PEGIDA - und wie gehts weiter?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 55, 56, 57 ... 68, 69, 70  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3713

BeitragBeitrags-Nr.: 208106 | Verfasst am: 10.03.2017 - 13:20    Titel: Antworten mit Zitat

„Nichts ist eines Kulturvolkes unwürdiger, als sich ohne Widerstand von einer verantwortungslosen und dunklen Trieben ergebenen Herrscherclique „regieren“ zu lassen. Ist es nicht so, daß sich jeder ehrliche Deutsche heute seiner Regierung schämt, und wer von uns ahnt das Ausmaß der Schmach, die über uns und unsere Kinder kommen wird, wenn einst der Schleier von unseren Augen gefallen ist und die grauenvollsten und jegliches Maß unendlich überschreitenden Verbrechen ans Tageslicht treten? Wenn das deutsche Volk schon so in seinem tiefsten Wesen korrumpiert und zerfallen ist, daß es, ohne eine Hand zu regen, im leichtsinnigen Vertrauen auf eine fragwürdige Gesetzmäßigkeit der Geschichte das Höchste, das ein Mensch besitzt und das ihn über jede andere Kreatur erhöht, nämlich den freien Willen, preisgibt, die Freiheit des Menschen preisgibt, selbst mit einzugreifen in das Rad der Geschichte und es seiner vernünftigen Entscheidung unterzuordnen – wenn die Deutschen, so jeder Individualität bar, schon so sehr zur geistlosen und feigen Masse geworden sind, dann, ja dann verdienen sie den Untergang.“

Man könnte meinen, dies wäre ein Zitat von einer Pegida-Demo. Oder aus dem AfD-Parteiprogramm.

Es ist aber der Beginn des 1. Flugblattes der „Weißen Rose“.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
udorudi
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 15.02.2016
Beiträge: 286

BeitragBeitrags-Nr.: 208107 | Verfasst am: 10.03.2017 - 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

PIV hat Folgendes geschrieben:
Man könnte meinen, dies wäre ein Zitat von einer Pegida-Demo. Oder aus dem AfD-Parteiprogramm.

Es ist aber der Beginn des 1. Flugblattes der „Weißen Rose“.


So makaber es klingt, manche regimekritischen Veröffentlichungen scheinen zeitlos zu sein und passen wie die Faust aufs Auge.
Nachdem die meisten Kritiker erfolgreich medial "gehängt" wurden, wird man die kommende Jahre
erst einmal alle Unkulturen der Welt in unserer neuen orientalischen Vielvölkerrepublik genießen dürfen.
Und sofern der normalsterbliche Bürger dann selbst betroffen sein wird, bleibt nur das zornige Fluchen wie einst beim Opa,
der unter Tagesbombardements der RAF und die ständigen nächtlichen USAAF-Anflüge zu leiden hatte.
Der Eintrag ins Geschichtsbuch als eine unserer „größten Katastrophengestalten“ ist der feigen Kanzlerin samt ihren Helfershelfern sicher.
"Du da, Ephialtes! Mögest du ewig leben." - so der im Film "300" von Leonidas ausgeprochene Fluch für den Hochverräter am Volke Spartas.

Sollte man auch in diesem Falle strafend für die Dame aussprechen, verflucht zu sein, das langsame Dahinsiechen einer ganzen Nation möglichst lange mitzuerleben.
Und selbstredend gilt gleicher Fluch für alle Damen mit abgebrochenen Studium und /oder Doppelnamen aus der grünen Partei.
Diese Grünlinge haben heute wieder erfolgreich dafür gesorgt, dass all die jungen Wüstendesperados und Trickdiebe aus Nafristan auch weiterhin unser Land stürmen dürfen:
Einstufung der Maghrebstaaten als sichere Länder gescheitert
http://www.deutschlandfunk.de/bundesrat- ... -laender.1939.de.html?drn:news_id=719677


