Neuerscheinungen !
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 38, 39, 40  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Sonstiges » Medien
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3709

BeitragBeitrags-Nr.: 205942 | Verfasst am: 02.04.2016 - 11:51    Titel: Antworten mit Zitat

Das Studium an der Militärakademie Friedrich Engels beinhaltete doch nicht nur den eigenen Fachbereich, sondern war wesentlich umfangreicher und bildete alle milit. Bereiche einer Armee ab, auch militärhistorische Bereiche. Ebenso und in noch größerem Maße gilt das für die Akademie des Generalstabes der Sowjetarmee. Dort hat man u. a. auch operative Manöver anhand historischer Schlachten des 2.WK erlernt und ausgewertet. Bis hin zu Ortsbesichtigungen ehemaliger Schlachtfelder vor Moskau. Die Sowjets hatten im übrigen weder mit Clausewitz Probleme noch mit erfolgreichen operativ-taktischen Manövern der Wehrmacht, ganz im Gegenteil.

Mein ehemaliger FJ-Battl.-Kdr. hat dort auch studiert, wurde Jahrgangsbester der deutschen Delegation und hat über das Studium Erstaunliches, Interessantes und viel Positives berichtet. Und natürlich auch Dinge studiert, die er für seinen fachlichen Bereich praktisch nicht benötigt, bis hin zur Organisation der Rückwärtigen Dienste einer Mot.Div. usw.

Also auch Schwipper ist kein Fachidiot und hat eine umfassende milit. Ausbildung erhalten, wie jeder Generalstabsoffz. der NVA oder SA.

Aber wie auch immer, Dein Urteil wird spannend! Zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gardes du Corps
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 29.09.2005
Beiträge: 1391
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 205962 | Verfasst am: 10.04.2016 - 12:00    Titel: Antworten mit Zitat

Kurzer Zwischenstand

Hab jetzt etwa 1/4 durch und bin überrascht über die viele Details. Eine richtige Fleißarbeit!

Es sind nicht die Enthüllungen, die verblüffen, sondern die Details, die empirisch schlussfolgern lassen. Dagegen haben es Geschichtsverklärer wie Kellerhoff von N24/Die Welt schwer. Deshalb denke ich, er wird so etwas eher ignorieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gardes du Corps
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 29.09.2005
Beiträge: 1391
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 205976 | Verfasst am: 14.04.2016 - 07:14    Titel: Fortsetzung Antworten mit Zitat

bin jetzt bei Seite >200... die meisten Dinge wusste ich bereits, aber jetzt sind sie untermauert... an Hand russische Dokumente. Nicht direkt aus dem Kremel aber aus dem Schriftwechsel der unteren Organe und deren Meldungen nach oben.

Damit sind auch viele Dinge aus dem "Barbarossa"-Plan logisch!

Und was die Ideologie betrifft, dass der sowjetische Soldat und schon gar nicht der Kommissar kein "Kamerad" ist, ist ja nun auch hinlänglich bekannt.



Die haben Deutschland ins offene Messer laufen lassen, um es ein für alle mal als Konkurrenten auszuschalten.

Jetzt versucht man es mit der Migrations-Waffe! Und mir fällt nur ein Volk ein, dem das nutzt
 
Ich habe dazu eine Rezension geschrieben https://gardesducorps.wordpress.com/2016/04/12/deutschland-im-visier-stalins/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23705
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 205979 | Verfasst am: 14.04.2016 - 11:09    Titel: Antworten mit Zitat

schwarzermai hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

voraussichtlich Anfang Dezember 23013 soll in der Reihe "Schriften zur Geschichte Mecklenburgs" als Band 29 eine neue Divisionsgeschichte über die 12. ID erscheinen.

Autor: Dr. Klaus-Ulrich Keubke, für Bestellungen zu erreichen unter
keubke@t-online.de

Preis: 30,00 Euro!!

