Produktions - Zahlen und Entwicklung des T-34
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Panzerfahrzeuge
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ulf71
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 01.03.2012
Beiträge: 122

BeitragBeitrags-Nr.: 199012 | Verfasst am: 09.04.2012 - 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

Die Tulpe hat Folgendes geschrieben:
MarioL hat Folgendes geschrieben:
Ich habe ein Foto eines abgeschossenen T34/85 in meiner Sammlung, das Foto stammt von einem amerikanischen GI.
Kann man die Einheit herausbekommen und darüber eventuell den ungefähren Ort?

http://i39.tinypic.com/2100pch.jpg


55e Garde Panzer Brigade /7e Garde Panzer Korps/ 3e Garde Panzer Armee
Süd West Berlin

Gruß


Hallo,

da hänge ich mich mal mit rein. Zu welcher Einheit stammte dieser T34 genau?
2. Garde-Panzerarmee? 1. Mechanisiertes Korps? (Anm. Bild aus Deutsche Wochenschau Nr. 752):



http://www.bilder-hochladen.net/files/big/8jtu-gi-a884.jpg

Danke.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Die Tulpe
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 13.12.2009
Beiträge: 341
Wohnort: Haarlem, Holland

BeitragBeitrags-Nr.: 199013 | Verfasst am: 09.04.2012 - 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

Das 11e GPK/1e GPA verwendete flachen Streifen am Turm.

1 Streif 40e GPB
2 Streifen 44e GPB (vorher 112 Panzer Brigade bis zum 23.10.43)
3 Streifen 45e GPB

Der Kreis ist ungewöhnlich daher meine Reservierung.
Wenn Einheiten der Garde Status gewährt wurde änderte oft die taktische Zeichen.

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ulf71
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 01.03.2012
Beiträge: 122

BeitragBeitrags-Nr.: 199030 | Verfasst am: 12.04.2012 - 22:14    Titel: Antworten mit Zitat

Die Tulpe hat Folgendes geschrieben:
Das 11e GPK/1e GPA verwendete flachen Streifen am Turm.

1 Streif 40e GPB
2 Streifen 44e GPB (vorher 112 Panzer Brigade bis zum 23.10.43)
3 Streifen 45e GPB

Der Kreis ist ungewöhnlich daher meine Reservierung.
Wenn Einheiten der Garde Status gewährt wurde änderte oft die taktische Zeichen.

Gruß


Danke. Auch der 2. Panzer in der Filmszene, bei dem es sich ja zweifelsfrei um einen anderen Typ (T34/85) handelt, ist offensichtlich mit diesen taktischen Zeichen versehen. Ich dachte, dass man aufgrund der Einheit die Örtlichkeit dieser Aufnahmen aus den ersten Februartagen 1945 ermitteln kann (siehe auch unter -Militärische Operationen -Kämpfe um die Seelower Höhen):

http://www.bilder-hochladen.net/files/big/8jtu-gk-069d.jpg

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dräng-el
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 26.04.2006
Beiträge: 151
Wohnort: magdeburg

BeitragBeitrags-Nr.: 199811 | Verfasst am: 29.07.2012 - 19:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab da mal ne' Frage.
Ich bin gerade auf der Suche nach Referenzmaterial zum T-34 747(r). Und genau da setzt meine Frage an: Woran erkennt mann die Einzelnen Herstellerwerke und Typen?
Ich kann einen T-34/76 von einem T-34/85 unterscheiden, hab aber Probleme mit den unterschiedlichen Turmformen und Rädern.
Und eh jetzt sowas kommt wie "Suche benutzen" oder Onkel Google oder so, hab ich schon und das war wenig erfolgreich, zumindest für mich.
Was ich also gern wüsste was gibt es für unterschiedliche Räder, Türme, Wannen und Ketten, Ausrüstung, Aussentanks...

Danke schon mal im Voraus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karat
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 27.01.2008
Beiträge: 439

BeitragBeitrags-Nr.: 199812 | Verfasst am: 29.07.2012 - 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo
Wenn du englisch kannst wäre dort ein Anfang zur Klärung :
http://www.o5m6.de/t-34_76_uztm.html
mfg karat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7838
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 199814 | Verfasst am: 30.07.2012 - 07:40    Titel: Antworten mit Zitat

verusche, das sehr informative Heft vom Waffen-Arsenal über den T34 zu bekommen (Amazon oder Ebay). Da sind die Turmformen, UNterschiede und Details der versch. Fabriken beschrieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Rockhound
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 31.05.2005
Beiträge: 983
Wohnort: Leverkusen

BeitragBeitrags-Nr.: 199817 | Verfasst am: 30.07.2012 - 07:58    Titel: Antworten mit Zitat

Band 109, habe ich als PDF.

