"Organisationsgeschichte der deutschen Heeresartillerie
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Sonstiges » Medien
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
schwarzermai
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 06.08.2005
Beiträge: 2999
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 208250 | Verfasst am: 04.04.2017 - 13:17    Titel: Antworten mit Zitat

Cool Gut gemacht! Winken danke

uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23814
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 208575 | Verfasst am: 07.06.2017 - 16:40    Titel: Antworten mit Zitat

schw. Kanonenbatterie (mot.) 660

Band 3/ Teil IX/ Seite 13

Da hab ich irgendwie nen Klemmer.... Keine Ahnung

Mai AOK 14
Juni AOK 7
September AOK 14

Da würde bedeuten, die wäre mal zur HGr. C, dann zur HGr. B, dann wieder zur HGr. C....

Kommt mir Spanisch vor (nicht italienisch) Winken

Cu

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schwarzermai
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 06.08.2005
Beiträge: 2999
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 209755 | Verfasst am: 10.02.2018 - 17:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

im Rahmen meines Gesamtthemas
"Organisationsgeschichte der deutschen Heeresartillerie im II. Weltkrieg – Artillerie als Heerestruppe"
möchte ich nun mein neues Buch vorstellen.

„Chronik der Heeres-Küsten-Artillerie-Abteilung 144“
A 4 - Format, 176 Seiten schwarz/weiß in Fadenbindung, Hardcover, 115 gr. Glanzpapier

Inhalt: Organisationsgeschichte der Abteilung, Übersicht über die verwendeten Geschütze,
umfangreicher Erlebnisbericht eines ehemaligen Angehörigen von 1941 bis 1944 (und die weitere Verwendung bis Mai 1945),
Fotos und ein Soldbuch eines anderen ehemaligen Angehörigen

Preis: € 35,- inkl. Paketporto (die Erstauflage beträgt 20 Stück)

Dieses Buch erscheint als Vorab-Auskopplung meines eventuell für 2020 geplanten 2-bändigen-Werkes über die
„Organisationsgeschichte der deutschen Heeres-Küsten-Artillerie", welches einen Umfang von 1200 - 1500 Seiten haben wird.
Von der Heeres-Küsten-Artillerie habe ich in meinem 5-bändigen-Gesamtset nur die leichten Turmhaubitz-Züge und Einheiten mit Kalibergrößen bei Kanonen ab 17 cm und Mörsern ab 22 cm,
sowie die bei den Heeresgruppen Nord und Süd im Russlandfeldzug sowie in Nordafrika ständig als Frontartillerie eingesetzten Heeres-Küsten-Artillerie-Einheiten betrachtet. Eine Gesamtübersicht erscheint mir dringend geboten. Aber das dauert noch etwas …

bei Interesse bitte Kontakt per PN oder über die bekannt E-Mail-Adresse


danke uwe

http://fs1.directupload.net/images/180210/fx4c8er4.jpg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23814
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 209759 | Verfasst am: 11.02.2018 - 08:43    Titel: Antworten mit Zitat

Melde:

Haben wolle!! Grins

Cu

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23814
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 209842 | Verfasst am: 25.02.2018 - 09:10    Titel: Antworten mit Zitat

Habs nun durch Grins

Grade der persönliche Bericht ist äußerst interessant. Wie viel Schwein der Bursche gehabt haben muß um aus sooo vielen Schlamasseln heil wieder rauszukommen!!

Kuban- Krim- Ukraine- Rumänien und zum Schluß auch noch der Halbe-Kessel.... Haarsträubend

Cu

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schwarzermai
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 06.08.2005
Beiträge: 2999
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 210040 | Verfasst am: 22.04.2018 - 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

„Chronik der schweren Artillerie-Abteilungen (mot.) IV./251 (umbenannt in 841) und IV./267 (umbenannt in 850)

• A 4 - Format
• 204 Seiten schwarz/weiß in Fadenbindung
• Hardcover
• 135 gr. Glanzpapier


In unregelmäßigen Abständen wird meine Buchreihe „Organisationsgeschichte der deutschen Heeresartillerie im II. Weltkrieg - Artillerie als Heerestruppe“ ergänzt durch Chroniken einzelner Heeresartillerie-Einheiten, die mir besonders interessant erscheinen bzw. bei denen die Quellenlage sehr gut ist.

Zu diesem Band: ich hatte das Glück, den Nachlass des Karlheinz Claus erwerben zu können – darin enthalten waren: zeitgenössischer Erinnerungsbericht „Einsatz der 11./A.R. 251 in Belgien und Frankreich“, original Kriegstagebücher der schweren Artillerie-Abteilung (mot.) IV./251 (umbenannt in 841) 1940 – 1941 sowie ein persönliches Tagebuch von 1942 – tolles Material, welches ich hiermit vorstellen möchte.
Abgerundet wird dieser Band mit einem zeitgenössischen Erinnerungsbericht der schweren Artillerie-Abteilung (mot.) 850 über das erste Jahr des Ostfeldzuges.

35,- inkl. Porto

Infos

balsi.de/heeresartillerie

danke Uwe

http://fs5.directupload.net/images/180422/6942uosd.jpg

http://fs5.directupload.net/images/180422/zcy9rd2x.jpg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Sonstiges » Medien Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
Seite 7 von 7

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.