Aligator und Krokodil
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Panzerfahrzeuge
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bayer
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 35641 | Verfasst am: 11.10.2004 - 16:19    Titel: Aligator und Krokodil Antworten mit Zitat

Verrückt

Zuletzt bearbeitet von Bayer am 24.10.2006 - 19:24, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Panzerwerfer 42
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 13.08.2004
Beiträge: 186
Wohnort: Dresden

BeitragBeitrags-Nr.: 35668 | Verfasst am: 11.10.2004 - 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

Was sollen denn das für Panzer gewesen sein?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Robert
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 24.09.2004
Beiträge: 307
Wohnort: Bayern

BeitragBeitrags-Nr.: 35672 | Verfasst am: 11.10.2004 - 19:56    Titel: Antworten mit Zitat

schau mal auf
http://www.nast-sonderfahrzeuge.de/frameset.htm

da gibts die beiden als Modelle.

Die beiden kamen, wie vieles zu Kriegsende, nicht über das Modellstadium hinaus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Walter
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 11.05.2004
Beiträge: 836
Wohnort: Tor zum Niederrhein

BeitragBeitrags-Nr.: 35673 | Verfasst am: 11.10.2004 - 20:00    Titel: Antworten mit Zitat

Moin

@Panzerwerfer
Hier ist die Seite, wo diese Fahrzeuge im Modell zu sehen sind.


@Bayer
Ein Tipp lese mal bitte auf der Nast-Sonderfahrzeuge-Seite mal das "über mich" ;)

Zitat:
Für diese Technik-Entwürfe habe ich den Begriff der „Historische Hochrechnung", geprägt, das soll heißen: „So etwas gab es zwar nicht, hätte es aber, so zu der Zeit, gegeben haben können ...“

Wie z.B. den TIGER III , das KROKODIL oder den BÜFFEL...
Die Wehrmacht im Jahre 1947
Idee

Gruß

Walter

P.S. Wieder zu langsam...Robiwan Du Drängler Peace
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Yahoo Messenger
Panzerwerfer 42
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 13.08.2004
Beiträge: 186
Wohnort: Dresden

BeitragBeitrags-Nr.: 35674 | Verfasst am: 11.10.2004 - 20:51    Titel: Antworten mit Zitat

Die Site macht einen guten Eindruck, allerdings habe ich von einigen dieser Fahrzeuge überhaupt noch nichts gehört - und ich beschäftige mich schon einige Zeit mit Entwichlungen, Entwürfen, Projekten und Prototypen des deutschen Heeres im Zweiten Weltkrieg. Wo bekommt man solche Infos und noch wichtiger: wo bekommt man solche Modelle? Fragend
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sven
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 09.03.2003
Beiträge: 2065
Wohnort: Nienburg/Weser

BeitragBeitrags-Nr.: 35678 | Verfasst am: 11.10.2004 - 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

Bei der Seite wäre ich sehr vorsichtig was der da so hinstellt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Patrick
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 07.04.2003
Beiträge: 854
Wohnort: Österreich

BeitragBeitrags-Nr.: 35688 | Verfasst am: 12.10.2004 - 07:38    Titel: Antworten mit Zitat

Vor allem würde mich interessieren wo der das herhat.

Ich meine ein Modell kann man wohl bauen, aber gibt es da wirklich irgendwelche gechichtlichen (und vor allem belegten) Entsprechungen zu diesen Projekten?

Oder entspringt das lediglich der Fantasie dieses Herrn Nast?

Herzlichst Mijölnia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7855
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 35691 | Verfasst am: 12.10.2004 - 08:47    Titel: Antworten mit Zitat

Einige sind sicher Produkte der "künstlerischen Freiheit".

Besonders die MAN 5to der Bundeswehr, die einfach mit WH-Farben und Kennzeichen versehen werden um "späte WH-Fahrzeuge" zu bilden, gefallen mir nicht.

Aber ansonsten schön gebaut. Über die Einzelheiten kann man ja streiten, da es nur Reißbrettentwürfe waren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Patrick
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 07.04.2003
Beiträge: 854
Wohnort: Österreich

BeitragBeitrags-Nr.: 35692 | Verfasst am: 12.10.2004 - 09:27    Titel: Antworten mit Zitat

Vor allem sind so ziemlich alle Fahrzeuge in der selben Tarnung lackiert und das nicht besonders schön.

Aber putzig find ich den Pz 38(t) mit Pz IV Turm:

http://www.nast-sonderfahrzeuge.de/images/militaer/panzer38/pz38_pzIVturm01.jpg%20

Man beachte den Text auf der Grundplatte.
Das kann nur künstlerische Freiheit sein. Grins

Herzlichst Mijölnia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sokol
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 06.10.2004
Beiträge: 134
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 35698 | Verfasst am: 12.10.2004 - 11:32    Titel: Nachfrage Antworten mit Zitat

Von Neugir getrieben hab ich auch die nast-sonderfahrzeuge Seite besucht.
Gibts da eigentich etwas - (natürlich auser die gut bekannte Prototypen) - was kein FAKE ist?
Was für Planen und Bilder sind auch noch Heute erreichbar in diese Theme?
Gab soche Monstern nun im Wirklichkeit oder nicht.

