Der Pz.Kpfw. V (Sd.Kfz. 171) Panther
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 53, 54, 55, 56  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Panzerfahrzeuge
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
schwarzermai
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 06.08.2005
Beiträge: 2973
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 199399 | Verfasst am: 28.05.2012 - 11:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Andi,

geliefert gar nicht, nur übergeben

siehe

12.2.1944 Befehl OKH/GenStdH/Op.Abt. an H.Gr. Nord:
- Die I./Pz.Rgt. 29 (einschl. J-Staffel mit gesamter Geräteausstattung) wird ab dem 15.2.1944 aus dem Bereich der H.Gr. Nord in den Bereich des Ob. West nach Maubert-Fontaine zur Vereinigung mit den Restteilen der I./Pz.Rgt. 29 verlegt.
- Sämtliche Pz.Besatzungen sind zunächst zum Heeres-Zeugamt Magdeburg zur Verwendung als Begleitkommandos für Panther-Nachschubtransporte in Marsch zu setzen.
- Alle noch bei der H.Gr. Nord vorhandenen 13 Panther sind durch die 11. SS-Freiw.- Pz.Gren.Div. 'Nordland' vorübergehend zu übernehmen.

http://www.panther1944.de/de/sdkfz-171-p ... -pzabt-oranienbaum-bzw-pzabt-bonord.html

danke an Martin! Gut gemacht!

Uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi 2008
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 28.09.2010
Beiträge: 403

BeitragBeitrags-Nr.: 199402 | Verfasst am: 28.05.2012 - 15:43    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Uwe
Ich hab da in den Zuweisungslisten gesucht, aber nichts gefunden.

Andi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi 2008
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 28.09.2010
Beiträge: 403

BeitragBeitrags-Nr.: 199431 | Verfasst am: 31.05.2012 - 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo
Ab wann tauchen die Panther bei der Nordland in der Gliederung auf?
Hat jemand eine Kopie für mich?
Andi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi 2008
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 28.09.2010
Beiträge: 403

BeitragBeitrags-Nr.: 200738 | Verfasst am: 23.12.2012 - 20:07    Titel: Antworten mit Zitat

Eine Frage.
Bei dem Vormarsch der Amerikaner im März 1945 durch Deutschland, überraschten sie bei Bad Hersfeld eine Pz.Abt./Reg. mit 40-50 Panthern beim entladen. 8-10 Panther entkamen.
Quelle Bettinger
Was soll das denn für ein Haufen gewesen sein?

Andi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7793
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 200745 | Verfasst am: 24.12.2012 - 11:05    Titel: Antworten mit Zitat

das hieße, sie haben 40 Panther erbeutet??

Ist mir in der US Literatur bisher nicht untergekommen. Das interesseirt mich auch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Andi 2008
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 28.09.2010
Beiträge: 403

BeitragBeitrags-Nr.: 200750 | Verfasst am: 24.12.2012 - 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

Es sollen Teile der amerik.XII und XX Korps gewesen sein, die das Entladen störten.

Andi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarioL
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 02.01.2005
Beiträge: 1988

BeitragBeitrags-Nr.: 200751 | Verfasst am: 24.12.2012 - 14:29    Titel: Antworten mit Zitat

Das klingt schon arg übertrieben.
Das einzige bisher bekannte Wrack bei Bad Hersfeld ist der Panther "312".
Ich hätte dann noch 2 Pantherwracks in Friedewald, ein paar Kilometer weiter östlich von Bad Hersfeld.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pz5panther
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 17.10.2006
Beiträge: 153
Wohnort: Alheim

BeitragBeitrags-Nr.: 200771 | Verfasst am: 25.12.2012 - 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

...und der Panther bei Bebra...

aber 40-50 Panther halte ich für ausgeschlossen. Habe mal von einer Zugentladung in Rotenburg gehört, da handelte es sich aber um Sturmgeschütze und es gab auch keinen Beweis.

