Die letzten Tage
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Einheiten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
UHF51
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.05.2007
Beiträge: 1627
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 208181 | Verfasst am: 22.03.2017 - 11:37    Titel: Die letzten Tage Antworten mit Zitat

Der Generalinspekteur der Panzertruppen
H.Qu., den 8.5.45.

V o r e n t w u r f
K.T.B.
::::::::::::::::::::::::

20.4.1945
1.) s.Heeres-Pz.Jg.Abt. 559 [Panzerlage: 19 Jagd-Pz. V] mit Stabskompanie, einer
Kompanie, Werkstattzug wird 7. Pz.Div. taktisch unterstellt. Die Abteilung ist bereits
bei der Div. eingetroffen.

2.) Zur Stärkung d. Inf.Kampfkraft wird durch OBdE befohlen: Durch WB-Dänemark sind
beschleunigt aus Pz.Ers.Brig. "GD" 2 Pz.Gren.Rgter. (fußbeweglich) aufzustellen und
dem OB Nordwest zur Eingliederung in die Pz.Div. "Clausewitz" zuzuführen.

3.) Sturmartillerie-Brigade 249 erhält den Befehl die nächsten anfallenden Sturmhaubitzen
von Alkett zu übernehmen.

4.) Stab Gen.Insp.d.Pz.Tr. verlegt von Wünsdorf nach Krampnitz.

21.4.1945
1.) Für die Aufstellung der Kampfgruppe Möws wurden zur Verfügung gestellt:
Stab Pz.Abt II/36 mit Versorgungsteilen,
4./Pz.Rgt. 11 (Sondergerät),
Pz.Gren.Kp. (gp) Uelzen (Sondergerät),
Pz.Kp. Kummersdorf Begl.Kp. 1,
Pz.Jg.Kp. (mot) Dresden,
s.Pz.Jg.Kp. 614,
Einsatz der Kampfgruppe unter Kampfgruppe Oberst Kaether südl. Zossen.
Gefechtsteile der II./36 werden zur Umgliederung als Pz.Jagdverband nach Wittstock verlegt.
2.) II./Pz.Rgt. 33 wird Pz.Jagdverband.
Überzählige Kfz und I-Dienste sind an 7. Pz.Div. abzugeben.

3.) II./Pz.Rgt. 2 hat folgende Panzer übernommen:
a) 2 Panther und 2 Berge-Panther von Pz.Abt. 2108,
b) 1 Panzer V bei Firma Krupp u. Druckenmüller,
c) 11 Panther von Daimler u. Benz Marienfelde, Masse der Panther erst ab 22.4.45
abends verwendungsbereit.
d) Auf Grund der Fertigungslage werden voraussichtlich am 23.4.45 weitere 6 Panther einsatzbereit.

4.) Beim Heeres-Nebenzeugamt Spandau wird eine SPW-Kompanie z.b.V. aufgestellt.
Gliederung
Gruppe Führer:
1 Kfz 251/3,
1 Kfz 251/9,
1 Kfz 251/1,

1. Zug: 4 Kfz 251/1,
2. Zug: 1 Kfz 251/1, 3 Kfz 251/16,
3. Zug: 3 Kfz 251/21,
Verwendungsbereitschaft 22.5.45, 06.00 Uhr

5.) Befehl OBdE: Zur Auffrischung der 7. Pz.Div. ist Pz.Jg.Abt. 4 in den Raum
Neu-Strehlitz umgehend zuzuführen.

6.) Befehl GenStd.H Org.Abt.: Der Führer hat neue Verwendungsbereitschaft für 7. Pz.Div. gefordert.
a) Kampfgruppe zum 25.4.45.
b) Masse der Division 30.4.45.
[...]
Abschrift & Bearbeitung: UHF51 • Berlin • 2015-06-11
Quelle: NARA (National Archives and Records Administration)
Winken
Uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UHF51
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.05.2007
Beiträge: 1627
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 208182 | Verfasst am: 22.03.2017 - 15:54    Titel: Antworten mit Zitat

23.4.45
1.) II./Pz.Rgt. 2 ist mit 21 Pz. V und 10 Sturmgeschützen ausgestattet.
Unterstellung: Gen.Insp.d.Pz.Tr. unmittelbar.

