Ticonderoga&Arleigh Burk Klasse
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Marine
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Magicmerlin22
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 07.02.2011
Beiträge: 21

BeitragBeitrags-Nr.: 192268 | Verfasst am: 07.02.2011 - 13:15    Titel: Ticonderoga&Arleigh Burk Klasse Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
ich wollte mal Fragen was eigentlich der Unterschied zwischen der Ticonderoga und der Arleigh-Burk Klasse ist...
Klar weiss ich das sie unterschiedlich gross und alt sind, aber beide sind ja als Begleitung für Flugzeugträger gedacht.
Die Waffen sind ja Auch nahezu gleich!
Was ist also der Unterschied
a) in ihrer Aufgabe
b)ihrer Bewaffnung
c)was ist unterschiedlich bei Radar,Sonar und Tarnkappenzeugs?
Ich freue mich auf Baldige antwort!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael1
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2005
Beiträge: 959

BeitragBeitrags-Nr.: 192271 | Verfasst am: 07.02.2011 - 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

Cool Jetzt bin ich aber Baff! Haarsträubend

1. Ticonderoga (Kreuzer)Verdrängung:10.000 Standard-Tonnen voll beladen
2.Arleigh-Burke (Zerstörer)Verdrängung

8300–9217 Tonnen

Was ist daran Gleich?

Also die Kreutzer sind Raketen und Marschflugkörperträger:
Die Zerstörer sind zur U.A.W. Bekämpfung und Luftverteidigung im Nahbereich.

Oder meinst du die Träger der Ticonderoga Klasse?

Michael1 Lachen Grins
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Magicmerlin22
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 07.02.2011
Beiträge: 21

BeitragBeitrags-Nr.: 192278 | Verfasst am: 07.02.2011 - 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Antwort...
Mir ist schon bewusst dass Ticonderoga und Arleig B. nicht gleiche grösse haben (habe ich auch erwähnt)
.Aber in ihren VLS sind (ticos 120) und Arleigh 96 Zellen,sind doch bei BEIDEN SM2.tomahawks, und andere Systemen vorhanden+dazu 4x2 fach starter für harpoons.
also gleiche Bewafnung, wie kann dann das einsatzspektrum unterschiedlich sein???
Fragend
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Magicmerlin22
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 07.02.2011
Beiträge: 21

BeitragBeitrags-Nr.: 192301 | Verfasst am: 08.02.2011 - 12:07    Titel: Antworten mit Zitat

/Push
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Magicmerlin22
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 07.02.2011
Beiträge: 21

BeitragBeitrags-Nr.: 192456 | Verfasst am: 14.02.2011 - 09:29    Titel: Antworten mit Zitat

weiss niemand eine antwort????
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Magicmerlin22
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 07.02.2011
Beiträge: 21

BeitragBeitrags-Nr.: 192507 | Verfasst am: 15.02.2011 - 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

ich komme mit meinen panzern wenn ihr nicht antwortet Böse, Angry
Panzer Panzer Panzer Panzer Panzer Panzer Panzer
Meine Meinung
nein nicht ernst aber antwort währe scon toll Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andreas
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 22.05.2005
Beiträge: 144
Wohnort: Fürth/Mittelfranken

BeitragBeitrags-Nr.: 192586 | Verfasst am: 18.02.2011 - 09:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Magicmerlin22,

nachdem Du so schön frägst und auch mit gleich mit Deinen Panzern drohst, versuche ich mal an einer Antwort. Zwinkern

Ticonderoga-Klasse (Kreuzer) und Arleigh Burke-Klasse („Zerstörer“) sind ähnlich groß, das hast Du ja schon geschrieben.
Auch für einen modernen Zerstörer finde ich die Arleigh Burke-Klasse exorbitant groß geraten.

Die Aufgaben und Möglichkeiten beider sind gleich (Begleitung und Schutz von Flugzeugträgern, Abwehr von Gefahren aus der Luft und von Unterwasser, Bekämfung von Überwasserschiffen und Zielen an Land, Kanonenbootpolitik). Eier legende Wollmilchsäue sozusagen.

Zuersteinmal eine kurze Beschreibung beider Klassen.

Die T´s sind älter (erste Indienststellung 1983), sie haben als erste Schiffklasse das Aegis-Feuerleitsystem erhalten. Die ersten fünf von 27 gebauten T`s hatten anstelle des VLS noch zwei Doppelarmstarter für Raketen und haben noch keine Tomahawk Cruise Missiles mitgeführt. Diese Schiffe sind bereits außer Dienst gestellt.
Alle T´s haben die Fähigkeit, dauerhaft zwei Hunschrauber an Bord zu führen und zu warten, sie besitzen einen Hangar dazu. Weiterhin haben alle T´s zwei 12,7cm-Kanonen an Bord sowie zwei Starter für Harpoon-SeezielFk´s.

