Deutsche Panzer als Ladung der amerikanischen "Santa Ri
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Marine
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ronin
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 690
Wohnort: Tuttlingen

BeitragBeitrags-Nr.: 202358 | Verfasst am: 09.07.2013 - 23:40    Titel: Deutsche Panzer als Ladung der amerikanischen "Santa Ri Antworten mit Zitat

Guten Abend zusammen !

Hab mal eine Frage zur Ladung eines amerikanischen Schiffes.
Und zwar wurde am 09.07.1942 der Dampfer "Santa Rita" (Typ C-2) unter dem Kommando von Kapitän Henry R. Stephenson) von U 172 (Emmermann) versenkt.

Hierbei gingen neben:

-5000 Tonnen Chromerz
-100 Tonnen Asbest
-Wursthüllen und sonstiges Stückgut

-zwei deutsche Panzer als Decksladung verloren.

Weiß jemand von Euch vielleicht, was dies für Panzer gewesen sind, und was mit diese an ihrem Bestimmungsort (Charleston) geplant war.
Da die Überfahrt von Port Sudan begann, gehe ich mal davon aus, dass es sich hierbei um Fahrzeuge des Afrika Korps handelte.
Aber leider kann ich sie nicht näher eingrenzen.

Vielleicht kann ja jemand von Euch mir weiter helfen.

Vielen Dank für jede Antwort.

Ronin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
weyax
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 27.09.2006
Beiträge: 179
Wohnort: Moselland

BeitragBeitrags-Nr.: 202362 | Verfasst am: 10.07.2013 - 08:53    Titel: Port Sudan Antworten mit Zitat

Das einzig Interessante vom Afrikakorps dürften dann Tiger-Pz gewesen sein,

aber die hätte man ja besser in Tunesien verladen.

Konnte man aber nicht 1942, da sie erst 1943 in Tunesien waren. Winken

Gruss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7793
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 202363 | Verfasst am: 10.07.2013 - 09:39    Titel: Antworten mit Zitat

Na, es werden sicher Beutepanzer gewesen sein, die man in den USA unterscuhen wollte. Also was gab es da Neues im bestand? Panzer III mit langer 5cm? Pz IV F2?

Irgendsowas.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 202365 | Verfasst am: 10.07.2013 - 12:45    Titel: Re: Deutsche Panzer als Ladung der amerikanischen "Sant Antworten mit Zitat

Ronin hat Folgendes geschrieben:

Da die Überfahrt von Port Sudan begann, gehe ich mal davon aus, dass es sich hierbei um Fahrzeuge des Afrika Korps handelte.


Hmm, Port Sudan ist ein bisschen weit weg vom Afrikakorps... Wo kommt den die Ladeliste her?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronin
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 690
Wohnort: Tuttlingen

BeitragBeitrags-Nr.: 203534 | Verfasst am: 17.02.2014 - 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Michael aus G !

Sorry für die sehr späte Antwort.
Meine Quelle diesbezüglich war uboat.net.

Viele Grüße,

Ronin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 203536 | Verfasst am: 17.02.2014 - 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Spät als nie. Grins
Vor Port Sudan war sie in Suez. Ich denke da sind die als Decksladung draufgekommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Marine Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.