Dafür soll es ca. 320 Seiten mit ungefähr 160 zeitgenössischen Abbildungen.

Mehr weiß ich auch noch nicht, bitte trotzdem weitersagen, wen es interessieren könnte!


Grüße
uwe


Hat das Buch jemand?

Lohnt es?

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gardes du Corps
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 29.09.2005
Beiträge: 1391
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 205982 | Verfasst am: 14.04.2016 - 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

Gardes du Corps hat Folgendes geschrieben:
Dagegen haben es Geschichtsverklärer wie Kellerhoff von N24/Die Welt schwer. Deshalb denke ich, er wird so etwas eher ignorieren.


wurde schon

habe versucht bei welt.de zum Thema "Feldherren" einen Beitrag zu platzieren ...

"Lese gerade Bernd Schwipper, er liefert die Beweise, die Werner Maser noch nicht zugänglich waren." bei welt.de ZENSIERT

http://www.welt.de/geschichte/article154292843/Die-groessten-Feldherrn-aller-Zeiten-eine-Liste.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3709

BeitragBeitrags-Nr.: 206049 | Verfasst am: 13.05.2016 - 12:46    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht für den einen oder anderen interessant!

http://www.amazon.de/Berlin-1936-Sechzeh ... id=1463049672&ref_=sr_1_1&sr=8-1

http://www.achgut.com/artikel/berlin_1936_im_berliner_ensemble
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
S197
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 15.05.2014
Beiträge: 157
Wohnort: NRW

BeitragBeitrags-Nr.: 206063 | Verfasst am: 16.05.2016 - 20:25    Titel: Antworten mit Zitat

Valiant Wings haben sich in ihrer Airframe Serie nun mit der Arado 234 befasst. Auch wenn diese Publikationen in erster Linie für
Modellbauer gedacht sind, sollte jeder, der sich für dieses Flugzeug interessiert, hier sehr viele Informationen finden.

Einzelheiten siehe http://www.valiant-wings.co.uk/airframe-album-no9-605-p.asp

Winken
Thorsten


Zuletzt bearbeitet von S197 am 05.06.2016 - 11:10, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23705
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 206128 | Verfasst am: 03.06.2016 - 14:18    Titel: Antworten mit Zitat

Vom Herrn Lapp gibts was Neues:

Kampf und Untergang der 17. Armee im 2. Weltkrieg: Militärhistorische Skizze eines Großverbandes der Wehrmacht an der Ostfront

allerdings machen mich 176 Seiten etwas skeptisch...

Hats schon jemand in der Hand gehabt?

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schwarzermai
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 06.08.2005
Beiträge: 2973
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 206129 | Verfasst am: 03.06.2016 - 19:09    Titel: Antworten mit Zitat

Jan-Hendrik hat Folgendes geschrieben:
Vom Herrn Lapp gibts was Neues:

Kampf und Untergang der 17. Armee im 2. Weltkrieg: Militärhistorische Skizze eines Großverbandes der Wehrmacht an der Ostfront

allerdings machen mich 176 Seiten etwas skeptisch...

Hats schon jemand in der Hand gehabt?

Winken

Jan-Hendrik




176 Seiten = Vorwort und Quellenverzeichnis... Grins Verrückt Haarsträubend
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23705
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 206137 | Verfasst am: 05.06.2016 - 09:15    Titel: Antworten mit Zitat

So in etwa dachte ich auch Grins

Cu

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
S197
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 15.05.2014
Beiträge: 157
Wohnort: NRW

BeitragBeitrags-Nr.: 206187 | Verfasst am: 18.06.2016 - 11:56    Titel: Antworten mit Zitat

Sunwheels and Siegrunen: Wiking, Nordland, Nederland and the Germanic Waffen-SS in Photographs Volume I von Marc Rikmenspoel

Neuerscheinung aus 10.2015. Das Buch erhält sehr gute Kritiken. Hat das schon jemand? Ist es wirklich so gut?

