Rechter Terror in Norwegen?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Holger Kotthaus
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 27.07.2009
Beiträge: 479
Wohnort: Dubai / UAE

BeitragBeitrags-Nr.: 196074 | Verfasst am: 30.07.2011 - 07:39    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Das dies für eine Demokratie auf Dauer unheilvoll ist, denn der Demokratie ist es egal von welcher Seite ein diktatorischer Druck erfolgt, dürfte jedem mit nur ein wenig Geschichtskenntnis klar sein. So haben die Nazis angefangen, so haben die SED-Sozialisten angefangen, so haben die meisten Diktaturen begonnen.

Hallo P IV,

Wir sind da absolut konform. In vielen Dingen sind wir einer Meinung. Nur bemühe ich mich eine gewisse Objektivität zu bewahren,
was mir bestimmt auch nicht immer gelingt. Wie soll schon Sokrates gesagt haben: „ Ich weiß, dass ich nichts weiß“ In diesem Sinne noch ein schönes Wochenende. - Winken -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3782

BeitragBeitrags-Nr.: 196080 | Verfasst am: 30.07.2011 - 17:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Holger,

Sokrates hat seine weise und bescheidene Aussage ja in philosophischer Hinsicht getroffen und das vor langer Zeit, als man vieles nicht nur in dieser Hinsicht nicht wußte und natürlich auch noch nicht wissen konnte.

Die Menschen heute wissen aber durchaus sehr genau, auch wenn sie es immer wieder gern verdrängen, wie Diktaturen und Terror beginnen und was diese anrichten. Vor allem diejenigen, die selbst und deren Länder davon betroffen waren.

Es gibt dazu immer die gleichen Strukturen und Ansätze und ganz ähnliche Verläufe. Da nehmen sich weder linksextreme noch rechtsideologische Diktaturen, keine Terrorregimes in Afrika, Asien oder Lateinamerika etwas. Es beginnt schleichend und subtil mit Meinung-und Gesinnungsterror, geht über in Menschenjagd auf Andersdenkende und endet in organisierten Massenmorden an Menschengruppen, die man aus den verschiedensten Gründen als physisch zu vernichtende Gegner auserkoren hat. Das war damals in den Militärdiktaturen in Argentinien und in Chile so, nach den Umstürzen in Nicaragua und Kuba, in Kambodscha unter den Roten Khmern genauso wie beim Massenmord in Ruanda etc., um nur einige zu nennen.

Und selbst mitten in Europa in Friedenszeiten genügt nur ein kleiner Funken um sogar hier in hochstehender Zivilisation wieder mit ethnischen Säuberungen zu beginnen und das sich eben noch friedfertig nebeneinander lebende Nachbarn unterschiedlicher Nation und Religion über Nacht brutalst quälen und gegenseitig umbringen, wie der jugoslawische Bürgerkrieg erschreckend gezeigt hat.

Man kann dazu nur immer wieder die preisgekrönte Doku des Letten Edvins Snore empfehlen, die eindrucksvoll belegt, wie sich vermeintliche Unterschiede selbst zwischen Extremen verwischen und wozu Menschen fähig sind.

http://www.pi-news.net/2011/01/westen-fehlt-bewusstsein-fuer-roten-holocaust/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LTDAN
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 25.11.2008
Beiträge: 687
Wohnort: sunshine state

BeitragBeitrags-Nr.: 196093 | Verfasst am: 01.08.2011 - 15:24    Titel: Antworten mit Zitat

Weil es einfach hierher passt:
http://www.youtube.com/watch?v=SGD2q2vewzQ&feature=related

von den Machern:
http://www.dubistterrorist.de/

Ansonsten:
http://www.youtube.com/watch?v=Q5F2H28VGOM&feature=related

Man achte auf die Untertitel Zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3782

BeitragBeitrags-Nr.: 196097 | Verfasst am: 01.08.2011 - 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

Nochmal eine Kolumne von Jan Fleischhauer, die die ganze Absurdität, Heuchlerei und Verlogenheit der von den Linken losgetretenen Debatte in Deutschland treffend zusammenfasst:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,777652,00.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1926

BeitragBeitrags-Nr.: 196100 | Verfasst am: 02.08.2011 - 00:58    Titel: Antworten mit Zitat

Seit Claudia Roth ist mir klar, warum in diesem Land Legislative, Judikative und Exekutive getrennt sind. Und das auch bleiben sollten... Grins
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edvald
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 14.02.2009
Beiträge: 73

BeitragBeitrags-Nr.: 199757 | Verfasst am: 22.07.2012 - 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

Jahrestag.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.