Israel bekommt deutsche U-Boote
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Marine
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Helmut K
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 16.05.2004
Beiträge: 71

BeitragBeitrags-Nr.: 36146 | Verfasst am: 17.10.2004 - 00:43    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ein Deutscher einem anderen Deutschen eine Waffe verkauft ist er mit verantwortlich was dieser später damit macht.

Wer von seinem Internetprogramm einen Verweis auf ein Anderes macht ist verantwortlich was später in diesem Programm steht.

Wer Waffen in ein Kriegsgebiet "verschenkt" ist dafür nicht verantwortlich - weil er später vermutlich schon nicht mehr in der Regierung ist.

Seit Pisa wissen wir - die Deutschen sind schon recht blöd!
(Ausser mich Winken )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
didi
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 29.09.2004
Beiträge: 135
Wohnort: Blochingen/Kreis Sigmaringen/B-W

BeitragBeitrags-Nr.: 38771 | Verfasst am: 09.11.2004 - 13:32    Titel: Antworten mit Zitat

ha
Israel und die Türkei -demokratische Länder!? Böse, Angry Schreien
daß ich nicht lache
das sind Verbrecher (einschließlich Amis)die würden von mir nicht mal ne Schraube als Ersatzteil bekommen Teufel
auch würden sie -die Israelis-nicht einen Cent mehr bekommen
verstehe eh nicht warum wir immernoch zig Milliarden zahlen müßen
verzeiht meine drastische Ausdrucksweise aber das mußte raus Peace
die Unterdrückung von Minderheiten,das "Morden" unschuldiger Kinder und Frauen hat mit Demokratie
nicht das geringste zu tun

nun versteht mich bitte nicht falsch
ich bin nicht rechts hab mit der braunen Sch... nichts zu schaffen Dagegen
auch versuche ich stets das gute im Menschen zu finden
und vor den israelischen Piloten die sich geweigert hatten weiterhin Angriffe auf Unschuldige zu fliegen
ziehe ich meinen Hut Gut gemacht! so etwas nennt man Zivilcourage*klugscheiß*
weiß eigentlich jemand was mit denen geschehen ist

mit Verbrecher meine ich natürlich die verantwortlichen Politiker,Militärs und sonstige Nutznießer
die ständig neues Öl ins Feuer gie?en bzw.Verträge mit Stiefeln treten

grüßle Lachen

p.s.:und wenn wir sie gewähren lassen oder sie gar unterstützen
....dann machen wir uns mitschuldig


Zuletzt bearbeitet von didi am 09.11.2004 - 14:09, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sokol
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 06.10.2004
Beiträge: 134
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 38773 | Verfasst am: 09.11.2004 - 14:08    Titel: Ja! Antworten mit Zitat

Die Mehrheit der "ortodox Jüdischen"
(also Die die Religion wirklich extrem nachgehen)
ist gegen Israel-Politik!!!
Hab gerade gelesen , dass auch in Frankreich Kundgebungen und Protesten geplant werden ....- Arafat.....

Israel ist (schon langst) nicht mehr Freiheits-Kampfer , - ja und unschuldig auch nicht.


MfG Sokol
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
madman
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 13.06.2003
Beiträge: 705
Wohnort: schweiz

BeitragBeitrags-Nr.: 38815 | Verfasst am: 09.11.2004 - 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

Felix hat Folgendes geschrieben:
Bei dem Salzgehalt könnte das U-Boot doch garnicht tauchen. Grins


Doch doch. Jedoch bräuchte dazu die Besatzung einen Nachrüstsatz der BW der wie folgt aussieht: 1 wasserdichter Akkuschrauber mit Eisenbohrer für extraharte Ubootluken und Taucheranzüge zur genüge ;- .)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WH-Stefan
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 23.11.2007
Beiträge: 14
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 135472 | Verfasst am: 24.12.2007 - 17:27    Titel: Antworten mit Zitat

@ didi, da hast Du völlig recht. Die Zahlungen an Israel sind absolout ungerechtfertigt. Nach all den Jahren Reparationszahlungen könnte die deutsche Regierung ja mal den Geldhahn zudrehen ,aber nein ,"wir" kriechen den immer in den Ar**h. Und das hat auch nichts mit "Rechts" zu tun ,wie Du Dich gleich gerechtfertig hast. Das ist nun mal tatsache, dass Israel uns immer gleich mit früher kommt und wer weiss, was früher wirklich los war. Der Ami und sein 51. Staat Israel sind doch die Terrorristen und nicht die kleinen Araber.

Teufel die sind alle böse Teufel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
tomx992
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 15.11.2005
Beiträge: 1105

BeitragBeitrags-Nr.: 135667 | Verfasst am: 28.12.2007 - 16:02    Titel: Antworten mit Zitat

ich kann das wort israel schon langsam nicht mehr hören. vorallem nicht im zusammenhang mit zahlungen und kniefällen deutscher politiker!
langsam aber sicher züchten sie einen hass gegen die in mir!

irgendwann sollte mal gut sein! Ärgerlich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kevin H.
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 16.09.2006
Beiträge: 345
Wohnort: NRW

BeitragBeitrags-Nr.: 135677 | Verfasst am: 28.12.2007 - 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
und wer weiss, was früher wirklich los war


was willst du damit bitte sagen ?


