Division Brandenburg
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Einheiten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23704
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 123010 | Verfasst am: 30.05.2007 - 16:06    Titel: Antworten mit Zitat

Dieses Bild wurde mir von Andi zum Einstellen zugesandt:

http://i16.tinypic.com/6fpc41e.jpg

Es zeigt den Kdr. der Div.Brandenburg, GM Schulte-Heuthaus mit seinem Adjutanten Ritterkreuzträger Major Werner Lau (späterer OTL derBundeswehr).

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23704
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 126367 | Verfasst am: 16.07.2007 - 07:46    Titel: Antworten mit Zitat

Friedrich Wilhelm Heinz

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Andreas1984
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 126382 | Verfasst am: 16.07.2007 - 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für den Link.
Winken

Andreas
Nach oben
indy
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 05.07.2004
Beiträge: 677

BeitragBeitrags-Nr.: 127850 | Verfasst am: 14.08.2007 - 07:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ich erinnere mich dunkel das in Afrika einige Brandenburger PKW/LKW behelfsmäßig mit Flak etc. kawestiert wurden, wurde gleiches später auf dem Balkan auch noch gemacht?
Wurden die JgRgt auf dem Balkan u.U. auch noch mal mit Beutegerät ausgerüstet (z.b. vom Kos/Leros Einsatz, da müsste ja auch einiges aus England angefallen sein)?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andreas1984
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 127860 | Verfasst am: 14.08.2007 - 13:12    Titel: Antworten mit Zitat

Dass mit FLAK auf PKW/LKW könnte durchaus sein, wenn man bedenkt, dass der Kdr. der Tropenabteilung, Friedrich von Koenen, später auf dem Balkan ein Regiment (glaube das 4.) führte bis er am 20.August 1944 bei Visegrad fiel.

EDIT:
Zur Verwendung von Beutewaffen:
Ich glaube mich erinnern zu können, dass die Tropenabteilung über Bofors-FLA-Geschütze verfügte. Ob die allerdings auch oder andere Beutewaffen auf dem Balkan zum Einsatz kamen weis ich nicht.

Andreas Winken
Nach oben
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23704
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 128767 | Verfasst am: 30.08.2007 - 22:15    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe vier Beiträge in den Thread Spezialeinheiten im Zweiten Weltkrieg verlegt, da sie dort einfach wesentlich besser reinpassen Zwinkern

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23704
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 144613 | Verfasst am: 02.04.2008 - 06:03    Titel: Antworten mit Zitat

Thread Panzerkompanie Gutschmidt - II.Abt/Panzerregt. Brandenburg aus Gründen der Übersichtlichkeit hier eingefügt, das Original wird dann gelöscht Zwinkern

collani

Zitat:
Hallo,

ich recherchiere zur Zeit über die Geschichte der I. und II. Abteilung des Panzerregimentes Brandenburg.

Im Band 2 "Die deutsche Panzertruppe" von Thomas L. Jentz schreibt er auf Seite 232, das die II. Abteilung/Pz.Rgt. Brandenburg mit 4 Panzerkompanien unter Heranziehung der Panzerabteilung z.b.V. 12 und der Panzerkompanie "Gutschmidt" gebildet wurde. Über die Panzerabteilung z.b.V 12 konnte ich Informationen finden, doch über die Panzerkompanie "Gutschmidt" noch nicht, außer das die Kompanie nach Ihrem Führer, einem Oberleutnant Gutschmidt, benannt wurde.

Weiß jemand mehr über die Kompanie?

Vielen Dank für die Mithilfe,

collani



Martin Block

Zitat:
Im Aufstellungsbefehl des ObdE/AHA vom 1.2.1945 heißt es leider auch nur "... und der durch W.Kdo. XVII zugeführten Personaleinheit Pz.Kp. "Gutschmidt" ...."
Ob es sich dabei um einen ehemaligen Feldtruppenteil oder vielleicht nur um eine kurzfristig zusammengestellte Personaleinheit einer der Pz.E.u.A.Abt. (4 u. 33) des W.K. XVII gehandelt hat konnte ich leider auch noch nicht herausbekommen.

Martin Block



Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Reiter
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 31.05.2007
Beiträge: 2307

BeitragBeitrags-Nr.: 147686 | Verfasst am: 17.05.2008 - 18:28    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
05.05.1945 Schwere Abwehrkämpfe Raum Olmütz
08.05.1945 Schwere Abwehrkämpfe Raum Bistra
09.05.1945 Geschlossener Rückmarsch über NEUSTADT - SAAR - Deutsch-BROD - GUMPOLDS - PATZAU - TABOR über die Moldau nach SCHÜTTENHOFEN.
Verbindung der einzelnen Verbände im Rückzugschaos der Wehrmacht oft verlorengegangen - viele versprengte Einheiten kamen dadurch in sowjetische Kriegsgefangenschaft.
09/10.05.1945 Trupp in Battaillonsstärke in einem Hinterhalt von Tscheschen niedergemacht. (Ort noch nicht herausgefunden)
10/11.05.1945 Mehrere Einheiten der Brandenburger wurden von Tscheschen bei VLASCHIM aus einem Zug geholt und vom Mob gelyncht.


Hallo Armin,

vielen Dank für die Angaben! Bin grad beim Suchen darüber gestolpert.

Wenn jemand von euch noch Ergänzungen dazu hätte, dann würde ich mich sehr freuen, weil ich immer auf der Suche nach Infos zu Tschechien im Mai 1945 bin!!

Horrido!

