Die Heinkel He-177 Greif
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Luftwaffe
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23705
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 69788 | Verfasst am: 25.08.2005 - 15:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hier mal eine Statistik zu den ausgelieferten 177ern :

http://tinypic.com/b5hbph.jpg

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gast
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 95277 | Verfasst am: 08.05.2006 - 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

KTB der Seekriegsleitung, 19. Mai 1941:

"OBdL teilt mit, dass die Verstärkung des Luftwaffeneinsatzes zur Unterstützung der U-Boote nicht vor Ende 1941 nach Einführung der neuen He 177 erfolgen kann; bis Jahresende sollen 30 Flugzeuge, bis Mai 1942 insgesamt 200 He177 mit eindringtiefe 2500 km einsatzbereit sein. Danach kann von Brest bis Island lückenlos aufgeklärt werden. Eine Beschleunigung der Produktion ist wegen der angespannten Flugzeugindustrie nicht möglich."

Weiß jemand, welches He177-Muster (oder welcher entwicklungsstand) hier gemeint is? Immerhin wurden hier schon Stückzahlen zugesagt.

Die SKL rief jedenfalls dringend nach einer Ablösung der FW 200 zur Unterstützung der U-Boote durch Aufklärung.

Grüße
Thomas Winken
Nach oben
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23705
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 95278 | Verfasst am: 08.05.2006 - 22:46    Titel: Antworten mit Zitat

Kommst a bisserl spät ....

Des Buch hab i nun nicht mehr Zwinkern

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Andreas
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 22.05.2005
Beiträge: 144
Wohnort: Fürth/Mittelfranken

BeitragBeitrags-Nr.: 110025 | Verfasst am: 03.12.2006 - 10:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Thomas,

in dem von Jan-Hendrik angesprochenem (wirklich sehr interessantem) Buch finde ich zu deiner Frage leider keine direkte Angabe.
Nehme aber an, daß es sich nur um die A-1 oder A-3 gehandelt haben kann. An einer Stelle heißt es, daß die geplante Auslieferung (nehme an ans RLM) der Konstruktionsunterlagen für die A-5 erst am 31.5.1943 vorgesehen war, also erst volle zwei Jahre später als das von dir genannte Datum.
Der erste Einsatz der He 177 fand am 16.1.1943 statt und zwar um über Stalingrad "Versorgungsbomben" abzuwerfen.

Gruß, Andreas

Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23705
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 117041 | Verfasst am: 11.03.2007 - 15:00    Titel: Antworten mit Zitat

Reste einer 177er :

http://www.odkrywca-online.com/galerie.php?nazwa=400

, geborgen 2004 .

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Chemiker
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 23.03.2008
Beiträge: 42
Wohnort: Hessen

BeitragBeitrags-Nr.: 147319 | Verfasst am: 11.05.2008 - 11:10    Titel: Antworten mit Zitat

ohha was haben die mit der maschine denn gemachd?????..>.<
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Tiger95
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 10.02.2008
Beiträge: 450
Wohnort: Mainzweiler(Saarland)

BeitragBeitrags-Nr.: 147421 | Verfasst am: 12.05.2008 - 21:30    Titel: Antworten mit Zitat

Chemiker hat Folgendes geschrieben:
ohha was haben die mit der maschine denn gemachd?????..>.<



Wie meinst du dass? Keine Ahnung

Gruß: Julian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Benni
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 08.02.2008
Beiträge: 340
Wohnort: Kleinlangheim

BeitragBeitrags-Nr.: 147425 | Verfasst am: 12.05.2008 - 22:26    Titel: Antworten mit Zitat

Tiger95 hat Folgendes geschrieben:
Chemiker hat Folgendes geschrieben:
ohha was haben die mit der maschine denn gemachd?????..>.<



Wie meinst du dass? Keine Ahnung

Gruß: Julian


Ich denke mal, er fragt sich, wie die extreme Zerstörung zustande gekommen ist Keine Ahnung

Mfg
Benni Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Olli
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 01.03.2004
Beiträge: 1294
Wohnort: Bergisch Gladbach

BeitragBeitrags-Nr.: 147469 | Verfasst am: 13.05.2008 - 17:06    Titel: Antworten mit Zitat

Absturz ??!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Benni
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 08.02.2008
Beiträge: 340
Wohnort: Kleinlangheim

BeitragBeitrags-Nr.: 147470 | Verfasst am: 13.05.2008 - 17:36    Titel: Antworten mit Zitat

Olli hat Folgendes geschrieben:
Absturz ??!!


