Panzer der Zukunft
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 19, 20, 21  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Panzerfahrzeuge
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Snibber
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 11.04.2010
Beiträge: 60

BeitragBeitrags-Nr.: 203446 | Verfasst am: 27.01.2014 - 21:29    Titel: Antworten mit Zitat

Jep, weils da dringend gebraucht wird und not am man ist. Da spielt dann auch das liebe Geld keine rolle mahr.

Das mit der Entwicklungszeit ist auch so ne sache.
Der Leclerc von den Franzosen, hab ich mitbekommen, hat einen Kostenanteil von etwa 50% bei der Elektronik allein! Haarsträubend
Jetzt weis man auch warum "westliche" Panzer 7 mio das Stück kosten und die "östlichen" nur 3. Verrückt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3856

BeitragBeitrags-Nr.: 203449 | Verfasst am: 28.01.2014 - 11:08    Titel: Antworten mit Zitat

Snibber hat Folgendes geschrieben:
Das mit der Entwicklungszeit ist auch so ne sache.
Der Leclerc von den Franzosen, hab ich mitbekommen, hat einen Kostenanteil von etwa 50% bei der Elektronik allein! Haarsträubend
Jetzt weis man auch warum "westliche" Panzer 7 mio das Stück kosten und die "östlichen" nur 3. Verrückt


Und weshalb die östlichen Modelle ihren Löwenanteil an der Entwicklung in technische Robustheit und Zuverlässigkeit und weniger in die Technikggläubigkeit der Elektronikfanatiker stecken. Zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rockhound
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 31.05.2005
Beiträge: 983
Wohnort: Leverkusen

BeitragBeitrags-Nr.: 203450 | Verfasst am: 28.01.2014 - 15:02    Titel: Antworten mit Zitat

Nun das die östliche Ansichtsweiße teilweise anders ist als im Westen dürfte bekannt sein.
Da hat der Mensch auch einen anderen Stellenwert.
Was mich nur wundert ist, das es immer seltsame Entwicklungsrichtungen gibt die nicht vorherzusehen waren?
Beim Puma z.B. weiß man das man eine 35 cm Kanone nutzen will.
Man wundert sich aber das man mit dem ellenlangen Rohr nicht trifft.
Was kommt dann? eine Rohrstütze. Weiß man sowas vorher nicht?
Notlösung oder nur genial gelöst???
Das Problem bleibt, das solches Material sich selten wirklich im Einsatz beweisen muss.

Horrido!Rockhound!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1930

BeitragBeitrags-Nr.: 203457 | Verfasst am: 29.01.2014 - 01:05    Titel: Antworten mit Zitat

Rockhound hat Folgendes geschrieben:

Beim Puma z.B. weiß man das man eine 35 cm Kanone nutzen will.


Hä, soll der nicht die MK 30-2 (Marineflak) bekommen? Grins
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rockhound
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 31.05.2005
Beiträge: 983
Wohnort: Leverkusen

BeitragBeitrags-Nr.: 203458 | Verfasst am: 29.01.2014 - 22:14    Titel: Antworten mit Zitat

Bitte zu entschuldigen, Schreibfehler.
Habe wohl an den Gepard gedacht Rollene Augen (Gott hab Ihn selig)
http://www.psm-spz.com/index.php?id=news&L=0
Wenn es interessiert.

Horrido!Rockhound!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gardes du Corps
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 29.09.2005
Beiträge: 1514
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 203462 | Verfasst am: 30.01.2014 - 11:08    Titel: Antworten mit Zitat

3 cm hatte ja schon der BMP-2 in der NVA vor 25 Jahren ;)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Snibber
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 11.04.2010
Beiträge: 60

BeitragBeitrags-Nr.: 203464 | Verfasst am: 30.01.2014 - 22:51    Titel: Antworten mit Zitat

