Meuterei auf der "Gorch Fock"
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Marine
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 191970 | Verfasst am: 24.01.2011 - 00:55    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Die Grünen forderten ein neues Ausbildungskonzept für das Segelschulschiff der Marine. „Eine Ausbildung, die möglicherweise dazu führt, dass Komandanten Matrosen den Mast hoch schreien, hat nichts mit einer modernen Marine zu tun“, sagte Grünen-Bundeswehrexperte Omid Nouripour der "Rheinischen Post". Die „Gorch Fock“ selbst sei nicht das Problem. „Es geht darum, was an Bord geschieht“, betonte Nouripour.


Ich bin auch dafür das Teil rosa zu pönen, Bikini und Badhöschen zu verteilen und nur noch Karibiktörns für verdiente OAs anzubieten. Gut gemacht!

Soll doch mal die Luschies von der Stammbesatzung als Stewards malochen... Grins

Und abends gibts Serenaden auf dem Lidodeck... Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fred
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.10.2005
Beiträge: 2683

BeitragBeitrags-Nr.: 191972 | Verfasst am: 24.01.2011 - 07:30    Titel: Antworten mit Zitat

Wäre Herr OA bitte so freundlich das Vorsegel einzuholen.

Mit dem Berufsheer wird es wohl nix werden, könnte eher eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme werden.

Ich will ne Nationalgarde. Weinen

Fred
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7836
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 191973 | Verfasst am: 24.01.2011 - 10:24    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, lachhaft.

Billig studieren wollen sie, aber wenn es ans Eingemachte geht wird gejammert.

Jeder weiß doch, weas auf einen zukommt, wenn man bei der Marine OA wird. Kann man doch in zig Foren und Berichten nachlesen.

Aber es ist wie 2001, als wir die Frauen zur AGA bekamen: Wie, der Rucksack ist 15 kg schwer? Wie, 50 km in zwei tagen marschieren? Wie, das MG wiegt 11,5 kg und ich soll alleine schleppen? Aber die EU-Frauenarbeitsplatzschutzverordnung beschränkt das Gewicht auf 10 kg...

Blablabla.

Das einzige, was ich der Marine da vorwerfe: Sie hätten gleich am Anfang sagen sollen: Ihr wollt es, ihr müsst es. Dan wäre alles klar und die Leute müssen es tun oder sie gehen.

Ach ja, ge...ögelt wurde bei uns auch wie irre...die Mädels waren auch nciht wirklich zurückhaltend. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 191977 | Verfasst am: 24.01.2011 - 14:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hoover hat Folgendes geschrieben:

Ach ja, ge...ögelt wurde bei uns auch wie irre...die Mädels waren auch nciht wirklich zurückhaltend. Winken


Naja, Sex mit Kollegen hat noch nie zu etwas gutem geführt.

Übrigens nicht das erstemal das Frau S. "pressetauglich" war. Wer solche Signal sendet, braucht sich über "sexuelle Belästigung" nicht wundern... Ich denke mal, da steckt noch ein bissel mehr hinter der Geschichte.

Zitat:
Montag, 24.08.2009 14:55
Langer Kuss vor langer Trennung: Der Obermaat in Zivil, Ricky Vogler, verabschiedet in Wilhelmshaven seine Freundin, Obermaat Sarah Seele, vor der Fregatte „Karlsruhe“ zu einem mehrmonatigen Anti-Piraten-Einsatz am Horn von Afrika

http://p4.focus.de/img/gen/U/Q/HBUQLVTA_Pxgen_r_Ax354.jpg

Quelle: http://www.focus.de/fotos/langer-kuss-vo ... at-in-zivil-ricky-vogler_mid_521308.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
frank
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 07.08.2004
Beiträge: 1446
Wohnort: Düsseldorf

BeitragBeitrags-Nr.: 191983 | Verfasst am: 24.01.2011 - 18:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hoover hat Folgendes geschrieben:
Naja, lachhaft.

Billig studieren wollen sie, aber wenn es ans Eingemachte geht wird gejammert.

Jeder weiß doch, weas auf einen zukommt, wenn man bei der Marine OA wird. Kann man doch in zig Foren und Berichten nachlesen.

Aber es ist wie 2001, als wir die Frauen zur AGA bekamen: Wie, der Rucksack ist 15 kg schwer? Wie, 50 km in zwei tagen marschieren? Wie, das MG wiegt 11,5 kg und ich soll alleine schleppen? Aber die EU-Frauenarbeitsplatzschutzverordnung beschränkt das Gewicht auf 10 kg...

Blablabla.

Das einzige, was ich der Marine da vorwerfe: Sie hätten gleich am Anfang sagen sollen: Ihr wollt es, ihr müsst es. Dan wäre alles klar und die Leute müssen es tun oder sie gehen.

