Neuer "Tiger"Kampfhelicopter
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Luftwaffe
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Agent Smith
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 23.04.2003
Beiträge: 21

BeitragBeitrags-Nr.: 1190 | Verfasst am: 25.04.2003 - 00:06    Titel: Neuer "Tiger"Kampfhelicopter Antworten mit Zitat

http://www.airliners.net/open.file/280592/L/

http://www.airliners.net/open.file/154779/L/

http://www.airliners.net/open.file/153545/L/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tr!bAl
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 23.04.2003
Beiträge: 110
Wohnort: zu Hause

BeitragBeitrags-Nr.: 1192 | Verfasst am: 25.04.2003 - 00:18    Titel: Antworten mit Zitat

zur ergänzung:
alle ausrüstungsteile Haarsträubend
http://www.waffenhq.de/flugzeuge/tiger_5.jpg

Der Eurocopter Tiger ist der neue europäische Konkurrent für den Apache. Er geht zurück auf die Forderungen der Bundeswehr nach einem Panzerabwehrhubschrauber der neuen Generation. Zur gleichen Zeit wie die Bundeswehr plante auch die Armee de terre (Frankreich), einen neuen Helikopter für die gleichen Zwecke zu beschaffen. Da beide Nationen den gleichen Wunsch nach einem modernen Helikopter hegten, unterzeichnete man deshalb 1984 ein Kooperationsabkommen zur gemeinsamen Entwicklung des neuen Helikopters, der den Forderungen beider Nationen gerecht werden sollte. Das Programm musste jedoch 1986 vorläufig gestoppt werden, um den Bedarf und die entsprechenden Kosten komplett neu zu überarbeiten. Es lief 1987 in geänderter Form wieder an. Nun gab es drei verschiedene Varianten des Tigers, für das französische Heer eine Begleitschutz- und Bodenunterstützungsvariante (HAP = Helicoptére d’ Appui Protection) sowie auch eine Panzerabwehrvariante (HAC = Helicoptére Anti-Char). Das deutsche Heer setzte hingegen auf eine einzige, in der Bewaffnung und im Verwendungszweck, vielseitigere Variante (UHT = Unterstützungshubschrauber Tiger), die die beiden Französischen in sich vereint. Sie kann sowohl die Rolle des Begleitschutzes, der Bodenunterstützung, der Panzerabwehr, sowie auch die bewaffnete Aufklärung übernehmen. Da der UHT im Moment nur über eine mögliche MG-Bewaffnung von 12,7 mm MG’s in Behältern verfügt, überlegt Deutschland, ob der UHT noch mit der 30 mm Rückstoßfreien Maschinenkanone von Mauser (RMK 30) nachgerüstet werden soll. Zur besseren Führung und Kooperation des Programms gründeten MBB und Aerospatiale den jetzigen Weltmarktführer im Helikopterbau, Eurocopter. Der erste von fünf Prototypen hatte dann am 27.04.1991 seinen Erstflug, der erste mit allen Avionik- und Bodensystemen flog am 22.04.1993 zum ersten Mal. Die Prototypen absolvierten rund 3.050 Flugstunden, in denen umfangreiche Waffen- und Systemerprobungen absolviert wurden. Die Prototypen PT3 und PT5 dienten dabei für die Qualifikation des UHT.

Selbstschutz

Der Tiger ist mit einem sehr modernen und ausgereiften Selbstschutzsystem ausgestattet. Es besteht aus einer passiven Radar-Warnanlage (RWR), einer Laser-Warnanlage (LWR) und einer Flugkörper-Warnanlage (MLD). RWR und LWR übermitteln der Besatzung Daten von feindlichen Such- und Feuerleitradargeräten, Folgeradars, Dauerstrichbeleuchtern (CIW) und Laser-gelenkten Waffen. Die Anlagen decken jeweils einen Bereich von 360° ab. Mit der RWR können auch zeitgleich mehrere Sendequellen erfasst, klassifiziert und die Richtung, aus denen sie kommen ermittelt werden. Die MLD warnt die Besatzung vor aktuellen Flugkörperbedrohungen. Durch die erhaltenen Daten der Warnanlagen kann die Besatzung entscheiden ob die Gegenmaßnahmen sofort und voll automatisch oder nach Ermessen der Besatzung durchgeführt werden sollen. Als Gegenmaßnahme werden Täuschkörper ausgestoßen. In einer Art Bedrohungsspeicher sind alle wichtigen Daten über die Bedrohung gespeichert, wie Flugparameter und mögliches Täuschungsprogramm. Der Tiger ist in der Lage, 144 Täuschkörper mitzuführen und verfügt über 100 verschiedene Ausstoßprogramme, die dafür sorgen sollen, dass ein sich nähernder Flugkörper von seinem aufgeschalteten Ziel abweicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sven
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 09.03.2003
Beiträge: 2065
Wohnort: Nienburg/Weser

