Marneschlacht - Die Fehler
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » militärische Operationen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Zugführer
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 09.11.2012
Beiträge: 8
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 200458 | Verfasst am: 15.11.2012 - 16:07    Titel: Antworten mit Zitat

steffen04 hat Folgendes geschrieben:
Das Garde-Reservekorps und das XI. Korps gingen zur 8. Armee nach Osten.

Das III. Reservekorps ging zur Belagerung nach Antwerpen, daß IV. als Besatzung nach Brüssel, das VII. zur Belagerung nach Maubeuge sur Sambre


durch den Fall von Namur wurden 2 AK und eine KD frei und konnten nach dem Osten geschickt werden.An der Marne fehlten sie dann und für Tannenberg kamen sie zu spät.
Zugführer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jupp Zupp
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 13.02.2013
Beiträge: 12
Wohnort: Hanau

BeitragBeitrags-Nr.: 201212 | Verfasst am: 13.02.2013 - 13:58    Titel: Antworten mit Zitat

Der größte Fehler meines erachtens, lag wohl darin, zuviel Truppen, zu frühzeitig für andere Operationen, abzukommandieren.
Der ganze Ansatz, war schon völlig vermurkst.
Man fragt sich doch ganz unwillkürlich, ob Moltke, der jüngere, überhaupt die grandiose Zielsetzung und Kühnheit, des Schliefenplanes jemals verstanden hat...
Und dazu kommt noch, daß die französischen Planungen, dem deutschen Generalstab
perfekt in die Hände spielte...
Der idiotische Plan 17, den sich nur ein Vollpfosten ausgedacht haben konnte, der sich für eine Reinkarnation von Bonaparte hielt...
Und ihn auch noch so plante, als würde noch gekämpft, wie 100 Jahre zuvor!
Aber leider hielt sich Moltke nicht an seine Vorgaben, veränderte den grandiosen Schliefenplan so, daß er schon kaum noch funktionieren konnte und war nicht in der Lage, sich im entscheidenten Augenblick Mäßigung aufzuerlegen...
Die großartigen Abwehrerfolge des deutschen Heeres, bei Saarburg und Morhange, die der unsägliche Plan 17 zu verantworten hatte, kostete die Franzosen schließlich rund 300000 Mann.
Wenn Einheiten, nach diesem großen Erfolg, nach Osten entsand worden wären, dann hätte es ja auch noch Sinn gemacht... Schließlich hätten sie auch noch rechtzeitig für Tannenberg zur Verfügung gestanden.
Aber so wurden viele Männer für einen, gegen jede Logik des Schliefenplanes verstoßenden, Vorstoß nach Lothringen hinein vergeudet, anstatt als Reserve nach Westen verlegt zu werden, wo sie für die Schlacht um Paris, kampfentscheident gewesen wären!
Man stelle sich vor, 100000 Mann zur Unterstützung von Kluck`s Truppen gegen die frisch aufgestellte 6. Armee...
Da ist meine Phantasie über den Ausgang der Kämpfe, sehr begrenzt...!
Eine Sache möchte ich noch abschließend ausführen, auch wenn sie mit der Marneschlacht nur sehr, sehr begrenzt zu tun hat.
Wie ist wohl eine frühzeitige Beeinflußung Italiens zu Gunsten der Mittelmächte zu werten...?
Ich meine hierbei noch nicht einmal einen Kriegseintritt, auf Seiten der Mittelmächte.
Wie hätte wohl der französische Generalstab agiert, respektive reagiert, wenn Italien eine Teilmobilmachung angeordnet- und Truppen, sagen wir mal 10-12 Divisionen an der französischen Alpengrenze hätte aufmarschieren lassen...
Wen hätten die Franzosen wohl zur Abdeckung, dieser vermeintlichen Bedrohung abgestellt...?
Die hätten aber sicherlich dann an der Marne gefehlt, oder...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » militärische Operationen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.