Osama bin Laden / Usama bin Ladin
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 194454 | Verfasst am: 02.05.2011 - 14:45    Titel: Osama bin Laden / Usama bin Ladin Antworten mit Zitat

Der meistgesuchte Terrorist ist tot.

Osama bin Laden - FBI File deceased
Public viewing Osama bin Laden



Quelle hier

Gerade auch Pressekonferenz von Angela Merkel gesehen. Traurig wie sie nachgelassen hat.

Zitat:
"Ich freue mich erstmal, das Osama bin Laden getötet wurde." (O-Ton A. Merkel)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pommer
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 20.04.2009
Beiträge: 12

BeitragBeitrags-Nr.: 194460 | Verfasst am: 02.05.2011 - 17:30    Titel: Antworten mit Zitat

Der Herr bin Laden wuste was er tat und mußte mit soeinem Ende rechnen.Ansonsten sind die gezielten Tötungen ob nun durch die USA,Nato oder Israel keine Sternstunden der Demokratie und des Rechts.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7793
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 194465 | Verfasst am: 02.05.2011 - 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

Die Amis haben ihn erschaffen, die Amis haben ihn beseitigt. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3704

BeitragBeitrags-Nr.: 194466 | Verfasst am: 02.05.2011 - 18:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hoover hat Folgendes geschrieben:
Die Amis haben ihn erschaffen, die Amis haben ihn beseitigt. Winken


Daher wahrscheinlich auch die radikale Methode. Auch wenn es nach Guantanamo schwer fällt, aber man stelle sich mal vor, er hätte ein demokratisches Gerichtsverfahren bekommen und darin nicht seinen Mund gehalten. Gar nicht auszudenken! Zwinkern Also am besten mausetot und versenken und alle in den USA sind glücklich!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael1
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2005
Beiträge: 959

BeitragBeitrags-Nr.: 194467 | Verfasst am: 02.05.2011 - 18:45    Titel: Antworten mit Zitat

Cool Ob Georg schon seine Geschäftspartner in Saudi Arabien angerufen hat?

Michael1 Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
doc-holliday
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 27.12.2009
Beiträge: 54
Wohnort: California, USA

BeitragBeitrags-Nr.: 194469 | Verfasst am: 02.05.2011 - 20:07    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist schon komisch, wie die Zeiten sich aendern.
Nach dem 2.Weltkrieg waren die Amerikaner gut genug um Westdeutschland davor zu bewahren, dass die Russen sich diesen Teil nicht auch noch einverleiben konnten. Zwinkern
Warten wir mal ab, bis das ganze Multikulti in die Hose geht und die radikalen Moslems dann mit ihren Kamelen in Deutschland einziehen. Rofl Da die Reste der heutzutage wohl wertlosen Bundeswehr noch nicht mal einen Huehnerstall verteidigen koennen, werden wohl wieder nur die Amerikaner zur Hilfe gerufen, da dort keine Weicheier gross gezogen werden.
Osama bin Laden war ein tausendfacher Moerder und hat genau das erhalten was er verdient hat. Er hat die Moeglichkeit gehabt sich zu ergeben, wollte aber seine AK47 wohl nicht abgeben. Resultat: Kopfschuss. Sehr gut!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael1
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2005
Beiträge: 959

BeitragBeitrags-Nr.: 194471 | Verfasst am: 02.05.2011 - 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

doc-holliday hat Folgendes geschrieben:
Es ist schon komisch, wie die Zeiten sich aendern.
Nach dem 2.Weltkrieg waren die Amerikaner gut genug um Westdeutschland davor zu bewahren, dass die Russen sich diesen Teil nicht auch noch einverleiben konnten. Zwinkern
Warten wir mal ab, bis das ganze Multikulti in die Hose geht und die radikalen Moslemen dann mit ihren Kamelen in Deutschland einziehen. Rofl Da die Reste der heutzutage wohl wertlosen Bundeswehr noch nicht mal einen Huehnerstall verteidigen koennen, werden wohl wieder nur die Amerikaner zur Hilfe gerufen, da dort keine Weicheier gross gezogen werden.
Osama bin Laden war ein tausendfacher Moerder und hat genau das erhalten was er verdient hat. Er hat die Moeglichkeit gehabt sich zu ergeben, wollte aber seine AK47 wohl nicht abgeben. Resultat: Kopfschuss. Sehr gut!



