Oberst Dietrich Hoepke, Bautzen 1945
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Personen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Stahlgewitter
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 18.01.2007
Beiträge: 71

BeitragBeitrags-Nr.: 113112 | Verfasst am: 18.01.2007 - 00:13    Titel: Oberst Dietrich Hoepke, Bautzen 1945 Antworten mit Zitat

Sei gegrüßt, ich bin kaum neu hier und falle gleich mit der Tür ins Haus Winken

Ich suche Informationen über einen gewissen Oberst Dietrich Hoepke.

Er war Stadtkommandant bei der Verteidigung von Bautzen im April 1945.

Leider finde ich keine Informationen über ihn, Auszeichnungen, Bilder, militärischer Lebenslauf und hoffe ihr wisst mehr.

Ebenso würden mich Informationen über das Kampfgeschehen in Bautzen interessieren.
Hier zum Beispiel welche SS Einheiten die Ortenburg verteidigt haben als die Sowjets die Stadt schon erobert hatten und durchhielten bis die Wehrmacht Bautzen zurückeroberte.

MfG


PS. gibt es solche oder so ähnliche Karten auch aus dem o.g. Kampfraum?
http://img67.imageshack.us/img67/7010/hgpanzer20xi.jpg
Quelle: http://forum.panzer-archiv.de/viewtopic.php?t=4689&highlight=bautzen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schwarzermai
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 06.08.2005
Beiträge: 2999
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 113138 | Verfasst am: 18.01.2007 - 13:45    Titel: Re: Oberst Dietrich Hoepke, Bautzen 1945 Antworten mit Zitat

Literaturtip:

Eberhard Berndt - Spurensuche Band 5

Die Kämpfe um Weissenberg und Bautzen April 1945

Podzun-Pallas, ca. 128 Seiten

incl. Karten, Gleiderungen, eingesetzte Truppen, Biografie Oberst Dietrich Hoepke, Auszug aus seiner Personalakte und 2 Fotos

----------

an SS-Truppen waren nur einige Reste der 10.SS-PzDiv. Frundsberg in der Stadt, welche aus Betriebsstoffmangel nicht mehr ihren Einheiten nachgeführt werden konnten.

---------------

PS: natürlich gibt es auch solche Karten zu Bautzen im erwähnten Bericht zur Fsch.Pz.AA. 1 HG, eine davon ist sogar in A3 Format mit den eingezeichneten letzten verteidigten Plätzen in Bautzen

Gruss Uwe



Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stahlgewitter
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 18.01.2007
Beiträge: 71

BeitragBeitrags-Nr.: 113140 | Verfasst am: 18.01.2007 - 14:21    Titel: Antworten mit Zitat

Danke.

Waren es Frundsberger die die Burg der Stadt verteidigten? Oder Volkssturm?

Zu Herrn Oberst Hoepke keine Infos online?

Zitat:
PS: natürlich gibt es auch solche Karten zu Bautzen im erwähnten Bericht zur Fsch.Pz.AA. 1 HG, eine davon ist sogar in A3 Format mit den eingezeichneten letzten verteidigten Plätzen in Bautzen


In dem von dir erwähnten Buch???

MkG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schwarzermai
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 06.08.2005
Beiträge: 2999
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 113177 | Verfasst am: 18.01.2007 - 23:37    Titel: Antworten mit Zitat

Stahlgewitter hat Folgendes geschrieben:
Danke.

Waren es Frundsberger die die Burg der Stadt verteidigten? Oder Volkssturm?

Zu Herrn Oberst Hoepke keine Infos online?

Zitat:
PS: natürlich gibt es auch solche Karten zu Bautzen im erwähnten Bericht zur Fsch.Pz.AA. 1 HG, eine davon ist sogar in A3 Format mit den eingezeichneten letzten verteidigten Plätzen in Bautzen


In dem von dir erwähnten Buch???

