Libyen
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Auseinandersetzungen der Neuzeit
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Michael1
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2005
Beiträge: 959

BeitragBeitrags-Nr.: 192967 | Verfasst am: 09.03.2011 - 19:03    Titel: Libyen Antworten mit Zitat

Cool Italiens Innenminister Roberto Maroni hat die USA vor jeder Einmischung in Libyen gewarnt. Eine militärische Invasion würde zum dritten Weltkrieg führen, sagte der 55-jährige Politiker in einem Zeitungsinterview.

Meine Meinung:

Italien sieht seine Politik und die Investitionen in Lybien gescheitert.

Und die Männerfreundschaft zwischen Gadafi und Pum ach nee Berluskoni ist bedroht.

Quelle: ROM, 08. März (RIA Novosti).

Michael1 Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael1
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2005
Beiträge: 959

BeitragBeitrags-Nr.: 193239 | Verfasst am: 19.03.2011 - 22:51    Titel: Antworten mit Zitat

Cool So nun geht es ja loß in Lybien.
Marschflugkörper sind auf angenommene Luftabwehrstellungen gestartet worden.
110 Tomahawk von Schiffen der 6.Flotte.
Dann werden wohl morgen englische Klappdrachen im Jabo-Einsatz stehen gemeinsam mit Mirage 2000 gedekt durch Rafale F-16 und F-18.
Gespannt bin ich ja ob die RAF den Typhoon einsetzen.

Michael1 Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23742
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 193241 | Verfasst am: 19.03.2011 - 22:55    Titel: Antworten mit Zitat

Es geht doch um 'Menschenrechte'..........................














...............oder nannte sich das nicht doch Erdöl? Idee

Dagegen

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Michael1
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2005
Beiträge: 959

BeitragBeitrags-Nr.: 193243 | Verfasst am: 19.03.2011 - 23:03    Titel: Antworten mit Zitat

Cool

Der Angriff geht nach altbekannter Strategie vonstatten. Marschflugkörper auf erkannte und vermutete Ziele.

Das hatten wir ja schon in Serbien und im Irak so.

Putzig finde ich schon wieder das der Chef des Zentralkomandos :US-Vizeadmiral Bill Gortney extra betonte: Marschflugkörper auch von der Royl Navy.
Da will aber jemand Gebauchpinselt werden. Man war ja mal Großmacht.
Winston läßt grüßen.

Michael1 Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
doc-holliday
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 27.12.2009
Beiträge: 54
Wohnort: California, USA

BeitragBeitrags-Nr.: 193244 | Verfasst am: 19.03.2011 - 23:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

jetzt muss aber auch mal gesagt werden, das Frankreich hier den ersten Schuss gefeuert hat. Das haette ich den Jungs garnicht zugetraut. Zwinkern Die Vergangenheit der franzoesischen Kampfbereitschaft spricht ja dagegen. Zwinkern Grosses Kompliment hier. Von der deutschen Bundeswehr koennen wir ja wohl nicht viel erwarten, die wird ja schon seit Jahren so auseinander genommen dass sie nirgends mehr richtig mitspielen kann. Warte nur auf den Tag das die Kamele in Deutschland einreiten. Lachen Natuerlich geht es hier um Oel, so koennen wir damit rechnen, nachdem dass dann alles vorbei ist, die Franzosen und Amerikaner das Zeug billiger kriegen werden und alle die sich hier raushalten richtig teuer bezahlen muessen. Zwinkern Nur so ein Gedanke.

Gruss

Falk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael1
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2005
Beiträge: 959

BeitragBeitrags-Nr.: 193245 | Verfasst am: 19.03.2011 - 23:33    Titel: Antworten mit Zitat

Cool Die Bundeswehr kann an der Operation nicht teilnehmen da sie mittlerweile ihre F-4 an Kroatien für einen Euro verkloppen tut.

Michael1 Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
doc-holliday
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 27.12.2009
Beiträge: 54
Wohnort: California, USA

BeitragBeitrags-Nr.: 193246 | Verfasst am: 19.03.2011 - 23:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Micha,

hast ja sooooo Recht. Lachen Hab schon lange nicht mehr so gelacht. Danke dir. Zwinkern

Gruss

Falk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3819

BeitragBeitrags-Nr.: 193256 | Verfasst am: 20.03.2011 - 10:54    Titel: Antworten mit Zitat

Nachdem man seit Wochen die Menschen durch die Medien propagandistisch vorbereitet und eingestimmt hat will man nun nicht etwa den Menschen in Jemen oder in Bahrein helfen und die dortigen Machthaber stürzen, sondern den einzigen noch in Afrika vorhandenen USA-Widerpart beseitigen. Und startet deshalb mal wieder einen Krieg, der sicher zum direkten Eingreifen auch am Boden führen wird und führen muß, will man es gründlich und entgültig machen.

Das Prozedere nicht nur milit. dasselbe wie im Irak, sondern vor allem auch medial. Von eingeschränkten und nicht überprüften und dennoch propagandistisch ausgeschlachteten Meldungen und den ewiggleichen rein einseitigen Bildern bis hin zu klaren Falschmeldungen, die dennoch zunächst aufgebauscht werden, bis sie leise und klammheimlich "korrigiert" werden (Flugzeugabschuß).

