Sturmgewehre der Zukunft
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Sonstige Waffen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sascha.P
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 25.04.2004
Beiträge: 2197
Wohnort: Düsseldorf

BeitragBeitrags-Nr.: 30318 | Verfasst am: 13.09.2004 - 21:10    Titel: Sturmgewehre der Zukunft Antworten mit Zitat

Wie muss für euch das Sturmgewehr der Zukunft sein?Klein und Handlich oder Größer mit mehr Munition im Magazin?Würdet ihr für das Gewehr weiter Patronen mit Schießpulver verwenden oder würdet ihr eine Art tragbaren Hochenergielaser in Gewehrformat Entwickeln?

Danke für jede Antwort. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sven
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 09.03.2003
Beiträge: 2065
Wohnort: Nienburg/Weser

BeitragBeitrags-Nr.: 30319 | Verfasst am: 13.09.2004 - 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

Größeres Kaliber, mit hoher Mannstopwirkung (evtl explosion bei Aufprall).

Langer Lauf und möglichst einfach in der Handhabung bzw. Dreckunempfindlich.

Wenns geht noch leicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Quetschkopf
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 06.06.2004
Beiträge: 100
Wohnort: bei Rottweil

BeitragBeitrags-Nr.: 30322 | Verfasst am: 13.09.2004 - 21:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hmmh schwer zu sagen .....,

ich denke der "Trend" geht immer weiter zu noch kleineren Kalibern, möglichst hülsenlos (so gesehen lag man mit dem G11 gar nicht schlecht). Ich denke in künftigen Konflikten werden die "Kernschussweiten" 200 - 300 Meter betragen. Wer jemals selbst auf 300 - 400 Meter ein sich bewegendes Ziel treffen musste, wird wissen wie schwierig das ist.

Also kleineres Kaliber, grösserer Mun-Vorrat. Die fehlende Mann-Stop-Wirkung kann man ohne weiteres durch entsprechende Hohlspitz-Munition erreichen. Sicher eine passende leicht vergrössernde Zieloptik, leicht zu erweiternder Restlichtverstärker. Granatwerfer integriert / austauschbar durch entsprechendes Flintenmodul für den Nahbereich - evtl. mit nicht-tödlicher Munition.

Vorbild: G11 - und vor allen Dingen Steyr ACR

Das das nicht die "eierlegende Wollmilchsau" ist, ist mir klar. Eine Waffe für alle Gelegenheiten wirds wohl nie geben.

MfG

Richard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sven
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 09.03.2003
Beiträge: 2065
Wohnort: Nienburg/Weser

BeitragBeitrags-Nr.: 30420 | Verfasst am: 14.09.2004 - 17:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin ja mehr so der auf Fernkampf geschulte Grins
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7839
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 30431 | Verfasst am: 14.09.2004 - 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

Also, ich denke die Einsatzweite muss 250m nicht überschreiten, darüber ist meistens eh nichts zu schaffen, wenn sich das Ziel bewegt.

Das G11 war von der Idee genial, aber hatte zuviele Mängel, z.B. die Handlichkeit, die Optik, die anfällige Munzuführung und das Problem der Reinigung.

Aber man müsste die Hülsenlose Mun sicher mit einem G36-ähnlichem Gewehr verbinden können (auch wenn das G36 selber noch viele Mängel hat).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Sascha.P
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 25.04.2004
Beiträge: 2197
Wohnort: Düsseldorf

BeitragBeitrags-Nr.: 30453 | Verfasst am: 14.09.2004 - 17:39    Titel: Antworten mit Zitat

Es müste änlich Flexibel einsetzbar sein,wie das G36.Eine Digitale Anzeige ala Halo zeigt an,wieviel Munition noch im Magazin ist,den Strom dafür kriegt es aus einer "kleinen" Batterie,die am Gürtel sitzt.Die Hülsenlosen Kugeln werden in ein 40 Schuß trommelmagazin eingefüllt.Es sollte die möglichkeit bestehen,das man an ihm noch einen Zweibeinständer befestigen kann,damit man auch auf 290 m noch trifft!Serienmässig sollte es direkt einen Laser haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TigerFreak
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 08.09.2004
Beiträge: 140
Wohnort: Lustenau

BeitragBeitrags-Nr.: 30461 | Verfasst am: 14.09.2004 - 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

Batterie am Gürtel??? Wie Strom wird über die Luft übertragen oder wie ????? Keine Ahnung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sascha.P
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 25.04.2004
Beiträge: 2197
Wohnort: Düsseldorf

BeitragBeitrags-Nr.: 30465 | Verfasst am: 14.09.2004 - 17:50    Titel: Antworten mit Zitat

Nein,kleines Dummerchen!Noch nie was von der Erfindung namens "KABEL" gehört!! Kein Spam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sven
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 09.03.2003
Beiträge: 2065
Wohnort: Nienburg/Weser

BeitragBeitrags-Nr.: 30467 | Verfasst am: 14.09.2004 - 17:51    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.roline-net.com/Produkte/bilder/21.15.0511.jpg

Sowas. Idee
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
TigerFreak
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 08.09.2004
Beiträge: 140
Wohnort: Lustenau

BeitragBeitrags-Nr.: 30468 | Verfasst am: 14.09.2004 - 17:52    Titel: Antworten mit Zitat

Aso und dann rennt er mi nem Kbel rum, und wenns z.B. durch n Wald geht hat er keinen Saft mehr weil das Kabel hängenbleibt und abreist.

Danke Lord of the Board, ich als kleiner E-Technik Schüler kann nicht wissen wie ein Kabel ausschaut.


Zuletzt bearbeitet von TigerFreak am 14.09.2004 - 17:54, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sven
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 09.03.2003
Beiträge: 2065
Wohnort: Nienburg/Weser

BeitragBeitrags-Nr.: 30469 | Verfasst am: 14.09.2004 - 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

Soll ja kein 5m Kabel sein. Es kann auch in der Uniform verwoben sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
TigerFreak
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 08.09.2004
Beiträge: 140
Wohnort: Lustenau

BeitragBeitrags-Nr.: 30472 | Verfasst am: 14.09.2004 - 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hätte da mal so ne Idee: Bringt die Batterie doch im Gewehr an.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sascha.P
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 25.04.2004
Beiträge: 2197
Wohnort: Düsseldorf

BeitragBeitrags-Nr.: 30473 | Verfasst am: 14.09.2004 - 17:56    Titel: Antworten mit Zitat

Das Kabel wird natürlich durch Ösen an der Uniform gezogen,dann wird das Kabel an der Uniform unter den Ärmel bis zur Waffe gezogen,so Einfach!! Rollene Augen
Back to Topic:Man sollte noch vieleicht einen Gasdrucklader einbauen! Meine Meinung


Zuletzt bearbeitet von Sascha.P am 14.09.2004 - 18:04, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TigerFreak
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 08.09.2004
Beiträge: 140
Wohnort: Lustenau

BeitragBeitrags-Nr.: 30474 | Verfasst am: 14.09.2004 - 17:58    Titel: Antworten mit Zitat

Wieso ein Kabel???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sven
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 09.03.2003
Beiträge: 2065
Wohnort: Nienburg/Weser

BeitragBeitrags-Nr.: 30475 | Verfasst am: 14.09.2004 - 17:58    Titel: Antworten mit Zitat

Batterie im Gewehr würde jenes nicht mehr so gut in der Handliegen lassen. Zumal man es nicht muss.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Sonstige Waffen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.