Kanonenbestimmung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » Artillerie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Buwo
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 13.01.2010
Beiträge: 1

BeitragBeitrags-Nr.: 180131 | Verfasst am: 13.01.2010 - 19:53    Titel: Kanonenbestimmung Antworten mit Zitat

Guten Abend

Ein Arbeitskollege hat eine Kanone erstanden. Jedoch hat er und ich keine Ahnung um was für ein Model es sich dabei handelt.
Auch im Internet habe kein ähnliches Model gefunden, bis auf die http://www.moesslang.net/kanonen7cmm9.htm aber auch nich genau die.
Hoffe es kann mir jemand weiter Helfen!?
http://s6.directupload.net/images/100113/4pxa2qij.jpg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 180135 | Verfasst am: 13.01.2010 - 20:57    Titel: Antworten mit Zitat

Dein Kollege hat eine recht schöne Böllerkanone erstanden. Gut gemacht!
Restauriert und mit einem Fachkundelehrgang Böllerschießen, kann dies ein einträgliches und schönes Hobby werden... Grins

Wahrscheinlich der selbe Typ:
Quelle:http://www.hubertus-tagmersheim.de/ueberuns/vereinschronik/index.html

http://www.hubertus-tagmersheim.de/images/kanone_595.jpg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der-Nietenzaehler
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 08.03.2009
Beiträge: 333
Wohnort: Vor dem PC

BeitragBeitrags-Nr.: 184426 | Verfasst am: 18.04.2010 - 11:27    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ein Arbeitskollege hat eine Kanone erstanden. Jedoch hat er und ich keine Ahnung um was für ein Model es sich dabei handelt.


Hallo,

es trägt natürlich nichts zur Klärung Deiner Frage bei, aber dennoch:

Gerade bei der Hysterie unserer gegenwärtigen Gesellschaft im Umgang mit Waffen und den teilweise ... gewöhnungsbedürftigen?... Waffengesetzen frage ich mich, was für Gedankengänge dazu führen, sich (übertrieben ausgedrückt) "einfach irgendwo eine Kanone zu kaufen ohne zu wissen, was man da eigentlich erwirbt".

Gruss

Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
General Kesselkampf
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 03.05.2010
Beiträge: 38
Wohnort: Minga / Bayern

BeitragBeitrags-Nr.: 187427 | Verfasst am: 08.08.2010 - 19:51    Titel: "Alles halb so wild...!!! Antworten mit Zitat

Hi Nietenzähler Lachen !

Also ich denk mal, daß so `ne olle Böller - Kanone nicht grad zum verschießen von Hart- und Weichkern - Munition geeignet ist und dazu ist sie auch nicht konstruiert worden.

Ari und Paks sind auch nicht so mein Fachgebiet. Denke aber ebenfalls, daß eine "unsachgemäße" Bedienung einer perfekt restaurierten Böllerkanone ganz schnell in einer schlimmen Katastrophe mit Verletzten und, schlimmstenfalls, Toten
enden kann.

Da die Kanone selbst ja keinen historischen Wert besitzt (außer eben für Böllerschützen - Traditionsvereine), würde ich versuchen, diese Kanone an eben solche Vereine zu (zum Erhalt der Traditionspflege) oder in den heimischen Vorgarten stellen.

MfG - GENERAL KESSELKAMPF Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 187435 | Verfasst am: 08.08.2010 - 23:53    Titel: Antworten mit Zitat

Der-Nietenzaehler hat Folgendes geschrieben:

Gerade bei der Hysterie unserer gegenwärtigen Gesellschaft im Umgang mit Waffen und den teilweise ... gewöhnungsbedürftigen?... Waffengesetzen frage ich mich, was für Gedankengänge dazu führen, sich (übertrieben ausgedrückt) "einfach irgendwo eine Kanone zu kaufen ohne zu wissen, was man da eigentlich erwirbt".


Es sind Leute wie du, die WEGEN dieser künstlich erzeugten "Hysterie" solche Fragen stellen.

Ich hätte es auch erstmal gekauft und dann rausgefunden was es ist. Und wenn es wegen dem Schrottwert gewesen wäre... Grins
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der-Nietenzaehler
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 08.03.2009
Beiträge: 333
Wohnort: Vor dem PC

BeitragBeitrags-Nr.: 187436 | Verfasst am: 09.08.2010 - 00:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

oooch ich bin eigentlich nur etwas altmodisch. Bevor ich mein sauer verdientes Geld rausschmeisse und mir irgendwelchen Schrott in die Garage stelle, möchte ich schon wissen, was ich da kaufe.

Gruss

Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » Artillerie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.