Das Ganze ist eine absurde Farce, bei der sich der kleine Napoleon aus innenpolitischen und wirtschaftl. Gründen nach vorn spielt. Schließlich sind seine Umfragen im Lande auf dem Tiefpunkt, da kommt die Rolle als "Retter der Menschen" in Libyen gerade recht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7857
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 193270 | Verfasst am: 20.03.2011 - 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, das ist das nächste Problem. Die NATO/UN will so unglaublich glaubwürdig sein und für die Menschenrechte kämpfen..aber die Probleme kommen dann später:
Was wollen die Amis und Franzosen jetzt den anderen unterdrückten, in Diktaturen lebenden Menschen in Syrien, Oman, Jemen, Bahrain, Saudi-Arabien und China sagen, wenn die auch um Hilfe bitten?

Es gibt halt gute und böse Diktatoren (die, welche den Westen mit Öl beliefern und nach deren Spielregeln spielen), und da werden sich die anderen Aufstände noch sportlich entwickeln.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
doc-holliday
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 27.12.2009
Beiträge: 54
Wohnort: California, USA

BeitragBeitrags-Nr.: 193279 | Verfasst am: 20.03.2011 - 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="Hoover"]Ja, das ist das nächste Problem. Die NATO/UN will so unglaublich glaubwürdig sein und für die Menschenrechte kämpfen..aber die Probleme kommen dann später:
Was wollen die Amis und Franzosen jetzt den anderen unterdrückten, in Diktaturen lebenden Menschen in Syrien, Oman, Jemen, Bahrain, Saudi-Arabien und China sagen, wenn die auch um Hilfe bitten?

Es gibt halt gute und böse Diktatoren (die, welche den Westen mit Öl beliefern und nach deren Spielregeln spielen), und da werden sich die anderen Aufstände noch sportlich entwickeln.[/quote]

Hallo Hoover,

es geht doch im Ende darum, das wir hier in den USA nicht mehr als 4 Dollar fuer 1Gallon (fast 4 Liter Benzin) bezahlen wollen. Und die anderen Mitspieler wohl genauso denken. Wenn dann spaeter in Deutschland 1 Liter Benzin 10 Euro kostet, ist der Grund dafuer wohl verstaendlich. Zwinkern Rofl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fred
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.10.2005
Beiträge: 2683

BeitragBeitrags-Nr.: 193284 | Verfasst am: 20.03.2011 - 17:05    Titel: Antworten mit Zitat

Kotzt mich einfach alles an.
Engländer und Franzosen mit der größten Klappe und der selbsternannte Weltgandarm USA wieder mitten drin. Nennt man dann wohl Mehrfronten-Krieg.
Alles was nicht unseren Interessen oder Vorstellungen entspricht wird platt gemacht.

Fred
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Achim61
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 16.10.2008
Beiträge: 260
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 193286 | Verfasst am: 20.03.2011 - 17:37    Titel: Antworten mit Zitat

Nur mal als kurzer Einwurf. TOTAL ( Frankreich ) - bezieht 27 % seines Erdöls aus --nun ratet mal warum sich gerade Frankreich so aus dem Fenster lehnt.
Glaubt den wirklich irgend ein Mensch das sich für den "Normalo" in Libyen irgend etwas ändert ? Es sitzen dann andere Herrschaften am Trog und das wars dann.

Gruß - Achim61
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael1
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2005
Beiträge: 959

BeitragBeitrags-Nr.: 193329 | Verfasst am: 22.03.2011 - 12:11    Titel: Antworten mit Zitat

Cool Nach Angaben des US-Militärs ist ein amerikanisches Kampfflugzeug in Libyen auf einem Feld abgestürzt. Der Pilot der F-15 soll gerettet worden sein und sich nun bei Rebellengruppen befinden, ein weiteres Crewmitglied werde derzeit in Sicherheit gebracht. Das Flugzeug wurde nach Angaben eines US-Militärsprechers nicht abgeschossen. Als Ursache werde ein technischer Ausfall vermutet.

Michael1 Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tomx992
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 15.11.2005
Beiträge: 1106

BeitragBeitrags-Nr.: 193450 | Verfasst am: 25.03.2011 - 12:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

verstehe ich richtig, dass Lybien eine Menge von Flugabwehrgeschützen und Boden-Luft-Raketen besitzt, aber kein einziges alliiertes Flugzeug abgeschossen hat Stand heute?

Wie kann das sein?

Sind die alliierten Waffen SOOOOO modern im Gegensatz zu der Luftabwehr Lybiens? Oder liegen die Alliierten Flugzeuge ausserhalb der Reichweite?

Fragend

Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3819

BeitragBeitrags-Nr.: 193451 | Verfasst am: 25.03.2011 - 12:11    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn z. B. mit den Marschflugkörpern die Befehlszentralen, die Radar-und Leitstellen und die Energieversorgung der Flugabwehr vernichtet werden, dann kann man tausende Fla-Raketen und Flakgeschütze haben, die alle mit diesen Einrichtungen gekoppelt sind, man ist praktisch blind und wehrlos. Das Prozedere ist ja immer gleich, erst die Missiles auf die Kdo.Stellen der Armee, der Flugabwehr und der Kommunikation etc. und dann erst die direkten Luftschläge vor Ort auf Flugplätze, Radar-und Flakstellungen und was sonst noch so wichtig und übrig geblieben ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Auseinandersetzungen der Neuzeit Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.