Warum beschäftigt ihr euch mit der Thematik dieses Forums?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Sonstiges » Allgemeines Forum
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tribun
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 15.04.2004
Beiträge: 209
Wohnort: Wegberg/Mönchengladbach

BeitragBeitrags-Nr.: 18448 | Verfasst am: 15.07.2004 - 09:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hohenstaufen hat Folgendes geschrieben:
Das Thema 2Wk ist besonders wichtig ,da die deutsche V. ständig von linken und anderen Politischen Gruppen für Rechtfertigungen ihrer kranken Politik herhalten muss.

Ebenso wird den deutschen Kindern in der Schule jedes Selbstbewußtsein im Geschichtsunterricht ausgetrieben ,obwohl sie eigentlich allen Grund hätten Stolz zu sein.

Die Lügen über die deutsche Vergangenheit müssen einfach aufhören ,da gibt es 1000 Gründe warum.

Opa= Wehrmacht-Rückkehr aus Russland in den 50ern.


Dazu fällt mir nur eines ein... selig sind die Geistig Armen.... selten so einen Schwachsinn gelesen wie diesen...tut mir Leid aber Dich kann und will ich nicht mehr ernst nehmen!

Verrückt Tribun
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23672
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 18449 | Verfasst am: 15.07.2004 - 09:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube, es war nicht Jochens Intention, hier wieder irgendwelch Weltanschauungsdebatten anzufangen!


Jan-Hendrik


Zuletzt bearbeitet von Jan-Hendrik am 29.04.2008 - 21:54, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hohenstaufen
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 03.07.2004
Beiträge: 54

BeitragBeitrags-Nr.: 18454 | Verfasst am: 15.07.2004 - 12:18    Titel: Antworten mit Zitat

[
Zitat:


Dazu fällt mir nur eines ein... selig sind die Geistig Armen.... selten so einen Schwachsinn gelesen wie diesen...tut mir Leid aber Dich kann und will ich nicht mehr ernst nehmen!


Willst du etwa leugnen das die deutsche Vergangenheit allgegenwärtig ist und ständig und immer wieder instrumentalisiert wird?

Genauso mit der Schule ,das sind nunmal meine Erfahrungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jörg-Sebastian
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 03.05.2004
Beiträge: 2741
Wohnort: Betzdorf/ Rheinland-Pfalz

BeitragBeitrags-Nr.: 18458 | Verfasst am: 15.07.2004 - 12:42    Titel: Antworten mit Zitat

Wieder zum Thema bitte!


MfG

Jörg-Seb.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Armin
Administrator
Administrator


Anmeldedatum: 25.05.2004
Beiträge: 2052
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 18466 | Verfasst am: 15.07.2004 - 13:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

wie Jan-Hendrik schon richtig geschrieben hat - es war nicht meine Intention, Weltanschauungsdebatten auszulösen. Eher das Gegenteil.

Dieser Thread soll aufzeigen, wie die einzelnen Forumsmitglieder zum Thema gekommen sind - nicht welche Auffassung sie vertreten.


Bitte bleibt beim Topic dieses Threads.

@Hohenstaufen
Parabellum hat sich ohne Probleme an den Topic gehalten - das sollte für Dich Ansporn sein es ebenfalls zu tun.

@Rommelkiste, Hoover, Tribun
Von euch hätte ich mehr erwartet ... Weinen

Ich habe keinen Bock mehr, diesen Mist zu lesen ...

Winken
Jochen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tribun
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 15.04.2004
Beiträge: 209
Wohnort: Wegberg/Mönchengladbach

BeitragBeitrags-Nr.: 18469 | Verfasst am: 15.07.2004 - 13:13    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry, aber wie ich zum Thema gekommen bin habe ich schon in diversen Threads kundgetan... und wenn einer Scheiße schreibt, dann kann ich so was nicht unkommentiert lassen... tut mir leid dich enttäuscht zu haben.

Verrückt Tribun
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hohenstaufen
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 03.07.2004
Beiträge: 54

BeitragBeitrags-Nr.: 18471 | Verfasst am: 15.07.2004 - 13:14    Titel: Antworten mit Zitat

Gut ,wie bin ich dazu gekommen?