Ach ja, ge...ögelt wurde bei uns auch wie irre...die Mädels waren auch nciht wirklich zurückhaltend. Winken



Wie war das noch mit der "Nintendo"Generation?Welche Generation ist das denn jetzt?

jaja die gute Gabi P.,oder wie die hiess.... Grins Rot werden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Fred
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.10.2005
Beiträge: 2683

BeitragBeitrags-Nr.: 191984 | Verfasst am: 24.01.2011 - 18:48    Titel: Antworten mit Zitat

Wie sieht das eigentlich nun aus mit der Verwendungsfähigkeit der schlaffen OA's. Die GF ist doch sicher als Lehrgang zu bewerten, die Verweigerer haben demnach den Lehrgang nicht bestanden und müssten eigentlich aussteigen, oder?

Fred Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 192035 | Verfasst am: 26.01.2011 - 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

Interview mit Martin van Crefeld/ Es war absehbar



Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7836
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 192053 | Verfasst am: 27.01.2011 - 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ich war heute zum Messebau in Dresden, und was las ich in der Bild meines Kollegen?
Der neue Käptn der GF ließ sich mit dem Beiboot auf Wasserski fahren.

Naja, da waren die aber auch sehr blöde, so etwas kommt doch immer irgendwann raus. Zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3759

BeitragBeitrags-Nr.: 192077 | Verfasst am: 28.01.2011 - 20:54    Titel: Antworten mit Zitat

Diese dramatische Wende dürfte für den Politik-Medienkönig K.T. z. G. aus B. sicher unangenehm werden.

"Gorch Fock"-Besatzung steht hinter Kapitän Schatz

http://www.welt.de/politik/deutschland/a ... atzung-steht-hinter-Kapitaen-Schatz.html

Das Ganze auch in der BILD heute eine große Schlagzeile. Mal sehen was da rauskommt, vielleicht war ja alles ganz anders und die von ein paar Weicheiern und enttäuschten Weibsbildern gesteuten Anschuldigungen und geschilderten Horrosszenarien entpuppen sich als heiße Luft und Lügenmärchen.

http://www.bild.de/BILD/politik/2011/01/ ... uf-guttenberg-los-vorwuerfe-haltlos.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 192131 | Verfasst am: 30.01.2011 - 20:37    Titel: Antworten mit Zitat

Dem Untergang geweiht

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 196932 | Verfasst am: 08.10.2011 - 22:53    Titel: Antworten mit Zitat

Aus aktuellem Anlass...

"Gorck-Fock"-Unfall wird erneut aufgerollt: Der Tod der Jenny Böken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3759

BeitragBeitrags-Nr.: 196934 | Verfasst am: 08.10.2011 - 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

Nun ja, mal abgesehen davon, daß hier im Fall der "GF" seitens der Politik ganz klar auch ein Exempel gegen Tradition und Geschichte statutiert werden sollte, muß natürlich bei einem Todesfall auf einem Ausbildungsschiff der BM alles aufgeklärt werden, vor allem auch was evtl. bis heute unklar ist.

Nicht nur aus völlig verständlicher Sicht der Eltern, sondern auch aus Sicht der BM zur Rehabiltierung.

Wenn man schon Frauen einstellen muß/will, und diese sich evtl. nicht bewähren und es deshalb zu solchen Vorfällen kommt, dann sollte die BM damit auch belegen, daß nicht die christliche Seefahrt oder die "GF" schuld an solchen Tragödien ist, sondern eben seemännisch untaugliches weibliches Personal. Und dann sollte man dies auch offen ansprechen, daß es eben Grenzen gibt, z. B. körperliche.

Und wenn es Fehler und Versagen von Vorgesetzten gegeben haben sollten, dann müssen diese natürlich auch im Interesse aller Marineschüler offengelegt werden. Man kann also nur in alle Richtungen begrüßen, daß dieser Vorfall endlich geklärt wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3759

BeitragBeitrags-Nr.: 197578 | Verfasst am: 26.11.2011 - 14:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hier etwas aktuelles zur GF und dem Thema "Frauen in der Armee". Mal wieder unglaublich, was alles so abläuft, offensichtlich der Quote und der Gleichberechtigung geschuldet.

Niemand hat die Reißleine gezogen

http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M51fa191a1e5.0.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 197585 | Verfasst am: 27.11.2011 - 03:45    Titel: Antworten mit Zitat

Die See dagegen, verzeiht nichts...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 204015 | Verfasst am: 06.08.2014 - 02:51    Titel: Antworten mit Zitat

Vor sechs Jahren stürzte die Kadettin Jenny Böken von der Gorch Fock und starb. Die Ermittlungen sind lange abgeschlossen, doch die Eltern suchen weiter nach Antworten. Nun gibt es einen Gerichtstermin an Bord.

Wahrheitssuche an Bord der Gorch Fock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Marine Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.