2.) s.Heeres-Pz.Jg.Abt. 559 ist mit 19 Jagdpanzern ausgestattet.
Unterstellung: 7. Pz.Div.

3.) Die beim Heeres-Pz.-Nebenzeugamt Spandau aufgestellte SPW-Kp. z.b.V. ist mit 19
SPW ausgestattet und der II./Pz.Rgt. 2 unterstellt.

4.) Das von der 7. Pz.Div. nicht benötigte u. zur Pz.Ers.Abt. 5 in Marsch gesetzte Personal
in Stärke von 120 Uffz. u. 350 Mannschaften soll Arbeitsstab Ehrenberg in den Raum
Putlitz zur Aufstellung von Pz.Jagdkommandos zugeführt werden.

5.) Stab Gen.Insp.d.Pz.Tr. verlegt von Krampnitz nach Neuruppin.

6.) Sturmartillerie-Brigade 249 ist mit 31 Sturmgeschützen ausgestattet u. wird A.O.K. 9
unterstellt.

7.) Schatten Pz.Gren.Div. Krampnitz ist von Krampnitz in den Raum Wittstock - Parchim
verlegt.

24.4.1945
1.) Die beiden aus der Ers.-Brigade "GD" aufgestellten Gren.Rgter. - bisher für Pz.Div.
Clausewitz vorgesehen - sollen Kampfkommandant Berlin zugeführt werden.

2.) Die aus Ostpreußen abtransportierten Restteile "GD", 5. Pz.Div. u. 24. Pz.Div. werden
233. Pz.Div. zugeführt u. unterstellt.

26.4.45
1.) Kampfgruppe Ehle der 7. Pz.Div. wird in den Raum nördl. Friesack zugeführt. Dort
erhält die Kampfgruppe neuen Befehl in den Raum Löwenberg zu verlegen.
Die einsatzbereiten Teile der 7. Pz.Div. werden ebenfalls aus den Raum Neu-Strehlitz in
den Raum Löwenberg zugeführt.

2.) Arbeitsstaffel Gen.Insp.d.Pz.Tr. meldet:
a) II./22 ohne einsatzbereite Teile wird nach Linz verlegt.
b) II./130 wird dem OB-West für Verbindung in Div. Berger fortgegeben.
c) 2 Züge SPW-Kp. Werder nördl. Traunstein eingetroffen.

3.) An Pz.Jagdverbänden sind durch Arbeitsstab Ehrenberg in letzter Zeit aufgestellt worden:
Sturm-Pz.Abt. 218
Pz.Abt. 2108
Pz.Jagd-Brigade Schneider
mit Pz.Jagdverband S, T, U, R (sämtlichst im Raum Berlin eingesetzt).
Ferner befinden sich in Aufstellung als Pz.Jagdkommandos:
II./33
II./36

4.) Dem OKW/WFSt OBH werden nachstehende Einheiten der Pz.-Truppen angeboten:
a) Brigadestab "GD v.b. 26.4.45
Meldung über Abtransport liegt noch nicht vor.
b) Pz.Gren.Rgt. z.b.V. 1 "GD" am 25.4.45 in Wittstock eingetroffen.
c) Pz.Gren.Rgt. z.b.V. 2 "GD" mit Rgt.Stab und I. Btl. 26.4.45 o8oo Uhr aus Schleswig
nach Wittstock abgerollt.
II. u. III. Btl. im unmittelbaren Anschluß verladen.
Meldung über Abtransport noch nicht eingetroffen.
d) 1 Pz.Gren.Rgt. "Feldherrnhalle" v.b. 27.4.45
e) 2 Marsch-Btle. v.b. 27.4.45 (vorgesehen für 25. Pz.Gren.Div.)
Durchführung des Abtransportes durch Eisenbahn der unter a), d) u. e) aufgeführte
Einheiten noch nicht sichergestellt. Um entsprechende Anweisung wird gebeten.

5.) Funkspruch an Arbeitsstaffel:
a) Im Einvernehmen mit OKW/WFSt ist die Pz.-Fertigung im Protektorat der
Heeresgruppe Mitte, die Pz.-Fertigung im Raume Linz der Heeresgruppe Süd
zugewiesen.
b) Die in Milowitz anfallenden Pz.Jg.-Einheiten sind weitgehendst in Heeres-Pz.Jg.Abt.
zusammenzufassen u. nur in Ausnahmefällen als Einzelkompanien zu verwenden.

