Die ungarische Armee im 2WK
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 15, 16, 17, 18  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Einheiten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23730
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 112916 | Verfasst am: 14.01.2007 - 18:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hatte der nicht das RK verliehen bekommen und wurde dann zum Feldmarschalleutnant befördert Fragend

Siehe :

http://mek.oszk.hu/01900/01906/html/index266.html




Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 112934 | Verfasst am: 15.01.2007 - 09:45    Titel: Antworten mit Zitat

Jup, das ist der gleiche, der 1944 die 1.Armee ab August in Galizien befehligte, und ebenfalls der gleiche, der nach dem 16.10 mit seinem Stab zu den Russen überging.

mfg

alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3648
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 112951 | Verfasst am: 15.01.2007 - 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

danke dir, Alex!

Ich hätte, ausnutzenderweise, noch ein paar Fragen bezüglich Stellenbesetzungen! Grins

Wer war am 28.6.1941 Kommandeur der:

1. (mot.) Brigade
1. Kavallerie-Brigade
1. Gebirgs-Brigade
2. (mot.) Brigade
8. Grenzjäger-Brigade


Winken

Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3648
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 112956 | Verfasst am: 15.01.2007 - 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Die kgl. ung. Honvéd Anfang 1944

AOK:

- 1.Armee
- 2.Armee
- 3.Armee

Korps:

- II. Korps
- III. Korps
- IV. Korps
- V. Korps
- VI. Korps
- VII. Korps
- VIII. Korps
- IX. Korps
- 1. Panzer-Korps

Infanterie-Divisionen :

- 6. ID
- 7. ID
- 10. ID
- 13. ID
- 16. ID
- 20 ID
- 24. ID
- 25. ID

Leichte Infanterie-Divisionen:

- 27. l.ID

Gebirgs-Brigaden:

- 1. Geb.Brig.
- 2. Geb.Brig.

Panzer-Divisionen:

- 1. (Feld) PD
- 2. PD

Kavallerie-Division:

- 1. Kavallerie-Division

Reserve-Divisionen:

- 5. RD
- 9. RD
- 12. RD
- 15. RD
- 18. RD
- 19. RD
- 23. RD
- 26. RD

Luftschutz-Brigaden (Flak):

- 1. Luftschutz-Brigade
- 2. Luftschutz-Brigade
- 3. Luftschutz-Brigade
- 1. Luftschutz-Brigade (Territorial)
- 2. Luftschutz-Brigade (Territorial)
- 3. Luftschutz-Brigade (Territorial)

Winken

Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 112963 | Verfasst am: 15.01.2007 - 14:43    Titel: Antworten mit Zitat

8.GrenzjägerBrig: Generalmajor Rakovsky György
1.GebBrig: Generalmajor Felkl Jenő
2.motBrig: Generalmajor Vörös János
1.motBrig: Generalmajor Major Jenő
1.KavBrig: Generalmajor Vattay Antal

Wer Angang 1944 die einzelnen Truppen befehligte, kann ich nicht sagen (da in Masse nicht mobilisiert)

Für das restliche Jahr:
1.Kav/HusarenDiv:
bis 01.08: Generalmajor Vattay antal
bis 15.11: Generalmajor Ibrányi Mihály
danach: Oberst Schell Zoltán

1.PzD:
bis 23.09: Oberst Koszorús Ferenc
bis 10.10: Generalmajor Deák Ferenc
12.10-15.11: Oberst Schell Zoltán
danach: Oberst Zádor Endre, bzw Oberst Vértessy János

1.GebBrig:
bis 01.12: Oberst Lóskay Ferenc
danach: Oberst Barátossy Lajos

1.GebErsatzBrig:
Generalmajor Sziklay György

2.PzD:
bis 15.05: Generalmajor Osztovics Ferenc
danach: Gegenralmajor Zsedényi Zoltán

2.ErsatzDiv:
bis 17.09: Oberst Czlenner Imre
bis 24.11: Oberst Dobák Dénes

2.GEbBrig:
bis 01.05: Generalmajor Fehér Géza
Juni-September: Generalmajor Makray Sándor
ab 16.10: Oberst Rumy Lajos

2.GebErsBrig:
?

4.ErsDiv:
Generalmajor Tanaváry Árpád

5.ResDiv:
ab 19.04: Generalmajor Szabó László

5.ErsDiv:
Generalleutnant Kálmán Imre

6.ID:
ab 01.08: Generalmajor Karátsony László
15.11-15.12: Generalmajor Baumann István

6.ErsDiv:
Generalmajor Vukováry György

7.ID:
15.06-26.08: Generalleutnant Kudriczky István

7.ErsDiv:
Generalmajor Finta József

8.ErsDiv:
bis 08.03.45: Genralmajor dr. Temesy Béla
danach: Oberst Martsa Sándor

9.GrenzjägerBrig:
bis 01.12: Generalmajor Szász Ferenc
danach: Generalmajor Lóskay Ferenc

