Der Wahrheitsgehalt der Berichterstattung in den Medien
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 207855 | Verfasst am: 22.01.2017 - 22:54    Titel: Antworten mit Zitat

PIV hat Folgendes geschrieben:
Also ich kann daran weder Homer noch andere Comedy erkennen. Aber das mag natürlich Geschmackssache sein! Zwinkern


Mir persönlich wär ja Bernie Sanders auch lieber gewesen. Aber hey, man muss nehmen wie es kommt... Grins
Donnies Tweet sollte man unbedingt abonnieren. Böse Zungen behaupten ja schon, daß sein Twitteraccount quasi der neue amerikanische "Volksempfänger" sei... Gut gemacht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 207856 | Verfasst am: 23.01.2017 - 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

Keine 2 Tage im Amt, un schon legt er los.... gegen die heimische Presse.

Donnie hatte ja gestern durch seinen Pressesprecher verkünden lassen, dass bei ihm alles größer, besser und bedeutender war, als bei Obamas Amtseinführung. Als CNN dann mal nachhakte wurde flott gelogen, keine "Umdeutung" von Bildbeweisen war zu hanebüchen.

Heute setzt seine ehemalige Pressesprecherin und jetzt Beraterin im Weißen Haus, nach und verkündete erstmal daß das keine Lügen wären, sondern nur *trommelwirbel* "alternative Fakten"... Grins
Und zweitens, wenn die Presse weiter so mit ihm umgehe, müsse man die Zusammenarbeit in Zukunft mit ihr überdenken (ja, ihr hört da schon richtig "Lügenpresse")... Lachen

Ich denke ,daß das Team hinter Trump jetzt die Presse als solche zu delegimieren versucht, spontan alles als Fake-News abtut und lieber über Social Media mit den Wählern reden will. Mit Twitter als Volksempfänger.

Ich seh einen interessanten Wahlkampf auf uns zukommen... Peace
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3759

BeitragBeitrags-Nr.: 207857 | Verfasst am: 23.01.2017 - 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

Er ist eben vielleicht cleverer als nicht nur die US-Presse denkt, die bis eben noch praktisch geschlossen unverhohlen auf ihn eingedroschen hat und dies ja weiter tun wird. Eher sich also alles im Munde verdrehen läßt dann doch lieber direkt per Twitter an die gewünschten Adressaten, auch eventueller Unsinn. Eben seine Art der direkten Demokratie...! Zwinkern Und allein mit 20 Mio. Twitter-Followern neben den anderen Social Media Kanälen offensichtlich höchst erfolgreich und effizient. So viel bringen alle renommierten US-Tageszeitungen nicht zusammen. Er braucht die Lügenpresse schlichtweg nicht mehr. Cool!

„Es macht die etablierten Medien verrückt, dass ihm (Trump) mehr als 45 Millionen Menschen in den sozialen Netzwerken folgen und dass sie eine direkte Konversationen haben können. Sie müssen sie nicht durch die Medien filtern. Das normale Tagesgeschäft ist damit vorbei“, sagte Spicer.

http://www.waz.de/politik/donald-trump-b ... ident-auf-twitter-aktiv-id209144977.html

Auch sehr schön! Zwinkern

http://www.politplatschquatsch.com/2017/01/amtseinfuhrung-trumps-ein-mann-ein.html

Und er verliert keine Zeit!

Trump besiegelt Ausstieg aus TPP-Freihandelsabkommen

https://www.welt.de/wirtschaft/article16 ... usstieg-aus-TPP-Freihandelsabkommen.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
udorudi
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 15.02.2016
Beiträge: 302

BeitragBeitrags-Nr.: 207870 | Verfasst am: 25.01.2017 - 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

Michael aus G hat Folgendes geschrieben:

Ich seh einen interessanten Wahlkampf auf uns zukommen... Peace


Spannend wirds werden, jetzt wo Trump offiziell den Mauermörtel gen Mexiko anrührt
und das Land mit Visasperre 100% grabscher- und treppenschubserfrei bekommen will.

Und wenn da bei seiner Vereidigung Journalisten mit beim pöbelnden Pack standen, die kriegen jetzt
seinen Zorn 'a la Erdogan' zu spüren, Haft- und Geldstrafen:

Zitat:
Einem Dokumentarfilmer, einem Fotografen sowie zwei weiteren Videoreportern werden einem Bericht des britischen Guardian
zufolge Vandalismus und Randale vorgeworfen. Ihnen drohen demnach bis zu zehn Jahren Haft oder eine Geldstrafe von bis zu 25.000 Dollar.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017- ... isten-festnahmen-donald-trump-washington


Mein Traum wäre ja, solche Sitten machen eines Tages auch bei uns Schule - dann müssten SEK-Kräfte
bei den Anchormännern der Tagesschau und dem HeuteJournal aufkreuzen, wegen gemeingefährlicher Verbreitung von Fake-News.
Obwohl bei uns das Rennen noch offen ist, die SPD hat gerade ihre Vergeltungswaffe nominiert...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edvald
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 14.02.2009
Beiträge: 73

BeitragBeitrags-Nr.: 207871 | Verfasst am: 25.01.2017 - 23:54    Titel: Antworten mit Zitat

udorudi hat Folgendes geschrieben:


Spannend wirds werden, jetzt wo Trump offiziell den Mauermörtel gen Mexiko anrührt
und das Land mit Visasperre 100% grabscher- und treppenschubserfrei bekommen will.



