Briten ziehen bis 2020 komplett ab!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7838
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 189689 | Verfasst am: 23.10.2010 - 10:12    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, hier in verden lag der Stab der brit. 1st ArmdDiv, die waren recht gesittet. Gab zwar mal Ärger, aber die MP haben da schnell Ruhe geschaffen (Wir Pioniere in Barme waren schlimmer Grins ).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 195488 | Verfasst am: 24.06.2011 - 08:25    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist amtlich. Unsere v.Seeckt-Kaserne hier in Celle wird bis 2012 von den Briten komplett geräumt. *juhuu* Grins

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3762

BeitragBeitrags-Nr.: 195489 | Verfasst am: 24.06.2011 - 10:38    Titel: Antworten mit Zitat

Jan-Hendrik hat Folgendes geschrieben:
Es ist amtlich. Unsere v.Seeckt-Kaserne hier in Celle wird bis 2012 von den Briten komplett geräumt. *juhuu* Grins

Winken

Jan-Hendrik


Einen Kurzbericht auf NDR dazu habe ich vor 2 Tagen gesehen. Celle wird nun elendich verarmen, wenn man sich das Gejammer der Celler Kaufleute anhört! Haarsträubend Rofl Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 195491 | Verfasst am: 24.06.2011 - 10:42    Titel: Antworten mit Zitat

Und diverse Gastwirte sowie die Polizwei aufatmen Grins

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3762

BeitragBeitrags-Nr.: 195494 | Verfasst am: 24.06.2011 - 11:02    Titel: Antworten mit Zitat

Und Celle wird jetzt vielleicht auch ein begehrtes und nettes Asylantenplätzchen. Oftmals werden die zumeist heruntergewohnten Armeewohnungen-und siedlungen ja für diese Zwecke aus Kostengründen nachgenutzt, statt aufwendig zu renovieren und zu modernisieren. Zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 195495 | Verfasst am: 24.06.2011 - 11:04    Titel: Antworten mit Zitat

Für die ist Celle unattraktiv geworden...seitdem man das Ayslheim in der ehm. Freiherr-von-Fritsch-Kaserne in Scheuen untergebracht hat Grins

Das ist den Herrschaften "zu weit vom Schuß" Idee

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3762

BeitragBeitrags-Nr.: 195496 | Verfasst am: 24.06.2011 - 11:10    Titel: Antworten mit Zitat

Na schaun wir mal, es werden ja nicht weniger. Zwinkern Besser als Leerstand von tausenden Whg. aus Sicht der Kommunen, so holt man sich wenigstens noch Geld vom Bund. Auf jeden Fall hat man ein großes Nachnutzproblem in Kleinstädten wie Celle und anderen strukturschwachen ländlichen Gegenden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 195505 | Verfasst am: 25.06.2011 - 00:01    Titel: Antworten mit Zitat

PIV hat Folgendes geschrieben:
Auf jeden Fall hat man ein großes Nachnutzproblem in Kleinstädten wie Celle und anderen strukturschwachen ländlichen Gegenden.


Betrachtet man dieses Problem mal rückwirkend in der Geschichte, ist der Punkt nicht mehr weit, ich drück es mal vornehm aus, wo von "Wiederbewaffnung" in der Komunalpolitik gefaselt wird... Grins

Ok, meine Stadt hat da gut reden. Als 1994 die Russen unsere schöne alte Reußen Kaserne hergegeben hat, in erbärmichen Zustand versteht sich, ist danach ein schönes Wohnquartier daraus geworden. Und das PiRgt der NVA vor den Toren der Stadt, ist in ein schönes PiBtl umgewandelt worden und heut immer noch da. Grins
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3762

BeitragBeitrags-Nr.: 195509 | Verfasst am: 25.06.2011 - 09:00    Titel: Antworten mit Zitat

Den Osten kann man natürlich mit dem Westen nicht vergleichen. Zum einen gab es da enormen Nachholbedarf als Ausgleich für den maroden Wohnungsbestand in den Städten selbst, da kam so manche Kaserne als kommunales Sanierungsobjekt gerade recht. Zum anderen zogen ja auch damals im Osten viele Behörden, Finanzämter etc. in diese top-sanierten Objekte, also Nutzer die es entweder zuvor nicht gab, die ordentlich personell und damit büroflächenmäßig erweitert wurden oder die bislang unter provisorischen Bedingungen hausten etc..

Im Westen gibt es diese Infrastruktur ja nun zum einen schon längst und der Wohnungsbestand der Kasernenwohnalnagen, der oftmals aus den 60-iger und 70-igern stammt, ist heute selbst saniert keine Konkurrenz zum normalen und hochwertigen modernen Wohnungsbau in den letzten 20-30 Jahren und kann daher auch nur entsprechend billgst der entsprechenden Klientel angeboten werden. Dazu kommt, daß natürlich mit dem Freiwerden sofort ein völliges Marktüberangebot entsteht, nicht nur in so einer kleinen Stadt wie Celle, und zum anderen diese "Wohnlagen" von den einheimischen deutschen Einwohnern auch nicht besonders beliebt sind und entsprechend nicht nachgefragt werden. Also ings. ein recht komplexes Problem, daß mit den damaligen Umständen und Verhältnissen im Osten nicht vergleichbar ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7838
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 195539 | Verfasst am: 27.06.2011 - 09:13    Titel: Antworten mit Zitat

Die Städte werden den Ausfall der Kaufkraft und der Arbeitsplätze schon merken, aber da die Briten in den letzten Jahren eh schon verkleinert haben wird der Absturz wohl nicht so tief werden.

Schlaue Gemeinden haben sich da vorher Gedanken zu gemacht.

Ich würde das Drama jetzt nicht oscarreif ausmalen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Michael1
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2005
Beiträge: 959

BeitragBeitrags-Nr.: 195545 | Verfasst am: 27.06.2011 - 12:14    Titel: Antworten mit Zitat

Michael aus G hat Folgendes geschrieben:


Betrachtet man dieses Problem mal rückwirkend in der Geschichte, ist der Punkt nicht mehr weit, ich drück es mal vornehm aus, wo von "Wiederbewaffnung" in der Komunalpolitik gefaselt wird... Grins

Ok, meine Stadt hat da gut reden. Als 1994 die Russen unsere schöne alte Reußen Kaserne hergegeben hat, in erbärmichen Zustand versteht sich, ist danach ein schönes Wohnquartier daraus geworden. Und das PiRgt der NVA vor den Toren der Stadt, ist in ein schönes PiBtl umgewandelt worden und heut immer noch da. Grins


Las mich raten! Grins Fettgusche? Grins

Michael1 Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.