Für die weitere tägliche Portion Untergang empfehle ich erneut den Newsstream des rastlosen und wachsamen Kolja Bonke,
besser kann man über den täglichen Wahnsinn und alle Formen von Bestialitäten gegenüber 8-80jährigen Passdeutschen nicht informiert werden:

https://twitter.com/bonkekolja?lang=de


Und den tiefgläubigen Einzellfall-Axtschwinger Fatmir H. habe ich gestern am Bahnsteig doch glatt nur um 30 Minuten verpasst,
sonst hätte ich womöglich mit "leichter Verletzung" am Hinterkopf auch so in der Uniklinik gelegen:
https://www.facebook.com/photo.php?fbid= ... 8679238.62039.100003082422939&type=3
Seltsamerweise trifft es bei diesen Amokläufen immer so viele Ausländer.
Aber was schert uns schon unser Ansehen, wenn es ganz Afrika und Vorderarabien zu retten gilt...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3713

BeitragBeitrags-Nr.: 208108 | Verfasst am: 11.03.2017 - 10:06    Titel: Antworten mit Zitat

Arthur Schopenhauer (1788-1860) „Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören …“
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
udorudi
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 15.02.2016
Beiträge: 286

BeitragBeitrags-Nr.: 208141 | Verfasst am: 14.03.2017 - 08:11    Titel: Antworten mit Zitat

PIV hat Folgendes geschrieben:
Arthur Schopenhauer (1788-1860) „Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören …“


Hartes Urteil eines Philosophen, ich mag die Dummheit ja lieber "diplomatisch" ausgedrückt a la Henry Kissinger:
Zitat:
»Wir beobachten heute ein sehr seltenes historisches Ereignis. Eine Region verteidigt ihre Außengrenzen nicht,
sondern öffnet sie stattdessen. Das hat es seit einigen tausend Jahren nicht gegeben
.«*


*Verlust politischer Kontrolle und Unfähigkeit der Regierenden
Von Mediokristan ins Land Extremistan
https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/buecher/von-mediokristan-ins-land-extremistan/


Seltsam, wie nur wenige Tage mit Sonnenstrahlen ausreichen um das ganze Land in Blut und Terror versinken zu lassen.
Die Zahl der Kehlenschnitte, Machetenhiebe, Messer im Rücken, Axt im Nacken, Bombendrohungen und sexuellen Attacken
sind nicht mehr zählbar, eine Heimsuchung und Bereicherung sondergleichen.
Polizei und Behörden haben deutlich ihre Grenzen erreicht, zum barbarischen Treiben werden gar pünktlich die frischen 2016er Kriminalitätsstatistiken
serviert, die totale Verbuntung wird klar als Schuldiger benannt.

Neben dem Gesinnungsjournalismus ist auch die Kirche hart im Nehmen, lieber Sitten wie im Dreißigjährigen Krieg
als einen Fußbreit Anerkennung der AfD:
Bischöfe: AfD nicht mit christlichem Glauben vereinbar
http://www.faz.net/aktuell/politik/inlan ... tanzieren-sich-von-der-afd-14917396.html

Lesenswert:
Wie der Frosch im heißen Wasser

Zitat:
Vieles, was noch bis vor nicht allzu langer Zeit als Ausdruck von Pessimismus oder dystopische Phantasie abgetan wurde, ist heute längst Wirklichkeit.
Wenn wir ehrlich sind, wer hätte sich – obwohl es natürlich für nüchterne Analytiker Anzeichen dafür gab – Anfang 2015 vorstellen können, wo wir uns heute befinden?

- Weihnachtsmärkte, Karnevalsumzüge und größere Veranstaltungen müssen von schwer bewaffneten Polizisten, mit Straßensperren und strengen Einlasskontrollen gesichert werden;
- Gewaltverbrechen von neuer Qualität, Vergewaltigungen, Messerstechereien, Massenschlägereien, Angriffe auf Polizisten, Rettungs- und Krankenhauspersonal sind Alltag geworden;
- Pfefferspray, Schusswaffen, Überwachungs- und Sicherheitselektronik sind Verkaufsschlager;
- Hunderttausende abgelehnte Asylbewerber, die vorher alle ungeprüft ins Land gelassen und willkommen geheißen wurden, können nun aus unzähligen Gründen nicht abgeschoben werden;
- Die Kosten der „Willkommenskultur“ – Unterbringung, Integration, Sprachkurse, Hartz IV, Gesundheitskassen, Sicherheit – erreichen inzwischen schwindelerregende Summen (nach Schätzungen für 2017 zwischen 20 und 40 Milliarden Euro);
- Politiker einer demokratisch gewählten Partei werden angegriffen, Hoteliers und Veranstaltungsorte vermieten auf Druck linker Gewalttäter keine Räume für Parteiversammlungen oder werden massiv von „toleranten und weltoffenen Gruppen“ bedroht;
- Tausende deutsche Staatsbürger mit Doppelpass fordern bei einem Auftritt des türkischen Ministerpräsidenten Binali Yildirim in Oberhausen lautstark die Einführung der Todesstrafe in der Türkei;
- Die Opfer eines islamistischen Terroranschlags in Berlin werden praktisch totgeschwiegen; erst auf massiven Druck der Öffentlichkeit müssen die politisch Verantwortlichen (niemand tritt zurück) eine Gedenkveranstaltung mehr als drei Wochen nach dem Anschlag abhalten.