Indienststellung der AB´s war ab 1991. Sie sind eine Art „Eineitszerstörer“ mit Aegis-System und VLS, der die vorangegangenen Klassen, die teilweise noch getrennte Hauptverwendugszwecke hatten, komplett abgelöst haben.
Die ersten 28 („Flight I und II“) von bisher 59 AB´s hatten zwar ein Landedeck für Hubschrauber, aber keinen Hangar, d.h. die Hubschrauber konnten nicht dauerhaft auf Schiff bleiben.
Die nachfolgenden 31 AB´s („Flight IIa“) wurden anders geplant und etwa 2m länger gebaut, damit man einen Hangar für die Hubschrauber unterbringen konnte. Auf diesen Schiffen sind auch keine Starter für Harpoon-Fk´s verbaut (Harpoon derzeit nicht VLS kompatibel, deswegen sind bei diesen Schiffen keine Harpoon an Bord).
Alle AB´s haben nur eine 12,7cm-Kanone an Bord.

Von den Sensoren sind beide Klassen gleich ausgestattet, durch das jüngere Baujahr dürften die AB´s von der Elektronik etwas moderner ausgerüstet sein, sofern die T´s nicht nachgerüstet wurden. Eine Quelle dazu habe ich aber nicht.

Wo liegt also der Unterschied der beiden Klassen?
Genau kann ich auch nicht sagen. Vom Prinzip und von der Größe her gehen die AB´s auch als Kreuzer durch, vielleicht war die Klassifizierung als Zerstörer auch ein Grund bei der Genehmigung.
Evtl. war zur Zeit der Planung der T.-Klasse diese „klassifizierungsgemäß“ tatsächlich ein Kreuzer.
Als man dann bei der Planung der AB.Klasse zum Ersatz der vorhergehenden Zerstörer Vorgaben und Notwendigkeiten erkannt und ausgeführt hat, ist eben ein so großes Schiff herausgekommen. Per Klassifikation ist es aber eben ein Zerstörer geblieben.
Vielleicht hat die T.-Klasse auch eine etwas größere Seeausdauer.
Wahrscheinlich entspricht die AB.-Klasse dem, was sich die Amerikaner von einem Überwasserkriegsschiff, das kein Flugzeugträger ist, vorstellen und wird die T´s überdauern und ersetzen. Das CG(X)-Programm soll ja eingestellt worden sein.

Gruß, Andreas

Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eierhals
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 29.11.2008
Beiträge: 196

BeitragBeitrags-Nr.: 192648 | Verfasst am: 20.02.2011 - 04:13    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist hier sicher das gleiche Prinzip wie damals die Diskussionen bei der Anschaffung der Nuklear angetriebenen CGN 25"Bainbridge", die als DLGN 25 in Fahrt gekommen ist.

Es gab damals meines Wissens ein heftiges Gezerre, daß man doch bitte schön dem Amerikanischen Entscheidungsträgern dieses Schiff als Zerstörer mit D Klassifizierung präsentieren solle und nicht als weiteren übermäßig teuren Kreuzer wie es das erste Schiff mit Atomantrieb war. Diese CLGN 9, später CGN 9 Long Beach war mit damals fast 333Mio US$ dermaßen teuer, daß es in den Entscheidungsträger ein zweites Millionengrab fürchteten wie der Teufel das Weihwasser und so kam dieses Schiff eben nicht als Kreuzer die sie eigentlich, wenn man von Tonnage und Bewaffnung ausgeht, eigentlich ist, wäre, in Fahrt sondern als Zerstörer. War ja nur halb so groß und kostete ja auch nur halb soviel.

Die Idee hinter dieser Klassifizierung war zum einen Beschwichtigung ("Seht, wir haben einen "Zerstörerführer" und keinen weiteren Kreuzer gebaut..) zum anderen die anfängliche Einsatztaktik als Geleitschiff zur Deckung eines Flugzeugträgers (CVAN /CVN 65 Enterprise) im ersten Nuklearverband der Welt.

Folgerichtig wurde aus dieser DLGN irgendwann ein CGN...

Später wiederholte sich gleiches Spiel mit DLGN 35 Truxton zur CGN 35 Truxton...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Magicmerlin22
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 07.02.2011
Beiträge: 21

BeitragBeitrags-Nr.: 192664 | Verfasst am: 20.02.2011 - 20:46    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Antworten...
Jetzt habe ich es verstanden...
Gruss MErlin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Marine Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.