Ungarische Panzer - Entwicklung und Einsatz im WK2
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Panzerfahrzeuge
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23704
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 39197 | Verfasst am: 12.11.2004 - 18:17    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Maczek , hast spitze Bilder geliefert !

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 44090 | Verfasst am: 29.12.2004 - 13:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hab endlich Zeit, weiterzumachen:

Panzerspähwagen:
39M Csaba:
Die Vorgänger des Csaba wurden von Miklós Straussler, einen Ungarn mit brtischer Staatsbürgerschaft für die englische Armee entwickelt. Da in Ungarn günstiger bauen und entwickeln konnte, verlagerte er die Entwicklung 1933 hierher.

Die AC's (Armoured Car) waren zu dieser Zeit sehr vorschrittlich. 1935 wurde die AC II in 2 Exemplaren gebaut, und fuhren auf dem Landweg nach England, ohne besondere Probleme. Der AC II war ein Erfolg, die Firma Weiss Manfréd baute noch 50 Fahrgestelle für die britische Armee, die in England mit den Aufbauten versehen wurden, 12 AC III.D für Niederländisch Osindien, 3 für Portugal und 12 für die RAF. Die englischen Fahrzeuge wurden im Irak, Aden und im Nahen Osten eingesetzt.

1938 entwickelte die Firma Weiss Manfréd den AC II weiter. Die Panzerplatten wurden geneigt, eine 2cm KwK eingebaut. Der Turm war im Gegensatz zu der dt. PSW 222-Familie geschlossen.
Gebaut wurden:
1. Bestellung 1939: 61 Stück
2. Bestellung 1940: 20 Stück
Bestellung des Innenministeriums 1940: 2 Stück
3. Bestellung 1943: 23 Stück (wie viele davon tatsächlich fertig wurden, ist nicht klar)

Gewicht: 5950 Kg
Besatzung: 4 Mann
Lange: 4520 mm
Breite: 2100 mm
Höhe: 2270 mm
Bodenfreiheit: 330 mm
Spurweite: 1700mm
Motor: 8-Zylinder Ford
Hubraum: 3560 cm3
Leistung: 90 PS
Leistungsgewicht: 14,7 PS/T
Höchtgeschwindigkeit: 65 kmh
Steigung: 30°
Klettert: 0,5 m
Watet: 1 m
Reichweite: 150 km
Gänge: 5 vor, 5 zurück
Panzerung: 9-13 mm
Bewaffnung: 1*36M Kwk 20mm mit 200 Patronen
1*34/37A M MG, 8mm mit 3000 Patronen
1* 31M lMG, 8mm
Funk: R-4

40M Csaba Befehlswagen
Noch vor dem Kriegseintritt wurde entschieden, auch einen Befehlswagen auf Csaba zu bauen. Der Turm wurde verkleinert, die Kwk ausgebaut, eine große Antenne und weitere Radios installiert.
Gebaut wurden:
1. Bestellung 1940: 12 Stück
2. Bestellung 1943: 27 Stück (wie viele fertig wurden, ist nicht klar.)

Gewicht: 5850 kg
Höhe: 2800 mm
Leistungsgewicht: 15,2 PS/T
Höchtgeschwindigkeit: 70 kmh
Bewaffnung: 1*34/37A M MG, 8mm, 4000 Patronen
Funk: 1*R-4T
2*R-4
Die weiteren Parameter sind unverändert.

Quelle:
Haditechnika, Különszám 2003 (Militärtechnik, Sonderausgabe 2003)

MfG

Alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 44101 | Verfasst am: 29.12.2004 - 14:53    Titel: Antworten mit Zitat

Verschiedenes:
http://gamma21.freeweb.hu/gallery.html

Mfg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 44509 | Verfasst am: 02.01.2005 - 13:08    Titel: Antworten mit Zitat

@Lisa.Phillips:

Ich hab jetzt zwei Fotos gefunden, wo ungarische Kriegsberichterstatter neben Kübelwagen stehen. Es scheint so, als ob der Kübel etwas modifiziert wurde. Die Frontpartie ist etwas kürzer - sprich: der "Überhang" vor den Kotflügeln ist etwas kleiner".

Ich versuch mal ein Bild davon reinzustellen. (Muss noch die Batterie aufladen)


MfG

alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Endzeit Jan
gesperrter Account


Anmeldedatum: 07.01.2005
Beiträge: 2424
Wohnort: Nienhagen/ Harz

BeitragBeitrags-Nr.: 46244 | Verfasst am: 15.01.2005 - 12:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hi
Irgendwo hab ich mal ein Bild von einen Turan II mit Thomaschürzen in Budapest gesehen.
Sowie einen Nimrod.
Nur wo???