27.4.1945
1.) Die im Raum Putlitz befindliche Pz.-Werkstattkompanie (ohne 1 Zug) des Pz.Rgt. 33
wird Heeresgruppe Weichsel taktisch unterstellt.

2.) Im Einvernehmen mit WFSt/Führ Gr Heer/OrgAbt wird über die im Raum Neuruppin
liegenden Restteile I./Pz.Rgt. 29 wie folgt verfügt:
a) Verwendung der gp Fahrzeuge ist mit Bezug befohlen.
b) Von I./29 sind außerdem abzugeben:
2 Berge-Panther an 7. Pz.Div.
1 Berge-Panther an 25. Pz.Gren.Div.
1 Zgkw. 18 to an 7. Pz.Div.
2 Zgkw. 18 to an 25. Pz.Gren.Div.
Zuführung für die 7. Pz.Div. durch 7. Pz.Div., für 25. Pz.Gren.Div. durch I./29 im
Landmarsch.
c) Die vorhandenen Pz.-Ersatzteile aller Typen (6 to) stehen z.V. Heeresgruppe Weichsel
beim Kdr. d.Pz.Tr. III, Neuruppin, Pz.-Kaserne.
d) Die Restteile I./29 ohne (mit Ziffer a-c) befohlene Abgaben sin in ihrer derzeitigen
personellen u. materiellen Zusammensetzung unverzüglich im E.-Transport zur
Auffrischung der 24. Pz.Div. nach Schleswig zuzuführen.
[...]
Abschrift & Bearbeitung: UHF51 • Berlin • 2015-06-11
Quelle: NARA (National Archives and Records Administration)
Winken
Uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UHF51
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.05.2007
Beiträge: 1627
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 208183 | Verfasst am: 22.03.2017 - 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

29.4.1945
1.) OBdE wird gebeten aus den von Heeresgruppe Nord eingetroffenen Teilen der
24. Pz.Div. im Raum Schleswig eine Kampfgruppe aufzustellen.
Gliederung: Kampfgruppe 24. Pz.Div.
Ausnahme: An Stelle Pz.Rgt. tritt ein Pz.-Jagdverband.
Aufstellungsendtag: 15.5.45

30.4.1945
1.) Fernschreiben an Heeresgruppe Weichsel:
Da mit Zuführung der Brig. "GD" nicht mehr gerechnet werden kann, sind die im
Rahmen der 21. Armee eingesetzten
a) Pz.Gren.Rgt. 1 z.b.V. "GD" (Rgt.Kdr. Major Wiese) als 2 Kampfmarsch-Btle. in die
25. Pz.Gren.Div. einzugliedern. Rgt.Kdr. ist ind Führerreserve OKH beschleunigt nach
Putlos in Marsch zu setzen.
b) Pz.Gren.Rgt. z.b.V. "GD" (Rgt.Kdr. Major Krieg) der 7. Pz.Div. taktisch zu unterstellen.

2.) Befehl an OB-Nordwest:
Das im Raum Itzehoe aufgestellte und verwendungsbereite Rgt. "Feldherrnhalle" steht
zum Einsatz, aber nicht zur Eingliederung in die 15. Pz.Gren.Div. zur Verfügung.
Dieses Rgt. ist für die spätere Eingliederung in die Kampfgruppe Div. "Großdeutschland"
vorgesehen.

3.) Befehl an Schatten Pz.Gren.Div. Krampnitz:
Div. verlegt mit ersten Teilen beginnend in der Nacht vom 30.4./1.5.45 aus dem Raum
Parchim in den Raum nördl. der Eisenbahnlinie Schönberg - Grevesmühlen.
Pz.Gren.Ers.u.Ausb.Abt. 5 wird der Div. unterstellt u. ist mitzuverlegen.

4.) OB-Nordwest teilt fernschriftlich mit:
a) Lt. Befehl OKW/WFSt stehen ab sofort alle im Bereich OB-Nordwest befindlichen
Kräfte einschließlich aller für andere Kriegsschauplätze bestimmte Neuaufstellungen
u. der noch aus Dänemark abzutransportierenden Verbände dem OB-Nordwest zur
Verfügung.