Ich finde die sollten mal ein Datum festlegen( was sie meines wissens noch nicht gemacht haben ) welches festlegt , wie lange Deutschland noch zahlen muss.
und Amerika und Israel als Verbrecher zu Bezeichnen , na ja jedem seine Meinung , nur macht ja nicht den Fehler , dass ihr gegen dem Volk auch solche Vorurteile habt ! ! ! Meine Meinung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Norder82
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 26.03.2012
Beiträge: 1

BeitragBeitrags-Nr.: 199026 | Verfasst am: 11.04.2012 - 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

Mich wundert es das niemand was gegen das neue U-Boot für Israel sagt.
Wahrscheinlich sind die meisten aber froh, das Israel jedenfalls einen Teil selber zahlt.
Bei Griechenland und Portugal wissen wir noch nicht ob die sie jemals bezahlen werden.

"zu Amerika und Israel = Verbrecher": Ein Wirtschafter sagte mir mal, es sei wesentlich günstiger Israel alle paar Jahre mal ein U-Boot vor die Tür zu stellen, als selber die Sicherheit im Land bzw. Europa zu erhöhen.
Würde es Israel nach dessen Ansicht nicht geben, würden die Länder um Israel herum nach anderen suchen, die dafür verantwortlich sind, dass es ihnen schlechter geht als der westlichen Welt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rellem
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 11.12.2007
Beiträge: 458

BeitragBeitrags-Nr.: 199027 | Verfasst am: 12.04.2012 - 15:42    Titel: Antworten mit Zitat

Warum auch?
Das Geschäft ist durch und damit hat es sich.
Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 199028 | Verfasst am: 12.04.2012 - 17:54    Titel: Antworten mit Zitat

Norder82 hat Folgendes geschrieben:

"zu Amerika und Israel = Verbrecher": Ein Wirtschafter sagte mir mal, es sei wesentlich günstiger Israel alle paar Jahre mal ein U-Boot vor die Tür zu stellen, als selber die Sicherheit im Land bzw. Europa zu erhöhen.
Würde es Israel nach dessen Ansicht nicht geben, würden die Länder um Israel herum nach anderen suchen, die dafür verantwortlich sind, dass es ihnen schlechter geht als der westlichen Welt.



Da möcht ich mal mit diesem Artikel anknüpfen. Den da ist sehr wohl etwas daran...

Zitat:
Durch den freiwilligen Verzicht auf den Schutz durch die Weltgemeinschaft begibt sich Israel alternativlos in die Obhut intransparenter und unkontrollierbarer Kräfte wie den militärindustriellen Komplex. So wird jener Schutz der Menschen, den Israels Staatsgründer niemals in "fremde Hände" legen wollten, internationalen Mächten überlassen, die ihn für eigene geostrategische Interessen, für Waffenexporte und die Erzeugung von Chaos und Unordnung instrumentalisieren.


Ganzer Artikel hier
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3658

BeitragBeitrags-Nr.: 199032 | Verfasst am: 13.04.2012 - 07:33    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, der Ausschnitt aus dem Artikel ist aus meiner Sicht wohl etwas naiv und blauäugig. Zum einen weiß Israel mit Sicherheit sehr genau was es tut, von wem es Hilfe will und vor allem auch, von wem es überhaupt konkret Hilfe zu erwarten hätte. Daher verzichtet Israel nicht auf einen "Schutz der Weltgemeinschaft", der im übrigen sowieso fast immer in allen möglichen Fällen auf der Welt versagt hatte oder zumindest zu spät kam und hat mit den USA ja nun auch die milit. stärkste Macht auf seiner Seite. Zumindest vor Obama. Aber selbst wenn sich das ändern sollte scheint ihnen das egal zu sein, die ziehen ihr Ding so oder so durch. Und als Atommacht ist das ja auch nicht allzu schwer, zumindest nicht mit dieser Majorität in der Region Nah-Ost.

Das Israel zum Spielball "fremder Mächte" oder gar des MIK wird und von diesen Mächten für "Chaos und Unordnung" instrumentalisiert wird ist daher geradezu absurd. Was Israel an Chaos und Unordnung dort angeblich oder tatsächlich geschaffen hat oder schafft passiert ganz zielstrebig und bewußt und ausschließlich im Interesse Israels. Die lassen sich von niemanden reinreden. Man sollte dabei die besondere Stellung der jüdischen Religion und das daraus abgeleitete polit. Verständniss der Israelis nicht unterschätzen. Die Juden sind dabei nur sich selbst verpflichtet, niemanden sonst, und so agieren sie auch international politisch, milit., wirtschaftl., finanziell, etc.

Und dabei nimmt man dann eben auch gern modernste deutsche Waffentechnik kostenlos oder reduziert mit, auch wenn oder gerade weil man genau weiß, das man ansonsten nur Lippenbekenntnis aus Deutschland als Hilfe zu erwarten hat.


Zuletzt bearbeitet von PIV am 13.04.2012 - 22:10, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rellem
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 11.12.2007
Beiträge: 458

BeitragBeitrags-Nr.: 199036 | Verfasst am: 13.04.2012 - 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ich für meinen Teil gehe auch davon aus das Israel verraten und verkauft wäre, wenn sie darauf hoffen würden das ihnen die "Weltgemeinschaft" in irgendeiner Form helfen würde wenn sie in die Bredouile kommen.
Sie verlassen sich aus sehr gutem Grund nur auf sich selber.
Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Marine Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.