Das Entwicklungspotential des Pz.Kpfw. IV (Sd.Kfz. 161)
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 16, 17, 18, 19  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Panzerfahrzeuge
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
APM
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 24.09.2006
Beiträge: 149

BeitragBeitrags-Nr.: 160415 | Verfasst am: 26.09.2008 - 23:10    Titel: Antworten mit Zitat

@ Dominik

So deine grobe Unterteilung denke ich passt schon,wobei es bestimmt auch Überschneidungen gegeben hat.Für genaueres würde ich dir das Buch vom Motorbuchverlag-Militärfahrzeuge (Neuer) Band 5 "Pzkpfw IV" empfehlen.....wenn du es nicht schon kennst.
Tja was die Ketten angeht bin ich überfragt,kenne im Moment auch kein Bild eines "J" mit diesem oder jenem Kettentyp.Ich denke aber das sie bestimmt das "draufgezogen" haben was sie grade greifbar hatten.

Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
steini897
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 11.02.2006
Beiträge: 51
Wohnort: 91732 merkendorf

BeitragBeitrags-Nr.: 160416 | Verfasst am: 26.09.2008 - 23:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hi
ja das Buch kene ich aber das gibt es nichtmehr zu kaufen leider.Grüssle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 160419 | Verfasst am: 27.09.2008 - 04:32    Titel: Antworten mit Zitat

Wirklich?

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
APM
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 24.09.2006
Beiträge: 149

BeitragBeitrags-Nr.: 160422 | Verfasst am: 27.09.2008 - 07:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo.....

Jan-Hendrik es geht um die komplett überarbeitete Version von 1998.In deinem Link geht es um die erste Version,die praktisch einen Überblick über alles gibt was mal auf einem Pzkpfw IV-Fahrgestell draufgesetzt wurde.
Für Dominik wäre die überarbeitete Version ehr die richtige die ausführlich nur auf den Pzkpfw IV(in seinen Versionen) als Kampfpanzer eingeht.
Aber ich habe auch mal im Netz gesucht,es scheint diesen (Neuen)Band 5 im Moment echt nicht zu geben......das Buch hätte eine Neuauflage verdient!

Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
steini897
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 11.02.2006
Beiträge: 51
Wohnort: 91732 merkendorf

BeitragBeitrags-Nr.: 160426 | Verfasst am: 27.09.2008 - 10:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hi

Jan-Handrik danke für den Link

das mit dem Buch ist wirklich sehr schade aber ich habe schon ein paar andere Bücher /Hefte aber da ist halt nochnicht das drin was ich suche.Gibt es irgendwo ne Liste oder so welche Einheiten den Panzer IV ausf.J bekommen haben?Grüssle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nietenzähler
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 24.04.2004
Beiträge: 332
Wohnort: Rüti/Schweiz

BeitragBeitrags-Nr.: 160435 | Verfasst am: 27.09.2008 - 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
@steini897 und APM

Erlaubt mir bitte einige Ergänzungen und Bemerkungen zu eurer „Unterhaltung“.

Steini897 Katalogisierung: "Wenn wir dann die Ausf.J aufteilen gibt es wie immer früh mittel u spät"

Kann man vermutlich sagen , aber dann müsstest du noch „finale“ hinzufügen und einen Produktionszeitraum damit festlegen.
Ich hab grad neulich ein altes Foto eines PzKpfw IV Ausf G in meiner Sammlung begrüsst.
An der Turmschürze war dann nach dem Einscannen die Fahrgestellnummer hervorragen sichtbar. Und obwohl alle sichtbaren Merkmale auf den ersten Blich auf eine Ausf G hinwiesen ist auf Grund der Fahrgestellnummer eindeutig zu belegen das es sich um eine KW gesteigerte Ausf F handelt.
Und das sind keine Einzelfälle in der damaligen Rüstungsproduktion. Es ist aber auch nicht so das sie die Regel waren oder die Mehrzahl. Aber wenn man sucht findet man manchmal mehr als einem lieb ist.
Dies nur um die von dir und den meisten anderen verwendete „Katalogisierung“ zu relativieren. Ab einem gewissen Grad wird sie nur noch hinderlich und trägt oft zur Verwirrung bei.
Aber für eine Grobeinteilung mit grossen Vorbehalten kann man sie schon verwenden.