Horrido!Rockhound!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JS3M
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 04.08.2007
Beiträge: 659

BeitragBeitrags-Nr.: 199830 | Verfasst am: 31.07.2012 - 00:46    Titel: Antworten mit Zitat

Das sollte auch recht gut helfen:

http://beute.narod.ru/Beutepanzer/su/su.htm

Wenn trotzdem noch Fragen sind...einfach melden,schließlich waren/sind Beutepanzer mein "Bereich" Grins
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dräng-el
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 26.04.2006
Beiträge: 151
Wohnort: magdeburg

BeitragBeitrags-Nr.: 199836 | Verfasst am: 01.08.2012 - 05:57    Titel: Antworten mit Zitat

Danke erstmal für die schnelle Hilfe.

für mein nächstes Bauprojekt schwebt mir so etwas vor:

http://i50.tinypic.com/oiu7v9.jpg

Mir sind beim 76'er nie die vielen Turmformen und Lukenvariationen aufgefallen.
Ich dachte die hatten viel mehr standartisiert.

Aber wo kommt der aus dem Bild eigentlich her? Soweit ich das bis hier begriffen habe ist das ein früher T-34/76 mit geschweißtem Turm. Da gab es ja wohl unterschiedliche Werke die unterschiedliche Türme und Wannen verbaut haben.
Das sind Fragen die mir da kommen. Zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ulf71
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 01.03.2012
Beiträge: 122

BeitragBeitrags-Nr.: 199840 | Verfasst am: 01.08.2012 - 14:35    Titel: Antworten mit Zitat

Im Panzermuseum in Aberdeen steht ein offenbar baugleiches Modell. Mal von der deutschen Kommandantenkuppel abgesehen. Demnach handelt es sich um einen frühen 41er T34/76 mit f-34 Kanone (auch ein deutscher Beutepanzer).

Detailbilder:

http://www.primeportal.net/tanks/dmitry_kiyatkin/t-34_76_1941/index.php?Page=1

hier noch ein weitere zu deinem Bild:

http://www.o5m6.de/t-34_1941.html


Zuletzt bearbeitet von Ulf71 am 01.08.2012 - 21:59, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dräng-el
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 26.04.2006
Beiträge: 151
Wohnort: magdeburg

BeitragBeitrags-Nr.: 199843 | Verfasst am: 01.08.2012 - 19:24    Titel: Antworten mit Zitat

Na das bringt mich schon mal ein Stück voran.

Danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ulf71
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 01.03.2012
Beiträge: 122

BeitragBeitrags-Nr.: 199844 | Verfasst am: 01.08.2012 - 22:08    Titel: Antworten mit Zitat

Der T34 aus dem Museum soll im Frühjahr/Sommer 1941 in Charkov gebaut worden sein.

Interessant sind sicher die seitlichen Staukästen, die ich so nur bei "deutschen" T34 gefunden habe bzw. in verkürzter Version bei einem finnischen T34.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadderCat
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 24.09.2004
Beiträge: 896
Wohnort: around K-Town

BeitragBeitrags-Nr.: 199876 | Verfasst am: 06.08.2012 - 11:04    Titel: Antworten mit Zitat

@dräng-el

bauprojekt ? selberbau oder bausatz ?

zum T-34/76 Mod 1941 vom Bild
sieht aus wie aus einer Bauserie einer Einheit(deutsche), da alle 3 identisch umgebaut sind.
der ursprünglich T-34/76 M1941 hatte eine große Luke,
welche deutscherseits mit einer Kommandantekuppel entweder PIII oder PIV aufgerüstet wurde.
die ursprüngliche Luke dürfte wohl nicht mehr zu öffnen gewesen sein.
die Staukästen sind auch deutscher Fabrikation.

übrigens wenn die Gummilaufrollen am 1941er dran sind,
dann könnte es ein Panzer aus KhPK Produktion sein
wenn nur Stahllaufrollen montiert sind, dann könnte er aus STZ Produktion sein
der Turm ist bei beiden gleich.



von Dragon gibt's in 1/72 einen Bausatz passend
DR 7316 T-34/ 76 Mod.1941 Wehrmacht
den sollte es auch in 1/35 geben
falls du es dir leicht machen willst...




regards

MadderCat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadderCat
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 24.09.2004
Beiträge: 896
Wohnort: around K-Town

BeitragBeitrags-Nr.: 199877 | Verfasst am: 06.08.2012 - 11:05    Titel: Antworten mit Zitat

doppelpost sorry
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ulf71
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 01.03.2012
Beiträge: 122

BeitragBeitrags-Nr.: 199884 | Verfasst am: 06.08.2012 - 21:39    Titel: Antworten mit Zitat

Wobei die seitlichen hinteren Staukästen nur bei Aufnahmen der T34 der Pz.Abt. z.b.V. 66 zu finden sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Panzerfahrzeuge Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 7 von 8

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.