9.ErsDiv:
01.09-10.10: Generalmajor Mindszenty János

10.ID:
bis 15.12: Generalmajor Oszlányi Kornél
danach Generalmajore Kudriczky István, Kisfaludy József, bzw Oberst András Sándor

12.REsDiv:
bis 05.04: Generalmajor halmaji Bor Jenő
bis 28.09: Generalmajor Németh Béla
bis 25.10: Generalmajor Tömöry Jenő
bis 15.12: Generalmajor Mikófalvy Ferenc
danach: Generalmajor Baumann István

13.ID:
bis 28.09: GM Tömöry Jenő
bis 16.10: GM dr. Hankovszky Gyula
bis 20.12: GL Sövényházy-Hedricky Jenő

16.ID:
bis 15.08: GM Bardóczy Ferenc
bis 16.10: GM Vasváry József
bis 01.11: GM Karátsony László
bis 01.12: GM Mészöly Elemér
danach: Oberst Pápay Alajos

18.ResDiv:
GM Vasváry József

19.ResD:
24.04-22.10: GM Miskey László

20.ID:
bis 25.10: GM Vasváry Frigyes
bis 15.01: GM Tömöry Jenő
bis März: Oberst Fónagy János
danach: GM Tilger Ferenc

23.ResD:
bis November: GM Osztovics Ferenc
bis anfang 1945: GM FEhér Géza
danach: GM Miklóssy István

24.ID:
bis 01.06: GM Pintér Aladár
bis 27.09: GM Markóczy János
bis 12.10: Oberst Osztovics Ferenc
bis 16.10: Ob. Karlóczy Ferenc
bis 23.10: GM Tarnaváry Árpád
bis 31.01: Ob Keresztes Gyula
bis 01.04: Ob. Rumy Lajos
bis 07.04: Ob. Muzsay Ferenc

25.ID:
bis 01.07: GM Ibrányi Mihály
bis 29.07: GL Kozma István
bis 15.10: GM Hollósy-Kuthy László
bis DEz.: GL Horváth Ferenc
danach: Ob. Kalkó Gyula

27.leD:
bis 16.10: GM Zákó András
danach: GM Horváth Győző

201.leD:
GM Kisfaludy József

Div. Szt. László:
GM Szügyi László


Aus:Ungváry Krisztián: Die k.u. Armee im 2wk

mfg

alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3648
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 112994 | Verfasst am: 15.01.2007 - 21:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

einfach genial!

Danke Alex!

Was hat es mit der "Székler-Grenzwacht" auf sich? Was genau war das? Ein Stab? Eine Organisation? Ein Teil der Honvéd? Sie bestand wohl aus 7 Grenzjäger- und 27 Grenzwacht-Bataillone. Einsatzgebiet (nur???) Ostkarpathen.

Winken

Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 113025 | Verfasst am: 16.01.2007 - 10:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Die Székler Grenzwacht wurde ab dem Zeitpunkt aktiviert, als Ungarn Nord-Siebenbürgen zurückbekommen hat.
Sie bestand ausschliesslich aus Széklern (wie der Name schon sagt), und zwar erstens aus alteren Reservisten, zweitens aus jüngeren, noch nicht-eingezogenen. Offizieren, Unteroffiziere usw bestanden aus 1wk-Veteranen, Bewaffnung ebenfalls.

Aufgabe war/sollte sein, den äussersten Zipfel von Nord-siebenbürgen gegen die Rumanen zu schützen - wollten sie einmal einmarschieren. Im Frieden bestand die Grenzwacht zu teilweise aufgefüllen Stämmen, im Kriegsfall wurden die Einheiten komplett aufgefüllt (im August 1944 waren sie schon komplett aufgefüllt).

Die Grenzwacht war ein Teil der Armee, aber keine eigentliche Kampftruppe, sondern eher eine Hilfsorganisation (für die Grenzwacht, wie der Name schon sagt).

Als die Russen ab ende August angriffen, war die Székler Grenzwacht - neben den "normalen" Grenzwacht und Grenzjager-Formationen DIE Einheit, die die Hauptlast des Abwehrkampfes übernahm.

Allerdings, als die Russen immer weiter vorstiessen, lösten sich die Abteilungen selbst auf, da a, sie nicht für den Kampf gegen die sowjets gedacht waren und b, die Mannen eher nach Hause zu ihren Familien gingen um sie zu beschützen.


mfg

alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3648
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 113111 | Verfasst am: 17.01.2007 - 23:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich danke dir für die Erleuterung, Alex!

Hier nun einige Zahlen zur 7. (ung.) Sturmartillerie-Abteilung nach den Kämpfen nördlich und östlich von Makó, von September bis Oktober 1944:

Verluste:

Von der Abteilung blieben 8 Geschütze zerschossen am Kampfplatz, 10 mussten schwer beschädigt abgeschlept werden, die restlichen 12 (Sollbestand 30 Geschütze) konnten vom Werkstatt-Zug in einer Woche instandgesetzt werden.

