"Alberich" Schutzbelag für U-Boote
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Marine
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7793
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 144236 | Verfasst am: 29.03.2008 - 12:58    Titel: "Alberich" Schutzbelag für U-Boote Antworten mit Zitat

Hallo,

kurze, einfache Fragen:

1. Ich suiche Bilder von booten mit dem "Alberich" Schutzbelag

2. Welche U-Boote wurden damit ausgerüstet (Nummern reichen).

Danke Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
tom!
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 17.08.2004
Beiträge: 227
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragBeitrags-Nr.: 144241 | Verfasst am: 29.03.2008 - 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

Moin.

Soweit mir bekannt ist, erreichte diese "Beschichtung" (im Prinzip aufgeklebte Gummimatten) nie die volle Einsatzreife, weil kein ausreichend seewasserfester Kleber gefunden werden konnte.

Hier ein beschichteter Schnorchel:

Klicken, um Originalbild anzuzeigen

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7793
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 144249 | Verfasst am: 29.03.2008 - 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ein Problem war, das der Kleber nicht ausrechend hielt und bei längerer Fahrt sich die matten ablösten und große Geräusche während der Tauchfahrt machten.

Ursprünglich sollten dei XXI und XXIII-Boote damit ausgestattet werden, was aber niecht passierte.

Das Foto ist interessant, aber welceh Boote wurden damit versuchsweise beklebt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
NagaSadow
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 12.09.2005
Beiträge: 551
Wohnort: Germania Incognita

BeitragBeitrags-Nr.: 144268 | Verfasst am: 29.03.2008 - 16:52    Titel: Antworten mit Zitat

Laut: http://www.uboataces.com/sonar-coating.shtml waren es U-11, U-67, U-480 und U-4709.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7793
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 144279 | Verfasst am: 29.03.2008 - 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr schön, danke. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
S197
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 15.05.2014
Beiträge: 157
Wohnort: NRW

BeitragBeitrags-Nr.: 205966 | Verfasst am: 10.04.2016 - 17:28    Titel: Antworten mit Zitat

Auf YouTube findest Du inzwischen unter

Das erste Tarnkappen U Boot der Welt.ein Deutsches U Boot

ab 27:50 einige Aufnahmen der Alberich-Beschichtung an einem U-Boot-Wrack.

Die Kommentare zu diesem Video am besten gar nicht erst lesen.

Winken
Thorsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wirbelwind
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 28.12.2012
Beiträge: 217

BeitragBeitrags-Nr.: 205973 | Verfasst am: 13.04.2016 - 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
nach Kenntnisstand des Marine-Forums waren wesntlich mehr U-Boote mit ,,Alberich" ausgerüstet. Dies betrafen insgesamt U 470, U 480, U 485, U 486, U 1105, U 1106,
U 1107, U 1307 u. U 4704. Zusammen versenkten diese Boote 6 Frachter m. 45706 BRT sowie 5 Kriegsschiffe. U 1105 unter Oblt. z. S. H.-J. Schwarz torpedierte HMS Redmil so schwer, dass es nicht mehr repariert werden konnte. Trotz 31- stündiger Suche konnte das Boot nicht gefunden werden. Überhaupt ist keines der ,,Alberich-Boote" durch überwasserschiffe verloren gegangen.

MfG Wirbelwind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 205975 | Verfasst am: 13.04.2016 - 20:53    Titel: Antworten mit Zitat

Kommt noch U 4708 hinzu(n der Bauwerft durch einen Luftangriff vernichtet). Dazu U 11, U 67 und das Beute-Boot UD 4 als Versuchsboote mit der Fafnir-Schutzbeschichtung(Vorläufer des Alberich).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wirbelwind
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 28.12.2012
Beiträge: 217

BeitragBeitrags-Nr.: 205983 | Verfasst am: 14.04.2016 - 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht noch als Ergänzung. U 486 unter Kommandanten Meyer versenkte im Dezember 1944 die ,,Leopoldville" mit 800 Mann an Bord kurz vor Cherbourg. U 486 samt Besatzung überlebten, so das Marine-Forum. Die versenkten ,,Alberich-U-Boote" gingen entweder durch Flugzeugangriffe oder durch Minen verloren. Keines durch Überwasserschiffe, wie schon geschrieben, weil die Ortung derselben unter Wasser damals nicht möglich war.
MfG Wirbelwind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
S197
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 15.05.2014
Beiträge: 157
Wohnort: NRW

BeitragBeitrags-Nr.: 205988 | Verfasst am: 16.04.2016 - 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

Noch ein Link zum U-Boot-Museum:

http://dubm.de/tarnkappen_.html

Winken
Thorsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
S197
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 15.05.2014
Beiträge: 157
Wohnort: NRW

BeitragBeitrags-Nr.: 205996 | Verfasst am: 20.04.2016 - 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

tom! hat Folgendes geschrieben:
Moin.

Soweit mir bekannt ist, erreichte diese "Beschichtung" (im Prinzip aufgeklebte Gummimatten) nie die volle Einsatzreife, weil kein ausreichend seewasserfester Kleber gefunden werden konnte.

Hier ein beschichteter Schnorchel:

Klicken, um Originalbild anzuzeigen

Gruß



Das Bild ist leider nicht mehr verfügbar. M. E. kann es sich hier nur um "Schornsteinfeger" (Wesch-Matte) und nicht um "Alberich" gehandelt haben.

Zu Schornsteinfeger: http://www.cdvandt.org/cios_xxvi-24.htm

Winken
Thorsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Marine Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.