3.5.1945
1.) Verlegung des Stabes von Putlos mit 1. Staffel nach Flensburg-Mürwik, mit 2. Staffel
nach Bollingstedt 15 km nordwestl. Schleswig.

2.) Generalleutnant Thomale meldet dem Chef OKW/WFSt Generaloberst Jodl von sich aus,
daß die Stadt Oldenburg und die Pz.Truppenschießschule Putlos unter Befehl Oberst
Mildebrath bei Annährung der Engländer kampflos zu übergeben sei.
Gen.Lt. Thomale bittet in Zukunft um ausreichende Unterrichtung, damit im Sinne
OKW/WFSt gehandelt werden kann. Dieses wird vom Generaloberst Jodl zugesagt.

4.5.1945
1.) Befehl OKW/WFSt:
Ab 5.5.45 o8oo Uhr deutscher Sommerzeit, Waffenruhe gegenüber den Truppen des
Feldmarschalls Montgomery. Sie umfasst alle Verbände des Heeres, der Kriegsmarine,
der Luftwaffe und der Waffen-SS im Bereich der Niederlande, Friesland einschließlich
der West- u. Ostfriesischen Inseln u. Helgoland, Schleswig-Holstein u. Dänemark.
Sofort an sämtl. unterstellte Truppen bekanntgeben.
Truppe bleibt mit ihren Waffen in Stellung. In See befindliche Transportbewegungen der
Kriegsmarine laufen weiter. Keinerlei Zerstörungen, Schiffsversenkungen und
Kundgebungen. Sicherung aller Vorräte. Gehorsam u. Disziplin mit eiserner Strenge
aufrecht erhalten. Weitere Befehle folgen.

2.) Die Verlegung der 2. Staffel von Bollstedt nach Munkbrarup.

3.) Infolge Veränderung der Lage Aufhebung des Befehls zur Aufstellung einer aus
Kampfgruppe 233. Pz.Div. und OB-Schule Hadersleben für den Raum Schleswig. Teile
verbleiben in ihren bisherigen Unterkünften in Dänemark.

4.) Befehl an Brig. "GD" mit den einsatzbereiten Teilen (Füsilier-Rgt., Pz.Jagd-Rgt. und
1 Pi.Kp.) Übergang über den Kaiser-Wilhelm-Kanal nördl. Kiel gegen vordringenden
Feind zu sperren.
Auf Haltung, äußeren Anzug Grußdisziplin und Sauberkeit ist mehr denn je Wert zu
legen, damit vor allem das einwandfreie Bild der Pz.Truppe gewahrt bleibt.
Entsprechender Befehl an Insp.d.Pz.Tr. für alle ihm unterstellten Teile mit der
ausdrücklichen Weisung, daß der Raum nordwestl. u. nördl. des Kaiser-Wilhelm-Kanals
mit allen Mitteln zu sperren ist, um der Regierung bei den kommenden Verhandlungen
mit den Feindmächten in dem bisher noch unbesetzten Gebiet von Scvhleswig-Holstein
zu ermöglichen.

5.) Befehl an Ers.Brig. "Feldherrnhalle" mit einem Rgt. am Kaiser-Wilhelm-Kanal oder am
Westufer des Kaiser-Wilhelm-Kanals beiderseits Schafstedt zu sichern.

6.) Einsaztbereite Teile der Brig. "GD" u. 24. Pz.Div. treten unter den Befehl XXVIII. A.K.
(Gefechtsstand Schleswig.)

5.5.1945
1.) Befehl an Insp.d.Pz.Tr. für Brigade "GD" und Ers.Brig. "Feldherrnhalle" u. 24. Pz.Div.,
daß am 5.5.45 oo8oo Uhr im Bereich OB-Nordwest Waffenruhe eintritt und die
geschlossenen Bewegungen zu unterbleiben haben.

2.) Unterstellung Restteile 21. Pz.Div. unter 24. Pz.Div

3.) Abstellung einer Wache von 1 Offz., 15 Uffz. und Mannschaften der Brigade "GD" zur
Bewachung des Reichsministers Speer nach Glücksburg.

4.) Abstellung von 3 Pz.-Spähwagen für Wachbataillon Korvettenkapitän Krämer.