Jep, 3cm ist damals schon gut gewesen und ist es heute noch. Wenn ich nicht vollkommen falsch informiert bin ist die Durchschlagsleistung gegenüber dem BMP aber deutlich höher aufgrund von V0 und Munitionskonstruktion. (Es ist schön freunde bei RUAG zu haben*grins*)
Ich persönlich sehe aber (absichtliches) aufrüstpotenzial bei der Bewaffnung.
z.B.: 40mm, 57mm, 90mm, 105mm, 120mm, 20mm Gatling, Singer, Siedwinder, Hellfire, etc.
Rheinmetall bastelt ja bekanntlich an einer 120mm BK mit Viellochmündungsbremse und langem Rohrrücklauf für 8x8 Fahrzeuge.
Was ich aber nicht weis ist ob in L44 oder L55.
Kann mir da einer Weiterhelfen?
Mich würde aber beides nicht überraschen. Macht ja auch sinn.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3856

BeitragBeitrags-Nr.: 203495 | Verfasst am: 05.02.2014 - 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

Mal was anderes zum Thema Panzer! Zwinkern

http://www.liveleak.com/view?i=b4f_1390833010
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gardes du Corps
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 29.09.2005
Beiträge: 1514
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 203497 | Verfasst am: 06.02.2014 - 07:19    Titel: Antworten mit Zitat

mit einem NVA-T55 wäre das ins Auge gegangen ;)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3856

BeitragBeitrags-Nr.: 203500 | Verfasst am: 06.02.2014 - 10:36    Titel: Antworten mit Zitat

Gardes du Corps hat Folgendes geschrieben:
mit einem NVA-T55 wäre das ins Auge gegangen ;)


Jo! Zwinkern Rofl Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stefan Kotsch
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 03.04.2003
Beiträge: 189

BeitragBeitrags-Nr.: 203553 | Verfasst am: 23.02.2014 - 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

Darf ich fragen warum?

Obwohl der T-55 bei weitem nicht so schnell war, konnte er doch recht gut bremsen. Jeder "Lenker" muss wissen, ab wann er mit dem Bremsen beginnen muss.
Das Video ist allerdings ob seinen Wahrheitsgehaltes umstritten. Nicht im Ernst würde ich knapp hinter mir einen Kampfpanzer auf Meter-Abstand bremsen lassen. Never never never ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1930

BeitragBeitrags-Nr.: 203554 | Verfasst am: 24.02.2014 - 02:18    Titel: Antworten mit Zitat

Stefan Kotsch hat Folgendes geschrieben:

Das Video ist allerdings ob seinen Wahrheitsgehaltes umstritten.


Wieso dat denn? Klar, der normale Lenker war das hier nicht, eher ein Ausbilder... Grins


Zuletzt bearbeitet von Michael aus G am 24.02.2014 - 11:36, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3856

BeitragBeitrags-Nr.: 203555 | Verfasst am: 24.02.2014 - 09:16    Titel: Antworten mit Zitat

Stefan Kotsch hat Folgendes geschrieben:

Das Video ist allerdings ob seinen Wahrheitsgehaltes umstritten.


Ja, aber wohl nur bei T-55-Fahrern. Zwinkern Rofl Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RobN2097
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 21.09.2006
Beiträge: 9

BeitragBeitrags-Nr.: 203587 | Verfasst am: 02.03.2014 - 04:22    Titel: Antworten mit Zitat

Gardes du Corps hat Folgendes geschrieben:
Stefan Kotsch hat Folgendes geschrieben:
Polen hat im Panzerbau inzwischen doch schon beachtliche Erfahrungen, auch herstellungstechnologisch (was fast noch wichtiger ist).


aha? welche?


PT-91 Twardy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RobN2097
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 21.09.2006
Beiträge: 9

BeitragBeitrags-Nr.: 203588 | Verfasst am: 02.03.2014 - 04:26    Titel: Antworten mit Zitat

Rockhound hat Folgendes geschrieben:

Da hat der Mensch auch einen anderen Stellenwert.

Unsinn.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Panzerfahrzeuge Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 19, 20, 21  Weiter
Seite 20 von 21

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.