Neue Afghanische Armee
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Auseinandersetzungen der Neuzeit
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Achim61
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 16.10.2008
Beiträge: 260
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 199982 | Verfasst am: 17.08.2012 - 16:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo - also ich gehe davon aus das, sobald alle Truppen aus Afghanistan ab gezogen sind das "Hauen und Stechen " a) unter den Warlords und b) durch die Taliban wieder beginnt. Die Angehörigen der ANA - nun vielleicht leisten sie noch etwas Widerstand aber letztlich werden sie zu ihren Clans - Warlords oder sogar zu den Taliban über laufen. Ist eine Frage wer besser bezahlt.
Uns wird dann nur übrig bleiben das der ganze Einsatz ein Griff in die Klooschüssel gewesen ist und unnötige Opfer und enorme Ausgaben gebracht hat.

Ich möchte nicht der Jenige sein der den Kindern der toten Soldaten - auch der BW - erklärt für was der Vater dort gefallen ist.
Irgend wann wird dann Afghanistan aus den Zeitungen verschwinden und ..... Keine Ahnung
kennen wir ja aus anderen Ländern wo wir die "Freiheit" exportieren wollten.

Gruß - Achim61
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
afgwilly
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 03.08.2012
Beiträge: 6

BeitragBeitrags-Nr.: 199983 | Verfasst am: 17.08.2012 - 18:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hoover und ich tippe das die Taliban nicht mehr an die Macht kommen. Ne frage
Ist die Pakistanische Armee schlagkräftig ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7768
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 199987 | Verfasst am: 18.08.2012 - 19:41    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, ist sie nicht, weil das gar nicht gewollt ist seitens der Amerikaner.

Pakistan ist eine Atommacht, ist immer noch im Grenzstreit mit Indien, ebenso eine Atommacht. Und die innerpolitiischen Probleme verbieten es, Pakistan weiter aufzurüsten, um mit den Taliban in Pakistan fertig zu werden. Denn Pakistan ist ebenso wie Afghanistan im Würgegriff der Taliban.Ich kann mir vorstellen, dass die Amis schon an einem Plan zur Sicherstellung der üakistanischen A-Waffen arbeiten.

2014 wird interessant. Erst wird Afghanistan nach einigen Monaten fallen. Danach wird Pakistan dran sein. Und wenn beide Länder in Taliban-Hand sind wird es um Indien, Turmenistan, Kirgisien etc gehen.

Hört sich blöd an, aber ich fürchte auch, dass es irgendwann zu einem großen Krieg kommen wird, der rein religiös motiviert ist und um die doch nicht ganz friedfertige Ausbreitung des Islam gehen wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3619

BeitragBeitrags-Nr.: 200094 | Verfasst am: 06.09.2012 - 08:19    Titel: Antworten mit Zitat

Afghanistan entlässt aus Misstrauen eigene Soldaten

Nach den tödlichen Angriffen auf Nato-Truppen hat die afghanische Armee Hunderte Soldaten wegen Verbindungen zu Extremisten festgenommen oder entlassen. Sie sollen Kontakte zu Taliban haben.

http://www.welt.de/politik/ausland/artic ... esst-aus-Misstrauen-eigene-Soldaten.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
afgwilly
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 03.08.2012
Beiträge: 6

BeitragBeitrags-Nr.: 200758 | Verfasst am: 25.12.2012 - 13:07    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Hoover,

das was du geschreiben hast, davon können die Taliban nur träumen.
Pakistan ist in der lage sein Land zu Verteidigen. Außerdem haben unterhalten sie die 3 oder 4 größte Armee der Welt. Und sie sind sehr gut Ausgerüstet.
http://en.wikipedia.org/wiki/Pakistan_Army
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gardes du Corps
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 29.09.2005
Beiträge: 1367
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 200759 | Verfasst am: 25.12.2012 - 13:20    Titel: Antworten mit Zitat

Achim61 hat Folgendes geschrieben:
kennen wir ja aus anderen Ländern wo wir die "Freiheit" exportieren wollten.


wir?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7768
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 200773 | Verfasst am: 26.12.2012 - 10:12    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Pakistan ist in der lage sein Land zu Verteidigen. Außerdem haben unterhalten sie die 3 oder 4 größte Armee der Welt. Und sie sind sehr gut Ausgerüstet.


Sie werden nicht mal mit den noch sehr unkoordiniert agierenden Talban-Banden im Grenzbeiet fertig. Und die Armee ist zwar groß, wird aber sehr schlecht geführt, weil es innerhlab der korrupten Militärführung immernoch nciht nach Fähigkeiten geht, sondern nach Verwandtschaftsgrad. Und die AUsrüstung ist größtenteils veraltet und wird von den Amis auf dem Grad gehalten, um Indien im Gleichgewicht zu halten. Wenn Indien nun neue Waffensysteme in der Urkaine und in Russland kauft wird Pakistan etwas neues als Gegenweciht bekommen, aber auf keinen Fall soviel, um eine Überlegenheit zu erlangen.

Fakt ist: Pakistan kann sein Land nciht verteidigen, jetzt nicht, und erst nicht, wenn Afghanistan gefallen ist und die Talibs ihre ganze Kraft auf das nachbarland legen können. Die Amis werden nicht mehr aktiv eingreifen, das halte ich für sicher.