* * *
E N D E
Abschrift & Bearbeitung: UHF51 • Berlin • 2015-06-11
Quelle: NARA (National Archives and Records Administration)
Winken
Uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wirbelwind
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 28.12.2012
Beiträge: 217

BeitragBeitrags-Nr.: 208185 | Verfasst am: 22.03.2017 - 18:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
wie mir scheint, ist bei der Übersetzung betreffs des Wachbatallions ein Fehler unterlaufen. Bei dem Kommandeur handelt es sich um Korvettenkapitän ,,Ali" Cremer, der dieses Batallion mit einer Stärke von 400 Mann führte. Seine Besatzungsmitglieder von U 2519 bildeten den Grundstock dafür. So nebenbei, ein Angehöriger dieses Batallions erschoß einen der höchst dekorierten U-Boot-Kommandanten des II. WK, W. Lüth.
MfG Wirbelwind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UHF51
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.05.2007
Beiträge: 1627
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 208187 | Verfasst am: 22.03.2017 - 21:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hätte ich alle meine Abschriften bzgl. Plausibilität (Familiennamen/Orte/Einheiten) einer genauen Prüfung unterzogen, wäre nicht eine einzige Liste mit Informationen für die Allgemeinheit hier veröffentlicht worden.
Ansonsten habe ich die Passage nicht "übersetzt", sondern es steht so und nicht anders in der: T78-R619.
Halte Dich besser aus meinen Threads heraus und stelle selbst was für andere User auf die Beine ...
Deine besserwisserische Scheinheiligkeit kannst Du stecken lassen, denn für derartige "Verbesserungen" gibt es immer noch die Möglichkeit per PN/PM, aber Hauptsache mal wieder etwas losgelassen und wie immer ohne Quellenangaben ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wirbelwind
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 28.12.2012
Beiträge: 217

BeitragBeitrags-Nr.: 208188 | Verfasst am: 23.03.2017 - 12:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo UHF,
in einem hast Du in Bezug auf das Wachbatallion recht. Die Quellenangabe fehlte. Meine Angaben habe ich dem Buch ,,Jäger der sieben Meere", S. 266, von F. Kurowski entnommen, falls Du nachlesen möchtest. Warum ich Dir keine PN geschickt habe, müßtest Du eigentlich selbst wissen, nach Deinem Verhalten mir gegenüber, als es um die ,,999."ging. Übrigens, eine gewisse Contenance steht allen gut zu Gesicht, gerade wenn strenge Maßstäbe eine Rolle spielen Cool
MfG Wirbelwind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gotrick
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 21.07.2010
Beiträge: 49

BeitragBeitrags-Nr.: 208337 | Verfasst am: 30.04.2017 - 22:07    Titel: Antworten mit Zitat

UHF51 hat Folgendes geschrieben:


26.4.45
1.) Kampfgruppe Ehle der 7. Pz.Div. wird in den Raum nördl. Friesack zugeführt. Dort
erhält die Kampfgruppe neuen Befehl in den Raum Löwenberg zu verlegen.
Die einsatzbereiten Teile der 7. Pz.Div. werden ebenfalls aus den Raum Neu-Strehlitz in
den Raum Löwenberg zugeführt.

2.) Arbeitsstaffel Gen.Insp.d.Pz.Tr. meldet:
a) II./22 ohne einsatzbereite Teile wird nach Linz verlegt.
b) II./130 wird dem OB-West für Verbindung in Div. Berger fortgegeben.
c) 2 Züge SPW-Kp. Werder nördl. Traunstein eingetroffen.

3.) An Pz.Jagdverbänden sind durch Arbeitsstab Ehrenberg in letzter Zeit aufgestellt worden:
Sturm-Pz.Abt. 218
Pz.Abt. 2108
Pz.Jagd-Brigade Schneider
mit Pz.Jagdverband S, T, U, R (sämtlichst im Raum Berlin eingesetzt).