Steini897 Kettenfrage: "Und wie sieht es mit Winterketten aus wurden dann bei den J´s nur noch die Ostketten verwendet oder auch die Winterketten?"

APM Kettenantwort: "Tja was die Ketten angeht bin ich überfragt,kenne im Moment auch kein Bild eines "J" mit diesem oder jenem Kettentyp.Ich denke aber das sie bestimmt das "draufgezogen" haben was sie grade greifbar hatten."

Es wurde nicht einfach aufgezogen was grade greifbar war.
Da die Kettentypen des PzKpfw. IV und auch seiner Abarten weitestgehend identisch mit denen des PzKpfw. III / StuG III war kann man davon ausgehen das dort eingeführte Kettentypen nahezu zeitgleich auch beim PzKpfw IV eingeführt wurden.

Ab Dez. 1943 wurde eine neue Kette eingeführt die auf den „Laufflächen“ 6 diagonal aufgeschweisste Stollen hatte. ( Für Modellbauer Friul ATL 27).
Ab Juli 1944 kam ein weiterer Kettentyp zum Einsatz. Dieser zeigte nur noch 4 der aufgeschweissten Stollen dafür wieder die beiden Nuten in der „Lauffläche. (ATL 28)
Bei beiden Versionen wurde der Führungszahn geschlossen ( dafür innen hohl) gegossen.

Beide Kettentypen erinnern sobald sie stark abgefahren sind an frühere Kettentypen weil sie eigentlich ja bloss modifikationen dieser früheren Typen waren.

Winterketten wurden im Herbst an die Truppe ausgegeben und im Frühling wieder eingezogen. Dieser Kettentyp fällt als Werksaustattung eigentlich vollkommen aus.

Ostketten fallen ab Fabrik genau so weg da sie nur an Truppen der Ostfront ausgegeben wurden. Sie mussten bei Verlegung an andere Fronten abgegeben werden.


Das von euch als hilfreiche Referenz angesprochenen Buch liegt bei mir rum und es gibt einen halbwegs brauchbaren Überblick. Aber es lässt einem auch genau so viele Fragen unbeantwortet.

Gruss
Wolfgang
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
steini897
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 11.02.2006
Beiträge: 51
Wohnort: 91732 merkendorf

BeitragBeitrags-Nr.: 160436 | Verfasst am: 27.09.2008 - 15:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Nietenzähler ,
danke Für die Antwort also wie sieht es z.b.den querliegenden Auspuff ab wann wurden die Flammvernichter verbaut?Und ist das so richtig ab Sept.1944 Kein Zimmerit Und ab Dezember 1944 wurden die Panzer Duneklgrün ausgeliefert bzw.war Dunkelgrün die Grundfarbe?Und wegen den Winter/Ostketten ähm das das nicht Werksaustattung war ist klar.Aber konnte man dann diese Winterkette nun auf den Panzer Iv aufziehen oder nur die Ostkette?Oder Beide?Grüssle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
APM
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 24.09.2006
Beiträge: 149

BeitragBeitrags-Nr.: 160438 | Verfasst am: 27.09.2008 - 18:44    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Wolfgang für die Aufklärung.....


"Das von euch als hilfreiche Referenz angesprochenen Buch liegt bei mir rum und es gibt einen halbwegs brauchbaren Überblick. Aber es lässt einem auch genau so viele Fragen unbeantwortet."

........aber im Moment würde mir kein besseres Buch dazu einfallen.Aber ihr werdet das ja so hoffe ich mal ändern Zwinkern

Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tiger95
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 10.02.2008
Beiträge: 450
Wohnort: Mainzweiler(Saarland)

BeitragBeitrags-Nr.: 160575 | Verfasst am: 30.09.2008 - 14:09    Titel: Antworten mit Zitat

kapo hat Folgendes geschrieben:
Meine irgendwo gelesen zu haben, dass die zusätzlichen Schürzen (8mm-Turm- und 5 mm-Seitenschürzen) ein Mehrgewicht von insgesamt 600 kg gebracht haben sollen. Wieviel davon anteilig auf die Turmschürzen und wieviel auf die Seitenschürzen entfielen, kann ich aber auch nicht sagen. Leider finde ich die Fundstelle nicht mehr.