http://www.achgut.com/artikel/wie_der_frosch_im_heissen_wasser


Als Trost bleibt nur der Flüsterwitz mit Bild und Text:
Zitat:
Am Ende der 12jährigen gescheiterten Kanzlerschaft tauchen dt. Kanzler - vom körperlichen Verfall gezeichnet - in ihrem Führungsbunker ab.

https://twitter.com/ShakRiet/status/840237980115718144
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3713

BeitragBeitrags-Nr.: 208143 | Verfasst am: 14.03.2017 - 12:39    Titel: Antworten mit Zitat

Der letzte Akt

Offener Brief des Brigade-General Reinhard Uhle-Wettler zur aktuellen politischen Lage

Worauf es die politische Klasse erstmals in aller Offenheit anlegt

„Unsere Vorfahren setzten ihr Leben für den Bestand von Volk und Vaterland ein. Sie kämpften gegen die Ungarn, die Mongolen, die Türken und die Bolschewisten. Erstmals in der Geschichte unseres Volkes hat Deutschland eine politische Klasse, die es in aller Offenheit darauf anlegt, das deutsche Volk, auf dessen Wohl sie verpflichtet ist, gezielt in eine multiethnische, multikulturelle und multireligiöse Bevölkerung zu verwandeln. Deutschland ’verändert’ sich, ist aus den Führungsgremien und der Presse zu vernehmen. Dies ist die Folge der verderblichen historischen Entwicklung.“

Eine von langer Hand geplante Zerstörung der deutschen Seele

„Der Zweite Dreißigjährige Krieg ((1914-1945) entmachtete, dezimierte, schwächte und beraubte das Deutsche Reich entscheidend und beendete schließlich seine Existenz. Nahezu ein Drittel des Reiches wurde abgetrennt und die deutsche Bevölkerung daraus mit Mord und Totschlag vertrieben. Das in vier Besatzungszonen geteilte Restdeutschland, die Bundesrepublik Deutschland unter der Herrschaft der westlichen Alliierten sowie die Deutsche Demokratische Republik unter der Herrschaft der Sowjetunion mussten sodann eine mehr als 45jährige Besatzung erdulden. Diese führte im Rahmen einer von langer Hand wissenschaftlich geplanten und durchgeführten Umerziehung (Re-education), auch ‚Rezivilisierung’ genannt (Wolffsohn), zur Zerstörung der deutschen Seele und zur Schaffung eines neuen Deutschen.“

Unangepassten Bürgern wird die Narrenkappe des „Rechtspopulisten“ aufgesetzt

„Die über viele Jahrhunderte gewachsene Wertewelt, die Traditionen und Verhaltensnormen wurden planvoll abgebaut und durch eine Bußkultur in Verbindung mit kultureller Kollaboration ersetzt, die weder Würde, noch Stolz noch Selbstbewusstsein aufkommen ließen. Nationale Interessen und Staatsraison galten in der Politik nicht, wie sonst üblich, als maßgebliche Größen. Volk und Nation fanden als herausgehobene Werte keine Beachtung mehr. Wer solches vertrat, wurde und wird bis zum heutigen Tage regelmäßig als Rechter, Rechtsextremer (Verfassungsfeind!) oder gar als Neonazi ausgegrenzt und verfolgt. Gern wird auch unangepassten Bürgern die unbestimmbare Narrenkappe des ‚Rechtspopulisten’ aufgesetzt.“

