Sprengen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Sonstige Waffen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
maxmoritz
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 28.05.2004
Beiträge: 22

BeitragBeitrags-Nr.: 31957 | Verfasst am: 21.09.2004 - 14:00    Titel: Sprengen Antworten mit Zitat

Fragend wer von euch hat den ahnung vom sprengen???

wie baut sich ne sprengladung eigentlich auf?
gibts unterschiede beim sprengen mit plastiksprengstoff?
und was is eigentlich der unterschied zwischen einer explosion und detonation?

bis denne Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
[KoolSavas]
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 25.03.2003
Beiträge: 1089
Wohnort: Hannover

BeitragBeitrags-Nr.: 31973 | Verfasst am: 21.09.2004 - 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

Nun ein Fernseher detoniert z.B.

Die genauen Gründe kann ich dir jetzt nciht sagen und wie das Physikalisch zu verstehen ist.

Ich versuche es mal so zu definierne so wie ich es verstehe, korrigiert mich bitte wenn es falsch ist.

Explosion: Etwas "fetzt" auseinander.

Detonation: Etwas fällt in sich zusammen.

So in der art, ist bestimmt nicht richtig, oder nur teilweise, aber anders weiß ich das jetzt so auch nicht.

Sorry

edit: Es kann natürlich auch sein das etwas nur eine explosion ist wenn Sprengstoffartige Sachen es ausgelöst haben.

Das ist ja z.b. beim Fehrnseher nicht der Fall.

Wäre eine weiter Interpretation von meinereiner.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kai
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 09.07.2004
Beiträge: 672
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 31975 | Verfasst am: 21.09.2004 - 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

Detonation: eine unter Knallerscheinung u. Gasentwicklung sehr rasch vor sich gehende, schneller als eine Deflagration, aber langsamer als eine Explosion verlaufende chemische Reaktion.

Explosion: sehr schnell verlaufendes Abrennen eines Sprengstoffes; Bersten eines Hohlkörpers durch Druck von innen

Definiert nach Bertelsmann Fremdwörterlexikon 1991 - so einfach kann es sein Zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maxmoritz
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 28.05.2004
Beiträge: 22

BeitragBeitrags-Nr.: 31989 | Verfasst am: 21.09.2004 - 15:28    Titel: Antworten mit Zitat

Verrückt aha,bin jetzt bissel schlauer,aber......

was is jetzt ne deflagration?????????
aber wie ne sprengladung zusammengebaut wird weiß keiner??
nimmt man ne zündschnur und wuickelt die ums tnt und dann anzünden??

thx Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7831
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 31990 | Verfasst am: 21.09.2004 - 15:30    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Nun ein Fernseher detoniert z.B.


Ein Fernseher implodiert.

Detonation und Explosion werden allerdings eher nach der Geschwindigkeit der Druckentfaltung unterschieden.

Grüße
Hoover
ex-Pionier PiBtl 11/Dörverden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Kai
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 09.07.2004
Beiträge: 672
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 32004 | Verfasst am: 21.09.2004 - 15:47    Titel: Antworten mit Zitat

@ Maxmoritz

Ich weiß, wie man Sprengladungen baut oder versteckte Ladungen erstellt und plaziert.
Mit ziemlicher Sicherheit werden andere hier im Forum ähnliche, in Hoovers Fall wahrscheinlich viel bessere Kenntnisse haben.

Aber ich werde ganz bestimmt nicht öffentlich im Netz einem unbekannten erzählen, wie er ne Bombe zusammenbasteln kann!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maxmoritz
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 28.05.2004
Beiträge: 22

BeitragBeitrags-Nr.: 32010 | Verfasst am: 21.09.2004 - 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

FliegerAD hat Folgendes geschrieben:
@ Maxmoritz

Ich weiß, wie man Sprengladungen baut oder versteckte Ladungen erstellt und plaziert.
Mit ziemlicher Sicherheit werden andere hier im Forum ähnliche, in Hoovers Fall wahrscheinlich viel bessere Kenntnisse haben.

Aber ich werde ganz bestimmt nicht öffentlich im Netz einem unbekannten erzählen, wie er ne Bombe zusammenbasteln kann!


Peace oh man,will doch keene bauen Haarsträubend

aber da man immer im tv sieht wie se die anbringen,wollte ick nur wissen wie sowas fkt...mehr nicht!!!

wat war denn das größte wat de gesprengt hast???? Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7831
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 32028 | Verfasst am: 21.09.2004 - 16:57    Titel: Antworten mit Zitat

Bei mir war das Größte ein Hotchkiss-SPW.