MkG




Quelle der A3 Karte zu Bautzen:

"Ich trug die weissen Spiegel - Dieter Drewes"

(Erinnerungsbericht eines ehemaligen Soldaten in der 3.(SPW)/Fallschirm-Panzer-Aufklärungs-Abteilung 1 HG)


Oberst Dietrich Hoepke :

- geb. 1898 in Cottbus
- 1916 - Eintritt ins kaiserliche Heer
- 1917 - Leutnant
- Reichswehr - ua. Chef einer MG-Komp und Btl. Adjutant
- seit 1938 Lehrer an der Kriegsschule Dresden
- 26.8.39 - 25.8.40 Adj. 87. ID
- 26.8.40 - 1.10.40 Kdr. III./IR 185
- 2.10.40 - 25.8.41 Kdr. III./IR 173
- 26.8.41 - 5.9.41 - Führ. IR 371
- 6.9.41 - 1.10.42 - Lazarett (kann nur noch mit Stock laufen)
- 2.10.42 - 15.3.43 - Kdr. Gren.Ers.Rgt. 534
- 16.3.43 - 24.9.44 - Chef des Stabes Korück 531
- 25.9.44 - 1.11.44 - Führ. Res. OKH
- 2.11.44 - Führ. Res. WK IV

- Auszeichnungen: Spange EK II und I, Verwundetenabzeichen Silber, 20.4.44 KVK II. u. I. Klasse

- Preussischer Offizier durch und durch. Vorbildlich in Haltung, Dienstauffassung und Pflichtgefühl. Über Durchschnitt.

- Angaben nach Beurteilung Personalakte vom 23.12.44

- meldet sich am 3. Tag der Bombenangriffe auf Dresden freiwillig zum Dienst und wird dann Kampfkommandant von Bautzen
- verh., 3 Kinder

- hat sich vermutlich im Mai 1945 in Böhmen selbst erschossen

----------------------------------------------

Waren es Frundsberger die die Burg der Stadt verteidigten? Oder Volkssturm?

es waren max. 200 "Frundsberger" in der Stadt, welche aber - der größte Teil??!!?? - noch vor Schließung des Ringes um Bautzen abzogen ...


Gruss Uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23812
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 118561 | Verfasst am: 30.03.2007 - 20:02    Titel: Antworten mit Zitat

Die Kämpfe um Weißenberg und Bautzen im April 45

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23812
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 209645 | Verfasst am: 14.01.2018 - 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

*schieb*

Beim Volksbund:

Zitat:
Nachname:Hoepke
Vorname:Dietrich
Dienstgrad:Oberst
Geburtsdatum:30.11.1898
Todes-/Vermisstendatum:05.1945
Todes-/Vermisstenort: Böhmen


Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wirbelwind
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 28.12.2012
Beiträge: 268

BeitragBeitrags-Nr.: 209652 | Verfasst am: 14.01.2018 - 15:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Bautzen wurde aus einem Sammelsurium von Volkssturm, HJ, Wehrmachts-u. SS-Angehörigen, Polizei und Vollzugsbeamten (,,Gelbes Elend") verteidigt, bevor vom 20.-26.04.45 die Stadt in einer letzten dt. Panzeroffensive entsetzt wurde. Die 20. PD, 1. Fallschirmpanzerdivision ,,HG", 72. ID, Teile des Panzerkorps ,,GD", um nur einige zu nennen, trugen den Angriff vor. Bei den Kämpfen zur Befreiung Bautzens fiel schwerverwundet der stellv. Kommandeur des 7. mechanisierten Gardekorps der Roten Armee, Generalmajor Maximow in dt. Hände. Er verstarb später im Kriegsgefangenenlager in Zittau. Die 2. Polnische Armee mußte bei dieser Operation hohe Verluste hinnehmen. Näheres läßt sich auch im Buch von W. Fleischer,, Das Kriegsende in Sachsen 1945" nachlesen.

MfG Wirbelwind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Personen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.