Ferner befinden sich in Aufstellung als Pz.Jagdkommandos:
II./33
II./36

4.) Dem OKW/WFSt OBH werden nachstehende Einheiten der Pz.-Truppen angeboten:
a) Brigadestab "GD v.b. 26.4.45
Meldung über Abtransport liegt noch nicht vor.
b) Pz.Gren.Rgt. z.b.V. 1 "GD" am 25.4.45 in Wittstock eingetroffen.
c) Pz.Gren.Rgt. z.b.V. 2 "GD" mit Rgt.Stab und I. Btl. 26.4.45 o8oo Uhr aus Schleswig
nach Wittstock abgerollt.
II. u. III. Btl. im unmittelbaren Anschluß verladen.
Meldung über Abtransport noch nicht eingetroffen.
d) 1 Pz.Gren.Rgt. "Feldherrnhalle" v.b. 27.4.45
e) 2 Marsch-Btle. v.b. 27.4.45 (vorgesehen für 25. Pz.Gren.Div.)
Durchführung des Abtransportes durch Eisenbahn der unter a), d) u. e) aufgeführte
Einheiten noch nicht sichergestellt. Um entsprechende Anweisung wird gebeten.

5.) Funkspruch an Arbeitsstaffel:
a) Im Einvernehmen mit OKW/WFSt ist die Pz.-Fertigung im Protektorat der
Heeresgruppe Mitte, die Pz.-Fertigung im Raume Linz der Heeresgruppe Süd
zugewiesen.
b) Die in Milowitz anfallenden Pz.Jg.-Einheiten sind weitgehendst in Heeres-Pz.Jg.Abt.
zusammenzufassen u. nur in Ausnahmefällen als Einzelkompanien zu verwenden.

Abschrift & Bearbeitung: UHF51 • Berlin • 2015-06-11
Quelle: NARA (National Archives and Records Administration)
Winken
Uwe



Super! Ich suche dieser info (Pz.Jgd.verband "U") für lange zeit.
Haben Sie ein foto/scan von das Dokument von NARA?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UHF51
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.05.2007
Beiträge: 1627
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 208344 | Verfasst am: 01.05.2017 - 10:33    Titel: Antworten mit Zitat

Moin *Gotrick*,

aber sicher doch.
siehe:
http://www.bilder-hochladen.net/i/lytn-7-80ff.jpg

Winken
Uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gotrick
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 21.07.2010
Beiträge: 49

BeitragBeitrags-Nr.: 208346 | Verfasst am: 01.05.2017 - 12:51    Titel: Antworten mit Zitat

UHF51 hat Folgendes geschrieben:
Moin *Gotrick*,

aber sicher doch.
siehe:
http://www.bilder-hochladen.net/i/lytn-7-80ff.jpg

Winken
Uwe


Nochmal danke! Grins
Der "U" steht vielleicht für "Ursula": Bild.
(Der Soldat war Panzer-fahrer und in März 1945 bei Pz.Jg.Ers.u.Ausb.Abt. 13).

Zitat:
23.4.45
...
...
4.) Das von der 7. Pz.Div. nicht benötigte u. zur Pz.Ers.Abt. 5 in Marsch gesetzte Personal
in Stärke von 120 Uffz. u. 350 Mannschaften soll Arbeitsstab Ehrenberg in den Raum
Putlitz zur Aufstellung von Pz.Jagdkommandos
zugeführt werden.


Haben Sie mehr info über Arbeitsstab Ehrenberg?
Und mehr info über Panzer-Jagd-Brigade Schneider ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UHF51
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.05.2007
Beiträge: 1627
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 208541 | Verfasst am: 04.06.2017 - 20:00    Titel: Pz.Gren.Rgt. "Gaudecker" (3/45) Antworten mit Zitat

Pz.Gren.Rgt. "Gaudecker" (März 45)
2 Pz.Gren.Btle.
ab 1.4.45, 0.00 Uhr v.b.
Pz.Jagd-Verband J (verstärkt aus Pz.Jagd-Verband K) steht ab sofort v.b. für H.Gr. H (? schlecht leserlich)
--------------------
Rgt. "Gaudecker"
aus Pz.Jagd-Ers.u.Ausb.Abt. 102,
Pz.Jagd-Verband J, K, N, O
Gliederung:
a) 1 Pz.Gren.Btl. aus Lehr-Btl. Fallingbostel (zu Fuß)
b) 1 Pz.Gren.Btl. aus Pz.Jagd-Verband K, N, O (fahrradbeweglich)
c) Pz.Jagd-Verband J (verstärkt aus 10 Kdo. aus Pz.Jagd-Verband K)
In Aufstellung auf Tr.Üb.Pl. Bergen, vorgesehen für O.B. West.
--------------------
Pz.Jagd-Kommandos:
Pz.Jagd-Verband A - F.
Gliederung & Ausstattung:
Pz.Jagd-Verband = rund 100 Jagd-Kommandos
1 Pz.Jagd-Kdo. = 1 Offz., 1 Uffz., 8 Mann
Ausstattung: je 1 Sturmgewehr, 2 Panzerfäuste, 1 Fahrrad
Unterstellung:
Pz.Jagd-Verband A - C = H.Gr. Mitte (je 1 Verband in Liegnitz, westl. Steinau und beim XVII. AK.)
Pz.Jagd-Verband D - F = H.Gr. Weichsel (je 1 Verband bei V., X. SS und XVI. SS Korps)
::::::::::
Winken
Uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UHF51
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.05.2007
Beiträge: 1627
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 208549 | Verfasst am: 05.06.2017 - 10:40    Titel: Antworten mit Zitat