Der missionarische Weltherrschaftsanspruch der Vereinigten Staaten

„Die Verteidigung des Eigenen ist obsolet. Als neues oberstes Ziel jeder Politik wurden die Menschenrechte propagiert, die weltweit zu verwirklichen seien. Dieses utopische Ziel entspricht genau dem missionarischen Weltherrschaftsanspruch der Vereinigten Staaten von Amerika. Dieser wird von der US-amerikanischen Großwirtschaft und Finanzoligarchie in Form eines Kapitalismus getragen, den Viele auch als Raubtier- oder Turbokapitalismus bezeichnen.“

Auflösen von Familie, Volk und Nation zugunsten der angestrebten neuen Weltordnung

„Eine wesentliche Verstärkung findet dieser Kapitalismus durch die besonders in Deutschland mächtige Ideologie des Kommunismus, vor allem in der Ausprägung des antifaschistischen Sozialismus. Dieser war von Anfang an international (Proletarier aller Länder vereinigt Euch!) und kann wie auch der Kapitalismus (Verbraucher aller Länder vereinigt Euch!) nur gedeihen, wenn sich die alten organisch gewachsenen Ordnungen von Familie, Volk und Nation zugunsten der angestrebten neuen Weltordnung auflösen. Diese führt unweigerlich zur Welt der Ameisen, (alle Menschen sind gleich!) deren anonyme Duftmarken bedenkenlos von den gleichgeschalteten Massen verfolgt werden.“

Der Widerstand des Auslandes gegen deutsche Bevormundung

„Der hier zum Ausdruck kommende utopische, universalistische Ansatz, den offensichtlich die Mehrheit der Deutschen bevorzugt, wird aber von ihren Nachbarn nur sehr zögerlich, wenn überhaupt, vertreten. Die Gefahr eines Deutschen Sonderweges und der Widerstand des Auslandes gegen deutsche Bevormundung liegen auf der Hand. Allen voran die Engländer, aber auch Franzosen, Italiener, Polen, Tschechen, die baltischen Völker, die Ungarn und andere lassen jedenfalls nicht erkennen, dass sie ihre weltweit geachtete Identität aufzugeben bereit sind.“

Die in Gang gesetzte Auflösung von Volk, Nation und Kultur ist bald unumkehrbar

„Nun hat es den Anschein, dass der letzte Akt der deutschen Tragödie angebrochen ist. Die von Außen in Gang gesetzte Masseneinwanderung nach Deutschland führt durch seine grenzenlose Vermischung zu einer ethnischen, kulturellen und religiösen Auflösung von Volk, Nation und Kultur, die bald unumkehrbar ist. Das Zentrum Europas verwandelt sich in einen undefinierbaren ‚melting-pot’. Die Frage ist, ob Europa den Willen und die Kraft hat, dieser Destabilisierung des Zentrums, die sich zur Gefahr für den ganzen Kontinent entwickelt, energisch entgegenzutreten.“

Ist also Deutschland nicht mehr zu retten?

„Gefahr im Verzug! ‚Scheitert Deutschland?’, fragt Prof. Arnulf Baring. Thilo Sarrazin, Bundesbankdirektor a. D., sagt: ‚Deutschland schafft sich ab’ General und Minister a. D. Jörg Schönbohm sagt: ‚Deutschland schwindet dahin, it is fading away!’ Prof. Johann Braun sagt: ‚Nach menschlichem Ermessen hat Deutschland seine Zeit hinter sich.’ Und der Germanist Kanji Nishio sagt: ‚Durch die Strategie der Selbstverneinung und ethnischen Selbstauflösung wird in einem halben Jahrhundert das deutsche Volk in vermischtem Zustand anzutreffen sein. Dann wird man das Deutschland des 18. und 19. Jahrhunderts wie das antike Griechenland zum Gegenstand der Forschung machen.’ Ist also Deutschland nicht mehr zu retten? Sind die Deutschen müde geworden und ergeben sie sich widerstandslos ihrem Schicksal?“


http://kpkrause.de/2017/03/11/der-letzte-akt/#more-6745
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3713

BeitragBeitrags-Nr.: 208150 | Verfasst am: 15.03.2017 - 17:56    Titel: Antworten mit Zitat

NRW ist wirklich nicht mehr zu retten und geht bei der Selbstabschaffung mit Windeseile voran! Cool Erinnert irgendwie an Lemminge! Grins

SPD bei 40 Prozent

https://www.welt.de/politik/deutschland/ ... zent-FDP-zweistellig-CDU-desastroes.html

Ansonsten müssen Terroristen in Europa nicht weit fahren, um sich standesgemäß auszurüsten! Spanien ist ja nicht so weit und sowieso immer eine Reise wert.