Gruß Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sturmgewehr
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 29.04.2013
Beiträge: 6

BeitragBeitrags-Nr.: 201833 | Verfasst am: 30.04.2013 - 16:47    Titel: Re: Der Pz.Kpfw. V (Sd.Kfz. 171) Panther Antworten mit Zitat

Marc hat Folgendes geschrieben:
Hallo zusammen,

mir ist seit einiger Zeit aufgefallen das hier und fast überall anders immer nur über den Tiger bzw Tiger II geredet wird.
Da wird von den Tollen erfolgen der 503 oder denen von Wittmann und seinem Tiger geschrieben und erzählt, aber man leist fast nirgends was über Den Panther...
War dieser nicht so beliebt? oder woran liegt das? den leistungen nach zu urteilen müsste dieser dem Tiger ja zumindest ebenbürtig gewesen sein...
Auch wenn man die Liste der erfolgreichsten Panzerfahrer leist steht da fast nie ein Panther...


Ich denke mal, dass der Tiger durch die NS-Propaganda zum "unzerstörbaren Panzer" hochgeschaukelt wurde, der die Stärke des 3. Reiches repräsentieren sollte, dazu kamen wohl noch die Erfahrungen auf dem Schlachtfeld gegen andere feindliche Panzer.


Ob der Panther jetzt besser als der Tiger war oder nicht, ist eine andere Frage, meiner Meinung nach war er dem Tiger zumindest ebenbürtig, wenn nicht sogar besser.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bebo
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 11.12.2012
Beiträge: 60
Wohnort: Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 201844 | Verfasst am: 02.05.2013 - 20:55    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn man Berichte der ehemaligen Kommandanten der Tiger liest, waren (sind) sie von dem Fahrzeug immer begeistert, weil sie sich darin relativ sicher gefühlt hatten. Der Panther war aber sicherlich das modernere Fahrzeug, das für einen "schnelleren" Panzerkampf geeigneter war. Im Hinterhalt lauern und dann angreifen, dafür war er geeignet, und das sicherlich viel besser als der Panzer IV, der ja auch bis zum Schluss genutzt wurde. Der Tiger hingegen wurde eher als fahrbare Festung eingesetzt. Wenn die Panzer IV sich festgebissen hatten oder unter schweren Beschuss gerieten, wurden die "Dicken" dahin geschickt, um die Bresche zu schlagen. Sie trieben einen Keil in den gegnerischen Angriff und konnten im Gefecht auch schwerere Treffer wegstecken. So ist z. B. Otto Carius der Ansicht, dass der Tiger aus hervorragendem Stahl gebaut wurde und seiner Besatzung einen sehr guten Schutz geboten hat. Allerdings musste das Fahrzeug auch taktisch richtig eingesetzt werden. Da wurden wohl vielfach - gerade bei den höheren Dienstgraden - auch Fehler gemacht. Der Tiger war aber kein schnelles und bewegliches Fahrzeug, das mit jedweden Bodenverhältnissen zurechtkam. In mancherlei Hinsicht gab es sicherlich Vorteile für den Panther, der aufgrund seiner etwas schwächeren Seitenpanzerung aber wiederum nicht unbedingt als rollende Festung in ein gegnerisches Panzerrudel fahren konnte. Mit hinreichender Sicherheit wird man deine Frage also nicht beantworten können. Vielleicht fühlten sich die Tigerkommandanten einfach sicherer und waren deshalb auch bereit, ein höheres Risiko einzugehen. Man weiß halt nicht, was gewesen wäre, wenn z. B. Wittmann in einem Panther gesessen hätte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7793
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 201845 | Verfasst am: 03.05.2013 - 10:12    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wenn die Panzer IV sich festgebissen hatten oder unter schweren Beschuss gerieten, wurden die "Dicken" dahin geschickt, um die Bresche zu schlagen.


Nana, hört sich an wie in einem Landser-Magazin oder in einer DMZ-Postille.

Aufgrund der wenigen sPzAbt war ein solches Vorgehen sicher eher ein Zufall denn ein geplanter Vorfall.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Bebo
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 11.12.2012
Beiträge: 60
Wohnort: Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 201853 | Verfasst am: 03.05.2013 - 23:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hoover hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Wenn die Panzer IV sich festgebissen hatten oder unter schweren Beschuss gerieten, wurden die "Dicken" dahin geschickt, um die Bresche zu schlagen.