Es fing glaube ich damit an das ich mir mal irgendwann ein Buch über den 2 Weltkrieg geholt habe ,und das darin geschriebene zu meinen Erstaunen nun überhaupt nicht mit dem übereinstimmte was uns in der Schule so beigebracht wurde.

Und dann wurden es immer mehr.... Zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut K
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 16.05.2004
Beiträge: 71

BeitragBeitrags-Nr.: 45349 | Verfasst am: 08.01.2005 - 02:57    Titel: Antworten mit Zitat

Nun - wie kommt !mann! in so ein Forum?

Der Titel lockt einen hinein!



Und dann - (zum etwa 100sten mal:)

Wer die Vergangenheit nicht kennt

-- versteht die Gegenwart nicht !!

--- und kann die Zukunft nicht gestalten !!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ossiraver
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 21.02.2006
Beiträge: 108

BeitragBeitrags-Nr.: 114276 | Verfasst am: 02.02.2007 - 21:02    Titel: Antworten mit Zitat

Geschichte hat mich in dem Sinne "mal früher interessiert". Das Forum hier finde ich aber sehr gut, vor allen weil sich hier Leute ernsthaft um theoretische Schattenfeldzüge - Alternativszenarien kümmern. Warum ist das wichtig für mich bzw. in meinen Augen ?

Weil es einen (ich nenn ihn mal so "100 jährigen Börsenkalender") gibt, wo in bzw. vor jedem Jahr steht, diesmal wird alles anders, obwohl überhaupt nichts anders wurde. Das der Mensch so ungefähr ausrechenbar ist, zumindest in Friedenszeiten ist klar, (Obwohl doch einige Leute das anders sehen würden), aber das zwei totale Weltkriege auch nichts dran ändern, finde ich schon sehr beeindruckend, da ja die Hauptdarsteller (Personen und Waffen) jeweils andere waren - und trotzdem Business as usual. "Zum Glück" gab es 2 Weltkriege, damit man das dann nicht als Ausnahme deklarieren kann.
Nur mal ein, zwei Bp. Es gab noch nie ein Jahr, das auf 5 endete und im Minus schloss. Für mich also ist dann die Frage implizit wichtig, ob die Amis es auch ohne eine deutsche Kapitulation im Mai 45 geschafft hätten, die A-Bombe im August auf Japan zu schmeißen. Deswegen finde ich die verlängerte Auskunftssperre der Amis diesbezügl. nicht witzig. Oder: Gemäß Börsenkalender musste der vorherrschende Trend der letzten Jahre ab Oktober 42 sich umdrehen. (Der Zeitpunkt, ab dem es für die Achse rückwärts ging) Warum nicht im Sommer 43 oder 44 ? Keine Ahnung. Warum macht Stalin die Deutschen nicht schon in der Winterschlacht 41/42 platt ? Was interessiert es die Wirtschaft, ob die beteiligten Hauptpersonen handeln müssen, da sie sonst zu alt werden. Die Wirtschaft ist halt immer älter als der Mensch. Warum lässt Hitler die eigenen Leute aus Stalingrad nicht ausbrechen, nur um zu beweisen, dass der Kalender unrecht hatte? Jede Seite erzählte einem, diesmal wird alles anders...
Deswegen interessieren mich aber nicht nur Alternativ-Feldzüge sondern auch "Friedensbemühungen"... Warum lehnten die Engländer das deutsche Friedensangebot mit der Räumung Westeuropas vom 15.11.1940 ab ? Hatten die Deutschen deswegen das Angebot gemacht, da der Spanier, Franzose und Russe
(Molotows Besuch bis zum 13.11.1940 in Berlin) Bündnisse mit der Achse ausschlugen ? Kam dieses Angebot von einer autorisierten deutschen Stelle ? (Habe da keine Ahnung)
Und trotz allen technichen Fortschritts ...

