Der Landser und die NS-Verherrlichung
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Sonstiges » Medien
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
stürmtruppens
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 21.04.2011
Beiträge: 23

BeitragBeitrags-Nr.: 202550 | Verfasst am: 06.08.2013 - 22:28    Titel: Der Landser und die NS-Verherrlichung Antworten mit Zitat

http://www.welt.de/kultur/medien/article118569924/Verherrlichen-die-Landser-Hefte-die-NS-Zeit.html

Jetzt wo die NS-Verbrecher am aussterben sind wird es anscheinend einigen Leuten ganz schön langweilig. Natürlich ist der Landser nicht Links und auch eine kritische Auseinandersetzung fehlt. Aber die Heftchen sind halt mal echt unterhaltsam. Auch finde ich das wenn so etwas nichtmehr unter die Meinungsfreiheit bzw Freiheit der Kunst fällt ist der Staat in einem ganz armen Zustand. Mal sehen wie sich das entwickelt...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gardes du Corps
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 29.09.2005
Beiträge: 1391
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 202557 | Verfasst am: 07.08.2013 - 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

am III. Reich war nichts gut und darf auch nichts gut sein ... selbst das Wetter

Zuletzt bearbeitet von Gardes du Corps am 12.08.2013 - 15:29, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7793
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 202560 | Verfasst am: 07.08.2013 - 18:55    Titel: Antworten mit Zitat

Genau, auch keine Autobahnen oder der Maifeiertag. Winken

Ich habe als Jugenlicher auch mal den Landser gelesen, sind halt Soldatengeschichten, meist ohne wirklichen Informationswert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Gardes du Corps
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 29.09.2005
Beiträge: 1391
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 202565 | Verfasst am: 08.08.2013 - 08:57    Titel: Antworten mit Zitat

ähnlich wie Liebesromane ... fast reiner Unterhaltungswert ... wobei beim Landser am Ende meist reale Informationen angefügt sind.

Was mich nervt ist nur, dass jeden Tag, egal auf welchem Medium, mehrmals irgendwelche Geschichten über das III. Reich ausgestrahlt werden. Mit unglaublichen Falschinformationen und purer (Feind-)Propaganda. Selbst die Pfarrer und Pastoren im Rundfunk haben mindestens ein Thema daraus pro Woche in ihrem Repertoire ...

da denkst du beim Autofahren an nichts Böses ... und schon wieder wird dir ein schlechtes Gewissen gemacht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3709

BeitragBeitrags-Nr.: 202566 | Verfasst am: 08.08.2013 - 10:53    Titel: Antworten mit Zitat

Wie hat es Johannes Gross so schön gesagt? “Je länger das Dritte Reich tot ist, umso stärker wird der Widerstand gegen Hitler und die Seinen.” Und desto abstruser werden die mittlerweile täglichen Artikel und Forderungen dazu, nicht nur seitens der bekannten Organisationen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gardes du Corps
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 29.09.2005
Beiträge: 1391
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 202570 | Verfasst am: 08.08.2013 - 16:33    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.t-online.de/nachrichten/ausla ... rt-sensible-zonen-fuer-asylbewerber.html

ich glaub, die Schweizer spinnen ... vielleicht solche Zonen auch noch in Tel Aviv - für Palästinenser beispielsweise - undenkbar!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 202581 | Verfasst am: 12.08.2013 - 15:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hoover hat Folgendes geschrieben:
Genau, auch keine Autobahnen oder der Maifeiertag. Winken


Oder halt die GEMA, das Hochschulsystem, das Ernennungssystem für Beamte und Professoren, Lotto Spielen, Kleingartenverordnung, Heilpraktikergesetz, Kilometerpauschale oder Meisterzwang im Handwerk. Die Liste ist recht lang. Besonders lang aber im sogenannten Rechtswesen... ;)


Zitat:
Trotz der „Unrechtsbereinigungs-Gesetze“ von 2002 und 2009, die endlich die „Volksschädlingsverordnung“ und die Deserteurs-Verurteilungen aufhoben, sind nach Auskunft des Bundesjustizministeriums noch 29 NS-Gesetze auf Bundesebene unmittelbar gültig. Zudem wurde bei vielen umformulierten Gesetzen „die Rechtssubstanz im Wesentlichen beibehalten“, sagt der Bremer Staatsrechtler Dian Schefold. Gab es nach dem Krieg keine Diskussion um eine juristische „Stunde Null“, eine pauschale Aufhebung aller im NS-Staat gesetzten Rechtsnormen? „Durchaus“, sagt Schefold – „allerdings kaum unter Juristen.“ Denn die seien in ihrer großen Mehrheit selbst Teil der NS-Justiz gewesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LTDAN
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 25.11.2008
Beiträge: 671
Wohnort: sunshine state

BeitragBeitrags-Nr.: 202582 | Verfasst am: 12.08.2013 - 15:42    Titel: Antworten mit Zitat

Klonovsky hat es schön auf den Punkt gebracht:

Zitat:
Die deutsche Neigung, das Dritte Reich auf seine Verbrechen zu reduzieren und ihnen metaphysische, von Ursachen und Zusammenhängen losgelöste Dimensionen zu geben, zeigt, dass dieses Land in seinem Verständnis von Weltpolitik ungefähr seit Bismarck keinen Schritt mehr vorangekommen ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Achim61
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 16.10.2008
Beiträge: 260
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 202683 | Verfasst am: 28.08.2013 - 18:51    Titel: Medien Antworten mit Zitat

