Flugplätze bei Celle im 2.WK
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Luftwaffe
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23731
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 57011 | Verfasst am: 20.04.2005 - 20:21    Titel: Antworten mit Zitat

Was haste denn angestellt ?

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3648
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 57014 | Verfasst am: 20.04.2005 - 21:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Das erzähle ich Dir lieber Privat, nicht das hier irgendwelche schlafenden Hunde geweckt werden! Grins Teufel
Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23731
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 57015 | Verfasst am: 20.04.2005 - 21:14    Titel: Antworten mit Zitat

O.K.! Nächstes Wochenende?

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3648
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 58226 | Verfasst am: 07.05.2005 - 19:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Ist zwar nicht viel, aber dafür sehr interessant, was ich hier für euch habe:

Am 7. April 1945 erfolgte ein Luftangriff, des 40. Bombergeschwaders, der USAAF, auf den Fliegerhorst Wesendorf. Insgesamt wurde eine Bombenlast von 472 Tonnen Bomben auf das Flugfeld geworfen. Zwei Hangars, die Reperaturhalle, ein Gebäude mit Fernmeldeeinrichtung und den Kontrollturm sowie das Flugfeld wurden zerstört. Dies war der berühmte Tag, an dem die deutschen Rammjäger der Elbe-Männer zum Einsatz kamen, die dem Geschwader zufor einige Verluste beibrachten.
Gruß
Tobias

Quelle: Ulrich Saft, Das bittere Ende der Luftwaffe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23731
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 58227 | Verfasst am: 07.05.2005 - 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hat ja recht Tobias , ich hab viel zu lange rumgeschludert ! Morgen folgt hier noch der Artikel zum besagten Angriff !

Und , wie ist der Saft über das Ende der Luftwaffe ?

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3648
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 58230 | Verfasst am: 07.05.2005 - 19:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Spitze, da freu ich mich schon drauf!

Der Saft ist super gut! Habe ihn heute bekommen und schon über die Hälfte durch. Dazu muss man aber auch sagen, das es das dünnste von Safts Büchern ist.
Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23731
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 58248 | Verfasst am: 07.05.2005 - 22:08    Titel: Antworten mit Zitat

Was hälste dann davon , wenn ich den "Rest" hinzugefügt habe , daraus einen Artikel für die Hauptseite zu kreieren ?

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3648
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 58249 | Verfasst am: 07.05.2005 - 23:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Kommt darauf an, wie denn dieser Artikel aussehen soll. Und wie lange ich Zeit hätte natürlich auch.
Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23731
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 58254 | Verfasst am: 08.05.2005 - 09:34    Titel: Antworten mit Zitat

Schau mal in Deinen Mail-Posteingang ...


Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3648
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 143268 | Verfasst am: 19.03.2008 - 21:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

als kleine Ergänzungen:

http://img382.imageshack.us/img382/503/kartedesehemfliegerhorsig2.jpg


Oberstleutnant Stollbrock, Kommodoore des Fliegerhorstes vom 01.04.1938 bis zum 22.11.1940

http://img178.imageshack.us/img178/4452/oberstleutnantstollbroccs2.jpg

Entschuldigt die schlechte Qualität!

Winken

Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23731
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 143291 | Verfasst am: 20.03.2008 - 08:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ob der mit dem "Panzer"-Stollbrock verwandt war?

Der Fliegerhorst Faßberg feiert übrigens dies Jahr 75jähriges Bestehen (1.Spatenstich 6.November 1933)!

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3648
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 143306 | Verfasst am: 20.03.2008 - 10:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

hatte das Bild auf dem Rechner falsch beschriftet, sorry!

Stollbrock war Kommandeur der Blindflugschule, nicht des Horstes (auch wenn das laut Aufstellungsbefehl mal ein und die selbe Person sein sollte), bis zum 22.11.39 und wurde nach seinem Tode zum Oberst befördert. Am 13. Februar 1940 kehrte er von einem Aufklärungsflug (???) über England nicht zurück.

Winken

Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
joachim schulz
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 03.02.2008
Beiträge: 8
Wohnort: wittingen

BeitragBeitrags-Nr.: 143355 | Verfasst am: 20.03.2008 - 20:35    Titel: Blindflugschule Wesendorf Antworten mit Zitat

Grüß Gott,Tobias!
Ich dachte,Du hast es nicht so mit der Fliegerei.Aber klasse,was Du so alles ranbringst. Bin zur Zeit selber am Zeitzeugen suchen.Auch der Fliegerei wegen. Wußtest Du eigentlich,daß ein ehemaliger Bürgermeister von Kne. Fluglehrer in Wesendorf war.Habe letzte Woche mich zwei Stunden mit seiner Witwe in Kne. zu diesem Thema unterhalten.Es war sehr spannend.Sie hat übrigends selber ihren Arbeitsdienst in Wesendorf geleistet.
Gruß Joachim aus Kne.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3648
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 143392 | Verfasst am: 21.03.2008 - 10:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

eigentlich ja nicht, aber was man mehr oder weniger "nebenbei" recherchiert (kann) macht man natürlich mit. Gerade der Fliegerhorst Wesendorf ist durch seine Schultätigkeit und die gegen Kriegsende stationierten Düsenflugzeuge sehr interessant. Wie gesagt, hauptsächlich PzD "Clausewitz".

Winken

Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3648
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 184548 | Verfasst am: 21.04.2010 - 15:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

gerade durch Zufall drüber gestolpert:

Laut der Übersicht "Ausbildung von Ausländern im Bereich des Generals der
Fliegerausbildung. Stand 1. September 1943"
unter Punkt A.) In Ausbildung:
befanden sich an diesem Tag 5 kroatische Flugschüler in der Blindflugschule 6 Wesendorf.

Winken

Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Luftwaffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.