Öhm: Was hat Osama mit Westdeutschland den USA und Russland nach dem WK II zu tun?

Ach ja ! Gut gemacht! Sonnenflecken und Erdstrahlen. Gelle Doc.


P.S. Damit, daß der Kerl den Löffel abgegeben hat,damit habe ich kein Problem. Grins

Michael1 Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
doc-holliday
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 27.12.2009
Beiträge: 54
Wohnort: California, USA

BeitragBeitrags-Nr.: 194472 | Verfasst am: 02.05.2011 - 20:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Michael,

das hat sich hier auf die undankbaren Kommentare gegenueber den USA gerichtet.
Leute vergessen viel zu schnell, wer sich fuer Westdeutschland eingesetzt hat, damit die Russen sich dies nicht auch noch einverleiben konnten.
In den USA wird nicht herumgelabert sondern handkraeftig gegen diese radikalen Elemente vorgegangen.
Dafuer braucht man Rueckgrad, aber mit einer verweichten gleichgeschalteten Regierung in der BRD ist sowas nicht moeglich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pommer
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 20.04.2009
Beiträge: 12

BeitragBeitrags-Nr.: 194474 | Verfasst am: 02.05.2011 - 21:31    Titel: Antworten mit Zitat

doc-holliday hat Folgendes geschrieben:
Hallo Michael,

das hat sich hier auf die undankbaren Kommentare gegenueber den USA gerichtet.
Leute vergessen viel zu schnell, wer sich fuer Westdeutschland eingesetzt hat, damit die Russen sich dies nicht auch noch einverleiben konnten.
In den USA wird nicht herumgelabert sondern handkraeftig gegen diese radikalen Elemente vorgegangen.
Dafuer braucht man Rueckgrad, aber mit einer verweichten gleichgeschalteten Regierung in der BRD ist sowas nicht moeglich.


Hallo,na dann beschäftige dich doch mal mit der Frage warum ben Laden vom Verbündeten der USA zum Feind wurde und dankbare Kommentare bekommt ihr doch von den Polittrotteln die uns regieren genug.Das es nun einen Mörder weniger auf der Welt gibt ist nicht schade,ihr habt davon aber in den USA auch genug.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7793
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 194486 | Verfasst am: 03.05.2011 - 16:25    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Osama bin Laden war ein tausendfacher Moerder und hat genau das erhalten was er verdient hat. Er hat die Moeglichkeit gehabt sich zu ergeben, wollte aber seine AK47 wohl nicht abgeben. Resultat: Kopfschuss. Sehr gut!


Hat er? Die Amis hatten kein INteresse, OBL vor ein Gericht zu stellen.

Sicher bin ich deen USA/NATO dankbar, dass sie halfen, Westeuropa vor den Russen zu schützen (und da war die Bedrohung nun sehr greifbar). Aber die Amis haben nun auch fragwürdige Aktionen gestartet, die zumnindest ich nicht verteidigen will/kann (Schweinebucht, Aufrüstung der Mudjaheddin und auch Bin Ladens, Iran-Contra-Spielerein, Irak-Kriegsgründe etc).

Das hat nichts mit mangelnder Dankbarkeit zu tun. Wer sich aufrafft, für eine gerechte Welt zu kämpfen und die Demokratie und Menshcenrechte in die Welt zu tragen muss sich halt an den eigenen Maßstäben messen lassen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
tomx992
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 15.11.2005
Beiträge: 1106

BeitragBeitrags-Nr.: 194488 | Verfasst am: 03.05.2011 - 16:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ganz genau, die Amerikaner haben und hatten immer eigene Interessen. Dieses Märchen vom guten Amerikaner der die Welt rettet. Manche träumen wohl!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Policeman
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 14.09.2010
Beiträge: 24
Wohnort: Niederlausitz

BeitragBeitrags-Nr.: 194491 | Verfasst am: 03.05.2011 - 19:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo doc-holliday

doc-holliday hat Folgendes geschrieben:

In den USA wird nicht herumgelabert sondern handkraeftig gegen diese radikalen Elemente vorgegangen. Dafuer braucht man Rueckgrad, aber mit einer verweichten gleichgeschalteten Regierung in der BRD ist sowas nicht moeglich.