Bitte, ich weiss so gut wie gar nichts darüber.(?????????????????)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Walter
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 11.05.2004
Beiträge: 836
Wohnort: Tor zum Niederrhein

BeitragBeitrags-Nr.: 35700 | Verfasst am: 12.10.2004 - 11:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ich zitiere nochmal

Zitat:
Für diese Technik-Entwürfe habe ich den Begriff der „Historische Hochrechnung" , geprägt, das soll heißen: „So etwas gab es zwar nicht, hätte es aber, so zu der Zeit, gegeben haben können ...“

Wie z.B. den TIGER III , das KROKODIL oder den BÜFFEL...
Die Wehrmacht im Jahre 1947


Sein E-90 ist zwar auch Spekulativ, aber dies trifft ja auch auf das Dragon-Modell des E-100 zu. Denn Dragon hat dem E-100 einen Maus-Turm verpasst, was nicht unbedingt aus der Geschichte hervorgeht, weil es eben nur eine Wannenkonstruktion gab, aber keinen Turm.

Der Leopard III des Herrn Nast ist seinen Ausführungen nach auf Basis von Bildern einer Militärzeitschrift Ende (?) der achtziger Jahre entstanden.

Gruß

Walter


Zuletzt bearbeitet von Walter am 12.10.2004 - 13:20, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Yahoo Messenger
Oliver
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.10.2003
Beiträge: 3935

BeitragBeitrags-Nr.: 35703 | Verfasst am: 12.10.2004 - 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

Für mich ist der Nast nichts anderes als der Knopp des Modellbaus Grins .Sicherlich mag es vielleicht Baupläne oder Zeichnungen des einen oder anderen gegeben haben,dafür ist der rest aber arg weit her geholt. Meine Meinung .

Es hat ja zwei mal die Maus gegeben,aber mehrere Türme.Waren noch andere Mäuse in Planung oder waren die Türme vielleicht für andere Fehlproduktionen gewesen?

Mfg Oliver
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Walter
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 11.05.2004
Beiträge: 836
Wohnort: Tor zum Niederrhein

BeitragBeitrags-Nr.: 35708 | Verfasst am: 12.10.2004 - 12:49    Titel: Antworten mit Zitat

Zaejenbeist hat Folgendes geschrieben:
[..]Es hat ja zwei mal die Maus gegeben,aber mehrere Türme.Waren noch andere Mäuse in Planung oder waren die Türme vielleicht für andere Fehlproduktionen gewesen?

Mfg Oliver


Hm Würde ich so nicht sagen ;)...Denn es hat zwei fertige "Mäuse" gegeben, aber es gibt auch noch ein Bild, wo man eine unfertige Wanne sehen kann in einer Werkshalle von Krupp in Essen (Ruhrgebiet), auf einem anderen Bild sind zwei Maus-Türme auf dem Kopfliegend zu sehen,, während am rechten Bildrans auch den Teil einer Mauswanne erkennen kann.
Bildquelle: Waffenarsenal Highlight Band 3, Seite 42

=> Es wurde wohl an weiteren "Mäusen" gebaut inwiefern es sich um eine Serienfertigung handelt, weiß ich nicht, aber die Porsche-Tiger liefen ja eigentlich auch ohne Fertigungsauftrag vom Band und wurden dann zum "Panzerjäger Ferdinand" verwurstet.

Gruß

Walter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Yahoo Messenger
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7855
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 35711 | Verfasst am: 12.10.2004 - 13:11    Titel: Antworten mit Zitat

Eine komplette Wanne des E-100 wurde von den Amis in Sennelager entdenkct und später verschrottet.

Ich kenne die Modelle von Sebastian Nast schon von einigen Foren und habe sie einmal in Munster gesehen. Ich finde die Ideen interessant, nur sind sie halt manchmal nur Vermutungen. Daher würde ich ihn nicht den "Knopp" des Modellbaus nennen (das hat er nun nicht verdient), sondern eher jemanden, der Pläne mit Phantasie in Modelle verwandelt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7855
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 35770 | Verfasst am: 12.10.2004 - 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
„So etwas gab es zwar nicht, hätte es aber, so zu der Zeit, gegeben haben können ...“


Genau diese Fiktion gibt er aber ja selber zu. Daher kann man die Seite als Beispiel nehmen oder nicht.

Ich schaue sie mir gerne an, weiß aber, dass sie Fiktion sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Panzerfahrzeuge Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.