Gefallen:
11 Offiziere (1 Batt.-Führer)
80 Unteroffiziere und Mannschaften
schwer verwundet:
3 Offiziere (2 Batt.-Führer)
45 Unteroffiziere und Mannschaften
Gesamtverluste:
14 Offiziere und 125 Unteroffiziere und Mannschaften, bei einer ursprünglichen Stärke von 29 Offizieren und 375 Unteroffiziere und Mannschaften

Dem Feind zugefügte Verluste:

67 T-34 mit Sicherheit abgeschossen
14 andere Panzerfahrzeuge abgeschossen
30 verschiedene gepanzerte Fahrzeuge abgeschossen
6 Inf.Gesch. erbeutet
2 PAK erbeutet
18 MG erbeutet

Winken

Weiß jemand mit welchen Fahrzeugen die Abteilung ausgerüstet war? Deutsche oder ungarische Sturmgeschütze?

Gruß
Tobias

Quelle:

- Franz von Adonyi-Naredy, "Ungarns Armee im Zweiten Weltkrieg - Deutschlands letzter Verbündeter"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 113119 | Verfasst am: 18.01.2007 - 09:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

die 7. hatte StuG.III.Gs.

mfg

alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3648
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 113133 | Verfasst am: 18.01.2007 - 11:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Alex,

habe ich das richtig verstanden, das die ungarischen Sturmartillerie-Abteilungen Heerestruppen waren, vergleichbar mit den deutschen s.Pz.Abt. und als Feuerwehr an Brennpunkte der Schlacht geworfen wurden?

Welche Abteilungen gab es denn?

1. Sturmartillerie-Abteilung
3. "
7. "
???

Winken

Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 113136 | Verfasst am: 18.01.2007 - 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

hallo,

Zitat:
habe ich das richtig verstanden, das die ungarischen Sturmartillerie-Abteilungen Heerestruppen waren, vergleichbar mit den deutschen s.Pz.Abt. und als Feuerwehr an Brennpunkte der Schlacht geworfen wurden?


jain.
Nach Plan sollte jede "echte" InfDiv eine Abt bekommen, was wegen der Materiallage ncith mehr voll durchgeführt werden konnte - bzw bis die Abt aufgestellt wurde, die Div schon vernichtet wurde...
Die Abt wurden deshalb meistens als Heerestruppe eingesetzt.

Die 1.Abt wurde noch 1943 aufgestellt - Zrínyi (für die 6.ID!)
mit Wirkung 01.04.1944 wurden (zuerst nur mit Personal!) die 7., 10., 13., 16., 20., 24. und 25. Abt aufgestellt.

Die 1.Abt ging mit der 1.Armee nach Galizien, abgelöst im August durch die 10. (ebenfalls Zrínyi - somit aber keine mehr für die anderen übrig!)

die 7.Abt bekam Ende August StuG III, und wurde schnellstens nach Siebenbürgen verlegt. Sie zog sich nach Budapest zurück, und wurde dort vernichtet.

Die 13., 16. und 25. Abt bekamen keine Wagen mehr, wurden als Inf eingesetzt. Sie kamen bis Budapest, inkl. der 24. (ohne Wagen) der 1. und 10. (beide aufgefüllt). Die Reste der 25. wurden dann abgezogen, um den Stamm der StugAbt der beiden SS-Div zu bilden, der Rest ging in Budapest unter.

Je eine Batterie der 16. und 24. Abt bekam ausserhalb des Kessels Hetzer, und wurde mit der 20.Abt (ebenfalls Hetzer) bis Kriegsende eingesetz.

btw: darf ich raten? du hast ein neues Buch, das zufällig die ung. Armee behandelt? Grins

mfg

alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3648
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 113144 | Verfasst am: 18.01.2007 - 14:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

richtig geraten! Grins

Zitat:
Franz von Adonyi-Naredy, "Ungarns Armee im Zweiten Weltkrieg - Deutschlands letzter Verbündeter"


Der Autor war selbst Offizier der Honvéd in der 25. Infanterie-Division!

Und da die ganze schöne Literatur zu euren Vereinen ja nur bei euch erschienen ist Böse, Angry , ist das eine der wenigen Alternativen! Zwinkern

Mit 220 Seiten leider ein bisschen grob! Traurig

Winken

Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 113155 | Verfasst am: 18.01.2007 - 15:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ist halt Schade... Als Jan-Hendrik hier war, und ich all die schönen Sachen gezeigt habe, war er völlig ausser sich Grins

Für die Verlage lohnt es sich anscheinend aber nicht, deutsche Fassungen rauszubringen...

mfg
alex

PS:
eigentlich heisst der Verein "Honvédség"
Honvéd bedeutet "Soldat" als Rang
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3648
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 113157 | Verfasst am: 18.01.2007 - 15:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

sitzt du nicht gerade an einer Übersetzung zu irgendeinem Buch? Mir war so, als hätte ich da mal was gehört!

Winken

Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 113160 | Verfasst am: 18.01.2007 - 15:45    Titel: Antworten mit Zitat

War langere Zeit in Gespräch, doch dann ist Hr Számvéber sozusagen abgesprungen...

mfg

alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Einheiten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 15, 16, 17, 18  Weiter
Seite 16 von 18

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.