Die Vermutung ist berechtigt Grins Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Alpha77
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 28.03.2010
Beiträge: 51
Wohnort: Provinz Westfalen

BeitragBeitrags-Nr.: 183483 | Verfasst am: 31.03.2010 - 17:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hätte man aus dem Grundtypen der He177 was brauchbares herstellen können ? Ich meine wenn man zB. og. Sturzflugtauglichkeit wegließe und die Probleme mit den Motoren beseitigt würden......

Im Wargame War in Russia ist die He177 nämlich der beste dt. Bomber den man produzieren kann, was mir komisch vorkommt. Das scheint ja dann eine Lücke in der sonst Recht realistischen Bewertung der Leistung von Flugzeugen im Spiel zu sein. Denn He177 hatte soviele Probleme, dass sie eigentlich nichtfrontreif war.

Aber evtl.hat der Autor des Spiels (=Gary Grigsby) ja angenommen, es wäre im Grunde eine gute Maschine und sie hätte das Potential zur Weiterentwicklung zu was brauchbaren. Ansonsten hat der da ziemlich geschlampt... Weinen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23705
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 183488 | Verfasst am: 31.03.2010 - 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn sie funktionierte war sie ein exzellentes, leistungsstarkes Flugzeug....welches die Luftwaffe in der Form spätestens 1941 gebraucht hätte Zwinkern

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tomx992
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 15.11.2005
Beiträge: 1106

BeitragBeitrags-Nr.: 183497 | Verfasst am: 31.03.2010 - 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

Olli hat Folgendes geschrieben:
@ Sascha.P

Die Jagdflieger haben´s auch geschafft, noch 1 - 2 Mann (also Pilot + 1- 2 Mann) in eine Me 109 zu plazieren um sie (zB aus Afrika) zu evakuieren! Also den 80 Mann war´s so bestimmt lieber...


jupp, z.b. hier gut beschrieben:

http://www.amazon.de/Stra%C3%9Fe-Messina-Tagebuch-Kommodore-Jagdgeschwader-Kommodore/dp/3881895930
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alpha77
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 28.03.2010
Beiträge: 51
Wohnort: Provinz Westfalen

BeitragBeitrags-Nr.: 183513 | Verfasst am: 31.03.2010 - 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Jan-Hendrik hat Folgendes geschrieben:
Wenn sie funktionierte war sie ein exzellentes, leistungsstarkes Flugzeug....welches die Luftwaffe in der Form spätestens 1941 gebraucht hätte Zwinkern

Winken

Jan-Hendrik


Wofür ?


Als strategischer Bomber wohl nicht genug Bombenlast und Abwehrbewaffnung zu schwach (ich nehme als Vergleich immer B17 o.Lancaster). Abgesehen davon waren ab 42 strat. Angriffe rel.sinnlos. Man hätte die Resourcen in Jäger, Flak und Bodenangriffsflugzeuge (Hs129 etc) stecken sollen, die die Massen an M4 und T34 stoppen konnten.....

Na gut als Interdictior zu brauchen, d.h.Angriff auf Nachschub, Brücken, Züge etc. des Gegners, aber dazu braucht man erstmal mindestens Gleichgewicht in der Luft. Das war evtl.noch 43 an der Ostfront gegeben....aber sonst..

Und D hatte kaum die Kapazit um noch eine Flotte schwerer Bomber zu bauen, hatten ja noch nichtmal genug Jäger ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 183522 | Verfasst am: 01.04.2010 - 01:20    Titel: Antworten mit Zitat

Alpha77 hat Folgendes geschrieben:
Abgesehen davon waren ab 42 strat. Angriffe rel.sinnlos.


Falsch.Wen z.B. "Eisenhammer" rechtzeitig durchgeführt worden wäre, hätte dies immensen Einfluß auf die weitere Rüstungsproduktion der Russen genommen. Zumindest hätte es deren Offensive verlangsamt, bzw. hätte sie aufgeschoben werden müssen.
Ich bezweifele das dann Amerikaner und Briten ein Landung in der Normandie durchgeführt hätten... Grins

Alpha77 hat Folgendes geschrieben:
Und D hatte kaum die Kapazit um noch eine Flotte schwerer Bomber zu bauen, hatten ja noch nichtmal genug Jäger ...


Wieder falsch. Den höchsten Ausstoß an Jägern hatten Deutschland 1944. Nur der Sprit für Ausbildung und Kampf war knapp geworden... Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Luftwaffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 4 von 6

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.