Die russische Flotte
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Marine
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3714

BeitragBeitrags-Nr.: 199129 | Verfasst am: 26.04.2012 - 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

Michael aus G hat Folgendes geschrieben:
PIV hat Folgendes geschrieben:

Michael, man sollte hier nichts vermengen, was nicht richtig zusammenpaßt. Spezialkräfte sind Fallschirmjäger und Marineinfanteristen etc. immer.


Da hast du natürlich recht, die Wahl des Begriffes ist ungünstig gewählt. Grins
Schade an der ganzen Sache ist ja, das die russ. Spezialkräfte, bei entsprechender Ausstattung und Ausbildung, zu viel mehr in der Lage wären. Für die internationale Konfliktlösung wären sie aus meiner Sicht dann eine willkommene Verstärkung bei multinationalen Einsätzen.


Wer weiß, Michael. Man sagt ja nicht umsonst, daß der russische Soldat nur in der Heimat zu etwas taugt. Für Väterchen Rußland läßt sich der Muschik im Loch erschlagen, in der Fremde hat er Heimweh und zu nichts wirklich zu gebrauchen. Ein Klischee, was vielleicht nicht ganz ohne ist. Zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Guleikoff
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 25.04.2012
Beiträge: 23

BeitragBeitrags-Nr.: 199133 | Verfasst am: 27.04.2012 - 10:15    Titel: Antworten mit Zitat

Die russische Marine-Infanterie besteht seit 1705(!) und ist bis heute eine sehr traditionsbewußte und kampfstarke Spezialeinheit innerhalb der Küstenverteidigungskräfte der Seestreitkräfte Rußlands. Ihrem Wahlspruch "Dort, wo wir sind, da ist der Sieg!" bleiben sie bis heute treu. Die Anzahl ihrer Veteranen war immer übersichtlich, weil die Mehrheit dieser Freiwilligen in den Kriegen fielen. In allen militärischen Auseinandersetzungen, seit Gründung bis in die Gegenwart, sind sie in vorderster Front eingesetzt worden Die russische Marine-Infanterie besteht immer noch aus 60 Prozent Wehrpflichtigen, die für die diese Elite ausgewählt werden. Ihre Kampfkraft wird in der letzten Woche eines jeden(!) Monats, in einer Übung ihrer Stammeinheit, von vorgesetzter Stelle überprüft. Offiziere und Soldaten, die den Anforderungen nicht mehr entsprechen können, werden in konventionelle Truppenteile abversetzt. Die gegenwärtige Einsatzstärke beträgt ca. 15.000 Mann in ausschließlich selbstständigen Truppenkörpern, von der Kompanie aufwärts bis zur Brigade. Die Marine-Infanterie wird je nach Aufgabe in die üblichen Militärstrukturen "eingebaut", entweder als Angriffsspitze oder als Rückhalt. In der Öffentlichkeit fallen die Marine-Infanteristen in ihren attraktiven schwarzen Uniformen mit Goldbesatz ins Auge. Einmal war ich Gast an ihrem Gründungstag 27.November im Offiziers-Klub der Baltischen Seekriegsflotte in Leningrad (heute wieder Petersburg). Ich fühlte mich in eine Filmkulisse aus "Krieg und Frieden" zurückversetzt. Zumindestens in diesem Punkt ähneln sie dem US-Marine-Corps(USMC).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3714

BeitragBeitrags-Nr.: 199135 | Verfasst am: 27.04.2012 - 12:55    Titel: Antworten mit Zitat

Nun ja, "Wahlsprüche" sind ja immer schön für die Traditionsstiftung und für den eigenen Anspruch. Die Realität sieht dann doch oft etwas anders aus, nicht nur bei der russ. MI. Es wird niemand dieser Truppe heute oder auch historisch Mut, Können und Opferbereitschaft absprechen, aber meines Wissens war sie bis zum 2.WK nur eine Truppe mit geringer Personalstärke und ohne jeden größeren Einsatz und damit Beweis ihrer Kampfstärke. Auch im 2.WK ist die Zahl der "Siege" sicher gering. Damit ist nicht nur die Einnahme von Sewastopol durch die WH gemeint, bei dessen Verteidigung meines Wissens die russ. MI in größerer Zahl tapfer und mutig kämpfte, aber den Verlust dieser Marinefestung nicht verhindern konnte. Natürlich wurden die russ. MI allerorten in "bewährter" sowj. Tradition verheizt und ihr damaliger Status entsprechend genutzt. Aber es wurden eben auch wie in der sowj. Propaganda üblich Mythen, Legenden und Lügen aufgebaut. Ich würde gern mal wissen wieviele Russen oder gar ehemalige SU-Bürger wissen, daß die Bolschewisten selbst die Avantgarde des bolschewistischen Umsturzes, die Kronstädter Matrosen, schließlich selbst ermordet haben.

Wie schon oben gesagt, die russ. MI ist natürlich eine Elitetruppe der russ. Streitkräfte, aber mußte wie andere Eliteeinheiten anderer Armeen auch Niederlagen und Verluste einstecken. Das soll nicht ihre Leistungen schmälern, sondern das Verhältnis zwischen Anspruch und Realität und Mythos beleuchten.


Zuletzt bearbeitet von PIV am 28.04.2012 - 01:07, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 199139 | Verfasst am: 27.04.2012 - 23:51    Titel: Antworten mit Zitat

Guleikoff hat Folgendes geschrieben:
Ich fühlte mich in eine Filmkulisse aus "Krieg und Frieden" zurückversetzt. Zumindestens in diesem Punkt ähneln sie dem US-Marine-Corps(USMC).


Oh oh, lass das mal niemand vom USMC hören... Grins
Hier mal ein paar nette Pics wie sich die Morskaja pechota gern selber sieht. Putin lässt grüssen... Winken

http://de.rian.ru/images/11854/75/118547597.jpg
http://de.rian.ru/images/11854/76/118547671.jpg

So, natürlich habe ich noch ein paar ernsthafte Links mit etwas Information zur russ. Marineinfanterie. Gut gemacht!

Geschichte der russ. Marineinfanterie (1)
Geschichte der russ. Marineinfanterie (2)
Die russ.Marineinfanterie heute
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Marine Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.