Der Wahrheitsgehalt der Berichterstattung in den Medien
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3762

BeitragBeitrags-Nr.: 207075 | Verfasst am: 26.10.2016 - 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Achim, es mag bessere Kandidaten sowohl bei den Republikanern als auch bei den Demokraten geben. Aber es stehen nun mal diese beiden zur Wahl. Ich pers. würde Trump wählen, nicht nur wegen dieser und anderer klarer Reden, sondern auch weil ich die Clintons für völlig korrupt halte und diese Amerika und die Welt auf gar keinen Fall bessern würden. Die Clintons wollen letztlich das alles so bleibt wie es ist und dafür werden sie vom Establishment auch so massiv unterstützt.

Und u. a. auch deswegen würde ich Trump wählen.

http://www.epochtimes.de/politik/welt/ri ... ropa-verliert-an-bedeutung-a1958994.html

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/09/04/usa-hillary-clinton-droht-russland-mit-krieg/

http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-09/marine-le-pen-kritisiert-hillary-clinton-us-wahl

Aber wie gesagt, daß ist meine pers. Meinung und ich habe natürlich nichts gegen gegenteilige Ansichten. Das liegt in der Natur der Sache. Zwinkern

Was die AfD betrifft gibt es genügend herausragende Reden z. B. von Höcke im Thüringer Parlament und auch von Petry in Sachsen. Auf YT sehr einfach zu finden.

Natürlich haben und werden wir auch weiterhin darüber nichts in den Medien oder dem ÖR finden, da muß man sich leider schon selbst bemühen, wenn man sich informieren möchte. Ansonsten gilt es klar zu vermerken, daß in allen Landtagen die AfD in der Opposition ist und deren Vorschläge, Anträge etc. regelmäßig geschlossen von den "Etablierten" abgelehnt und boykottiert werden. Sogar Anträge, die z. B. auf´s Wort genau von der CDU übernommen wurden und von der AfD neu gestellt worden sind. So geht das zu im Lande. Das zum Thema Demokratie.

Spannend wird es also leider erst, wenn die AfD in der Regierungsverantwortung in Ländern oder im Bund ist. Aber auch auf die Opppositionsarbeit im BT kann man ab 2017 gespannt sein und sich darauf freuen, denn dann kann man die politische Arbeit dort zumindest nicht mehr einfach verschweigen und mit Nicht-oder Falschberichterstattung verleugnen. Dann kann man sehen, wer etwas verändern will und wer rein aus politischen und ideologischen Gründen blockiert!

Und was Berlin betrifft, ich denke, zum einen ist da ja die Situation im Senat dieselbe, mit dem kommenden Rot-Rot-Grün nur noch weit schlimmer als anderswo und zum anderen werden auch die 2-3 AfD-Bezirksbürgermeister nichts mehr retten können, Berlin ist verloren!

Übrigens, Berlin und Rot-Rot-Grün, kein Geld, überhaupt nicht sexy, aber weiter voll rein in die Taschen der Bürger!

Rot-Rot-Grün in Berlin will Posten aufstocken

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/rot-rot-gruen-in-berlin-will-posten-aufstocken/

Apropos pleite, diesen Artikel sollte man sich mal in Ruhe zur Gemüte führen, am besten ohne eine Tasse Kaffee, sondern mit Kamillentee oder Blutdrucksenker! Cool

http://www.tichyseinblick.de/wirtschaft/sagten-sie-gerade-sicherheit/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 207076 | Verfasst am: 26.10.2016 - 16:27    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, bei DREI Koalitionspartnern wollen schließlich alle Genug Posten und Pöstchen abbekommen....und deren Kumpels natürlich auch Zwinkern

Kost ja nur den Steuerzahler Geld, so what? Verrückt

Wenn ich da an den Regierungswechsel in BW denke, was meint ihr wohl, aus wievielen Verträgen sich die damalige neue Landesregierung sich klammheimlich rausgekauft hat, weil die Vertragspartner plötzlich politisch nicht mehr 'genehm' waren?

Da haben Firmen und Kanzleien mal eben 5 bis 6stellige Beträge kassiert....ohne auch nur einen Finger gerührt zu haben.

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3762

BeitragBeitrags-Nr.: 207083 | Verfasst am: 28.10.2016 - 10:58    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr interessanter Artikel zum US-Präsidentschaftswahlkampf!

http://www.sezession.de/56251/michael-mo ... terstuetzung-von-unerwarteter-seite.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Finn
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 21.12.2016
Beiträge: 4

BeitragBeitrags-Nr.: 207571 | Verfasst am: 23.12.2016 - 10:14    Titel: Antworten mit Zitat

AFD wichtig aber überschätzt, im Moment sehe ich sie als neue Piraten und das sie die Altpartein unter Druck setzen. Was gefährlich ist , das sie Nichtwähler an die Urne bringen. Das ist das gefährliche an der derzeitigen politischen Lage. Und das zwingt die Altparteien zum Kurswechsel.
Und genau dafür ist die AFD super. Programmtechnisch vergleiche ich sie mit der alten CDU/CSU.

