Osmanisches Reich ohne deutsche Lieferungen!!!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Muhammed
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 27.04.2004
Beiträge: 307
Wohnort: Essen

BeitragBeitrags-Nr.: 58031 | Verfasst am: 05.05.2005 - 21:13    Titel: Osmanisches Reich ohne deutsche Lieferungen!!! Antworten mit Zitat

Ich frage mich gerade wie lange das Osmanische Reich durchgehalten hätte wenn es keine deutsche Waffen / Berater /
Anführer / Ausrüstung usw gegeben hätte? Bekam eigentlich Bulgarien Lieferungen von Germany und / oder Österreich ?
Was denkt ihr ? Ich denke Anfang 1915 wären die Russen in Istanbul gewesen.


Gruß M.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Panzerlexikon
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 15.11.2003
Beiträge: 982

BeitragBeitrags-Nr.: 58076 | Verfasst am: 06.05.2005 - 14:34    Titel: Antworten mit Zitat

Für das Osmanische Reich gab es ein paar Kriegsschiffe und Militärberater,also nichts kriegsentscheidendes.Russland hatte nie genug Truppen,um das Osmanische Reich erfolgreich zu bekämpfen,denn diese wurden im Krieg gegen das DR und Österreich-Ungarn gebraucht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23689
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 58077 | Verfasst am: 06.05.2005 - 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

Na , Phillip , unterschätz des mal net ! Denke nur an das "Levante-Korps" ...

Empfehle hierzu das Buch "Feldgrau in Jerusalem" , welches selbiges Korps beschreibt .

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 58296 | Verfasst am: 08.05.2005 - 19:06    Titel: Antworten mit Zitat

Da die Verbindung mit der Türkei durch Serbien, und dann durch rumänien abgeschnitten war, gab es im ersten 1-2 Jahren sehr wenig Nachschub aus Dtl.

Nur mit U-Booten konnte man etwas wenige Material in den Osten schaffen. Das die Türken solange durchhielten, bis die Verbindung wieder offen war, ist ganz alleine ihr Verdienst.

mf
g
alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
flask03
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 05.06.2004
Beiträge: 401
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragBeitrags-Nr.: 58347 | Verfasst am: 09.05.2005 - 11:56    Titel: Antworten mit Zitat

Waren das wirklich nur "ein paar Schiffe und Militärberater"? Ich meine es gab da ja ganze türkische Armee unter deutschem Kommando (z. B. von Goltz). Außerdem muß es ja noch alle möglichen Waffenlieferungen gegeben haben.
Es wurden ja auch deutsche Waffen beim Völkermord an den Armeniern eingesetzt. Man versucht glaube ich gerade da eine Geschichte zusammen zu basteln, so nach dem Motto: Daran sind die Deutschen auch schuld! Ist das nicht schön...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Olli
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 01.03.2004
Beiträge: 1294
Wohnort: Bergisch Gladbach

BeitragBeitrags-Nr.: 58710 | Verfasst am: 12.05.2005 - 17:12    Titel: Antworten mit Zitat

Jaja - die deztschen sind bestimmt auch daran Schuld, dass so viele Indianer Alkoholiker sind...

Zurück zum Thema!!!

Waffenlieferungen liefen von Anfang an, bis die Haltung Rumäniens immer feindlicher wurde und bis es dann zum Krieg miit diesem Land kam (ein übrigens sehr kurzer...) und die Verbindung kurz unterbrochen wurde! Als die Vebindung wieder offen war, gab es weitere Lieferungen (an Waffen und Soldaten...)

Mit den Schiffen meint ihbr die Göben (welche übrigens in den 50er Jahren der Bundesregierung zum Verkauf angeboten wurde) und die Breslau (sog. Mittelmeerdivision), welche im Krieg verloren ging!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23689
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 58779 | Verfasst am: 13.05.2005 - 11:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ja , S.M.S. Goeben und S.M.S. Breslau ...


Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Olli
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 01.03.2004
Beiträge: 1294
Wohnort: Bergisch Gladbach

BeitragBeitrags-Nr.: 60397 | Verfasst am: 30.05.2005 - 12:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hm - hat dein Beitrag was zu bedeuten, ausser das ich die 'Goeben' falsch geschrieben habe???

Keine Ahnung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23689
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 60414 | Verfasst am: 30.05.2005 - 15:00    Titel: Antworten mit Zitat

Korrekte Bezeichnung , Olli ...

Ich weiß , scheiß Perfektionisten ... Grins

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Olli
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 01.03.2004
Beiträge: 1294
Wohnort: Bergisch Gladbach

BeitragBeitrags-Nr.: 60428 | Verfasst am: 30.05.2005 - 17:10    Titel: Antworten mit Zitat

Is' klar... Zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Russ
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 18.04.2005
Beiträge: 22
Wohnort: St.Petersburg (Das Russische Reich)

BeitragBeitrags-Nr.: 61241 | Verfasst am: 09.06.2005 - 14:07    Titel: Re: Osmanisches Reich ohne deutsche Lieferungen!!! Antworten mit Zitat

Muhammed hat Folgendes geschrieben:
I
Was denkt ihr ? Ich denke Anfang 1915 wären die Russen in Istanbul gewesen.
Gruß M.

Die waeren noch frueher (1856) da gewesen, falls es damals keinen Krieg zwieschen Russland, Frankeich und England gegeben haette (die unterstuetzten die Tuerkei) . Ich stamme aus Kossaken, wenn man jemanden als "Tuerken" bezeichet, heisst es Narr oder Dumme. So verachten die Kossaken dieses Volk, weil die gar keine gute Krieger sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.