An nur einem Tag wurden 10.000 illegale Sturmgewehre konfisziert


https://www.welt.de/vermischtes/article1 ... 0-illegale-Sturmgewehre-konfisziert.html

Und wenn es ein solches riesiges Lager gibt das man entdeckt hat, wieviele mag es geben, die man nicht endeckt hat? Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 208152 | Verfasst am: 17.03.2017 - 00:23    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Der illegale Ring soll größtenteils deaktivierte Waffen erworben haben, die die geltenden technischen Auflagen nicht erfüllten. Diese Auflagen sollen einen Rückbau zu einer schussfähigen Waffe verhindern. In dem Arsenal seien Teile gefunden worden, die für die Reaktivierung benutzt würden.


Was man hier geschickt umschreibt, ist die eigentliche Herkunft der Waffen. Die waren nämlich vom spanischen Militär selbst. 10.000 Sturmgewehre tauchen ja nicht einfach aus dem nichts auf. Grins

Zitat:
Trafficking of firearms – Diversion from legal supply

Firearms traffickers exploit legal loopholes and differences in legislation between EU Member States to divert firearms from legal suppliers. The reactivation of deactivated weapons and conversion of blank-firing firearms are among the main sources of illegal firearms trafficked in the EU


Orginalquelle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3713

BeitragBeitrags-Nr.: 208155 | Verfasst am: 17.03.2017 - 12:48    Titel: Antworten mit Zitat

Michael aus G hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Der illegale Ring soll größtenteils deaktivierte Waffen erworben haben, die die geltenden technischen Auflagen nicht erfüllten. Diese Auflagen sollen einen Rückbau zu einer schussfähigen Waffe verhindern. In dem Arsenal seien Teile gefunden worden, die für die Reaktivierung benutzt würden.


Was man hier geschickt umschreibt, ist die eigentliche Herkunft der Waffen. Die waren nämlich vom spanischen Militär selbst. 10.000 Sturmgewehre tauchen ja nicht einfach aus dem nichts auf. Grins


So ist es. Man will wohl dem spanischen Militär nicht offiziell unterstellen müssen und womöglich beweisen können, das sie die bis jetzt eigentlichen Waffenhändler sind, denn es handelt sich ja "nur" um deaktivierte Waffen.

Das diese natürlich in der Regel ganz einfach aktiviert werden können, ja auch sollten und dies auch schon stattfand wird dann ganz einfach verharmlost und lenkt dann in der Tat von der Herkunft ab. Schließlich wurden diese Waffen, zumindest bislang nicht erwähnt, nicht aus irgendwelchen Waffendepots der spanischen Armee gestohlen, sondern wurden offensichtlich ganz "legal" gehandelt. Cool

Eines steht jedoch fest, Waffendepots in so einem Umfang, für die europäische terroristische oder islamistische Szene bestimmt, legt man nicht an, weil man Waffenliebhaber ist und vielleicht mal das eine oder andere Stück mit nettem Gewinn verkaufen will, sondern geht davon aus oder weiß es eben sehr genau, im Rahmen einer vorherigen "kaufmännischen Marktanalyse", daß der Bedarf und die entsprechende Zahl von Abnehmern auch vorhanden ist. Schließlich kann man damit ganze Regimenter bewaffnen und hat ja sicher auch ordentlich "investieren" müssen.

Man kann ja auch nicht mehr sagen, man hat von nichts gewußt! Der türkische Außenminister hat es ja ganz klar ausgedrückt, was auf Europa zukommt. Zumindest auf Westeuropa mit seinen überall vorhandenen 5.Kolonnen.

