftragstaktik taucht interessanterweise erstmalig im militärischen Schriftum nicht bei einem preussischen Autor, sondern bei dem späteren württembergischen General Otto v. Moser auf. 1906 schrieb er in seinem Taktiklehrbuch "Ausbildung und Führung des Batallions im Gefecht": "Auftragstaktik" möchte ich das in unserem Exerzier-Reglement von 1889 zum ersten Male in voller Schärfe auch für die die untere Führung betonte Führungsverfahren nennen, bei dem der obere Führer dem unteren nicht einen bindenden Befehl gibt, sondern mehr einen Ausschnitt aus seinem eigenem Gedankengang, durch den er ihn zur geistigen Mitarbeit bei der Erfüllung der Gefechtsaufgaben auffordert. [.....]

Man kann nicht genug davor warnen, das von Moltke vorexerzierte erfolgreiche Verfahren des Führens mit Aufträgen als einen Trick zu betrachten, dan man der Armee nur überzustülpen brauche, um des Erfolges sicher zu sein. So wie Moltkes Feldherrengenie sich erst nach einem Soldatenleben voller Fleiß und eiserner Gedankenzucht entwickelte, setzt das Führen durch Aufträge, daß die Vielfalt der Entschlußmöglichkeiten auf allen Ebenen freistellt, voraus, daß die militärischen Führer aufgrund einer soliden und gleichgerichteten taktischen Ausbildung auch in der Lage sind, im Sinn des Ganzen zu denken und zu handeln


Quelle:

Carl-Gero von Ilsemann Das operative Denken des Älteren Moltke, Aufsatz abgedruckt in Band 9 der Reihe Vorträge zur Militärgeschichte, herausgegeben vom MGFA: Operatives Denken und Handeln in deutschen Streitkräften im 19. und 20.Jahrhundert (Seite 24)

Hervorhebung wurde meinerseits eingefügt Zwinkern

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23742
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 180193 | Verfasst am: 16.01.2010 - 10:44    Titel: Antworten mit Zitat

In

Mars. Jahrbuch für Wehrpolitik und Militärwesen, Jhg. 1/1995

findet sich auf den Seiten 422 bis 438 der Aufsatz

Auftragstaktik

von GL a.D. Dr.Franz Uhle-Wettler dazu, er stellt vor allem die Erziehung der Unterführer und Führer zu Selbstständigkeit und freier Entscheidungsfindung als "Erfolgsgeheimnis" für die deutschen Armeen heraus...

...und kritisiert gleichzeitig, dass das bei der BW vor lauter Schematismus und Verwaltungswahn völlig unter die Räder gekommen ist Zwinkern

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Sonstiges Nichttechnische Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.