Panzer für die Feuerwehr
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Sonstiges Nichttechnische
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
TheFlieger
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 28.01.2007
Beiträge: 11
Wohnort: Ilsede LK Peine

BeitragBeitrags-Nr.: 127318 | Verfasst am: 03.08.2007 - 22:10    Titel: Panzer für die Feuerwehr Antworten mit Zitat

nabend,

Ich hab hier einen Link, in dem was über einen Löschpanzer der Feuerwehr steht:

http://www.panzerbaer.de/types/bw_flpz_marder-a.htm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Irondigger
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 13.02.2010
Beiträge: 217
Wohnort: Letzebuerg

BeitragBeitrags-Nr.: 187810 | Verfasst am: 26.08.2010 - 07:37    Titel: Re: Panzer für die Feuerwehr Antworten mit Zitat

TheFlieger hat Folgendes geschrieben:
nabend,

Ich hab hier einen Link, in dem was über einen Löschpanzer der Feuerwehr steht:

http://www.panzerbaer.de/types/bw_flpz_marder-a.htm

Hallo
Schaut mql im Internet bei der Luxembourger Feuerwehr .
da hat eine FF Truppe sich einen M113 Umgebaut als WALDBRANDLOSCHPANZER
Panzer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7858
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 187814 | Verfasst am: 26.08.2010 - 09:33    Titel: Antworten mit Zitat

Dsie ersten, die Löschpanzer in der Nachkriegszeit eingesetzt haben, waren die AMis in Baumholder, die haben in den 50er Jahren mehrere M3 Halftracks mit Tanbks und Punpen versehen, um auf dem TrÜbPl zu löschen. Später kamen 2 M548 dazu.

Hat Vorteile, nciht nur die Geländegängigkeit, sondern auch den Hitzeschutz durch die Panzerung. Gut gemacht!

Auf der INterschutz in Leipzig stand ein Marder in Rot.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Irondigger
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 13.02.2010
Beiträge: 217
Wohnort: Letzebuerg

BeitragBeitrags-Nr.: 187826 | Verfasst am: 26.08.2010 - 13:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hoover hat Folgendes geschrieben:
Dsie ersten, die Löschpanzer in der Nachkriegszeit eingesetzt haben, waren die AMis in Baumholder, die haben in den 50er Jahren mehrere M3 Halftracks mit Tanbks und Punpen versehen, um auf dem TrÜbPl zu löschen. Später kamen 2 M548 dazu.

Hat Vorteile, nciht nur die Geländegängigkeit, sondern auch den Hitzeschutz durch die Panzerung. Gut gemacht!

Auf der INterschutz in Leipzig stand ein Marder in Rot.

In Vogelsang auf der 50 ger Schiessbahn steht ein M548.Ich schau mal ob ich ein Photo von dem bekommen kan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7858
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 187836 | Verfasst am: 26.08.2010 - 17:37    Titel: Antworten mit Zitat

In Vogelsang steht noch mehr. Die Sherman würden mir mehr gefallen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Rockhound
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 31.05.2005
Beiträge: 983
Wohnort: Leverkusen

BeitragBeitrags-Nr.: 187875 | Verfasst am: 27.08.2010 - 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

Das Thema hatten wir glaube ich schon einmal.
Der wichtigste Punkt ist wohl nicht die Panzerung des Löchfahrzeugs sondern seine volle ABC Schutzausstattung.
Damit ist die Rauchentwicklung oder giftige Gase bei Bränden keine Gefahr mehr, abgesehen von der Sicht.

Horrido!Rockhound!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7858
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 187876 | Verfasst am: 27.08.2010 - 18:46    Titel: Antworten mit Zitat

Beides wird wichtig sein. So nahe, dass eine Beeinträchtigung durch Gase auftreten, dürfte eher selten sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Harry64
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 14.05.2006
Beiträge: 347
Wohnort: Heidelberg

BeitragBeitrags-Nr.: 187905 | Verfasst am: 28.08.2010 - 13:26    Titel: Antworten mit Zitat

Löschfahrzeug auf Leopard Fahrgestell:

http://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/12660/Leopard_1_A_5_-_IFEX_-_Loeschpanzer

Harry

Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der Kommissar
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 21.07.2004
Beiträge: 17

BeitragBeitrags-Nr.: 188075 | Verfasst am: 03.09.2010 - 01:52    Titel: Antworten mit Zitat

Es gab Feuerlöschpanzer auch mit aufmontierten Flugzeug-TW, die eine zusätzliche Löschschaumeinspeisung hatten. Diese wurden z.B. für Löscheinsätze an brennenden Ölquellen eingesetzt, aber eigentlich waren sie für Großschadenlagen in Raffinerien vorgesehen.

Hauptsächlicher Kritikpunkt für die Feuerlöschpanzer dürfte sein, dass die Löschpanzer ohne externe Versorgung nur kurze Standzeiten haben. Nach 4 oder 5 Minuten ist Schluss. In der Zeit kann man aber keinen Brand löschen, bestenfalls niederhalten.

MfG Der Kommissar
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Sonstiges Nichttechnische Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.