„Heilige Kriege werden bald in Europa beginnen!“

http://www.danisch.de/blog/2017/03/16/religionskrieg/#more-16916

Wenn man das alles und was sonst mittlerweile allein in diesem Land an Mord und Totschlag, Vergewaltigungen, Einbrüchen und sonstiger Gewalt so tagtäglich passiert und das Ganze durchdenkt, dann gefällt mir das schöne Ungarn mit jedem Tag besser! Cool Grins

http://www.politikversagen.net/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
udorudi
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 15.02.2016
Beiträge: 286

BeitragBeitrags-Nr.: 208156 | Verfasst am: 18.03.2017 - 00:46    Titel: Antworten mit Zitat

PIV hat Folgendes geschrieben:
NRW ist wirklich nicht mehr zu retten und geht bei der Selbstabschaffung mit Windeseile voran! Cool Erinnert irgendwie an Lemminge! Grins

SPD bei 40 Prozent


Die Spezie "Nordrheinwestfale" ist in der Tat ein außergewöhnlich bescheidenes Exemplar,
diese 18 Millionen Bürger mit dem niedrigsten Privatvermögen in der ganzen EU lassen tatsächlich
ohne zu murren Hunderttausende von Muhammeds, Alis und Hasans an ihre Sozialtöpfe und Unterwäsche,
als wenn es dort am Rhein genug Kuchen und Frauen für alle Analphabeten der Welt gäbe.
Das Grabschen und Rauben, die Axthiebe, Messerstiche oder der Tritt auf das Gleisbett scheinen auch nur dahingend ärgerlich zu sein,
dass man eventuell nicht pünktlich an den Schreibtisch oder an seine Werkbank kommt.
Während Hollands Sozis bei der Wahl pulverisiert wurden, geht es hier unter Multimillionär Schulz wohl stramm Richtung 40%.

Letztendlich auch egal, die zerstörerische Dosis Multikulti beginnt ihr Werk.
Der sich abzeichnende Untergang ist hier erschreckend schön und sachlich erklärt - von dem
großen Gelehrten und Regierungsberater Rolf Peter Sieferle:
Deutschland, Schlaraffenland – Warum der Untergang Europas unaufhaltsam voranschreitet
https://juergenfritzphil.wordpress.com/2 ... ffenland-untergang-europas-unaufhaltsam/


Wenigstens tröstet der US-Präsident und bringt die eigenen Gefühle zum Ausdruck - kein Handshake für die deutsche Katastrophengestalt
und eine Belehrung in patriotischen Staatsführung:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=75&v=uLfukuEutIU

Zitat:
»Einwanderung ist ein Privileg, kein Recht. Die Sicherheit unserer Bürger muss immer an erster Stelle stehen

https://twitter.com/Varg_I_Veum/status/842813497771724800
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3713

BeitragBeitrags-Nr.: 208165 | Verfasst am: 19.03.2017 - 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

Ein einziger Tag in Deutschland

Es vergeht kein Tag mehr in Deutschland, an dem von Migranten begangene Straftaten polizeilich erfasst werden. Die »Qualitätsmedien« verschweigen die große Mehrzahl der Fälle.

http://www.freiewelt.net/nachricht/ein-tag-in-deutschland-10070412/

Der ganze Wahnsinn und noch viel Unbekanntes live in 28 Minuten aus erster Hand! Man kann nur noch verzweifelt den Kopf über diesen Irrsinn und darüber was man aus diesem Land gemacht hat schütteln.

https://www.youtube.com/watch?v=no-Fc931mUI&spfreload=10

Aber es gibt auch noch gute Nachrichten!

http://www.journalistenwatch.com/2017/03/18/der-verweigerte-handschlag/


Zuletzt bearbeitet von PIV am 20.03.2017 - 08:46, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3713

BeitragBeitrags-Nr.: 208168 | Verfasst am: 20.03.2017 - 08:25    Titel: Antworten mit Zitat

Gestern schrieb ich von zwei uns kürzlich aus Nordafrika Zugelaufenen, die in Dresden einen Einheimischen aufs Bahngleis stießen, der nur überlebte, weil die einfahrende S-Bahn eine Notbremsung einleitete. Heute wird gemeldet, dass ein Staatsanwalt die beiden Kreaturen wieder auf freiem Fuß setzte und gegen sie nur wegen gefährlicher Körperverletzung – und keineswegs wegen versuchten Totschlags – ermittelt wird. Zum Mitschreiben: Zwei Typen stoßen einen Menschen vor die einfahrende Bahn, einer versucht ihn mit Tritten daran zu hindern, auf den Bahnsteig zurückzuklettern – und diese AfD-Wahlkampfhelfer befinden sich auf freiem Fuß.

http://michael-klonovsky.de/acta-diurna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
udorudi
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 15.02.2016
Beiträge: 286

BeitragBeitrags-Nr.: 208172 | Verfasst am: 20.03.2017 - 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