Gruß Kay


Hab es neulich in dem Buch "Deutsche Panzer in Farbe" gelesen, die wiegen tatsächlich 600kg!Aber da steht auch nicht drin welche der einzeinen Platten so viel wiegt.


GRuß Julian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
indy
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 05.07.2004
Beiträge: 677

BeitragBeitrags-Nr.: 161033 | Verfasst am: 10.10.2008 - 02:53    Titel: Antworten mit Zitat

Angeblich soll 1942 ein Pz IV mit der 7,5cm L70 KwK probeweise ausgerüstet worden sein.
Gibt es da Belege für?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JS3M
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 04.08.2007
Beiträge: 659

BeitragBeitrags-Nr.: 161040 | Verfasst am: 10.10.2008 - 10:08    Titel: Antworten mit Zitat

also ich kenne nur die Zeichnung/Modell des Pz IV mit dem Panther Schmalturm Keine Ahnung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nietenzähler
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 24.04.2004
Beiträge: 332
Wohnort: Rüti/Schweiz

BeitragBeitrags-Nr.: 161047 | Verfasst am: 10.10.2008 - 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

Spielberger Bd. 5 PzKpfw IV zeigt auf Seite 177 ein Photo von diesem Versuch.
Allerdings wurde nur eine Holzatrappe der KwK L/70 in einen PzKpfw. IV Ausf F eingebaut.
Der Einbau einer richtigen KwK L/70 wurde nicht für möglich gehalten.
Begründung:
1) Turm zu niedrig
2) Turmfront zu niedrig
3) Waffe zu schwer für Turmschwenklager
4) Richtmaschiene zu schwach

Gruss
Wolfgang
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PhilipBMC
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 28.03.2009
Beiträge: 2
Wohnort: Bremen

BeitragBeitrags-Nr.: 169407 | Verfasst am: 28.03.2009 - 09:38    Titel: Antworten mit Zitat

Moin leute habe mich grade hier angemeldt in der hoffnung bilder/fotos von einen oder mehrern Panzer 4 Ausf. J zubekommen am besten aus den Endkämpfen in Deutschland 1945 Zwinkern Wäre echt hammer wenn ihr welche hättet oder mir links gekönntet Lachen hatte leider nicht so großen erfolg Keine Ahnung


gruß

Philip Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tosan
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 28.04.2009
Beiträge: 115

BeitragBeitrags-Nr.: 170693 | Verfasst am: 29.04.2009 - 00:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab mich ja immer gefragt, was aus den ganzen Panzern nach Kriegsende geworden ist und gerade der Panzer IV scheint auch nach 1945 noch sehr begehrt in anderen Ländern gewesen zu sein, Bulgarien, Jugoslawien, Finland, Ägypten, Spanien, Syrien, Frankreich, Jordanien und die Türkei operierten mit diesen Panzern noch bis weit in die 60er Jahre.
In den 50er und 60er Jahren verkauften dann sogar die UDSSR, Tschechoslowakai, Spanien und Frankreich ihre Panzer IV an Syrien, wo diese dann am "6 Tage Krieg" teilnahmen und gegen Sherman´s der Israelis antraten.

http://freenet-homepage.de/denok/syrpz4h.jpg
http://www.toadmanstankpictures.com/pziv.htm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadderCat
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 24.09.2004
Beiträge: 896
Wohnort: around K-Town

BeitragBeitrags-Nr.: 170759 | Verfasst am: 30.04.2009 - 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

@Tosan
schaust Du mal hier nach :
http://forum.panzer-archiv.de/viewtopic.php?t=2662


da wird Dir geholfen



MadderCat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Panzerfahrzeuge Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 16, 17, 18, 19  Weiter
Seite 17 von 19

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.