Zitate in geschichtlich - sowie militärischem Kontext
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 15, 16, 17  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Sonstiges » Allgemeines Forum
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
LTDAN
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 25.11.2008
Beiträge: 658
Wohnort: sunshine state

BeitragBeitrags-Nr.: 184580 | Verfasst am: 22.04.2010 - 16:21    Titel: Antworten mit Zitat

Offensichtlich hat man nach Ende des "Krieges zur Beendigung aller Kriege" in Paris sehr erfolgreich an einem Frieden zur Beendigung allen Friedens gearbeitet

Archibald Wavell über Versailles
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3645
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 184924 | Verfasst am: 05.05.2010 - 11:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,


"Immer mehr unserer Importe kommen aus dem Ausland"

Georg W. Bush

Grins

Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3546

BeitragBeitrags-Nr.: 184926 | Verfasst am: 05.05.2010 - 12:28    Titel: Antworten mit Zitat

Tobias Giebel hat Folgendes geschrieben:
Hallo,


"Immer mehr unserer Importe kommen aus dem Ausland"

Georg W. Bush

Grins

Gruß
Tobias


Da hat er doch recht. Exporte aus Kanada oder aus Südamerika kommen für die USA praktisch aus deren Hinterhof, wie es immer so schön heißt! Zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3645
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 184927 | Verfasst am: 05.05.2010 - 12:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

vielleicht meinte er auch explizit China und Russland, die einzigen beiden Staaten auf dem Globus, die sich nicht durch die (Macht)Politik der USA beeinflussen lassen und keine Staaten "von US-Gnaden" sind? Grins

Winken

Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3546

BeitragBeitrags-Nr.: 185871 | Verfasst am: 06.06.2010 - 16:49    Titel: Antworten mit Zitat

General v. Mackensen, Kdr. General des III.AK (mot.) am 5.Juli 1941 in einem Tagesbefehl an alle Offz. des Korps zur klaren Erläuterung seiner Vorstellungen von Auftragstaktik:

" 2. Die Führer gehören - unter der notwendigen Sicherung - nach vorn, zumal dann, wenn ihr Verband nur an einer Straße vorgeht.

3. Überall Tätigkeit, Schnelligkeit! Nicht auf Befehle warten. Günstige Lage selbständig sofort ausnutzen - nicht nur die Rgts.Kdre., sondern auch Btls.Kdre., Kp.Führer, usw. - nicht scheuen, dabei auch über den Auftrag hinaus zu handeln, wenn ein Erfolg für die Gesamtheit zu erreichen ist."


Nachdem er schon am 4.Juli 1941 die mangelnde Verkehrsdisziplin und den ungenügenden Selbstschutz der Einheiten durch eine straffe Truppenluftabwehr kritisiert hat. Er mahnte ebenfalls in einem Befehl alle Kommandeure an, die Truppe weit mehr als bisher dazu anzuhalten:

"das Feuer auf tieffliegende russ. Flugzeuge zu eröffnen,...Offiziere wie Unteroffiziere und Mannschaften verhalten sich in den Marschkolonnen den Fliegern gegenüber fast kindlich - und außerdem tut jeder was er will", und fordert "Die Offz. und sonstigen Führer solcher Kolonnen müssen die Abwehr-und Deckungsmaßnahmen straff in der Hand behalten"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LTDAN
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 25.11.2008
Beiträge: 658
Wohnort: sunshine state

BeitragBeitrags-Nr.: 189385 | Verfasst am: 13.10.2010 - 11:42    Titel: Antworten mit Zitat

"Zweimal haben wir die Deutschen geschlagen. Jetzt sind sie wieder da."

Margaret Thatcher 1989 zur bevorstehenden Wiedervereinigung
Wenn man die Stellung Englands in der Welt 1914 und heute mit der Deutschlands vergleicht,
bekommt der Begriff „Abnutzungsstrategie“ eine völlig neue Dimension Zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23664
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 189390 | Verfasst am: 13.10.2010 - 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

Mein Mitleid hält sich in Grenzen Grins


[..]Bei Langemarck also stieß die deutsche idealistische Philosophie auf Dinge und Gegebenheiten, denen sie nur im Untergang gewachsen war, bei Langemarck starb Fichte, und er starb einen schönen Tod[...]