Die Frage die sich mir stellt, was passiert wenn sie an die Macht kommen. Ich sage nichts, dafür sorgen die Lobbisten. Weil einem Politiker interessieren nur 2 Sachen, Macht und Geld.

Meiner Meinung nach müssten die direkten Spenden entkoppeltet werden. Die Industrie kann gerne Spenden, aber dann in einen gemeinsamen Topf woraus verteilt wird.

Das Problem der Gutmenschen ist, anstatt sich mit unsere Geschichte auseinander zusetzen, lehnt man alles was ansatzweise irgendwie damit zutun hat, aber auch nur aus Angst von denen diffamiert zuwerden, welche ihre Gesinning teilen.

Was heisst den rechts besser gesagt politisch rechts? Nur das man für sein Land etwas tun will, man denkt national. Das wiederum verstehen ja unsere Gutmenschen sofort, das man Hitler und seine Politik für gut befindet. Völliger Schwachsinn. Man sieht es ja wie automatisch nach Anschlägen sie mit Liebe und Verständnis , sie werben, nach solchen Anschlägen. Ich finden sie verhöhnen damit die Opfer.

Wie hat der Bosbach so schön gesagt, wir wissen nicht wer da zu uns kommt und wir wollen es nicht wissen.

Wir müssen die die zu uns kommen, registrieren in allen Einzelheiten. Wir müssen deren Willen zur Integration prüfen. Wir müssen verhindern das sie mit mehreren Pässen unterwegs sein können. Und wir müssen auch hart bleiben , wenn einer dagegen verstösst, weil das ist ja ein Zeichen das er nicht gewillt ist sich in die Gemeinschaft zuintegrieren.
Nicht das einer denkt ich wäre Ausländerfeindlich, jeder kann zu uns kommen, der gewillt ist zu arbeiten, sich hier einzurichten und mit uns zuleben. Habe einige Ausländer im Bekanntenkreis und das sind sehr feine Menschen. Die sind mir lieber wie so mancher Deutscher.
Bestes Beispiel mein Nachbar, kommt aus Serbien, ist dort KFZ Meister, er musste 3000€ zahlen und eine Prüfung als KFZ Mechaniker ablegen. Der Junge ist superfit und musste dafür bezahlen das er hier arbeiten darf. Dem Rest schiesst man Milliarden in der Arsch und den Leuten zieht man noch Geld ab obwohl die was beitragen wollen.

Das System läuft völlig falsch. Ich habe das Gefühl das die Dummen immer mehr werden, man ihnen beibringt einfach dem Einheitsbrei zufolgen. Schenkt uns Dummheit kein Niveau.....


Falls jemand Recht/Gramatikfehler findet, ich hab nen Dürfschein Zunge rausstrecken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 207603 | Verfasst am: 23.12.2016 - 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

Jan-Hendrik hat Folgendes geschrieben:
Naja, bei DREI Koalitionspartnern wollen schließlich alle Genug Posten und Pöstchen abbekommen....und deren Kumpels natürlich auch Zwinkern

Kost ja nur den Steuerzahler Geld, so what? Verrückt


Das Personalkarusell läuft schon. Und zwar so: Verdiente Parteisoldaten werden jetzt auf irgendwelche Planstellen in Ämtern gesetzt. Verbleiben dort für "eine" Sekunde und werden umgehend wieder zu ihrer Mandatsfunktion freigestellt. So werden die nicht "Brotlos" nach einem ungünstigen Wahlausgang... Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3762

BeitragBeitrags-Nr.: 207769 | Verfasst am: 12.01.2017 - 10:52    Titel: Antworten mit Zitat

Trump geht mit den US-Fake-Newsern knallhart um! Das dürfte ein CNN-Journalist wohl noch nicht erlebt haben. Cool Gut gemacht!

Donald Trump hat heute die erste Pressekonferenz nach seiner Wahl zum US-Präsidenten gegeben. Es war lebhaft. Ein Protokoll.

Trumps erste Pressekonferenz im Protokoll: „Alles was ich mir wünsche, sind ehrliche Reporter“

http://www.epochtimes.de/politik/welt/tr ... che-sind-ehrliche-reporter-a2020651.html

Was auch immer in dieser Fake-News-Story par excellence steckt, in einem hat Trump völlig recht, als er sagte: "Die Sicherheitsdienste arbeiteten gegen ihn, wie einst in "Nazi-Deutschland" und seine Pressekonferenz zu einer erneuten Attacke auf die Sicherheitsdienste der USA, die er für die Veröffentlichung verantwortlich hält, nutzte:
Sie hätten einen "letzten Schuss" vor dem Machtwechsel auf ihn abgegeben.

