Der T-34 in deutschen Diensten
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Panzerfahrzeuge
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
JS3M
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 05.08.2007
Beiträge: 659

BeitragBeitrags-Nr.: 135672 | Verfasst am: 28.12.2007 - 17:02    Titel: Antworten mit Zitat

sorry,hatte das usw. übersehen und dachte hier geht`s nur um den T-34 Rot werden
was wurden denn nun aus Jaguar eigentlich,im Buch stand ja "verbleib unbekannt"?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MGH
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 27.12.2007
Beiträge: 98
Wohnort: Hessen

BeitragBeitrags-Nr.: 135803 | Verfasst am: 30.12.2007 - 16:52    Titel: Antworten mit Zitat

@ MadderCat. Jo, genau den meinte ich Lachen Sorry, das ich den KV-1 `reingenommen habe, hatte das Thema verpeilt Weinen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadderCat
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 24.09.2004
Beiträge: 896
Wohnort: around K-Town

BeitragBeitrags-Nr.: 135825 | Verfasst am: 30.12.2007 - 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

@Typ-97 Shinhoto Chi-Ha
nö, brauchst nicht zu entschuldigen warst ja richtig gewesen
der Thread heißt ja "Beutepanzer T-34 undsoweiter" ergo alle Beutepanzer willkommen
ausgenommen es gibt schon einen passenden anderen Thread


MadderCat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MGH
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 27.12.2007
Beiträge: 98
Wohnort: Hessen

BeitragBeitrags-Nr.: 135827 | Verfasst am: 30.12.2007 - 20:53    Titel: Antworten mit Zitat

Habe eben mit einem Bekannten meiner Oma gesprochen, der als Panzerfahrer auch T-34 und KV-1 gefahren ist! Also, Begeisterung is`was anderes. Er bestätigte zwar die anfängliche Waffentechnische Überlegenheit des T-34 und vorallem KV-1, aber damit hat sich das Positive auch schon was er über diese Panzer sagen konnte. Sprich " die Dinger waren Sch.... eng, wir haben nicht so gut gesehen wie im P-III oder P-IV, die Munition war immer knapp, und das schlimmste war schlechtes Wetter, da ist man mit Sicherheit von eigenen Panzern oder Pak abgeschossen worden. Und wenn Funkgeräte drinnen waren haben sie nix getaugt." Neia, eben ein Augenzeuge!!!!!!!!



Panzer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JS3M
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 05.08.2007
Beiträge: 659

BeitragBeitrags-Nr.: 135843 | Verfasst am: 30.12.2007 - 23:47    Titel: Antworten mit Zitat

naja die russichen soldaten waren ja auch "genügsamer", und schlechte ersatzteil-/munitionslage ist teilweise nachvollziehbar Zwinkern
welche einheit war es denn?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MGH
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 27.12.2007
Beiträge: 98
Wohnort: Hessen

BeitragBeitrags-Nr.: 135857 | Verfasst am: 31.12.2007 - 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

@ JS3M.
Er war bei der LAH!!!!!
Er redet aber nicht gern darüber, habe ich ziemlich deutlich gemerkt, ist ja eigentlich auch kein Wunder! Ist bei Prochorovka 6mal abgeschossen worden! Er verglich es mit einer "Massenschlägerei auf engstem Raum".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JS3M
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 05.08.2007
Beiträge: 659

BeitragBeitrags-Nr.: 135878 | Verfasst am: 31.12.2007 - 16:32    Titel: Antworten mit Zitat

joa,glaub ich ihm sogar,gibt wenige die "stolz" drauf sind,was sie damals tun mussten Krank
aber fotos hat er nicht zufällig? weil ich glaube von der LAH habe ich noch keinen Beutepanzer gesehen Lachen

Naja vorallem erstmal nen guten rutsch! Zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MGH
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 27.12.2007
Beiträge: 98
Wohnort: Hessen

BeitragBeitrags-Nr.: 135924 | Verfasst am: 01.01.2008 - 13:53    Titel: Antworten mit Zitat

@ JS3M. Ich frag ihn mal ob er irgendwas in der Richtung hat. Ich wohne jetzt halt 230km von ihm entfernt und will`s auch nicht übertreiben mit der Fragerei, kann mir vorstellen, das ich da jede Menge schlimme Erinnerungen hoch hole!