Nicole
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reiter
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 31.05.2007
Beiträge: 2307

BeitragBeitrags-Nr.: 165883 | Verfasst am: 10.01.2009 - 13:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hier findet Ihr die Biografie von Oberstleutnant Wilhelm Bröckerhoff. dem letzten Kommandeur des Panzer-Artillerie-Regiments Brandenburg Lachen

Horrido!

Nicole
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gastolli
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 12.02.2006
Beiträge: 519
Wohnort: Trier

BeitragBeitrags-Nr.: 207348 | Verfasst am: 29.11.2016 - 01:53    Titel: Antworten mit Zitat

Jan-Hendrik hat Folgendes geschrieben:
Thread Panzerkompanie Gutschmidt - II.Abt/Panzerregt. Brandenburg aus Gründen der Übersichtlichkeit hier eingefügt, das Original wird dann gelöscht Zwinkern

collani

Zitat:
Hallo,

ich recherchiere zur Zeit über die Geschichte der I. und II. Abteilung des Panzerregimentes Brandenburg.

Im Band 2 "Die deutsche Panzertruppe" von Thomas L. Jentz schreibt er auf Seite 232, das die II. Abteilung/Pz.Rgt. Brandenburg mit 4 Panzerkompanien unter Heranziehung der Panzerabteilung z.b.V. 12 und der Panzerkompanie "Gutschmidt" gebildet wurde. Über die Panzerabteilung z.b.V 12 konnte ich Informationen finden, doch über die Panzerkompanie "Gutschmidt" noch nicht, außer das die Kompanie nach Ihrem Führer, einem Oberleutnant Gutschmidt, benannt wurde.

Weiß jemand mehr über die Kompanie?

Vielen Dank für die Mithilfe,

collani



Martin Block

Zitat:
Im Aufstellungsbefehl des ObdE/AHA vom 1.2.1945 heißt es leider auch nur "... und der durch W.Kdo. XVII zugeführten Personaleinheit Pz.Kp. "Gutschmidt" ...."
Ob es sich dabei um einen ehemaligen Feldtruppenteil oder vielleicht nur um eine kurzfristig zusammengestellte Personaleinheit einer der Pz.E.u.A.Abt. (4 u. 33) des W.K. XVII gehandelt hat konnte ich leider auch noch nicht herausbekommen.

Martin Block



Winken

Jan-Hendrik



O.k., hier habe ich ein bißchen was zur Aufklärung dieses Uralt-threads:

Oberleutnant d.R. Heinz Gutschmidt, geb. 31.12.1915 (RDA 01.10.1944, WBK Neuruppin), seit 1.2.1945 Chef der 8./Pz.Rgt. Brandenburg
Auszeichnungen: EK II und EK I, PKA silber, VWA silber, Ostmed.
Ausbildung an Pz IV und Pz V, Einsatz Rußland und Slowakei

Letzteres bedeutet folgendes:
Sieben Angehörige der Pz.Kp. Gutschmidt haben von der Pz.Div. "Tatra" im Oktober 1944 das EK 2. Klasse erhalten, Einsatz erfolgte damals gegen den Aufstand in der Slowakei.

Dazwischen war Oblt. d.R. Gutschmidt noch per 4.1.1945 in der Pz.Ers.u.Ausb.Abt. 4 in Wien-Mödling gelistet.

Eine Witwe eines Angehörigen der Kompanie Gutschmidt hat mir bestätigt, daß ihr Mann in Mödling stationiert war.

Oliver

Quelle: diverse Bundesarchiv-Akten


Zuletzt bearbeitet von Gastolli am 28.12.2016 - 21:15, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23704
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 207351 | Verfasst am: 29.11.2016 - 11:00    Titel: Antworten mit Zitat

Besser spät als nie! Gut gemacht! Gut gemacht!

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
S197
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 15.05.2014
Beiträge: 157
Wohnort: NRW

BeitragBeitrags-Nr.: 207644 | Verfasst am: 28.12.2016 - 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

zur Panzergrenadier-Division Brandenburg ist vor einigen Tagen ein neues Buch erschienen. Einzelheiten siehe

http://forum.panzer-archiv.de/viewtopic.php?t=11721


Winken
Thorsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wirbelwind
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 28.12.2012
Beiträge: 217

BeitragBeitrags-Nr.: 208084 | Verfasst am: 06.03.2017 - 17:25    Titel: Antworten mit Zitat

Die Panzergrenadierdivision ,,Brandenburg" kämpfte im Rahmen der 4. Panzerarmee gegen die 1. Ukrainische Front, nachdem diese die deutsche Wehrmacht über die Lausitzer Neiße im Frühjahr 45 hinweg angriff. Besagte Division war gemeinsam mit der Fallschirmpanzerdivision ,,HG", der 20. PD und der 10. SS PD ,,Frundsberg" an den Kämpfen um Weißenberg und der Befreiung Bautzens beteiligt. Hier mußten die beteiligten russischen (52. Armee) und polnischen verbände(2. Polnische Armee) nochmals arg Federn lassen. Allerdings hatten diese Kämpfe nicht wie erhoft, Auswirkungen auf die Berliner Operation der Roten Armee. Im Zusammenhang mit den Abwehrkämpfen im Raum Bad Muskau taucht der Panzerausbildungsverband ,,Böhmen" auf, der wohl mit 30 gepanzerten Fahrzeugen aus dem Raum Bautzen in diese Gegend verlegt wurde. Um welche Art gepanzerte Fahrzeuge handelte es sich dabei und überstand diese Einheit die Abwehrkämpfe an der Neiße?
MfG Wirbelwind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Einheiten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.