Ja, ja, der amerikanische Horizont. Ärgerlich

Schon mal daran gedacht wieso solche radikalen Elemente überhaupt entstehen konnten? Und übrigens sind Bin Ladens Flugzeuge in eure Twin Towers hinein geflogen, nicht in unsere. Erst als euch die rueckradlosen Regierungen Europas nach dem 11. September unterstützten wurde der islamistische Terrorismus entgültig in die weite Welt hinaus getragen (London, Madrid usw.). Wer das wohl so wollte?

Idee

Fazit: Danke dafür USA Meine Meinung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3704

BeitragBeitrags-Nr.: 194494 | Verfasst am: 03.05.2011 - 21:30    Titel: Antworten mit Zitat

Cool, jetzt fangen die Amis schon an sich selbst zu widersprechen. Eben noch der gewalttätige Bin Laden wild um sich feuernd, der quasi erschossen werden mußte. Jetzt offensichtlich ganz anders und unbewaffnet und sich dennoch wehrend, wahrscheinlich durch Kratzen und Spucken. Das kriegen ein paar knallharte Navy Seals natürlich nicht unter Kontrolle, ergo in Notwehr erschossen! Zwinkern

Mal sehen was sonst noch so kommt...! Natürlich können sie nicht zugeben, daß sie ihn einfach umlegen und nicht etwa vor ein Gericht stellen wollten. Man, was für eine verlogene Bande!

Unbewaffneter Bin Laden wehrte sich gegen Soldaten


Die US-Regierung hat weitere Details zur Tötung des Al-Qaida-Anführers Osama Bin Laden veröffentlicht. Sie widersprach damit vorherigen Angaben.

http://www.welt.de/politik/article13333297/Unbewaffneter-Bin-Laden-wehrte-sich-gegen-Soldaten.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tom Heyer
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 02.04.2006
Beiträge: 574

BeitragBeitrags-Nr.: 194497 | Verfasst am: 03.05.2011 - 23:39    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hätte ein wenig mehr Feingefühl erwartet.
Wiedersprüchliche Meldungen und der Leichnam sofort auf See bestattet.

Ich warte auf die ersten Verschwörungstheorien die, dank dem gloreichem Internet, bald von einer breiten Masse getragen wird.
Die Thule Gesellschaft und der Schauberger-Trichter lassen grüßen...

Gruß
Tom
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
doc-holliday
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 27.12.2009
Beiträge: 54
Wohnort: California, USA

BeitragBeitrags-Nr.: 194499 | Verfasst am: 04.05.2011 - 02:41    Titel: Antworten mit Zitat

Policeman hat Folgendes geschrieben:


Ja, ja, der amerikanische Horizont. Ärgerlich

Schon mal daran gedacht wieso solche radikalen Elemente überhaupt entstehen konnten? Und übrigens sind Bin Ladens Flugzeuge in eure Twin Towers hinein geflogen, nicht in unsere. Erst als euch die rueckradlosen Regierungen Europas nach dem 11. September unterstützten wurde der islamistische Terrorismus entgültig in die weite Welt hinaus getragen (London, Madrid usw.). Wer das wohl so wollte?

Idee

Fazit: Danke dafür USA Meine Meinung







Solche radikalen Elemente entstanden vor ueber 2000 Jahren. Denn der Islam ist schon zu der Zeit mit keinem anders glaeubigen Volk zurecht gekommen. Schon mal Geschichte studiert?
In den Twin Towers sind auch sehr viele Deutsche umgekommen. Die Terroristen in den Flugzeugen kamen ja wohl aus Hamburg. Zwinkern Deutschland ist wohl ein guter Zufluchtsort fuer solche Terroristen geworden.

Natuerlich hatten die Amerikaner kein Interesse Bin Laden vor ein Gericht zu stellen.
Er ist weg, kein Grab fuer seine Anhaenger ihm einen Schrein zu bauen und zum Maertyrer zu machen. Gut so, einer weniger, auf zum naechsten. Zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.