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reiter
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 31.05.2007
Beiträge: 2307

BeitragBeitrags-Nr.: 140070 | Verfasst am: 17.02.2008 - 18:06    Titel: Antworten mit Zitat

Also, ich beschäftige mich mit dieser Thematik, weil ich schon so auf die Welt gekommen bin Cool

Der zweite Weltkrieg ist für mich deswegen auch interessant, weil es immer noch Soldaten gibt, die mir über ihre Erlebnisse berichten können und weil es der letzte Krieg war in Europa, wo Kavallerie noch aktiv und teilweise erfolgreich eingesetzt wurde und sich in noch nie dagewesener Ausartung mit Maschinen messen mußte.

Ich mache keine Unterschiede zwischen den Epochen und Völkern, wenn ich den Mut der Kämpfer vor mir sehe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Emerick
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 09.02.2007
Beiträge: 276
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 140099 | Verfasst am: 17.02.2008 - 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hi!

Also: ich interessiere mich sehr für die Geschichte. Besonders für die Kämpfen meiner Gegend und mienes Heimatslandes während der Zweiten Weltkrieg. Dazu kommt die Liebe mit der Technik.
Noch dazu kommt das Modellbau, wozu auch zahlreiche Infos hier gibt.

Gruß!
Em. Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
stefan w
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 140102 | Verfasst am: 17.02.2008 - 23:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo
Ich beschäftige mich mit Geschichte allgemein, und im speziellen dem 2.WK, seit meinem 12.Lebensjahr (ca.) . Wie und warum ich dazu gekommen bin – keine Ahnung.
Innerhalb des 2.WK hauptsächlich Europa / Rußland, seit der „Alternative Op.Blau“-Diskussion sehr intensiv mit dem Mittelmeerkriegsschauplatz.

Verwandte – 2.WK
- Vater, Jahrgang 22, war bei der Marineflak in Nordfrankreich. Wenn ich ihm Fragen zu seinen Kriegserlebnissen stellt war ihm das meistens nicht wirklich recht, beantwortet hat er sie aber trotzdem.
- Mutter, Jg 27, war in Kolbermoor (ca. 60 km östlich München) bei Verwandten auf einem Bauernhof und half dort. 1945 ist sie von einem allierten Jagdflieger auf offenem Feld angegriffen worden aber nicht verletzt worden.

>>väterlichererseits
- ein Onkel war Pilot und ist im Krieg abgeschossen worden und umgekommen. Genaueres weiß ich nicht.
- der Mann einer Tante war Pionier und u.a. im Kaukasus eingesetzt . Er muß grausige Dinge erlebt haben, das hat sein gesamtes weiters Leben geprägt.
- Opa ?, keine Ahnung ob der Soldat war, ich glaub nicht

>>mütterlicherseits
- Mann einer Tante war Artillerist bei der 16.ID mot, er schlug mehrere Angebote Uffz zu werden aus weil er überleben wollte. Wann er zur 16.IDmot gekommen ist ? – schätze 41, in der kalymkischen Steppe war er jedenfalls dabei. Hat den Krieg überlebt.
- Ein Verwandter war bei den Werfern, hat mir mal Bilder gezeigt. Leider kein Kontakt mehr.
- Opa, Gebirgsjäger, gesamter Krieg an der Murmanskfront allerdings wohl als Koch (obwohl er keiner war). Ein ziemlicher Nazi auch noch nach dem Krieg. Wenn ich dran denk was meine Mutter über seinen Umgang mit ihr erzählt hat, könnte ich ihm heute noch einige reinhauen.
Nach oben
Stratege
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 06.03.2006
Beiträge: 342
Wohnort: bei Rottweil

BeitragBeitrags-Nr.: 140113 | Verfasst am: 18.02.2008 - 09:33    Titel: Antworten mit Zitat

gelöscht

Zuletzt bearbeitet von Stratege am 22.02.2010 - 20:19, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MisterL
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 25.11.2006
Beiträge: 31
Wohnort: Essen

BeitragBeitrags-Nr.: 140149 | Verfasst am: 18.02.2008 - 19:17    Titel: Antworten mit Zitat

Salve,

wie ich zu diesem Forum kam..

tja im zarten Alter von 13 Jahren bekam ich mein erstes Schiffsmodell: eine Titanic im Maßstab 1:570 Lachen

Dann sah ich im Modellgeschäft die Bismarck..die musste ich haben. Die Geschichte auf dem Karton interessierte mich,ein Modell folgte auf das andere und das Interesse war richtig geweckt. Also marschierte ein Modell nach dem anderen auf meine Schreibtischwerft.

