Flak-Geschütze in Görlitz, Mai 45
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » militärische Operationen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
salatkoma
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 19.02.2015
Beiträge: 3

BeitragBeitrags-Nr.: 207223 | Verfasst am: 13.11.2016 - 17:11    Titel: Flak-Geschütze in Görlitz, Mai 45 Antworten mit Zitat

Hallo in die Runde,

ich bin auf der Suche nach Truppenteilen, die im Zeitraum April/Mai 1945 im Raum Görlitz Flak-Geschütze mit sich führten.
Hat vielleicht jemand von Euch nähere Informationen hierzu?
Vielen Dank im Voraus!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wirbelwind
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 28.12.2012
Beiträge: 224

BeitragBeitrags-Nr.: 207232 | Verfasst am: 14.11.2016 - 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

die erste Frage, die sich mir nach Deinem Beitrag, salatkoma, stellt, was zählt bei Dir alles zum Raum Görlitz (Ortschaften, Gelände)? Nach meinem Kenntnisstand fanden in Görlitz selbst keine Kämpfe im April/Mai 45 statt. In der Umgebung schon und teilweise sehr erbitterte. Erinnere nur an die Kämpfe in/um Niesky, Kodersdorf, Müglitz oder etwas weiter entfernt Weißenberg und Bautzen, was hier im Forum bereits Thema war. Als Einheiten, die in diesem Raum kämpften, sind die 20. PD, die Panzergrenadierdivision ,,Brandenburg", Fallschirmpanzerdivision,,Hermann Göring", Panzerkorps ,,Grossdeutschland" sowie Teile der 10.SS-PD ,,Frundsberg" bekannt. All diese Verbände führten, ohne dass ich die einzelnen Abteilungen benennen kann, Flak-Geschütze mit. Im Buch ,,Panzergrenadiere im 2. WK"von Lucas/Cooper wird in einzelnen Episoden die Wirkung der 8,8 cm-Flak im Abwehrkampf gegen durchgebrochene russisiche Verbände beschrieben.

MfG Wirbelwind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
salatkoma
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 19.02.2015
Beiträge: 3

BeitragBeitrags-Nr.: 207236 | Verfasst am: 14.11.2016 - 21:26    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für die vielen Informationen, Wirbelwind!
Genau geht es mir eigentlich um die Truppenteile in Görlitz selbst. Leider habe ich bislang nirgends genaue Hinweise finden können.
Dem entgegen stehen jeodch eine Augenzeugenaussage und die Berichte meiner Großmutter und meiner Mutter.
Am nördlichen Teil von Görlitz (Finstertorstrasse, Stadt auswärts) sollen demnach Flak-Geschütze gestanden haben. Zwischen dem 8. und 10. Mai sollten sich sich diese Truppenteile laut Befehl Richtung Seidenberg bewegen. Ein Teil der Einheit tat dies auch (dabei auch meine Großmutter und meine Mutter, die auf einem LKW mitgenommen wurden). Reste der Einheit schafften es jedoch nicht rechtzeitig und wurden bei der Flakstellung erschossen. Unter diesen Personen war auch mein Großvater. Aus diesem Grund versuche ich -als militärischer Volllaie" nun schon geraume Zeit, nähere Informationen zu der Einheit meines Großvaters zu finden.
Nochmals vielen Dank. Werde deinen Tipps mal nachgehen.
Ist es denn naheliegend nach einer Einheit zu suchen, die in diesem Wehrkreis aufgestellt wurde?

Gruß aus dem Norden, Salatkoma.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schwarzermai
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 06.08.2005
Beiträge: 2975
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 207240 | Verfasst am: 15.11.2016 - 10:14    Titel: Antworten mit Zitat

was sagt denn das Stadtarchiv in Görlitz??


Flak-Rgt. 38 (oder Teile davon) lag in Görlitz

Uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
salatkoma
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 19.02.2015
Beiträge: 3

BeitragBeitrags-Nr.: 207254 | Verfasst am: 17.11.2016 - 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank schwarzermai, an das Ratsarchiv Görlitz habe ich mich bereits gewendet. Leider konnte mir auf die Schnelle keine Antwort erteilt werden. Allerdings hat man mich an den ehemaligen Ratsarchivar verwiesen, der mir telefonisch viele Informationen geben konnte....nur leider nicht den Namen des Flakregimentes.
Zumindest wurde auch seinerseits bestätigt, dass zwischen Neugasse und Ziegeleiweg (also bei der Finstertorstrasse) damals ein Flakegiment lag, dessen Feuleitstelle in einem Dreiseitenhof auf der Neugasse untergebracht war. Diese Einheit soll ca. Januar45 von Penzig aus nach Görlitz verlegt worden sein.
Der ehemalige Ratsarchivar ist sich sicher, dass sich in seinen, mittlerweile digitalisierten, Aufzeichnungen im Ratsarchiv noch nähere Informationen befinden.
Nun werde ich für detaillierte Informationen nochmals das Ratsarchiv bitten, in den Unterlagen nachzuschauen. Das wird ne Weile dauern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » militärische Operationen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.