PIV hat Folgendes geschrieben:
Zum Mitschreiben: Zwei Typen stoßen einen Menschen vor die einfahrende Bahn, einer versucht ihn mit Tritten daran zu hindern, auf den Bahnsteig zurückzuklettern – und diese AfD-Wahlkampfhelfer befinden sich auf freiem Fuß.

http://michael-klonovsky.de/acta-diurna


Hört sich ganz nach "postfaktischer Härte" des deutsches Rechtsstaates an,
auch tiefe Stiche in den Oberschenkel werden direkt durchgewunken, siehe neuester Fall:
Dessau: Messerattacke in Einkaufszentrum
https://philosophia-perennis.com/2017/03/20/dessau-messerattacke/

Eigentlich reicht der wöchentliche 5-Minuten-Clip von Nicolas Fest,
niemand kann präsizer und kürzer zusammenfassen, wie es um das Land bestellt ist.
Der Einfall archaischer Horden mit inkompatibler Wüstenreligion - nur auf Feigheit beruhend
und durch Lügen vertuscht:
https://www.youtube.com/watch?v=oc1GQrudG5g


Und all das sauber gedeckt von der Presse.
Der rennomierte Medienwissenschaftler Norbert Bolz über den linkslastigen Gesinnungsjournalismus
und die wahnhafte Jagd nach dem Phantom der Neuen Rechten:
Die Macht der Gesinnungspresse
http://www.politikversagen.net/die-macht-der-gesinnungspresse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3713

BeitragBeitrags-Nr.: 208179 | Verfasst am: 21.03.2017 - 12:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ohne Worte! Der Rechtsstaat in Aktion! Cool

An einem geheimen Ort tagt am Dienstag (21.) ein Familiengericht in Ludwigshafen. Aus Sicherheitsgründen, wie es heißt. Es geht um einen erst 13 Jahre alten Terrorverdächtigen. Er soll im vergangenen November einen islamistisch motivierten Nagelbombenanschlag auf den Ludwigshafener Weihnachtsmarkt geplant haben.

https://www.ffh.de/news-service/hessen/s ... utm_medium=social&utm_source=Twitter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
udorudi
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 15.02.2016
Beiträge: 286

BeitragBeitrags-Nr.: 208180 | Verfasst am: 21.03.2017 - 22:52    Titel: Antworten mit Zitat

PIV hat Folgendes geschrieben:
Ohne Worte! Der Rechtsstaat in Aktion! Cool

An einem geheimen Ort tagt am Dienstag (21.) ein Familiengericht in Ludwigshafen.


Alles schön verheimlichen und die Restarbeit der Meute Gesinnungsjournalisten
und dem hochbezahlten Chefideologen Claus Kleber mit seinem HeuteJournal überlassen. Könnte aufgehen, die Rechnung.

Nur bei den barbarischen S-Bahn-Schubsern gibt es eine Rolle rückwärts, nach Freilassung wegen Nichtigkeit
jetzt doch Haftbefehl und versuchter Totschlag. Ob Trump vor lauter Wut mit den Marines gedroht hat ?
Wende im Fall der S-Bahn-Schubser: Tatverdächtige verhaftet!
https://www.tag24.de/nachrichten/dresden ... t-haftbefehl-versuchter-totschlag-229601

Sehr schön auch der Bericht von David Berger zu den agressiven Invasoren in Dessau:
Messerattacke von zwei syrischen Asylbewerbern auf zwei deutsche Paare
https://philosophia-perennis.com/2017/03/21/news-dessau-messerstecherei-reaktionen/



Und es gibt sie doch - die mutigen patriotischen Frauen im Hosenanzug. Leider nicht in der feigen deutschen Regierung,
dafür aber in Norwegen - dem Land mit der höchsten Lebensqualität auf diesem Planeten.
Der Ministerpräsidentin Erna Solberg platzt die Hutschnur im Angesicht der Bürgerkriegslage im Nachbarland Schweden*:

Zitat:
Norwegen ist bereit, die Genfer Konvention zu verlassen, wenn Schweden zusammenbricht. Die Grenze wird durch Kraft geschlossen werden,
und die schwedische Flüchtlinge ohne die Möglichkeit, Asyl zu suchen zurückzuweisen. "Wir sind auf das Schlimmste vorbereitet", sagt Premierminister Erna Solberg.