Das einfachste war ein Schienenabschnitt, das Geilste war eine 15 Meter breite Baumsperre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
madman
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 13.06.2003
Beiträge: 705
Wohnort: schweiz

BeitragBeitrags-Nr.: 32047 | Verfasst am: 21.09.2004 - 18:19    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann dir sagen wie man ein Molotov baut Grins .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7831
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 32052 | Verfasst am: 21.09.2004 - 18:26    Titel: Antworten mit Zitat

Okay, ich werde heute abend, wenn ich wieder da bin, mal eine kleine Einführung in das Sprengen geben. Naja, nur, wie es abläuft. Wie man einen Entlastungszünder baut oder andere Überraschungen, sage ich lieber nicht. Aber das findet man im Web.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7831
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 32139 | Verfasst am: 21.09.2004 - 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

So, kommen wir zum Sprengen Grins

Ich denke, Panzerminen und SchAbwMi sind klar, da beschränke ich mich mal auf den "normalen Sprengstoff".

Der Bund hat diverse Sprengkörper in vorgefertigter Form, z.B. Sprengkörper 200g oder 100g oder 1 Kg. Diese sind Formstabil und meistens mit Wachspapier umwickelt (gab es schon bei der Wehrmacht). Die andere Nettigkeit sind die "Sprengkörper formbar" 500g, dieses Zeug ist knetbar und besteht aus Nitropenta (PETN). Ist wie Knetgummi und kann an Wänden, Türen oder um Feldflaschen usw geformt werden.
Die formstabilen Teile sind aus TNT.

TNT sowie PETN sind absolut handhabungssicher (naja, sagt man halt so). D.h. der Stoff braucht einen Impuls, um zu zünden. Man kann ihn herumwerfen oder ins Feuer werfen, er verbennt dann nur. Um ihn zu zünden braucht man einen Sprengkapselzünder.

Beim Bund gibts noch Sprengrohre (wie bei Private Ryan), Sprengschnur oder in Mattenform (sog. Einheitssprengladung), die man passend kürzen kann.

Soll ich weitermachen? Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Parabellum
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 10.05.2004
Beiträge: 646

BeitragBeitrags-Nr.: 32146 | Verfasst am: 21.09.2004 - 20:40    Titel: Antworten mit Zitat

Ja ich bitte darum. Ein sehr interessantes Thema Idee
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
skydiver
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 24.05.2004
Beiträge: 128

BeitragBeitrags-Nr.: 32204 | Verfasst am: 22.09.2004 - 13:53    Titel: Antworten mit Zitat

Cu einfachste Form,ohne el.Zündung

Zündschnur+Sprengkapsel+Sprengkörper=bumm

Zündschnur+Spr.kapsel+Spr.schnur+3Spr.kapsel+3Spr.körper=3xbumm Grins

Es gibt 2 Explosionstypen :

Bei einer Deflagration pflanzt sich die chemische Reaktion nur durch die freiwerdende Reaktionswärme fort und ist entsprechend langsam, auf jeden Fall langsamer als der Schall mit etwa 330 m/s. Die Explosionswirkung ist recht gering. Beispiel: Schwarzpulver in Treiblad.

Bei der Detonation bewegt sich die Reaktionszone schneller vorwärts als der Schall. Die begleitende Stoßwelle zerschlägt alles, was ihr im Weg steht. Beispiele sind Plastiksprengstoff oder Hexogen.

meine einfachste Sprengung: Baumsperre

meine schönste : eine von den Pios gebaute Holz-Behelfsbrücke mit UW-Spr.ladung Peace
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7831
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 32220 | Verfasst am: 22.09.2004 - 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

Skydiver, Du hast die Explosion und die Verpuffung vergessen.


Wo warst Du denn? Weil Du Hex erwähnt hast, das wird beim Bund eher selten genutzt. NVA?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Oliver
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.10.2003
Beiträge: 3935

BeitragBeitrags-Nr.: 32236 | Verfasst am: 22.09.2004 - 15:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hiermal ein paar schöne Bilder einer Baumsperre.Aufgenommen im Wald von Hammelburg.Sie scheint wohl schon ein wenig älter zu sein.
http://www.files2.1mb.at/22.09.2004_16:12:37_baumsperre%201%20kopie.jpg
http://www.files2.1mb.at/22.09.2004_16:13:50_baumsperre%202%20kopie.jpg
http://www.files2.1mb.at/22.09.2004_16:14:52_baumsperre%203%20kopie.jpg
http://www.files2.1mb.at/22.09.2004_16:16:12_baumsperre%205%20kopie.jpg
Mfg Oliver
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Sonstige Waffen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.