Verluststatistik
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Sonstiges Nichttechnische
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3759

BeitragBeitrags-Nr.: 174163 | Verfasst am: 28.07.2009 - 17:40    Titel: Antworten mit Zitat

*ALEX* hat Folgendes geschrieben:
Laut Oswald bis 01.45: 3.059 Stück Totalverlust.

Ob in den letzten 3 Monaten dann weitere 2.600 Stück abgeschossen wurden...


mfg

alex


Noch mal kurz zum Thema Pz-Verluste und den Punkt aufgreifend, reguläre Abschüsse und Verlust durch Selbstsprengung, Spritmangel etc.

Zumindest die WH dürfte doch straffe Verlustprotokolle geführt haben oder? Ich meine, es mußten Verlustberichte geschrieben werden, wenn die Feldflasche oder die Gasmaske mit Behälter verloren ging etc. Ganz zu schweigen von Verlusten der pers. Bewaffnung, Pist., Karabiner, MPi usw.

Das müßte doch noch strikter im Falle des Verlustes von gepz. Fahrzeugen gegolten haben, allein um schon klar festzustellen, welcher Panzer wurde tatsächlich abgeschossen, welcher Panzer wurde von der Besatzung aufgegeben, weshalb und was getan, um den Verlust zu vermeiden etc. . Soll heißen, da wird doch keine PzBesatzung mal eben so zurückgekommen sein, sorry Pz hatte kein Sprit mehr, tut uns leid, der stehst jetzt beim Iwan.

Gibt es solche Statistiken zu den einzelnen Pzverlusten und Pztypen? So daß man alles recherchieren und mit ziemlicher Sicherheit sagen kann, z. B. von den ca. 500 gebauten KT sind nur 100 Ausfall durch Feindbeschuß zuzurechnen, der Rest in Feindeshand gefallen oder selbstvernichtet?

Als Bsp. diese auf Seite 1 stehende List:

nach hilldebrand "zweifrontenkrieg"
haben die dt., im ganzen krieg, an panzern verloren:
Pz I--------405
Pz II-------1149
Pz 38-------1065
Pz III------4808
Pz IV------6153
Pz V-------3059
Pz VI-------1155
Tiger II-----57

Sind das jetzt die reinen Abschußzahlen? Beim KT kann ich mir das ja noch vorstellen, aber von ca. 1.400 gebauten Tiger I wurden doch nie und nimmer 1.155 angeschossen. Da müssen doch die hohen Selbstvernichtungszahlen drin sein oder?


Zuletzt bearbeitet von PIV am 28.07.2009 - 18:07, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 174165 | Verfasst am: 28.07.2009 - 18:03    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Zumindest die WH dürfte doch straffe Verlustprotokolle geführt haben oder?


Ich habe bisher persönlich exakt Nullkommanull zu Gesicht bekommen Zwinkern

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3759

BeitragBeitrags-Nr.: 174167 | Verfasst am: 28.07.2009 - 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

Jan-Hendrik hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Zumindest die WH dürfte doch straffe Verlustprotokolle geführt haben oder?


Ich habe bisher persönlich exakt Nullkommanull zu Gesicht bekommen Zwinkern

Winken

Jan-Hendrik


Ist doch eigentlich erstaunlich oder? Jeder Pups wurde in der WH protokolliert, über alles genau Buch geführt, für jeden kleinen Kampfeinsatz wurden Gefechtsberichte mit genauen Zahlen zu Verlusten, Beute etc. gemacht, aber keine Protokolle zu den eigenen Panzerverlusten, also zu den modernsten, wichtigsten und teuersten Waffensystemen des Heeres? Wirklich kaum vorstellbar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 174169 | Verfasst am: 28.07.2009 - 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

Sicher gibts so etwas in den Anlagen der KTB auf Abteilungs- oder Regimentsebene...nur der Pferdefuß ist numal, das auf der Ebene nicht sonderlich viel Aktenmaterial überlebt hat.

In den KTB der Kommandobehörden zählt (fast) nur eins: wieviele Panzer bzw. StuG waren einsatzbereit Idee

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 175217 | Verfasst am: 31.08.2009 - 07:02    Titel: Antworten mit Zitat

Aus dem Septemberheft 1972 des Freiwilligen:

http://i29.tinypic.com/2yl2nfa.jpg

Winken


Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 182234 | Verfasst am: 03.03.2010 - 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

FMS P-059 German Tank Strength and Loss Statistics

PDF-Dokument, ca. 12MB

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Irondigger
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 13.02.2010
Beiträge: 217
Wohnort: Letzebuerg

BeitragBeitrags-Nr.: 182521 | Verfasst am: 11.03.2010 - 22:02    Titel: Antworten mit Zitat

PIV hat Folgendes geschrieben:
Jan-Hendrik hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Zumindest die WH dürfte doch straffe Verlustprotokolle geführt haben oder?


Ich habe bisher persönlich exakt Nullkommanull zu Gesicht bekommen Zwinkern

Winken

Jan-Hendrik


Ist doch eigentlich erstaunlich oder? Jeder Pups wurde in der WH protokolliert, über alles genau Buch geführt, für jeden kleinen Kampfeinsatz wurden Gefechtsberichte mit genauen Zahlen zu Verlusten, Beute etc. gemacht, aber keine Protokolle zu den eigenen Panzerverlusten, also zu den modernsten, wichtigsten und teuersten Waffensystemen des Heeres? Wirklich kaum vorstellbar.


