Nordkorea
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Auseinandersetzungen der Neuzeit
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Michael1
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2005
Beiträge: 959

BeitragBeitrags-Nr.: 190416 | Verfasst am: 25.11.2010 - 10:42    Titel: Nordkorea Antworten mit Zitat

Cool Quelle RIA Nowosti:

Die US-Militärführung bringt Nordkoreas Artillerieangriff auf Südkorea mit der offenbar geplanten Machtübergabe in Pjöngjang in Verbindung. Nordkorea droht unterdessen mit neuen Militäreinsätzen.

Der nordkoreanische Staatschef Kim Jong Il sei ein „unberechenbarer, ein sehr gefährlicher Kerl“, sagte US-Generalstabchef Michael Mullen in einem ABC-Interview.

Das Machtsystem in Pjöngjang sei Besorgnis erregend. Der 27-jährige Kim Jong Un, Sohn des nordkoreanischen Herrschers, werde künftig die Macht übernehmen. Mit diesen Plänen hänge auch Nordkoreas Artillerieangriff auf die südkoreanische Insel Yeonpyeong zusammen, so Mullen.

Die Agentur Reuters zitierte unterdessen aus einer Erklärung der Militärführung in Pjöngjang, Nordkorea sei zu weiteren Attacken bereit, um auf Südkoreas „militärische Provokationen“ zu reagieren.

Am Dienstag hatte Nordkorea die südkoreanische Insel Yeonpyeong im Gelben Meer unter Beschuss genommen und dabei behauptet, nicht zuerst geschossen, sondern auf südkoreanisches Feuer geantwortet zu haben.

Das Fazit meinerseits ist: Bei Missernten,Naturkatastrophen und Machtwechsel beschißen wir den Nachbarn.

Das wird noch böse enden.

Michael1 Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tom Heyer
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 02.04.2006
Beiträge: 574

BeitragBeitrags-Nr.: 190469 | Verfasst am: 27.11.2010 - 00:06    Titel: Antworten mit Zitat

...

Zuletzt bearbeitet von Tom Heyer am 19.10.2013 - 01:07, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3779

BeitragBeitrags-Nr.: 190470 | Verfasst am: 27.11.2010 - 01:01    Titel: Antworten mit Zitat

Wahrscheinlich braucht NK mal wieder Geld. Leider hat es ja bisher mit jeder Erpressung geklappt. Kein Land ist wirklich aggressiver und unberechbarer vor allem auch gegen die USA, direkt oder indirekt über Südkorea, als dieses Land. Aber man macht diese kommunistische Bande nicht einfach platt, weil es eben im Gegensatz zum Iran oder anderen angeblichen oder tatsächlichen "Terror"-Ländern dort nichts zu holen gibt, kein Öl, keine Bodenschätze, nichts was die Amis gebrauchen können. Also wird so ein an sich ideologischer Erzfeind so völlig absurd es auch ist auch noch mit Geld ruhiggestellt. Ohne zu begreifen, daß so eine kommunistisches Land niemals zu Wohlstand kommen kann und daher immer wieder Forderungen stellt und diese immer höher schrauben wird. Dieses Land wird immer ein aggressiver Unruheherd bleiben und muß auf alle Fälle beseitigt werden, denn NK ist für alle Länder in dieser Region gefährlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael1
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2005
Beiträge: 959

BeitragBeitrags-Nr.: 190628 | Verfasst am: 05.12.2010 - 22:56    Titel: Antworten mit Zitat

Cool Drei Tage nach dem Feuerduell drohte Nordkorea, den Süden durch einen „furchterregenden Feuerregen auszuradieren“.

Aaaaahhhh ja!! Wow ist ja Irre! Lachen

Michael1 Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Auseinandersetzungen der Neuzeit Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.