Nana, hört sich an wie in einem Landser-Magazin oder in einer DMZ-Postille.

Aufgrund der wenigen sPzAbt war ein solches Vorgehen sicher eher ein Zufall denn ein geplanter Vorfall.


Ein Gefechtsbericht, weder aus dem Landser noch aus der DMZ. Die genaue Fundstelle muss ich mal raussuchen. Ging um einen Kampf in einer russischen Ortschaft, bei dem bereits zwei oder drei leichtere Panzer abgeschossen waren und man sich dann entschieden hatte, zwei Tiger in den Ort fahren zu lassen. Panzer

Übrigens - die Aussage mit der höheren Beschussempfindlichkeit des Panthers gegenüber dem Tiger stammt von Dr. Bätje. Und relativ viele Tiger-Einheiten wurden an den Flanken von leichteren Panzern (III und IV) unterstützt.


Zuletzt bearbeitet von Bebo am 04.05.2013 - 10:50, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rockhound
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 31.05.2005
Beiträge: 982
Wohnort: Leverkusen

BeitragBeitrags-Nr.: 201857 | Verfasst am: 04.05.2013 - 10:42    Titel: Antworten mit Zitat

Das der Tiger besser gepanzert war als der Panther ist aber kein Geheimniss.
Ich habe Herrn Carius Buch gelesen. Sicherlich sind einige Aussage aufgrund der vergangenen Zeit etwas kritischer zu betrachten.
Und das die deutschen Panzer zum Ende des Krieges unter schlechter werdendem Panzerschutz aufgrund mangelhafter Stähle und Fertigung zu leiden hatten wird auch des öfteren beschrieben.

Der Panther war ein hervorragender Panzer, für mich der Beste in seiner Gesamtkonzeption im 2ten Weltkrieg.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gardes du Corps
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 29.09.2005
Beiträge: 1389
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 201858 | Verfasst am: 04.05.2013 - 11:19    Titel: Antworten mit Zitat

Bebo hat Folgendes geschrieben:
Im Hinterhalt lauern und dann angreifen, dafür war er geeignet,


ein Panzer ist eine Angriffswaffe, sein Vorteil liegt im Feuer und der Bewegung ... nicht im Hinterhalt

Bebo hat Folgendes geschrieben:
Sie trieben einen Keil in den gegnerischen Angriff und konnten im Gefecht auch schwerere Treffer wegstecken.


aha, einen "Keil in einen feindlichen Angriff treiben" - wieder was dazu gelernt

Bebo hat Folgendes geschrieben:
Da wurden wohl vielfach - gerade bei den höheren Dienstgraden - auch Fehler gemacht.


Fehler machen ja ohnehin nur höhere Dienstgrade. Besonders die dämlichen Stäbe* ... Würde der Landser was zu sagen haben, gäbe es keine Niederlagen

Bebo hat Folgendes geschrieben:
Man weiß halt nicht, was gewesen wäre, wenn z. B. Wittmann in einem Panther gesessen hätte.


Wittmann zeichnete sich durch seine Führungsfähigkeit und Entschlossenheit aus. Mit solchen Eigenschaften ist ein solcher Führer in/mit allen Waffen gefährlich für den Feind.


*arbeitete selbst 6 Jahre in solch einem, ein Rätsel, dass man für sowas lange die Schulbank drücken musste
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bebo
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 11.12.2012
Beiträge: 60
Wohnort: Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 201859 | Verfasst am: 04.05.2013 - 12:18    Titel: Antworten mit Zitat

Rockhound hat Folgendes geschrieben:
Das der Tiger besser gepanzert war als der Panther ist aber kein Geheimniss.

Der Panther war ein hervorragender Panzer, für mich der Beste in seiner Gesamtkonzeption im 2ten Weltkrieg.


Wenn man den passiven Schutz der Besatzung außer Acht lässt, ist das wohl richtig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Panzerfahrzeuge Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 53, 54, 55, 56  Weiter
Seite 54 von 56

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.