Irondigger
1980 Hat Piekalkiewitz Krieg der Panzer herausgebrach....Ich glaube beim Sudwest Verlag.Hier stehen die Deutsche Amerikanischen Brit und die verlustzahlen der Udssr drin.Desweitern kanst du in den Berichten des Oberkommandos der Wehrmacht die im Verlag fur Wehrwissenschaften Munchen herausgekommen ind Zahlemangaben finden.ISBN3.89340.063.x Das ist die Nummer4 1.1.1943 bis 31,12.1944.
Ich hoffe das hilft euch Panzer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mainlu
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 23.10.2005
Beiträge: 94

BeitragBeitrags-Nr.: 182529 | Verfasst am: 12.03.2010 - 08:34    Titel: Antworten mit Zitat

hallo,
das buch von Piekalkiewitz Krieg der Panzer hab ich, sollte interesse bestehen, werde ich bei gelegenheit mal nachsehen!
mfg
mainlu
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 183761 | Verfasst am: 05.04.2010 - 13:31    Titel: Antworten mit Zitat

zw. dem 22.6.1941 und dem 20.5.1944 haben die AOKs im Osten (inkl. Geb.AOK 20) folgende Verluste gemeldet:

- Gefallen: 759,662 (davon 25,474 Offiziere)
- Verwundet 2,834,102 (davon 73,365 "")
- Vermißt 514,044 (davon 13,421 "")

Gesamt: 4,107,808 (davon 112,260 Offiziere)

Quelle: T78R624 /Detailfehler bitte ich zu entschuldigen, Dokument ist nur schwer zu entziffern!

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 183899 | Verfasst am: 08.04.2010 - 05:54    Titel: Antworten mit Zitat

Noch mehr Verluststatistiken

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Michael1
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2005
Beiträge: 959

BeitragBeitrags-Nr.: 184952 | Verfasst am: 05.05.2010 - 20:19    Titel: Antworten mit Zitat

Cool MOSKAU, 05. Mai (RIA Novosti). Die Gesamtverluste an Bürgern der Sowjetunion im Zweiten Weltkrieg (1941 bis 1945) haben nach den jüngsten Erkenntnissen des russischen Verteidigungsministeriums 26,6 Millionen, darunter mehr als 8,6 Millionen Armeeangehörige, betragen.

Das teilte Generalmajor Alexander Kirilin, Ressortleiter im russischen Verteidigungsministerium, am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Moskau mit.

Am 9. Mai begeht Russland den 65. Jahrestag des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg. Die überprüften Angaben über die Menschenverluste sollen an diesem Tag veröffentlicht werden.

Der Ressortleiter des russischen Ministeriums präzisierte: Die Totalverluste (demographischen Verluste) des Personalbestandes der sowjetischen Streitkräfte (getötet, den Wunden erlegen oder aus der Gefangenschaft nicht heimgekehrt) haben in den Kriegsjahren 1941 bis 1945 unter Berücksichtigung der Kriegsoperationen im Fernen Osten insgesamt 8 668 400 betragen, darunter die Verluste in der Armee und Kriegsflotte 8 509 300, in den Grenztruppen des Komitees für Staatssicherheit der Sowjetunion 614 000, der Innentruppen des Innenministeriums der Sowjetunion 97 700.

Nach Kirilins Worten zählte die Rote Armee zu Beginn des Großen Vaterländischen Krieges 4,826 Millionen Mann, weitere 75 000 Mitarbeiter waren anderen Ämtern untergeordnet, wurden jedoch vom Verteidigungsministerium versorgt.

In den Kriegsjahren 1941 bis 1945 wurden insgesamt 29,5 Millionen Menschen mobilisiert.

"Am 1. Juli 1945 zählte die Armee 11,39 Millionen Angehörige, davon befanden sich 1,046 Millionen Soldaten zur Behandlung in Lazaretten", so der General.

Diese Angaben über die Verluste an Zivilisten und Militärangehörigen in der Sowjetunion im Großen Vaterländischen Krieg will das russische Verteidigungsministerium als offizielle Statistik von der Landesführung bestätigen und veröffentlichen lassen, sagte Kirilin.

Ihm zufolge hatten die Verluste der Wehrmacht in dieser Zeit sechs Millionen Soldaten, die Verluste der mit den Deutschen verbündeten Armeen 806 000 betragen.


Michael1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3759

BeitragBeitrags-Nr.: 184953 | Verfasst am: 05.05.2010 - 20:26    Titel: Antworten mit Zitat

Ihm zufolge hatten die Verluste der Wehrmacht in dieser Zeit sechs Millionen Soldaten, die Verluste der mit den Deutschen verbündeten Armeen 806 000 betragen.

Aller Nachkriegsverluste bis 1955 in den Arbeitslagern vielleicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 190849 | Verfasst am: 16.12.2010 - 09:48    Titel: Antworten mit Zitat

Verluste HGr.Süd 22.6.41-31.12.41

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 191774 | Verfasst am: 16.01.2011 - 08:55    Titel: Antworten mit Zitat

Verluste der 6.Armee im Juni 1941

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Blackwulf
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 22.04.2008
Beiträge: 80

BeitragBeitrags-Nr.: 191782 | Verfasst am: 16.01.2011 - 12:12    Titel: Antworten mit Zitat

Verluste Inf.Rgt. mot. GD im Frankreichfeldzug 1940

Offiziere

Gefallen: 8
Verwundet: 40
Vermisst: 1
gesamt: 49

Unteroffiziere
Gefallen: 41
Verwundet: 128
Vermisst: 8
gesamt: 177


Mannschaften
Gefallen: 172
Verwundet: 662
Vermisst: 48
gesamt: 882


Gesamt
Gefallen: 221
Verwundet: 830
Vermisst: 57
Zusammen: 1108

Quelle: Horst Scheibert Panzer Grenadier Division Grossdeutschland
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Sonstiges Nichttechnische Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 9 von 10

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.