Auch er hat offensichtlich einen Fall Canaris & Co., wenn man sich das Verhalten von CIA und Konsorten anschaut und wird da sicher dringend etwas tun(müssen).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3762

BeitragBeitrags-Nr.: 207773 | Verfasst am: 12.01.2017 - 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ex-„Bild“-Chef: „Berichterstattung deutscher Haltungsjournalisten ist katastrophal“

In der Nacht, in der Donald Trump die Wahl in Amerika gewonnen hatte, stellten sich die deutschen Leitmedien selbst ein Armutszeugnis aus. Anstatt zu informieren, kommentieren und zu moderieren, hätten deutsche Fernsehjournalisten ihrer wachsenden Fassungslosigkeit Ausdruck verliehen. Der ehemalige Bild-Chefredakteur geht mit seinen Berufskollegen hart ins Gericht.

http://www.epochtimes.de/politik/deutsch ... rnalisten-ist-katastrophal-a2022352.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3762

BeitragBeitrags-Nr.: 207834 | Verfasst am: 21.01.2017 - 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

Das war die fulminante Antrittsrede von Donald Trump im Wortlaut!

https://www.welt.de/politik/ausland/arti ... tsrede-von-Donald-Trump-im-Wortlaut.html

Was für ein Unterschied zu dieser erbärmlichen Hohnrede!

https://www.youtube.com/watch?v=a3AL16_EWmQ&spfreload=10
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 207837 | Verfasst am: 21.01.2017 - 16:38    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, 'fulminant'?

Ich fühlte mich eher an Homer Simpson erinnert Verrückt

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 207841 | Verfasst am: 21.01.2017 - 20:58    Titel: Antworten mit Zitat

Jan-Hendrik hat Folgendes geschrieben:
Naja, 'fulminant'? Ich fühlte mich eher an Homer Simpson erinnert Verrückt


Nein, viel besser. Der Mann ist Comedy Gold... Gut gemacht!

https://twitter.com/bubbaprog/status/822495850899374080
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
udorudi
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 15.02.2016
Beiträge: 304

BeitragBeitrags-Nr.: 207842 | Verfasst am: 21.01.2017 - 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

Jan-Hendrik hat Folgendes geschrieben:
Naja, 'fulminant'?

Ich fühlte mich eher an Homer Simpson erinnert Verrückt

Winken

Jan-Hendrik


Das scheint mir unfair, der Mann beherrscht im Gegensatz zu hiesigen Anführern seine Muttersprache
und kann eine saubere mitreissende Rede frei vortragen, ohne auf den Notizzettel zu starren.
In einem Land, wo auf 100 Bürger fast 90 Schusswaffen in Privatbesitz kommen, will man keine
sedierenden "Uns gehts gut"-Ansprachen hören, sondern zeitgemäße Drohgebärden bzw. Kreuzzüge,
wie den militanten Islamismus bis zum letzten Atemzug zu bekämpfen.

"I will fight for you with every breath in my body and I will never ever let you down." -
klingt für mich besser als irgendwelche Parteiprogramme, die Bezahlsex auf Krankenschein in Seniorenheimen
durchsetzen wollen, oder sich einen syrischen Bundespräsidenten wünschen.

Da war die US-Verfassung wieder schlauer, kein Nicht-Amerikaner kann jemals US-Präsident werden...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3762

BeitragBeitrags-Nr.: 207843 | Verfasst am: 22.01.2017 - 01:29    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich kann daran weder Homer noch andere Comedy erkennen. Aber das mag natürlich Geschmackssache sein! Zwinkern

Trump: Vom Vormärz zur Revolution?

http://www.tichyseinblick.de/kolumnen/goergens-feder/trump-vom-vormaerz-zur-revolution/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 207844 | Verfasst am: 22.01.2017 - 08:55    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
In einem Land, wo auf 100 Bürger fast 90 Schusswaffen in Privatbesitz kommen,


Wozu das führt wissen wir ja......wer bringt am meisten US-Amerikaner um?

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
udorudi
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 15.02.2016
Beiträge: 304

BeitragBeitrags-Nr.: 207845 | Verfasst am: 22.01.2017 - 09:13    Titel: Antworten mit Zitat

Jan-Hendrik hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
In einem Land, wo auf 100 Bürger fast 90 Schusswaffen in Privatbesitz kommen,


Wozu das führt wissen wir ja......wer bringt am meisten US-Amerikaner um?

Winken

Jan-Hendrik


Jedes Land birgt seine Gefahren. Drüben ist es die bleihaltige Luft, hier sind es Krankenhauskeime,
Parkanlagen bei Nacht und sämtliche U-Bahntreppen.
Die Verfassung der Vereinigten Staaten erlaubt keine ungezügelte fremdländische Folklore, es wird wieder
einmal zum Kampf der Weltanschauungen kommen, wie damals Schicklgruber gegen Roosevelt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 207847 | Verfasst am: 22.01.2017 - 10:57    Titel: Antworten mit Zitat

Mir ist es lieber, daß derartige 'Folklore' von Gesetzeshütern unterbunden wird, als durch einen Mob per Selbstjustiz.

Und da wir selber mehr als ausreichend Bekloppte im Land haben würde ich es sicher nicht goutieren, wenn diese auch noch legal Waffen erwerben dürften.

Meine Meinung

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.