Nicht nur deutsche, aber die gefielen mir halt am besten. Und wenn das Interesse geweckt ist, will man ja alles wissen ne. Also Bücher ran und die ersten 1:200 Modelle tauchten auf.

Tja, dann 18, Führerschein und andere Interessen ne Winken

Vor ein paar Jahren fing es dann wieder an, Schiffsmodelle, Panzer und Bücher. Mittlerweile gab es ja auch Internet und so stieß ich u.a. auf dieses Forum.

Mich interessiert vor allem die verwendete Technik, finde es unglaublich welche Leistungen von den Deutschen erbracht wurde die heute BigBrother-süchtig sind.

Natürlich ist auch das geballte Wissen um die historischen Hintergründe sehr interessant, da man ja - wie bereits erwähnt - vieles nur verzehrt bzw verknoppt vorgesetzt bekommt.

Ansonsten finde ich als heute 32jähriger jegliche Form von -ismus scheiße. Arbeite zwar in der hiesigen Ausländerbehörde als sog. Entscheider und schenke Straftätern einen kostenlosen Heimflug, habe aber eine türkische Freundin (hoffentlich bald Frau) mit der ich herrlich auch geschichtliches diskutieren kann.

So genug labert:-)

Auf bald

Stephan

Zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steffen
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 20.06.2007
Beiträge: 228

BeitragBeitrags-Nr.: 141048 | Verfasst am: 29.02.2008 - 15:01    Titel: Antworten mit Zitat

... zum ursprünglichen Thema diese threats:

Bei mir fing es mit dem Modellbau an.
Klein-Steffen bekam vor langer, langer Zeit ein Flugzeug-Modell von seine Vater geschenkt. Anfangs ratlos was das denn sei, hatte der junge Steffen schnell eine fatale Vorliebe für den Modellbau entwickelt. (warum fatal? ... dann hätte der geneigte Leser einmal versuchen sollen in der ehemaligen DDR Modellbau-Nachschub für den gierigen Sproß zu besorgen ... Grins ) Zwischenzeitlich war das Jahr 1990 längst Geschichte und man konnte sich somit mit allerlei Arten von Modellen und Literatur versorgen. Und schließlich gelangte man über verschiedene andere Modellbau-Themen zum Thema Militär WWII. Nun wuchs das Interesse mehr über die Modelle zu erfahren welche man denn da baut und welchen Hintergrund die Entwicklung der jeweiligen Originale hat. Wobei mich hier mehr das Militärhistorische und Militärtechnische interessiert, denn als das Politische jener Epoche. Dieses wurde seinerzeit während der Schulzeit ausgiebigst objektiv (!!) behandelt (zumindest in meiner Schulzeit war es noch so) und hitzige Diskussionen gleich welcher Gesinnung hierzu finde ich äußerst müßig.
Wie dem auch sei. Über Bücher und Modellbau-Fachzeitschriften gelangte man auf Internetseiten, welche sich mit Modellbau beschäftigen und über diese gelangte man wiederum hierher auf Panzer-Archiv.
Und so wie mir Panzer-Archiv empfohlen wurde empfehle ich die Seite auch gern weiter. Denn was mir Bücher und Zeitschriften nicht beantworten können, finde ich hier fundiert beantwortet.

In den meißten Fällen ist das militärhistorische Interesse über den Modellbau entstanden, sei es nun Landstreitkräfte, Luftstreitkäfte oder Marine gleich welcher Epoche als Thema. Und irgendwie finde ich es traurig das sich nur noch wenige Jugendliche mit einer Freizeitbeschäftigung befassen, in der man etwas praktisch schafft und dabei gleichzeitig auch noch etwas für sein Allgemeinwissen tut. Stattdessen verblödet man vor dem Fernseher bei der x-ten Auflage von "Big Brother" (danke dir für das Beispiel Stephan Zwinkern ) oder vernichtet gleich sein Gehirn mit diversen Partydrogen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Sonstiges » Allgemeines Forum Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.