Handgranten
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Sonstige Waffen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
[KoolSavas]
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 25.03.2003
Beiträge: 1089
Wohnort: Hannover

BeitragBeitrags-Nr.: 2099 | Verfasst am: 23.05.2003 - 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ich Persönlich würde sagen das die Eier-Granaten doch handlich sind und besser zu werfen sind oderliege ich da falsch?

Der Holzstiel ist doch eigentlich unhandlich,....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tr!bAl
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 22.04.2003
Beiträge: 110
Wohnort: zu Hause

BeitragBeitrags-Nr.: 2100 | Verfasst am: 23.05.2003 - 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

unhandlich ja
aber die stielgranten kann man besser werfen/schleudern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
[KoolSavas]
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 25.03.2003
Beiträge: 1089
Wohnort: Hannover

BeitragBeitrags-Nr.: 2103 | Verfasst am: 23.05.2003 - 22:25    Titel: Antworten mit Zitat

Aber die Eier-Handgranaten mhaben sich ja durchgesetzt, also müssen sie ja auch besser sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tr!bAl
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 22.04.2003
Beiträge: 110
Wohnort: zu Hause

BeitragBeitrags-Nr.: 2105 | Verfasst am: 23.05.2003 - 22:27    Titel: Antworten mit Zitat

vieleicht weil sie kleiner und leichter sind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
[KoolSavas]
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 25.03.2003
Beiträge: 1089
Wohnort: Hannover

BeitragBeitrags-Nr.: 2106 | Verfasst am: 23.05.2003 - 22:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ausserdem kann man sie eigentlich wegen dem Gewicht genauso weit werfen.

Und, man muss ja nicht genau zur Person werfen reicht ja wenn ein Bein z.B. abreist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sven
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 09.03.2003
Beiträge: 2065
Wohnort: Nienburg/Weser

BeitragBeitrags-Nr.: 2108 | Verfasst am: 24.05.2003 - 09:41    Titel: Antworten mit Zitat

Eine Stielhandgranate läßt sich bedeutend besser werfen. Ich gehe auch davon aus das die Eierhandgranate nur durchgesetzt hat weil sie kleiner und handlicher ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
[KoolSavas]
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 25.03.2003
Beiträge: 1089
Wohnort: Hannover

BeitragBeitrags-Nr.: 2116 | Verfasst am: 24.05.2003 - 15:46    Titel: Antworten mit Zitat

Aber die sind doch schwerer oder nicht?

Handgranaten sind doch für die entfernung gedacht und net für ein paar Meter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sven
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 09.03.2003
Beiträge: 2065
Wohnort: Nienburg/Weser

BeitragBeitrags-Nr.: 2120 | Verfasst am: 24.05.2003 - 16:35    Titel: Antworten mit Zitat

Die Stielhandgranate kann man weiter werfen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
[KoolSavas]
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 25.03.2003
Beiträge: 1089
Wohnort: Hannover

BeitragBeitrags-Nr.: 2122 | Verfasst am: 24.05.2003 - 16:41    Titel: Antworten mit Zitat

Woher willst du das Wissen?

Ausprobiert?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sven
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 09.03.2003
Beiträge: 2065
Wohnort: Nienburg/Weser

BeitragBeitrags-Nr.: 2123 | Verfasst am: 24.05.2003 - 16:53    Titel: Antworten mit Zitat

Wiege mal einen hammer und nehme mal einen Stein der genausoviel wiegt bzw. ein bissel leichter ist. Dann werfe mal. Du wirst sehen das du den hammer weiter werfen kannst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Histofreak
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2003
Beiträge: 92
Wohnort: Mannheim

BeitragBeitrags-Nr.: 3774 | Verfasst am: 13.10.2003 - 16:04    Titel: Antworten mit Zitat

Nochmal zum Thema Einsatz.

Die Amis und Briten haben die Stielhandgranate wahrscheinlich nicht eingesetzt weil sie nicht für die Industrielle Großproduktion im amerikanischen! Maßstab geeignet war, denn sie hatte einen Holzstiel
der erst von Hand gedrechselt werden musste(vermute ich jetzt) und
das war sicherlich nicht im Sinne der amerikanischen Armee und der
britischen, eine Waffe herzustellen die hohe Produktionszeiten und Kosten
hatte. Außerdem ist es ja durchaus möglich das die Alliierten gar nichts
anderes kannten ausser der Eierhandgranate.
Rollene Augen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sven
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 09.03.2003
Beiträge: 2065
Wohnort: Nienburg/Weser

BeitragBeitrags-Nr.: 3777 | Verfasst am: 13.10.2003 - 17:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hab mal nachgelesen.

Deutschland setzte im 1. WK sowohl auf Eier, Stiel- als auch Diskushandgranaten.

Stielhandgranaten wurden größtenteils darum benutzt, weil sie einfach viel besser und weiter zu werfen waren. Deswegen waren sie die Standartgranaten auch im 2. WK.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Titan
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 29.07.2003
Beiträge: 16
Wohnort: Ankum

BeitragBeitrags-Nr.: 3778 | Verfasst am: 13.10.2003 - 19:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ist schon klar das man die Stiehlhandgranate besser werfen kann.
Aber was ist mit Spreng kraft war die nicht besser bei Stiehlandgranaten?
Viele Grüße
Titan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sven
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 09.03.2003
Beiträge: 2065
Wohnort: Nienburg/Weser

BeitragBeitrags-Nr.: 3784 | Verfasst am: 14.10.2003 - 17:25    Titel: Antworten mit Zitat

Nein. Es kommt ja auf die größe der Sprengladung an. Man hätte ebenfalls eine Stiel oder Eierhandgranate bauen können mit der selben Menge. Mit der Form hat das nix zu tun.

Im ersten gab es Handgranaten die nur in eine Richtung Splitter warfen bzw. an kleinen Fallschirmen hingen um beim Sturm nicht die eigenen Truppen zu gefährden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
[TUG] PRI
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 28.10.2003
Beiträge: 6
Wohnort: Bayern

BeitragBeitrags-Nr.: 3866 | Verfasst am: 28.10.2003 - 03:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hä?

Also das mit den Falschirmen mußt du mir nochmal erklären....
Wenn da ein Falschirm dranhängt bremmst der doch enorm meinen Wurf ab oder?? Keine Ahnung Fragend
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Sonstige Waffen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.