Trump ist ein "Grabscher" und auch noch Stolz drauf.

Wie verblendet und frustriert muss man sein, um die Realität so zu verdrehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
udorudi
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 15.02.2016
Beiträge: 302

BeitragBeitrags-Nr.: 207872 | Verfasst am: 26.01.2017 - 07:26    Titel: Antworten mit Zitat

edvald hat Folgendes geschrieben:
Trump ist ein "Grabscher" und auch noch Stolz drauf.

Wie verblendet und frustriert muss man sein, um die Realität so zu verdrehen.


Mir reichen die täglichen Hetztiraden gegen Trump aus der deutschen Medienlandschaft,
jetzt fängst Du neben den gefühlten 150 negativen Präsidentenartikeln pro Tag auch noch hier mit der Trumpophobie an.
Wenn dieser "Grabscher" auch nur 10% seiner Vorhaben in die Tat umsetzt, wird er erfolgreicher werden
als sein Vorgänger mit der unglaublichen Katastrophenbilanz (Drohnenrekord, Schuldenrekord, Kriegs- und Regimechange-Rekord),
von der russophoben, korrupten und blutrünstigen "Lybien-Killary" ganz zu schweigen.
Der Mann will einfach nicht, dass wie in Europa mehr als 3% der Bioschwedinnen einer Vergewaltigung
bzw. einem Vergewaltigungsversuch zum Opfer fallen (Uraltstand):
https://twitter.com/BakedNorwegian/status/819429677379031041

Und auch keine tiefgläubige Anarchie bzw. Folklore, wie bei einer Personenkontrolle in Berlin am Anfang der Woche:
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/be ... en-attackieren-polizisten-a-1131693.html

Berücksichtigt man den Tatbestand, dass 97,5% aller Schusswaffenmorde in den USA von Schwarzen/Latinos gegen Schwarze/Latinos
verübt werden, ist die USA für weiße Bioamerikaner mit eines der sichersten Länder auf der Erde, inklusive aller S-Bahnhöfe und U-Bahn-Treppen.
Das kann man von uns nicht behaupten.
Überhaupt ist das "Grabschen" bei uns doch zu einem Kavaliersdelikt entartet, so wie das letzte Aufgebot bzw. die Vita
eines Sozialdemokraten auch keine Rolle mehr spielt (trockener Alokoholiker, abgebrochene Lehre).
Also wenn man den Splitter im Auge der anderen sucht, sollte man den Balken im eigenen Auge nicht vergessen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3759

BeitragBeitrags-Nr.: 207874 | Verfasst am: 26.01.2017 - 12:27    Titel: Antworten mit Zitat

edvald hat Folgendes geschrieben:
udorudi hat Folgendes geschrieben:


Spannend wirds werden, jetzt wo Trump offiziell den Mauermörtel gen Mexiko anrührt
und das Land mit Visasperre 100% grabscher- und treppenschubserfrei bekommen will.



Trump ist ein "Grabscher" und auch noch Stolz drauf.

Wie verblendet und frustriert muss man sein, um die Realität so zu verdrehen.


Zumindest hat er sich noch keinen im Oval Office blasen lassen und dann treudoof in die Kamera blickend alle Bürger und seine Wähler angelogen, nur um sein Amt zu behalten. Da hat Good Old Bill ihm noch einiges voraus. Zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edvald
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 14.02.2009
Beiträge: 73

BeitragBeitrags-Nr.: 207877 | Verfasst am: 26.01.2017 - 23:04    Titel: Antworten mit Zitat

@udorudi:
Ich hetze doch nicht gegen Trump.
Es reicht, seine eigenen Worte sprechen zu lassen. Zwinkern


Nationalisten verschiedener Länder mögen zwar die gleichen oder ähnliche Methoden haben, aber ihre Ziele unterscheiden sich fundemantal.
America first, Germany hmm...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UHF51
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.05.2007
Beiträge: 1639
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 207878 | Verfasst am: 27.01.2017 - 08:44    Titel: Antworten mit Zitat

Gewisse Politiker hier in Deutschland unterscheiden sich, in ihrer polternden Art und Hetze in den vom Staat zwangsalimentierten Medien, kaum vom jetzigen US-Präsidenten Trump.

Die Demagogen und Profilügner sind nicht nur in der AfD vertreten, sondern haben es sich im System Bundestag sehr gut eingerichtet, und fürchten um ihre Pfründe.
Meine Meinung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.