Auszug aus Ernst von Salomon, Der Fragebogen S.189

Und bevor jemand fragt, gemeint ist im übertragenen Sinne natürlich

Johann Gottlieb Fichte

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3645
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 190003 | Verfasst am: 05.11.2010 - 17:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Dem Untergebenen geziemt es nicht,
seinen eigenen beschränkten Maßstab
an die wohldurchdachten Anordnungen
seines Vorgesetzten zu legen und sich in
dünkelhaftem Übermut ein Urteil über
dieselben anzumaßen.

Preußische Militärverordnung 1791

Hängt an der Tür von unserem Major Grins

Winken

Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23664
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 190004 | Verfasst am: 05.11.2010 - 17:17    Titel: Antworten mit Zitat

Dann halte ihm mal dies entgegenhalten

Jan-Hendrik hat Folgendes geschrieben:
Aus dem Exzerzier-Reglement für die Infanterie von 1906:

Zitat:
In Fällen, in denen sich der Untergebene sagen muß, daß der Auftraggeber die Verhältnisse nicht genügend übersehen konnte, oder wo der Befehl durch die Ereignisse überholt ist, wird es Pflicht des Untergebenen, erhaltene Befehle nicht oder abändernd auszuführen.


Winken

Jan-Hendrik
Grins
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3645
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 190005 | Verfasst am: 05.11.2010 - 17:26    Titel: Antworten mit Zitat

dann kann ich mich ja gleich freiwillig für Afghanistan melden... Lachen

Winken

Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23664
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 190006 | Verfasst am: 05.11.2010 - 17:38    Titel: Antworten mit Zitat

Du willst doch nicht ernsthaft länger bleiben? Zwinkern



Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1909

BeitragBeitrags-Nr.: 190013 | Verfasst am: 05.11.2010 - 22:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, eben. Bw ist toter als tot. Da regiert nur noch der Amtsschimmel. Bin ich froh, das ich vor vielen, vielen Jahren meinen BS Antrag zurückgezogen hab... Gut gemacht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7757
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 190018 | Verfasst am: 06.11.2010 - 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, dito. Auch wenn das Geld dann einfacher verdient wäre. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
LTDAN
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 25.11.2008
Beiträge: 658
Wohnort: sunshine state

BeitragBeitrags-Nr.: 192195 | Verfasst am: 03.02.2011 - 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

„Ohne eine Starke Flotte wird Deutschland am Ende des 20.Jhs. keine
Kolonien mehr besitzen können, ohne Kolonialbesitz aber in seinen kleinen
Gebieten ersticken oder von den großen Weltmächten, denen es wiederum
seinen Auswanderern zu Millionen und aber Millionen zusenden müßte,
erdrückt werden“

"Nauticus - Jahrbuch für Deutschlands Seeinteressen "
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LTDAN
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 25.11.2008
Beiträge: 658
Wohnort: sunshine state

BeitragBeitrags-Nr.: 193661 | Verfasst am: 29.03.2011 - 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

„Es gilt dem ganzen Volk klarzumachen, daß dieser Krieg mehr als irgendein anderer zuvor nicht nur mit Blut und Eisen,
sondern auch mit Brot und Geld geführt wird. Für diesen Krieg gibt es nicht nur eine allgemeine Wehrpflicht, sondern eine
allgemeine Sparpflicht und eine allgemeine Zahlpflicht. Der Verschwender notwendiger Lebensmittel und der
Mammonsknecht, der sich nicht von seinem Gelde trennen kann, ist um kein Haar besser als der Deserteur,
der sich seiner Wehrpflicht entzieht. Unser Ruf, der Ruf der finanziellen Kriegsleitung, geht an alle, an Groß und Klein,
und Schande über jeden, der sich taub stellt!"

Reichsschatzsekretär Karl Helfferich, 1915
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Sonstiges » Allgemeines Forum Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 15, 16, 17  Weiter
Seite 16 von 17

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.