Syrien und die neue "Oppositions-Regierung"
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7838
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 201554 | Verfasst am: 19.03.2013 - 09:53    Titel: Syrien und die neue "Oppositions-Regierung" Antworten mit Zitat

http://www.welt.de/politik/ausland/artic ... ition-waehlt-US-Manager-als-Premier.html

Ich bin entsetzt, aber nicht verwundert. Da setzen sich einige Exil-Syrer zusammen und wählen schlank eine neue "Oppositions-Regierung". Der neue Premier ist (natürlich) ein in den USA ausgebildeter und für ein US Ölkonzern arbeitender Manager syrischer Abstammung.

Haben die nichts aus dem Karsai-Desater in Afghanistan gelernt? Glauben die ernsthaft, dass die Rebellengruppen, die den Kampf in Syrien tragen, einen exterrnen US-Import akzeptieren werden?

Kann man krampfhaft vermeiden, aus der Geschichte zu lernen?

Keine Ahnung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Holger Kotthaus
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 27.07.2009
Beiträge: 474
Wohnort: Dubai / UAE

BeitragBeitrags-Nr.: 201637 | Verfasst am: 24.03.2013 - 03:47    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Kann man krampfhaft vermeiden, aus der Geschichte zu lernen?

Nicht wenn es ums Geld geht.

Zitat:
. . . Glauben die ernsthaft, dass die Rebellengruppen, die den Kampf in Syrien tragen, einen exterrnen US-Import akzeptieren werden?

Die Akzeptanz wird es sicherlich nicht geben. Die Konsequenzen werden einen Flächenbrand auf die noch ruhigen Staaten auf der
Arabische Halbinsel verursachen. Nach dem zu erwartenden Erfolg der Republikaner in den USA bei den nächsten Präsidentschafts-
Wahlen, wird sich dieser Staat vermehrt um die `Erhaltung demokratischer Grundprinzipien´, in den Hauptförderländern kümmern.

Übrigens danke für den Hinweis/Link
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Gardes du Corps
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 29.09.2005
Beiträge: 1462
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 201638 | Verfasst am: 24.03.2013 - 08:14    Titel: Antworten mit Zitat

ich schreibe nur: Georgien
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7838
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 202911 | Verfasst am: 25.09.2013 - 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

http://de.reuters.com/article/worldNews/idDEBEE98O03C20130925

War zu erwarten.

Die syrische Oppostion islamisiert sich, und nach einem Sieg über Assad wird man einen neuen Feind haben. Super.

Israel hat schon Recht, wenn die Assad lieber an der Macht sehen würde. Der war als Diktator verlässlich, die Islamisten werden es nicht sein.

Was für ein Irrsinn: Die Amis und die Briten bekämpfen Al Quaida, wo sie nur können, und in Syrien liefern sie denen Waffen. Im Falle 80er Jahre Afghanistan kann man ja noch sagen, damit konnten sie nicht rechnen, aber die Ausrede wird hier nicht mehr ziehen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Gardes du Corps
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 29.09.2005
Beiträge: 1462
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 202916 | Verfasst am: 25.09.2013 - 16:46    Titel: Re: Syrien und die neue "Oppositions-Regierung" Antworten mit Zitat

Hoover hat Folgendes geschrieben:

Kann man krampfhaft vermeiden, aus der Geschichte zu lernen?

Keine Ahnung


ja Lachen sieht man doch.

was war für die amerikanischen Multis bisher schädlich an der Politik in AFG, in Georgien, in .... ??? Für die hat es sich doch ausgezahlt. Und die paar Toten ... mein Gott, wer wird sich denn wegen so ein paar Leichen haben? Immerhin kriegen sie Blech dafür.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.