Gotrick hat Folgendes geschrieben:

<snip>

Haben Sie mehr info über Arbeitsstab Ehrenberg?
Und mehr info über Panzer-Jagd-Brigade Schneider ?


Moin,

lediglich ein handschriftlicher Hinweis:

Stab Ehrenberg: [vmtl. Maj. Joachim Ehrenberg (*11.12.14)]
2 Offz., 1 Schirrm., 2 Uffz. u. 1 m. Pkw. (Citroen)

Tross Brigade Schneider: [vmtl. Maj. Johannes Schneider (*26.12.09)]
2 le. Kräder, 4 le. Pkw., 3 m. Lkw., 1 Maultier (Ford), 2 Zgkw. 3 to, 1 Anhänger,
Stärke: 1 Offz., 2 Beamte, 65 Uffz. u. Mannschaften.
Keine Waffen, keine Munition, kein Nachr.Gerät,
1 I-Gruppe
Bekleidung: kein Vorrat
Betr.Stoff: -
::::::::::::::::::::
Vmtl. sind diese Einträge Ende Mai '45 in Schleswig-Holstein getätigt.
Winken
Uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi 2008
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 28.09.2010
Beiträge: 403

BeitragBeitrags-Nr.: 208560 | Verfasst am: 06.06.2017 - 07:45    Titel: Antworten mit Zitat

Einiges zur Schneider-Brigade.
Vermuthlich handelt es sich hier um den Pz.Auffrischungsverband Krampnitz.
Schneider und Krampnitz werden hier immer in Verbindung gebracht.

20.04.
In Aufstellung: Pz.Jgd.Brig Schneider zu 4 Pz.Jgd.Abt. zu je 4 Kp.
1500 Mann mit 584 Sturmgewehren, 80 MG's und 2200 Panzerfäusten sowie 800 leichte Waffen
1 x Pz.Jgd.Abt.214 fertig um 03:00 Uhr
3 x Pz.Jgd.Abt.214 fertig um 20:00 Uhr
:
:
:
:
Pz.Jgd.Verband U wird am 21.04. um 22:00 Uhr in Rangsdorf gemeldet

Quelle Hamilton The Oder Front Volume 2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gotrick
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 21.07.2010
Beiträge: 49

BeitragBeitrags-Nr.: 208576 | Verfasst am: 07.06.2017 - 20:10    Titel: Antworten mit Zitat

UHF51 und Andi, vielen danke für dieser info! Grins
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UHF51
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.05.2007
Beiträge: 1627
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 208835 | Verfasst am: 25.08.2017 - 13:51    Titel: Antworten mit Zitat

Generalinspekteur
der Pz.Truppen
Abt. Org. Nr. F580/45 g.Kdos. H.Qu. OKH, den 22. April 1945
8. Ausfertigungen
6. Ausfertigung

Notiz
zum Führervortrag am 22. April 1945

A. Auffrischung von Pz.-Abt. und Sturm-Art.-Brigaden:

I. St.Art.Brgd. 249:
1.) 1. Bttr. mit 10 Sturm-Geschtz. bei Kampfgruppe 4. SS-Pol.Div. Bis 20.4. 29 Pz. bei 4 eigenen
Totalausfällen abgeschossen.
2.) Brgd.Stab und 2. Bttr. mit 10 Sturm-Geschtz. am 24.4., 20.oo Uhr zur Kampfgruppe Bärenfänger
nach Weissensee abmarschiert.
3.) 3. Bttr. mit 10 Sturm-Geschtz. am 22.4.,2.oo Uhr von Fa. Alkett in Spandau abmarschiert.