Jan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Endzeit Jan
gesperrter Account


Anmeldedatum: 07.01.2005
Beiträge: 2424
Wohnort: Nienhagen/ Harz

BeitragBeitrags-Nr.: 53534 | Verfasst am: 18.03.2005 - 20:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hi
Wieviele Hetzer bekamen die Ungarn???

Jan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 53587 | Verfasst am: 19.03.2005 - 15:46    Titel: Antworten mit Zitat

Also:

Nach den Verträgen sollten 150 Stück nach Ungarn kommen, laut dt. Aufzeichnungen sind aber höchstens 130 übergeben worden. Diese Zahl beinhaltet wahrscheinlich auch Hetzter, die vorgesehen, aber nicht abgeliefert wurden.

Also zwischen 100-130.

mfg

alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Endzeit Jan
gesperrter Account


Anmeldedatum: 07.01.2005
Beiträge: 2424
Wohnort: Nienhagen/ Harz

BeitragBeitrags-Nr.: 53612 | Verfasst am: 19.03.2005 - 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

Kamen die zu den selbstständigen ung. Hetzerabteilungen oder zu den ung. Inf.Div.?

jan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 53614 | Verfasst am: 19.03.2005 - 19:43    Titel: Antworten mit Zitat

Sowas, wie "selbständige Hetzer-Abteilungen" gab es nicht, diese waren Teil der InfDiv. Die Abteilungen wurden aber oft selbsständig eingesetzt.

Wenn ich mich recht erinnere, hab ich darüber etwas im Ungarn im 2wk-Thread geschrieben.

mfg

alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Endzeit Jan
gesperrter Account


Anmeldedatum: 07.01.2005
Beiträge: 2424
Wohnort: Nienhagen/ Harz

BeitragBeitrags-Nr.: 53620 | Verfasst am: 19.03.2005 - 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ja stimmt.
Aber ich bin immernoch der Meinung das es 2 gab.
Bei welchen Div. kamen die Hetzer?

Jan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 53838 | Verfasst am: 21.03.2005 - 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

Einige Bilderchen:

1. Letzte Verwendung der Ansaldo-Panzer: Genarmerie:

http://img45.exs.cx/img45/2262/e0099fq.jpg

2. Ansaldo ordnungswiedrig geparkt:

http://img45.exs.cx/img45/7689/y2777ib.jpg

3. Nimród und Pz. 38 bei der Parade in Esztergom-Tábor, vor dem Aufbruch an die Ostfront. Frühjahr 1942

http://img45.exs.cx/img45/816/z1671ps.jpg

4. Kolonne von Toldi I

http://img45.exs.cx/img45/6407/x832em.jpg

5. Toldi und Ansaldo

http://img45.exs.cx/img45/3483/y1987yk.jpg

6. Verladung. Bemerkenswert ist das Fla-MG auf dem Toldi. Wurde sehr selten benutzt!

http://img45.exs.cx/img45/7712/x737eb.jpg

7. Ausbildungspause.

http://img45.exs.cx/img45/4215/e0616zd.jpg

8. Prototyp V-4

http://img45.exs.cx/img45/5420/c792og.jpg

mfg

alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
GermaineX
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 06.01.2006
Beiträge: 54

BeitragBeitrags-Nr.: 82585 | Verfasst am: 07.01.2006 - 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

Auch sehr interessant:

http://www.freeweb.hu/worldwar2/index.cgi?pg=htanks&bg=hun

Viel Spaß beim durchstöbern. Lachen Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23704
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 82715 | Verfasst am: 08.01.2006 - 19:12    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.odkrywca-online.com/picsforum15/40m_nimrod.jpg

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3648
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 112781 | Verfasst am: 13.01.2007 - 01:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

auch noch ein interessanter Link:

http://mailer.fsu.edu/~akirk/tanks/hun/Hungary.html

Kennt jemand die Ausstattung mit Panzerfahrzeugen der 1. PD (ID(mot.)???) für Mai 1942? Stimmt es, das sie überwiegend mit deutschen PzKpfw IV ausgestattet wurde?

Winken

Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 112784 | Verfasst am: 13.01.2007 - 11:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

die 1. Feld-PzD hatte tatsächlich fast ausschliesslich dt. Wagen. 108 Stück Pz 38 (t) und 22 Pz IVF1 wurden ausgeliefert, zusätzlich hatte die Div 12 Stück Toldi, 18 Nimród und 14 Csaba.

Später kamen als Ersatz noch einige Pz III, Pz IVF2, und StuG III hinzu.

mfg

alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Panzerfahrzeuge Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.