Wenn AGan, Pakistan gefallen sind wird es um die Nachbarländer gehen. Der Islam ist eine Religion, die auf Verbeitung setzt, und solange die ganzen religiösen Führer sich still verhalten und im Geheimen dankbar sind für den Export des einzig wahren Glaubens und das Geld aus anderen Quellen weiterfließt, um dieses zu finanzieren, wird es so weitergehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Gardes du Corps
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 29.09.2005
Beiträge: 1367
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 200775 | Verfasst am: 26.12.2012 - 10:55    Titel: Antworten mit Zitat

würden die Demokratien nicht die Heroinproduktion fördern ... wäre AFG längst wieder in der Bedeutungslosigkeit versunken ...

immerhin gibt es ja die neuen Bodenfunde ... der Konflikt wird lange noch nicht zu Ende sein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7768
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 200780 | Verfasst am: 26.12.2012 - 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, 2014 wird für die NATO aus sein. Mit den Seltenen Erden wird es evtl eine Sache für "private Dienstleister" werden...

Und die Heroinproduktion wird nicht gefördert, sondern geschützt, weil man so hofft, dass die Drogenbarone nicht zum Taliban überlaufen. Naja, man fördert sie also doch irgendwie.
Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Gardes du Corps
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 29.09.2005
Beiträge: 1367
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 200795 | Verfasst am: 28.12.2012 - 23:45    Titel: Antworten mit Zitat

wie es derzeit mit den Bodenfunden in einem Nachbarland aussieht ... einfach mal nach Turkmenistan googeln ... wer sich die einheimst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1920

BeitragBeitrags-Nr.: 200797 | Verfasst am: 29.12.2012 - 02:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hoover hat Folgendes geschrieben:
Naja, 2014 wird für die NATO aus sein. Mit den Seltenen Erden wird es evtl eine Sache für "private Dienstleister" werden...


Heut ging der letzte Flug, zumindest für das deutsche Kontingent, von Trollenhagen nach Kunduz...Gut gemacht!

Hoover hat Folgendes geschrieben:
Und die Heroinproduktion wird nicht gefördert, sondern geschützt, weil man so hofft, dass die Drogenbarone nicht zum Taliban überlaufen. Naja, man fördert sie also doch irgendwie.


Naja, es gab da ja mal den Versuch die Jahresproduktion an Trockenopium aufzukaufen, dadurch explodierten aber nur die Preise. Und soviel kann [und will] auch die Pharmaindustrie nicht verwenden... Grins Und ja, die Stabilität im Land hängt dort von der Opiumproduktion ab. Die ganzen "sozialen" Zuwendungen, sowie die Beamtenschar muss ja irgendwie bezahlt werden. Das wird auch noch so eine Weile bleiben...und sich nicht viel ändern... Grins

Irgenwie muss ich dabei an Charlie Wilsons Krieg denken... Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1920

BeitragBeitrags-Nr.: 202040 | Verfasst am: 27.05.2013 - 12:07    Titel: Antworten mit Zitat

Achim61 hat Folgendes geschrieben:
Hallo - also ich gehe davon aus das, sobald alle Truppen aus Afghanistan ab gezogen sind das "Hauen und Stechen " a) unter den Warlords und b) durch die Taliban wieder beginnt. Die Angehörigen der ANA - nun vielleicht leisten sie noch etwas Widerstand aber letztlich werden sie zu ihren Clans - Warlords oder sogar zu den Taliban über laufen. Ist eine Frage wer besser bezahlt.


Im Moment siehts für die ANA nicht so dolle aus...

This Is What Winning Looks Like
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1920

BeitragBeitrags-Nr.: 202046 | Verfasst am: 28.05.2013 - 12:25    Titel: Antworten mit Zitat

Order of Battle der ANSF

http://www.longwarjournal.org/multimedia/afghanistan_ANA.JPG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3619

BeitragBeitrags-Nr.: 202047 | Verfasst am: 28.05.2013 - 15:53    Titel: Antworten mit Zitat

Auch seitens der BW ist wohl nicht mehr viel Vertrauen in die ANA vorhanden. Hier ein Bericht zum kürzlichen Tod des KSK-Soldaten mit schweren Anschuldigungen der BW an die Verbündeten.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/to ... operation-mit-den-afghanen-a-902297.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1920

BeitragBeitrags-Nr.: 202049 | Verfasst am: 29.05.2013 - 01:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, das ist ne derbe Geschichte. Das Misstrauen ist ja auch gegenseitig. Ein befreundeter Feldjäger hat mir mal erzählt, das viele der ANA Jungs glauben, nur Kugelfang für die ISAF zu sein, weil sie z.B. immer die Aussensicherung stellen müssen. Unterwanderung ist natürlich auch ein Problem. Bestechlichkeit auch.

Man unterschätzt halt deren Mentalität, gerade gern beim Militär. Das funktioniert meist auf Vetrauensbasis. Wenn z.B. an einen von der ANA jemand herantritt, dann ist das kein Fremder, sondern in der Regel ein Landsmann. Der kommt auch nicht so plump daher(wie bei uns), sondern hat schon vorher eine Vertrauensbasis geschaffen. Dem misstraut man dann nicht so wie uns. Das wäre bei uns nicht anders.

Und zu dem KSK Einsatz gibts leider nicht viel zu sagen. Mehrere sehr fatale (Fehl)Einschätzungen und Entscheidungen. Kann ich selbst als ehem. ZgFhr nicht nachvollziehen, warum man mit so unterlegenen Kräften nach Luftangriff nachstoßen und aufklären will. Und man hat den Gegner fatal unterschätzt. Der Trick mit der Plane gegen IR-Aufklärung ist uralt. Man hat ihnen den nur nicht zugetraut. Das war tödlich für eine Soldaten.

Den Incident Report möcht ich mal lesen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Auseinandersetzungen der Neuzeit Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.