Falls es eine solche unmittelbare Gefahr, dass das Schengen-Abkommen und das Asylsystem in Schweden wird brechen, dass Norwegen ein Notfallvorschriften vorhanden es passiert haben muss, glaubt Premierminister Erna Solberg Norwegen. Aus diesem Grund hat sie ein Gesetz in Handarbeit gemacht, die für die norwegischen Behörden erlauben, Asylbewerber abzulehnen, die kommen nicht direkt aus einem Konfliktgebiet.
Dies bedeutet, dass Asylbewerber, die nach Norwegen aus Russland kommen wollen, aber auch aus den anderen nordischen Ländern, das Recht auf Asyl verweigert werden, die sonst in der UN-Flüchtlingskonvention verankert ist.
"Es ist eine höhere Gewalt Vorschlag, den wir in dem Fall, dass es bricht alles haben, dass die Strömung (Flüchtlinge) gerade kommt, und sie alle in Norwegen landen, weil wir an der Spitze Europas. Norwegen das ist Endpunkt, ist es nicht ", sagt Erna Solberg in einem Interview mit Berlingske.
Die Gesetzgebung wird in Kürze dem Parlament vorgelegt werden, wobei erwartet wird, eine breite Unterstützung gerecht zu werden, wie die in letzter Zeit andere Verschärfungen der Asylpolitik der Regierung.
Nach Berlingske hat die norwegische Regierung wurde von mehreren Kommentatoren heftig kritisiert. Die Bar Association in Norwegen, sagt es eine klare Verletzung von Norwegens ist das so genannte "internationale Verpflichtungen", da sie sich auf die Genfer Konvention verstößt Schweden um Asyl nachsuchen abzulehnen, ohne Prüfung ihrer Asylanträge.

Aber Solberg verteidigt die Politik.
- Wir bestimmte Schritte unternehmen müssen für den schlimmsten Szenarien vorzubereiten, sagte der norwegische Premierminister Berlingske.
Die dänische Regierung lehnt einen ähnlichen Vorschlag in Dänemark einzuführen, sondern folgt dem norwegischen Notstandsgesetz "sehr sorgfältig".


*Übersetzung per google Translator, Quelle:
http://speisa.com/modules/articles/index ... ternational-law-if-sweden-collapses.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
udorudi
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 15.02.2016
Beiträge: 286

BeitragBeitrags-Nr.: 208186 | Verfasst am: 22.03.2017 - 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

An die tägliche Zermürbung durch Messer- und Axtintifada, die Verdreifachung diverser Gewaltdelikte und verschwundene Frauen
hat man sich mittlerweile gewöhnt, aber das auch der Ernstfall des Autojihads jetzt nahezu monatlich auftritt,
ist eine ungeahnte Beschleunigung der Entwicklung.
Dazu noch der Erdogan'sche Spott mit Drohung - "Bald kein Europäer mehr sicher auf den Straßen“.
die einmalige Situation mit sich selbst hassenden und unterwerfenden Europäern gilt es gnadenlos auszunutzen.


Einen wütenden Abgesang schreibt Dushan Wegner dazu bei Tichys Einblick:
Die letzten Tage des Westens
Zitat:
Der Westen hasst sich selbst. Genauer: Die Lautesten der Vordenker hassen den Westen. Wer sich selbst hasst,
wie will der überleben im Wettstreit mit Nationen und Kulturen, die stolz sind auf sich, auf die eigenen Menschen und auf
die eigene Geschichte? Wer sich selbst hasst, dessen Tage sind gezählt.

Importierte soziale Spannungen sind ein Vulkan, der absehbar ausbrechen wird. In gewissen Vorstädten spürt Europa
bereits die Vorbeben. Eine Unterwerfung aber unter eine Denkschule, die anderswo zuverlässig mit Gewalt und Elend einhergeht,
könnte mit sich bringen, dass die eigenen Tage gezählt sind
.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/dushan-wegner-metaethics/die-letzten-tage-des-westens/


Oder wie es der verstorbene Peter Scholl-Latour formuliert hätte - dann soll Europa doch wieder in die Hocke gehen:
https://twitter.com/JanFurchtenicht/status/844315790673358848

_
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 55, 56, 57 ... 68, 69, 70  Weiter
Seite 56 von 70

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.