II. St.Art.Brgd. 243:
mit 28 Sturm-Geschtz. A.O.K. 12 zugeführt.

III. II./Pz.Rgt. 2:
1.) 6. Kp. mit 10 Pz. V ab 22.4.,18.oo Uhr zum LIV. Pz.Korps im Anmarsch.
2.) 8. Kp. mit 10 Sturm.Geschtz. am 22.4.,22.oo Uhr bei Fa. Alkett v.b.
3.) 7. Kp. mit 10 Pz. V ab 23.4.,22.oo Uhr bei Daimler Benz voraussichtlich v.b.

IV. Pz.Abt. "Hermann Göring":
beim A.O.K. 1 mit 20 Pz. V ausgestattet.

V. 10 Pz. V, die für die 7. Pz.Div. vorgesehen waren, als Nachschub für Heeresgruppe Mitte, da
Transportmöglichkeit von Linz nicht mehr gegeben.

B. 7. Pz.Div.:
I. Kampfgruppe bestehend aus:
1 Pz.Gren.Rgt. zu 2 Btlen.
1 s.Pz.Jg.Abt. zu 20 Jagdpanther
1 gem. Art.Abt. zu 10 le.F.H. und 4 s.F.H.
1 Pi.Kp.
1 gem. Na.Kp.
Teile Vers.Truppen
voraussichtlich zum 25.4. v.b.

II. Rest der Div. zum 30.4. v.b.

III. Besondere Schwierigkeiten bestehen in der Zuführung der Lkw.

C. Pz.Gren.Rgt. "Großdeutschland" der Ers.Brgd. "GD"
wird am 23.4. im E-Transport nach Wittstock mit 2 Kampfmarschbtle. zugeführt.

D. Schatten-Pz.Gren.Div. "Krampnitz"
verlegt in der Nacht vom 22./23. antretend von Krampnitz in den Raum Wittstock - Parchim.

E. Anfallende Spezialisten der Pz.Gren.Div. "GD", 5. und 24. Pz.Div. werden der 233. Pz.Div.
zugeführt.

F. Pz.Jgd.Kpn. 38:
V.b. sind je 1 Kp. am 21.4., am 22.4., am 23.4.
mit je 10 Jgd.Pz. 38 in Milowitz. Sie werden der Heeresgruppe Mitte zugeführt.

G. Pz.Jagdverbände:

I. Im Einsatz befinden sich:
1.) Pz.Jgd.Verband 218
am 20.4., 2.4o Uhr eingesetzt im Raum Wünsdorf. Stärke 360 Köpfe.
2.) Pz.Jgd.Verband 2108
am 20.4., 2.4o Uhr eingesetzt im Raum Wünsdorf. Stärke 360 Köpfe.
3.) Pz.Jgd.Brgd. "Schneider" Gesamtstärke 1600 Köpfe
a) Brgd.Stab am 21.4. zur Führung der Verbände "S", "T", "U" eingesetzt.
b) Pz.Jgd.Verband "S" am 21.4., 11.15 Uhr im Raum Luckenwalde bei Div. "Jahn" eingesetzt.
c) Pz.Jgd.Verband "T" am 21.4., 22.oo Uhr im Raum Treuenbrietzen einesetzt.
d) Pz.Jgd.Verband "U" am 21.4., 22.oo Uhr im Raum Rangsdorf eingesetzt.
e) Pz.Jgd.Verband "R" am 22.4., 1.oo Uhr zum Kampfkommandanten Spandau (Havelabschnitt)
in Marsch gesetzt.

II.) In Zuführung zur Aufstellung und Umgliederung in einen Pz.Jgd.Verband befinden sich:
1.) III./Pz.Rgt. 33 in den Raum Wittstock - Putlitz
2.) II./Pz.Rgt. 36 in den Raum Wittstock - Putlitz
Stärke der beiden Verbände nach Umgliederung je 300 Köpfe.

Der Chef des Stabes
Unterschrift: Thomale
(...)
::::::::::

Winken
Uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gotrick
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 21.07.2010
Beiträge: 49

BeitragBeitrags-Nr.: 208840 | Verfasst am: 26.08.2017 - 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

Super! Grins
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Einheiten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.