BeitragBeitrags-Nr.: 1200 | Verfasst am: 25.04.2003 - 13:55    Titel: Antworten mit Zitat

Der sieht aber nicht so "cool" aus wie z.B. der Apache.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Tr!bAl
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 23.04.2003
Beiträge: 110
Wohnort: zu Hause

BeitragBeitrags-Nr.: 1204 | Verfasst am: 25.04.2003 - 14:03    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.waffenhq.de/flugzeuge/apache-04.jpg

stimmt aber vieleicht "kann" er auch mehr, der Tigerheli und is moderner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sven
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 09.03.2003
Beiträge: 2065
Wohnort: Nienburg/Weser

BeitragBeitrags-Nr.: 1207 | Verfasst am: 25.04.2003 - 14:15    Titel: Antworten mit Zitat

Kann der Apache eigentlich einen Looping fliegen?

Hoffentlich wird der Tiger besser sonst würde es sich nicht lohnen den entwickelt zu haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Tr!bAl
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 23.04.2003
Beiträge: 110
Wohnort: zu Hause

BeitragBeitrags-Nr.: 1228 | Verfasst am: 25.04.2003 - 15:48    Titel: Antworten mit Zitat

ich flieg nicht dsa der das kann hab zumindest noch kein bild davon gesehn oder was gelesen.......

(Kann deinem Posting nicht so ganz folgenAm. vom Moderator)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Agent Smith
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 23.04.2003
Beiträge: 21

BeitragBeitrags-Nr.: 1318 | Verfasst am: 27.04.2003 - 00:31    Titel: Antworten mit Zitat

Kein Helicopter kann einen Looping fliegen.Wie soll das denn gehen ? Wenn er über kopf wäre dann würde er durch den rotor sofort nach unten Krachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sven
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 09.03.2003
Beiträge: 2065
Wohnort: Nienburg/Weser

BeitragBeitrags-Nr.: 1326 | Verfasst am: 27.04.2003 - 14:50    Titel: Antworten mit Zitat

Wie es geht weiß ich nicht, aber gemacht hat er es. Im Fernsehen wurde auch extra drauf hingewiesen das er Loopings fliegen kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Florian
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 08.04.2003
Beiträge: 422
Wohnort: Antholz

BeitragBeitrags-Nr.: 1402 | Verfasst am: 30.04.2003 - 20:50    Titel: Antworten mit Zitat

es ist tasächlich möglich mit einem helikopter einen looping zu machen. dabei kommt es aber auf die stärke und geschwindigkeit des hubschraubers an Dafür
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Agent Smith
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 23.04.2003
Beiträge: 21

BeitragBeitrags-Nr.: 1535 | Verfasst am: 04.05.2003 - 00:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ja looping schon ! Ich hab bei meinem Post irgendwie nur an Überkopffliegen dedacht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sven
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 09.03.2003
Beiträge: 2065
Wohnort: Nienburg/Weser

BeitragBeitrags-Nr.: 1555 | Verfasst am: 04.05.2003 - 13:31    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube das geht mit nem Hubschrauber nun doch nicht. Aber stellt euch mal so ein Ding vor, sähe echt krass aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
papa
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 12.05.2003
Beiträge: 187

BeitragBeitrags-Nr.: 1813 | Verfasst am: 12.05.2003 - 19:41    Titel: Antworten mit Zitat

Ihr vergesst Airwolf !!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tr!bAl
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 23.04.2003
Beiträge: 110
Wohnort: zu Hause

BeitragBeitrags-Nr.: 1825 | Verfasst am: 13.05.2003 - 13:53    Titel: Antworten mit Zitat

BILDDDDDDDDD??? Keine Ahnung

oder du guckst zuviele filme
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sven
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 09.03.2003
Beiträge: 2065
Wohnort: Nienburg/Weser

BeitragBeitrags-Nr.: 1826 | Verfasst am: 13.05.2003 - 13:55    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.german-helicopter.com/statdispl/orig/bell222_airwolf.jpg

Er meint die Fernsehsendung. Finde ich heute noch cool wenn das Ding da langfliegt.


http://airwolf.tk/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Tr!bAl
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 23.04.2003
Beiträge: 110
Wohnort: zu Hause

BeitragBeitrags-Nr.: 1830 | Verfasst am: 13.05.2003 - 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

der sind aber weniger wie nen kampfheli aus
aber der Comanche is doch auch gut, oder?
http://www.fas.org/man/dod-101/sys/ac/comanche-030.jpg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Luftwaffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.