Ich möchte mal meine Gedanken zu den "Landser-Heften " sagen. Ich habe bei der Suche nach meinem gefallenen Onkel auch einge Hefte gelesen und bin sogar
fündig gewurden. Also auch da sind doch einige Angaben die man sonst kaum findet. Auch wird darüber geschrieben wie es an er Front war und vieles ist ebend aus der Sicht des Landsers der es so damals empfunden hat.
Wir wollen und sollen doch aus unserer Geschichte lernen - dazu muß man sie aber kennen und nicht nur die Sicht von Amis, Briten oder Russen als einzige Wahrheit nehmen.
Wie schnell wird man heute in irgend eine Ecke gestellt in die man gar nicht gehört nur weil man sich z.B. mit dem 2. WK beschäftigt. Meine Meinung

Gruß - Achim61
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gardes du Corps
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 29.09.2005
Beiträge: 1391
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 202684 | Verfasst am: 28.08.2013 - 19:00    Titel: Re: Medien Antworten mit Zitat

Achim61 hat Folgendes geschrieben:

Wie schnell wird man heute in irgend eine Ecke gestellt in die man gar nicht gehört nur weil man sich z.B. mit dem 2. WK beschäftigt. Meine Meinung

Gruß - Achim61


wie soll man sich nicht damit beschäftigen, wenn das Thema täglich auf mindestens 5 TV-Kanälen runtergedudelt wird, bis zum Erbrechen?

Vom 200-jährigen Jubiläum der Schlacht von Großbeeren, bei der Napoleon der Weg nach Berlin versperrt wurde ... las man auf Seite 24 der Lokalpresse.

Ich bin gespannt, welche Würdigung das Jubiläum der Völkerschlacht in knapp 3 Wochen findet... aber jeden Tag in den Medien Hitler als Bettnässer, als Psychopath, als Welteroberer, als Frauenverführer ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 202703 | Verfasst am: 29.08.2013 - 17:26    Titel: Re: Medien Antworten mit Zitat

Gardes du Corps hat Folgendes geschrieben:

Vom 200-jährigen Jubiläum der Schlacht von Großbeeren, bei der Napoleon der Weg nach Berlin versperrt wurde ... las man auf Seite 24 der Lokalpresse.

Ich bin gespannt, welche Würdigung das Jubiläum der Völkerschlacht in knapp 3 Wochen findet...


Na zumindest 200 Jahre Völkerschlacht und 100 Jahre Völkerschlachtdenkmal findet seine Würdigung im MDR. Gut gemacht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gardes du Corps
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 29.09.2005
Beiträge: 1391
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 202708 | Verfasst am: 29.08.2013 - 21:22    Titel: Antworten mit Zitat

bestimmt mit einem Hinweis auf 120 Jahre später ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gastolli
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 12.02.2006
Beiträge: 519
Wohnort: Trier

BeitragBeitrags-Nr.: 202720 | Verfasst am: 31.08.2013 - 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lese heute in meiner Programmzeitschrift, zu den Highlights im Fernsehherbst (Rubrik "5 super TV-Neuheiten"):

Die Völkerschlacht als Live-Event!

Ein historisches Ereignis von 1813 als Live-Event im TV: völlig unmöglich? Nicht für den MDR! Mit einem spektakulären Multimedia-Experiment lässt der Sender die Völkerschlacht bei Leipzig zwischen Napoleon und Preußen neu aufleben - so, als finde sie gerade statt! Herzstück: Vom 14. bis 17. Oktober tägliche Sonder-Nachrichten mit Ingo Zamperoni über das "aktuelle" Geschehen auf dem Schlachtfeld - inklusive Handy-Videos, Live-Korrespondentenberichte, fiktive Expertengespräche. Der Plan: Zum 200. Jahrestag sollen Zuschauer europäische Geschichte hautnah erleben. Ein neues Kapitel TV-Geschichte gibt's automatisch dazu...

Dazu ist dann natürlich auch auf der homepage des MDR etwas zu finden:
http://www.mdr.de/voelkerschlacht/mdr/verteilseite3024.html

Na, ich bin mal gespannt!

Oliver
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 202724 | Verfasst am: 31.08.2013 - 22:24    Titel: Antworten mit Zitat

Gastolli hat Folgendes geschrieben:
Vom 14. bis 17. Oktober tägliche Sonder-Nachrichten mit Ingo Zamperoni über das "aktuelle" Geschehen auf dem Schlachtfeld - inklusive Handy-Videos, Live-Korrespondentenberichte, fiktive Expertengespräche. Der Plan: Zum 200. Jahrestag sollen Zuschauer europäische Geschichte hautnah erleben. Ein neues Kapitel TV-Geschichte gibt's automatisch dazu...[/i]


Total pervers. Wird so aufgezogen wie die CNN LIVE Berichterstattung vom Irakkrieg... Böse, Angry
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gardes du Corps
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 29.09.2005
Beiträge: 1391
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 202725 | Verfasst am: 31.08.2013 - 22:32    Titel: Antworten mit Zitat

na ja, Leipzig (oder Leipzsch - wie sie sich selber nennen Grins ) hat ja sonst nicht viel zu bieten ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Sonstiges » Medien Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.