Und ein frohes neues Jahr an alle Lachen

Panzer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JS3M
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 05.08.2007
Beiträge: 659

BeitragBeitrags-Nr.: 135934 | Verfasst am: 01.01.2008 - 16:51    Titel: Antworten mit Zitat

Jupp,aber es MUSS nicht auf biegen und brechen sein Zwinkern
also weiß niemand was noch über "jaguar" bzw ähnlichen Verwendungen bei anderen Einheiten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MGH
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 27.12.2007
Beiträge: 98
Wohnort: Hessen

BeitragBeitrags-Nr.: 135956 | Verfasst am: 01.01.2008 - 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

@ JS3M.
Also, Bilder bekomm ich erst, wenn er sie nicht mehr braucht...........
Und das mit dem T-34 bei der LAH hat er mir sehr einleuchtend erklärt! Die Einheit hatte es nicht ganz so nötig auf Beute-T34 auszuweichen, weil ihre Verluste immer recht zügig mit dem neuesten Verfügbaren Kriegsmaterial ersetzt wurden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oberst
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 12.01.2006
Beiträge: 493
Wohnort: Remscheid

BeitragBeitrags-Nr.: 135958 | Verfasst am: 01.01.2008 - 23:02    Titel: Antworten mit Zitat

Doch,das habe ich geschrieben. Cool
siehe 5.Pol.Pz.Kp:Oder soll ich meinen post wiederholen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
JS3M
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 05.08.2007
Beiträge: 659

BeitragBeitrags-Nr.: 135959 | Verfasst am: 01.01.2008 - 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

joa,aber hab das Buch selbst,da steht nix zum ende von Jaguar drinne..nur ungenaues oder was meinst du Oberst?
zur 5.PolizeiPanzerKompanie hab ich ja schon bissel was gesehn Cool :
http://beute.narod.ru/Beutepanzer/su/t-34/t-34early/police.htm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23712
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 173382 | Verfasst am: 07.07.2009 - 19:48    Titel: Antworten mit Zitat

Wiesel hat Folgendes geschrieben:
Moin
Ich suche bilder von einem T-34 umbau der Wehrmacht.
Der Panzer soll ang. die Blende und die 8,8 von einem Tiger bekommen haben.
Vielleicht könnt ihr mir ja weiter helfen. Keine Ahnung
MfG dat Wiesel


MadderCat hat Folgendes geschrieben:
Tach

zum einen gibt es einen Thread zum T-34
(wahrscheinlich wirst Du dorthin verschoben)

zum anderen, eigentlichen Thema
es gibt dazu im weiten internet ein oder zwei Grafiken diese Unikums,
dass in der beschriebenen und gezeigten Form nicht existiert haben kann.
zum einem ist so ein Umbau zu aufwendig
und zum anderen eher unmöglich

aber da bestimmt wieder nach Links zu dem Bild gefragt werden wird,
weil man nicht in der Lage ist zu googlen

http://beute.narod.ru/Beutepanzer/su/hypothetical/rearmed_t-34.htm
und man beachte "But existence of this conversion highly improbably"

http://www.mc-modellbau.de/Dioramen/T-34-_Museum/T-34_88/t-34_88.html



Gruß


MadderCat


i.A.

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
JS3M
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 05.08.2007
Beiträge: 659

BeitragBeitrags-Nr.: 173400 | Verfasst am: 07.07.2009 - 23:47    Titel: Antworten mit Zitat

Vom modellbaulink der letzte Satz ist aber interessant:
Zitat:
Die fränkische Besatzung schmückte ihren Panzer zusätzlich noch mit Abschussmarkierungen (8 kleine weiße Panzer am Rohr) und dem Spruch: „Hi kommet“. (Quelle: Fahrer des Panzers)

Also muss doch da eigentlich jemand was genaueres wissen?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadderCat
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 24.09.2004
Beiträge: 896
Wohnort: around K-Town

BeitragBeitrags-Nr.: 173404 | Verfasst am: 08.07.2009 - 10:15    Titel: Antworten mit Zitat

bisher hab ich diese Fahrzeug noch nicht in der Literatur erwähnt gefunden,
aber man sollte mal versuchen das ganze objektiv zu betrachten

die 8,8 kwk in einem doch nicht gerade großen T-35/85-Turm unterzubringen,
erfordert doch etwas Platz (Kanone, Rohrvorholer, -bremse, Verschluß)
und auch eine andere Kanonenlagerung,
einfach 'ne andere Blende drauf und fertig ist die Laube dürfte nicht gehen

was eventuell möglich gewesen sein könnte, wäre eine Umseelung der 85mm Kanone
auf 88 mm,
was aber Präzisionsmaschinen, -werkzeuge und Zeit bedeutete,
was wohl nur in dafür ausgestatteten Betrieben in der Heimat möglich gewesen sein dürfte.
wie gesagt dies ist meine Spekulation, ob dies real möglich gewesen wäre, sei dahingestellt.

ob der Fahrer des Fahrzeuges sich nicht in der Erinnerung etwas getrübt oder verwechselt hat,
sei dahingestellt;
eventuell wollte er mit seiner Aussage nur ausdrücken,
dass sie einen T-34/85 hatten, der mit deutschen Kisten und anderem Gerödel ausgestattet war,
und eine 85mm Kanone im Gegensatz zu den meisten bis dato genutzten T-34/76 mit 76,2mm Kanone
aber dies ist nur Spekulation ohne die originale Beschreibung des Fahrzeuges durch den alten Herrn.


MadderCat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Panzerfahrzeuge Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 7 von 9

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.