Grüße
Thorsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
S197
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 15.05.2014
Beiträge: 157
Wohnort: NRW

BeitragBeitrags-Nr.: 206243 | Verfasst am: 26.06.2016 - 20:34    Titel: Antworten mit Zitat

Vorankündigung:
PANTHER - External Appearance & Design Changes
Verlag: Abteilung 502
Autoren: Roddy Macdougall und Martin Block
Auflage: auf 2.000 Stück limitiert

Angekündigt als "der neue Maßstab, an dem sich alle Büche über den Panther-Panzer messen müssen". Warten wir es mal ab, ich sehe solche Aussagen immer mit etwas Zurückhaltung.

Weitere Infos:

http://abteilung502.com/product/panther-external-appearance-design-changes/

Das Bild von "Oswin" in Scheibentarnung macht auf jeden Fall Lust auf mehr.

Winken
Thorsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carmilhan
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 04.05.2016
Beiträge: 11
Wohnort: Lüneburg

BeitragBeitrags-Nr.: 206331 | Verfasst am: 18.07.2016 - 12:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
hat schon jemand die Neuerscheinung gelesen:
Timo R Worst:"career, crimes and trial of SS-Sturmbannführer Gustav Knittel" Cdr SS -PzAufklärungsAbt
1??
Hat über 500 Seiten VK 37,50 €
zuzgl 9,45€ Porto(!!!!!) aus den Niederlanden.
Bei dem Preis, würd ich gern vorher wissen, ob es sich lohnt.

Danke im Voraus
Ingo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
udorudi
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 15.02.2016
Beiträge: 285

BeitragBeitrags-Nr.: 206379 | Verfasst am: 25.07.2016 - 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

Jan-Hendrik hat Folgendes geschrieben:
Vom Herrn Lapp gibts was Neues:

Kampf und Untergang der 17. Armee im 2. Weltkrieg: Militärhistorische Skizze eines Großverbandes der Wehrmacht an der Ostfront

allerdings machen mich 176 Seiten etwas skeptisch...

Hats schon jemand in der Hand gehabt?

Winken

Jan-Hendrik


Habs am Wochenende quergelesen. Dürftig angereichert mit Fundstellen aus den 10 KTB's zur 17. Armee, wird der Weg durch den Süden Russlands rekonstruiert.
Bei der Kürze oftmals nur im oberflächlichen Lexikonstil. Inhaltlich bin ich enttäuscht, mit dreifachem Umfang hätte man viel mehr herausarbeiten können, als immer nur die wiederholende Feststellung, dass die Armee als "Ersatzteillager" für andere Armeen herhalten musste.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schwarzermai
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 06.08.2005
Beiträge: 2973
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 206381 | Verfasst am: 26.07.2016 - 07:30    Titel: Antworten mit Zitat

udorudi hat Folgendes geschrieben:
Jan-Hendrik hat Folgendes geschrieben:
Vom Herrn Lapp gibts was Neues:

Kampf und Untergang der 17. Armee im 2. Weltkrieg: Militärhistorische Skizze eines Großverbandes der Wehrmacht an der Ostfront

allerdings machen mich 176 Seiten etwas skeptisch...

Hats schon jemand in der Hand gehabt?

Winken

Jan-Hendrik


Habs am Wochenende quergelesen. Dürftig angereichert mit Fundstellen aus den 10 KTB's zur 17. Armee, wird der Weg durch den Süden Russlands rekonstruiert.
Bei der Kürze oftmals nur im oberflächlichen Lexikonstil. Inhaltlich bin ich enttäuscht, mit dreifachem Umfang hätte man viel mehr herausarbeiten können, als immer nur die wiederholende Feststellung, dass die Armee als "Ersatzteillager" für andere Armeen herhalten musste.



Hallo Udorudi - das war zu erwarten ...schade ....
danke für diese Info
uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Sonstiges » Medien Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 38, 39, 40  Weiter
Seite 39 von 40

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.